Tintenstrahldrucker

Testberichte


PC go

Ausgabe 11/2018

1 Tintenstrahldrucker und 1 Laserdrucker im Duell

Die PC go hat zwei verschiedene Druckverfahren in Form von zwei Druckern gegeneinander antreten lassen. Dabei konzentrierte man sich in diesem Fall auf Geräte, die im Familienhaushalt eingesetzt sollten. Die Tintenstrahl-Fraktion wird vom Canon MX495 vertreten, für die Laserdrucker tritt der HP M281fdw an. Sowohl in Sachen Geschwindigkeit, Bedienung und Folgekosten liegt der HP vorn, knapp besser ist der Canon in den Wertungskategorien Ausgabequalität und Ausstattung. Insgesamt liegt jedoch der Laserdrucker vorn.


PC go

Ausgabe 11/2018

Die PC go vergleicht 1 Laserdrucker mit 1 Tintenstrahldrucker

Wenn im Home Office des Öfteren Papierarbeit anfällt, macht sich ein eigener Drucker bezahlt. Doch was soll es sein, Laser oder Tinte? Die PC go hat je ein Modell als Heimbürodrucker getestet. Der Kyocera M5526cdn steigt für die Laserdrucker in den Ring, als Konkurrent wurde der Brother MFC-J5730DW auserwählt. Was Geschwindigkeit angeht, überholt der Brother seinen Gegner. Kyocera punktet hingegen mit der besseren Ausgabequalität und den etwas niedrigeren Folgekosten. Gleichauf liegen die beiden Drucker bei der Bedienung und der Ausstattung. Punktetechnisch geht schlussendlich der Kyocera M5526cdn als Sieger hervor.


PC go

Ausgabe 11/2018

Je 1 Tintenstrahl- und Laserdrucker im Vergleichstest

Eine direkte Konfrontation zwischen einem Laserdrucker und einem Tintenstrahldrucker wurde von der PC go inszeniert. Die beiden Geräte wurden gewissenhaft in der Ausgabe 11/2018 getestet, doch es kann natürlich nur einen Sieger geben. Hier die Duellanten: In der rechten Laser-Ecke steht der OKI MC573dn. Die linke Tinten-Ecke wird vom Epson ET-4750 besetzt. Der erste Schlagabtausch in der Geschwindigkeit geht an den OKI. Das lässt sich der Epson jedoch nicht gefallen und er holt sich den Sieg in der Kategorie Ausgabequalität. Gleichauf liegen die beiden Kontrahenten in Sachen Bedienung. Doch nun geht es Schlag auf Schlag: Epson gewinnt bei den Folgekosten, während OKI besser ausgestattet ist. Der Punktsieg nach fünf Runden geht daher auch an den OKI MC573dn.


computerbild.de

Ausgabe 17/2016

ComputerBild vergleicht 8 Tintenstrahldrucker

Die Computerbild vergleicht 8 Tintenstrahldrucker hinsichtlich Schnelligkeit, Druck-Qualität, Funktionsumfang, Konnektivität, Userfreundlichkeit und Druckkosten und kürte den BROTHER MFC-J5720DW zum Testsieger. Er überzeugte vor allem durch seine Benutzfreundlichkeit und seine sparsame Arbeitsweise. Knapp dahinter konnte sich mit dem Gesamtprädikat 2,34 mit einem guten Funktionsumfang sowie einer guten Konnektivität das EPSON EXPRESSION XP-830 profilieren. Auch konnte das Epson in den Bereichen Schnelligkeit und Druckqualität am meisten im Testrfeld überzeugen. Auf Platz 3 fand sich mit dem BROTHER MFC-J4620DW wiederum ein Gerät aus dem Hause des Testsiegers.  Wie das erstplatzierte Gerät überzeugte der Brother-Drucker durch seine User-Freundlichkeit sowie seine Effizienz. Von den 8 getesteten Geräten erhielten dabei insgesamt 6 Tintenstrahldrucker ein "gutes" Gesamt-Prädikat, "befriedigend" schnitten der  HP OFFICEJET PRO 6960 sowie EPSON EXPRESSION XP-530 ab.


colorfoto.de

Ausgabe 10/2015

2 A3-Tintenstrahldrucker im Vergleich

Die Colorfoto-Redaktion vergleicht zwei Tintenstrahldrucker mit der Fähigkeit im A3-Format zu drucken. Dabei setzt sich der Epson Surecolor SC-P600 gegen den Canon Pixma Pro-100S durch. Dabei überzeugt der Epson die Tester mit der besseren Praxiswertung. In Sachen Bildqualität liegen beide Geräte nur einen halben Punkt auseinander, bei sehr guten Ergebnissen auf beliebigen Medien. Der Canon-Drucker ist günstiger in der Anschaffung, der Tintenvorrat geht jedoch schneller zur Neige. Der Epson ist zwar rund 270 Euro teurer, hat aber den größeren Tintentank und auch die Ausdrucke sind günstiger.


Stiftung Warentest

Ausgabe 04/2015

Stiftung Warentest vergleicht drei Tintenstrahldrucker

Stiftung Warentest nimmt drei Tintenstrahldrucker unter die Lupe und ist begeistert - allerdings nicht wegen der durchaus hohen Druckkosten. Als Sieger mit der Note 2,3 geht der Canon Maxify iB4050 hervor und liegt dabei knapp vor den beiden Zweitplatzierten mit der Note 2,4; dem Epson Expression Photo XP-55 und dem HP Officejet Pro 6230. Alle drei überzeugen mit beständigen Fotodrucken und niedrigem Stromverbrauch.


PC go

Ausgabe 02/2015

Die PCgo testet sechs Tinten-Drucker für das Home Office

Von der PC go wurden in der aktuellen Ausgabe sechs Tintenstrahl-Drucker unter die Lupe genommen. Dabei handelt es sich um Geräte der Mittelklasse, die von den Herstellern für das Home Office, also den Privatgebrauch, und kleine Büros empfohlen werden. Auf Platz 1 landet in diesem Vergleichstest der HP Officejet Pro 8620, der mit seiner schnellen Druckgeschwindigkeit und dem großem Funktionsumfang überzeugt. Platz 2 und 3 haben dieselbe Wertung bekommen: während der Brother MFC-J5720DW mit sehr guter Druckqualität glänzt, haben dem Tester am Epson WF-3640DTWF vor allem die drei Papierfächer gefallen, die ihm eine hohe Flexibilität verleihen.


PC go

Ausgabe 10/2013

Fotos zu Hause drucken - mit den getesteten Fotodruckern bei PC go halten sich auch die Kosten in Grenzen. Die beste Qualität liefert der Testsieger HP Photosmart 5520, der sich im gesamten Test keinerlei Schwächen erlaubt. Ebenfalls gut schneidet der Epson Expression Premium XP-700 ab, der jedoch die höchsten Folgekosten je gedrucktem Foto verursacht.


konsument.at

Ausgabe 04/2013

Im Vergleich von drei Tintenstrahldruckern des Verbrauchermagazins Konsument geht der HP Officejet Pro 6100 ePrinter als Sieger hervor. Er überzeugt die Redakteure mit der sehr guten Wasser- und Lichtbeständigkeit der Ausdrucke. Knapp geschlagen geben muss sich der Canon Pixma iP7250, punktet allerdings mit einem überzeugenden und schnellen Foto-Druck. Auf dem letzten Rang reiht sich der Epson Workforce WF-3010DW ein, erhält aber - wie die beiden anderen Geräte - eine "gute" Gesamtwertung.


Stiftung Warentest

Ausgabe 04/2013

3 Farbtintenstrahldrucker im Test

Das Verbrauchermagazin Stiftung Warentest hat drei Tintenstrahldrucker auf Herz und Nieren geprüft und zwei Geräte zum Testsieger gekürt. Die ersten beiden Plätze sichern sich der Canon Pixma iP7250 un der Epson Workforce WF-3010DW. Der Drucker aus dem Hause Canon punktet vor allem mit einem guten Druckergebnis und einer ordentlichen Handhabung. Der Epson begeistert die Redakteuere in erster Linie mit den guten Umwelteigenschaften und seiner Vielseitigkeit.


computerbild.de

Ausgabe 06/2012

Durch die immer beliebter werdenden Multifunktionsgeräte sind Tintenstrahldrucker mittlerweile zu echten Schnäppchen geworden. Der Testsieger unter den vier günstigen Modellen bei Computer Bild ist der Canon Pixma iP2700, der auf Wunsch randlos druckt und - nach manueller Einstellung - auch Duplexdruck unterstützt. Der HP Deskjet 1000 hingegen ist nochmals preiswerter als die ohnehin schon günstigen Konkurrenten und wird von den Testern als "Preis-Leistungs-Sieger" ausgezeichnet.


Stiftung Warentest

Ausgabe 03/2012

Wer einfach nur drucken möchte ist bei den vier getesteten Tintenstrahldruckern an der richtigen Adresse. Den Testsieg vergibt Stiftung Warentest an den Epson Stylus Office B42WD, der durchweg gute Leistungen bei geringen Tintenkosten bietet. Ebenfalls gut ist der Canon Pixma iP4950. Der Farbdrucker überzeugt mit den besten Fotoausdrucken im Test und einfachem Patronenwechsel.


FOTOTEST

Ausgabe 02/2012

Drei Fotodrucker treten im Vergleichstest von Fototest gegeneinander an. Knapp, aber verdient wird der Epson Stylus Photo R3000 Testsieger. Zu den Stärken des Epson gehört es, Medien bis zu 1,3 Millimeter Dicke verarbeiten zu können. Auf dem zweiten Platz überzeugt der Canon Pixma Pro-1 mit einer exzellenten Druckqualität. Der drittplatzierte Epson Stylus Photo R2000 kann im Schwarz-Weiß-Druck nicht mit den beiden Vergleichsmodellen mithalten.


CHIP Foto Video

Ausgabe 07/2011

CHIP Foto Video testet acht Tintenstrahl-Fotodrucker auf ihre Druckqualität bei Dokument- und Fotodrucken. Als klarer Testsieger geht dabei der Canon Pixma MG6150 hervor, der Foto- und Multifunktionsdrucker zugleich ist. Farbdrucke wirken lebhaft und Schwarz-Weiß-Ausdrucke haben eine überragende Qualität. Hinzu kommt die hohe Auflösung des Druckers, die sowohl beim Scannen als auch beim Drucken Spitzenwerte erreicht. Eine ebenfalls gute Ausstattung zu einem niedrigeren Preis - wenn auch ohne Scanner und Speicherkartenleser - bietet das Modell Pixma iP4850 desselben Herstellers. Dieses Gerät druckt ebenso schnell und qualitativ hochwertig wie der Testsieger. Das Schlusslicht bildet der Kodak ESP 7250, der leider nicht an die Qualität der Canon-Modelle heranreicht.


CHIP Foto Video

Ausgabe 07/2011

Vier Tintenstrahl- und Fotodrucker im A3-Format hat CHIP Foto Video getestet - allesamt aus dem Hause Canon und Epson. Unterschieden wird hierbei zwischen Pigment- und wasserlöslicher Tinte: Während der Testsieger Canon Pixma Pro9000 Mark II auf die wasserlösliche Variante setzt, ist es beim Zweitplatzierten Epson Stylus Photo R2880 die Pigmenttinte, die Schwarz-Weiß-Drucke so gut wirken lässt. Auch bei Farbdrucken wird ein intensives Farbergebnis erzielt. Nachteil dabei sind die relativ hohen Druckkosten, da die Kartusche bei jedem Wechsel von glänzend auf matt gewechselt werden muss und dabei viel Tinte verbraucht. Sparen kann man mit dem Viertplatzierten im Test. Der Epson Stylus Photo 1400 ist aufgrund seiner längeren Marktpräsenz etwas günstiger im Anschaffungspreis und verbraucht vergleichsweise wenig Tinte, was die Druckkosten schmälert.



Bestenliste: Tintenstrahldrucker

Alle Produkte sortiert nach der aktuellen Testsieger.de-Note in der Kategorie Tintenstrahldrucker. Die Note setzt sich zusammen aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen.