Multifunktionsdrucker

Ratgeber


Multifunktionsdrucker vereinen den Funktionsumfang von Druckern, Scannern und Kopierern in nur einem einzigen Gehäuse. Einige Geräte haben zusätzlich eine Faxfunktion. Die Vorteile davon liegen auf der Hand: Ein Gerät ist nicht nur billiger in der Anschaffung, sondern benötigt außerdem viel weniger Platz und Verbrauchsmaterialien (z.B. Papier) als mehrere Geräte.

Drucktechnologie: Laser vs. Tinte

Für private Haushalte und kleine Büros, in denen das Druckvolumen nicht besonders hoch ist, in denen aber sehr regelmäßig gedruckt wird, eignet sich in der Regel ein Gerät mit Tintenstrahltechnologie.

Tintenstrahldrucker erleben derzeit eine kleine Renaissance. Dies wird durch verbesserte Tintensysteme und Druckköpfe erreicht. Neuere Tinten verschmieren meistens nicht mehr, wenn sie mit einem Textmarker in Berührung kommen. Allerdings sollte mindestens einmal pro Woche gedruckt werden, sonst besteht die Gefahr, dass die Tinten in den Patronen eintrocknen. Billige Geräte verfügen meist nur über je eine Schwarz- und eine Farbpatrone. Höherwertige Modelle sind mit vier bis fünf Farbpatronen ausgerüstet, die einfacher auszutauschen sind. Gerade wer viele Fotos ausdrucken möchte, sollte zu einem Gerät mit Tintenstrahltechnologie greifen, denn diese produzieren kräftigere Farben. Unter 100 Euro können bereits Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker mit einem großen Funktionsumfang erworben werden.

Für Haushalte oder Unternehmen mit einem hohen monatlichen Druckvolumen kommen dagegen eher Multifunktionsgeräte mit Laserdrucker in Frage. Generell sollte man sich noch überlegen, ob es ein Farb- oder Schwarzweiß-Drucker werden soll. Wenn überwiegend Texte gedruckt werden, ist ein Monochrom-Drucker gegebenenfalls ausreichend. Bei Laserdruckern bleiben die Verbrauchskosten bei hohen Druckaufkommen in Bezug auf die einzelne Seite niedrig. Farblaserdrucker sind meistens mit drei Farb- und einem Schwarztoner ausgerüstet, die einzeln getauscht werden können, wenn sie leer sind. Einsteigergeräte finden sich hier bereits ab einem Kaufpreis von 100 Euro.

Scannen und Kopieren

Multifunktionsgeräte ersetzen oftmals einen Scanner und eröffnen auch Privatanwendern die Möglichkeit, schnell eine Kopie anzufertigen. Für hochwertige Ergebnisse sollte der Scanner daher über eine Auflösung von mindestens 1.200 dpi verfügen. Moderne Geräte können die fertigen Scans auch gleich per E-Mail an den Auftraggeber schicken oder auf einem Netzlaufwerk, in der Cloud oder auf einem mobilen Gerät speichern.
Wer viel scannt, sollte ein Gerät mit einer Duplex-Scan-Vorrichtung anschaffen, die auch Rückseiten in einem Arbeitsgang ohne manuelles Wenden der Vorlage verarbeiten kann. Diese Funktion nennt sich auch Duplex-ADF.

Ausstattung

Alle Multifunktionsdrucker sind mit einer Druck- und einer Scaneinheit ausgestattet. Der Scanner kann in der Regel auch dafür verwendet werden, Schwarzweiß- oder Farbkopien anzufertigen. Einzelne Geräte verfügen zudem über ein integriertes Faxgerät. Diese sind besonders für Firmen und Büros geeignet, in denen auch in Zeiten von E-Mails und Internet-Kommunikation nach wie vor Faxe eine wichtige Rolle bei Angeboten und Bestätigungen spielen.

Die meisten Multifunktionsdrucker sind mit einem Flachbettscanner ausgerüstet. Einige wenige hingegen mit einem Durchlaufscanner. Besitzt das Gerät ein integriertes Fax, so ist meistens auch ein automatischer Dokumenteneinzug vorhanden, der dann nicht nur für Faxaufträge, sondern auch für Scans und Kopien verwendet werden kann.
Sparen kann man nicht nur in Sachen Druckflüssigkeit, sondern auch beim Papierverbrauch. Bei reinen Textdruckaufträgen empfiehlt sich deswegen ein Multifunktionsdrucker mit Duplex-Einheit, sodass Vorder- und Rückseite zugleich bedruckt werden können.

Konnektivität

Nach wie vor werden Drucker und Multifunktionsdrucker zum größten Teil mittels USB angeschlossen. Gerade wenn ein Gerät in einem Heim- oder Firmennetzwerk eingesetzt werden soll, bieten sich Multifunktionsgeräte mit Ethernet- oder WLAN-Anschluss an. Diese beherrschen in der Regel mehrere Druckersprachen und sind für Netzwerkaufgaben bestens gerüstet.
Multifunktionsgeräte mit integriertem Wi-Fi lassen sich besonders komfortabel nutzen. Meistens stellen die Hersteller für diese Geräte auch eine App zur Verfügung, die das Drucken via Smartphones oder Tablets ermöglicht. Auch die Aufstellung wird mit der Integration des Geräts ins WLAN einfacher, da nur noch eine Steckdose und kein weiteres Kabel benötigt wird.

Für den einfachen Fotodruck sind viele Multifunktionsdrucker mit einem Kartenlesegerät ausgerüstet, das die gängigen Speicherkarten – SD oder CF-Card – auslesen kann. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Kamera direkt über PictBridge anzuschließen und die Fotos von der Kamera über diesen Standard zu drucken.

Testberichte


Stiftung Warentest

Ausgabe 04/2020

8 Multifunktionsdrucker ohne Fax-Funktion im Test

Statt den weiten Weg zum Copy Shop auf sich zu nehmen, bietet sich die Anschaffung eines Druckers für den Heimgebrauch an. Sogenannte Multifunktionsgeräte bieten neben der Druck-Funktion noch weitere Features wie Scannen und Kopieren. Acht Geräte mit diesen drei Betriebsarten wurden von der Stiftung Warentest miteinander verglichen. dabei kristallisierte sich der Epson Expression Photo XP-8600 als Sieger heraus. Das Gerät weist die beste Druckqualität auf und macht auch beim Scannen die beste Figur im Vergleichfeld. Die zweite Position belegt der HP OfficeJet 8012. Der Drucker glänzt mit seiner Vielseitigkeit und den immer noch guten Umwelteigenschaften. Auch der Epson Expression Home XP-4100 überzeugt beim Drucken, auch die Handhabung ist positiv weggekommen im Test.


Stiftung Warentest

Ausgabe 04/2020

5 Drucker zum Drucken, Kopieren, Scannen & Faxen verglichen

Multifunktionsgeräte können neben den Funktionen zum Drucken, Kopieren und Scannen auch noch das Fax-Feature aufweisen. Diese 4-in-1-Drucker sind besonders vielseitig einsetzbar. 5 dieser Maschinen wurden von der Stiftung Warentest getestet. Dabei hat sich der HP OfficeJet Pro 9010 insgesamt als das beste Gerät in der Testumgebung herausgestellt. Die Druckergebnisse können sich sehen lassen, dazu kommeneine hohe Vielseitigkeit und gute Umwelteigenschaften. Der OfficeJet Pro 8022 - ebenfalls von HP - zieht mit seinen großen Bruder in den letzten beiden Punkten fast gleich, muss aber bei den Druckerzeugnissen ein kleines bisschen mehr Federn lassen. Herausragend niedrig fallen die Tintenkosten beim HP Smart Tank Plus 655 aus. Das liegt an der Verwendung von Tintenfläschen statt komplette Tintenpatronen. Entsprechend fällt auch die Umwelteigenschaften-Note gut aus.


Heimwerker Praxis

Ausgabe 01/2020

Sägen, Fräsen, Schneiden: 7 Multifunktionswerkzeuge im Vergleich

Heimwerker Praxis hat in der Ausgabe 01/2020 sieben Akku-Multifunktionswerkzeuge getestet. Besonders die Varrito von Einhell hat überzeugt und ist als Testsieger hervorgegangen. Drei weitere Werkzeuge haben die Note 1,4 erhalten, darunter ist auch die Worx Sonicrafter WX678. Die Multifunktionswerkzeuge mussten sich in verschiedenen Disziplinen "beweisen" - neben Sägen mit unterschiedlichen Blättern auch Schaben sowie die "Eignung als Dreieckschleifer".


Stiftung Warentest

Ausgabe 09/2019

7 Kombidrucker von der Stiwa getestet

Für die Ausgabe 09/2019 wurden sieben Multifunktionsgeräte mit Laser-Drucktechnologie getestet. Alle Modelle setzen auf Monodruck, Ergebnisse bleiben also Schwarzweiß. Am besten im Vergleichstest abgeschnitten hat der HP Laserjet Pro MFP M148fdw. Er erreicht die beste Note in Sachen Vielseitigkeit, nämlich eine 1,6, und setzt sich damit auf den ersten Platz. Mit die höchste Scan-Qualität weist der Canon i-Sensys MF267dw auf (Note: 2,1). Am Ende reicht es aber nur für Platz 2. Dahinter folgt der Brother MFC-L2710DW. Das Multifunktionsgerät hat eine gute Handhabung (2,3) und lässt sich damit im Vergleichsfeld mit am besten bedienen.


PC go

Ausgabe 08/2019

5 Multifunktionsgeräte von der PC go getestet

In der Ausgabe 08/2019 der PC go wurden fünf Multifunktionsgeräte für das Büro getestet. Im Gegensatz zu einem normalen Drucker können diese Modelle außerdem kopieren und scannen, teilweise auch Fax-Nachrichten versenden und empfangen. Am besten abgeschnitten hat der Brother MFC-J6947DW. Er weist die besten Druckkosten im Testfeld auf, auch die Ausstattung ist die beste. Mit dem Preis-Leistungs-Sieger-Siegel wird der zweite Platz ausgezeichnet, der Epson WF-C5710DWF. Hier gibt es also gemessen am Preis sehr gute Qualität. Was die Qualität der Ausdrucke angeht, wird die Bestpunktzahl lediglich vom Canon Maxify MB5450 erreicht. Dafür gibt es Platz 3.


PC Magazin

Ausgabe 07/2020

Das PC Magazin vergleicht 5 Multifunktionsgeräte

Das PC Magazin vergleicht 5 Multifunktionsgeräte für Office-Umgebungen.Das beste Gerät ist im Testfeld auch das teuerste: Mit dem Brother MFC-J6930DW präsentierte sich ein "MuFu" mit einer sehr guten Gesamtleistung, ebenfalls mit einem sehr postiven Gesamteindruck positionierte sich das ungleich günstigere Epson WF-C5710DWF. Auf Platz 3: Das Gerät Canon Maxify MB5450.


Stiftung Warentest

Ausgabe 04/2019

5 Geräte zum Drucken, Kopieren und Scannen getestet

Gerade für das Heimbüro ist ein Drucker ein praktischer Begleiter. Die sogenannten Multifunktionsgeräte können aber noch mehr, in der Regel nämlich auch scannen und kopieren. Fünf Geräte mit großen Tintenbehältern wurden nun von der Stiftung Warentest in der Ausgabe 04/2019 getestet. Am besten schnitt dabei der Epson Workforce Pro WF-C5790DWF ab. Der vielseitige Drucker weist die beste Druckqualität des Testfelds auf (1,7), aber auch beim Kopiervorgang schneidet er am besten ab (2,0). Auf dem zweiten Platz folgt der Epson Ecotank ET-2750. Das Gerät beeindruckt mit seinen niedrigen Druckkosten, die mit einer 0,5 bewertet werden. Beim Drucken kommt es auf die Note 2,3 und beim Kopieren wird die 2,7 erreicht. Abschließend liegt der Canon Pixma G3501 auf der dritten Position. Auch hier überzeugen die Druckkosten (0,5). Als beste Funktion hat sich im Test das Scannen heraugestellt (2,7).


Stiftung Warentest

Ausgabe 04/2019

Die Stiftung Warentest hat 9 All-in-One-Drucker getestet

Ob für Büro oder privat, den Gang zum Copy Shop spart man sich mit der Anschaffung eines eigenen Druckers. Noch sinnvoller wird der Kauf, wenn das Gerät gleich noch kopieren und scannen kann. Neu solcher Multifunktionsgeräte wurden von der Stiftung Warentest in der Ausgabe 04/2019 getestet; der Fokus lag auf Modellen mit herkömmlichen Tintenpatronen. Aus diesem Vergleichstest geht der Canon Pixma TR8550 als Sieger hervor. Die vergebenen Werte lauten folgendermaßen: drucken 2,2 | scannen 2,1 | kopieren 2,7. Am Ende gibt es inklusive weiterer Testkriterien eine 2,4. Diese Note erreicht auch der Epson Expression Premium XP-7100. Beim Drucken kommt er auf eine 1,9, beim Scannen wurde eine 2,4 vergeben, während die Kopier-Funktion mit einer 2,2 bedacht wird. Über die Bronze-Medaille darf sich der Epson Workforce Pro WF-3720DWF freuen. Auch hier eine Übersicht über die Wertungen: 1,8 für die Druckergebnisse, 3,5 beim Scannen und eine wiederum gute Benotung (2,3) gibt es für die Kopierqualität. Gesamtergebnis: 2,5.


PC go

Ausgabe 02/2019

6 Multifunktionsgeräte von der PC go getestet

Sie können drucken, scannen und kopieren. Multifunktionsgeräte mit Farblaser-Drucktechnologie gehören zur Büro-Standardausstattung und sechs Modelle wurden nun von der PC go in der Ausgabe 02/2019 getestet. Im Teilnehmerfeld kann sich ganz knapp der Kyocera Ecosys M5526cdw von der Konkurrenz absetzen. Der Drucker brilliert vor allem bei den niedrigen Seiten- und Stromkosten. Dahinter reiht sich der HP Color LaserJet Pro MFC-M477fdw ein. Das Gerät hat viel Ausstattung und eine hochqualitative Performance vorzuweisen. Platz 3 sichert sich der Lexmark MC2425ADW. Der Multi-Laserdrucker arbeitet sehr sauber und benötigt dafür nur wenig Energie.


Stiftung Warentest

Ausgabe 09/2018

Stiftung Warentest vergleicht einen Tintenstrahl-Kombidrucker mit sechs Farblaser-Kombidruckern

Stiftung Warentest vergleicht einen Tintenstrahl-Kombidrucker mit sechs Farblaser-Kombidruckern. Platz eins sichert sich mit deutlichem Abstand der Tintenstrahldrucker Epson Ecotank ET-2750, der beim Drucken gut und bei den Tinten- und Tonerkosten als einziger sehr gut abschneidet. Auf Platz zwei landet der Canon i-Sensys MF633Cdw mit guten Ergebnissen beim Drucken und Scannen, während der Brother DCP L8410CDW auf Platz drei in den Punkten Vielseitigkeit und Umwelteigenschaften überzeugt.


computerbild.de

Ausgabe 06/2018

ComputerBild testet 10 günstige Computermäuse

Die ComputerBild testet 10 Mäuse aus dem Niedrigpreissegment. Die Ergebnisse reichen von gut bis befriedigend. Auf dem ersten Platz mit einem Testergebnis von 2,3 liegt die MW2310 von Cherry. Sie überzeugt besonders mit ihren zwei Extratasten und den langhaltenden Batterien. Auf dem letzten Platz liegt mit einem Ergebnis von 3,3 die SD-572 von Pearl. Leider sind bei dieser Maus keine Batterien enthalten, allerdings können andere Mäuse kaum günstiger sein.


PC go

Ausgabe 02/2018

4-in1-Tinten-Multifunktionsgeräte von der PCgo getestet

Multifunktionsgeräte mit 4 Funktionen können drucken, scannen und kopieren und haben zusätzlich ein Fax-Gerät integriert. Die PC go hat sich vier solcher Modelle mit Tintenstrahl-Technologie in ihr Labor geholt und sie einem ausführlichen Test unterzogen. In der abschließenden Testtabelle ganz vorne landet der Brother MFC-J6930DW. In der Druck- und der Kopierqualität erreicht er die volle Punktzahl von 25 Punkten. Aber auch die Ausstattung freut sich über die Höchstpunktzahl (20 Punkte). Nur einen Punkte weniger in der Qualität gibt es für den Epson EcoTank ET-4750. Dafür fallen die Druckkosten bei diesem Gerät am niedrigsten aus (15 von 15 Punkten). Der HP PageView Pro MFP 477dw wiederum erreicht gute Werte in allen Testkategorien und kommt so auf den dritten Platz.


PC go

Ausgabe 02/2018

3-in1-Tinten-Multifunktionsgeräte im Vergleichstest der PC go

Multifunktionsgeräte kommen entweder mit integriertem Laser- oder Tintenstrahldrucker daher. 4 Geräte mit Tintendruck mussten sich nun der PC go stellen. Herausgekommen ist eine Testtabelle, welche die getesteten Modelle in eine Rangfolge bringt. Platz 1 wird darin vom Epson EcoTank ET-3700 eingenommen. Die niedrigen Druckkosten katapultierten ihn nach ganz vorne (15/15 Punkte). Die vollen 25 Punkte bei der Druck- und Kopierqualität gibt es jedoch nur für den Canon Pixma TS8152. Damit reicht es für Platz 2. Darauf folgt der Brother DCP-J4120DW. Zwar fallen bei ihm - wie schon beim Canon-Gerät - hohe Druckkosten an, dafür überzeugen er in den anderen Wertungskriterien.


Stiftung Warentest

Ausgabe 09/2017

Stiftung Warentest vergleicht 5 Farblaser-Multifunktionsdrucker

Das Verbrauchermagazin Stiftung Warentest vergleicht fünf Farblaser-Multifunktionsdrucker und vergibt den ersten Platz an den Canon i-Sensys MF635Cx. Das Gerät überzeugt in Sachen Druck- und Scanqualität und mit seiner Vielseitigkeit. Auf dem zweiten Platz reiht sich mit deutlichem Abstand der HP Color Laserjet Pro MFP M477fdw ein, der ebenfalls mit seiner Scanfunktion sowie seiner Vielseitigkeit punktet. Den dritten Platz teilen sich der Kyocera Ecosys M5521cdw und der Samsung Xpress C480FW.


Stiftung Warentest

Ausgabe 09/2017

Stiftung Warentest vergleicht 5 Schwarzweißlaser-Multifunktionsdrucker

Das Verbrauchermagazin Stiftung Warentest vergleicht fünf Schwarzweißlaser-Multifunktionsdrucker und vergibt den ersten Platz an den HP Laserjet Pro MFP M227fdw. Das Gerät überzeugt sowohl im Scannen, als auch bei den Tonerkosten, der Handhabung, den Umwelteigenschaften und seiner Vielseitigkeit. Der zweite Platz geht mit nur knappen Abstand an den Ricoh SP 220SFNw. Dieser Multifunktionsdrucker punktet vor allem im Drucken, Scannen und seiner Handhabung. Den dritten Platz belegt der Brother MFC-1910W, während der Canon i-Sensys MF247dw auf Platz vier und der HP Laserjet Pro MFP M130fw auf Platz fünf landen.



Bestenliste: Multifunktionsdrucker

Alle Produkte sortiert nach der aktuellen Testsieger.de-Note in der Kategorie Multifunktionsdrucker. Die Note setzt sich zusammen aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen.