Stiftung Warentest

11 Kaffeevollautomaten im Test

Elf Kaffeevollautomaten in der Preisspanne von 300 bis 1300 Euro testete Stiftung Warentest auf den Geschmack von Kaffee und Cappuccino, Funktionalität, Zuverlässigkeit, Handhabung, Umwelteigenschaften und Schadstoffbelastung. Das Ergebnis: drei Maschinen sind "gut", sieben "befriedigend", eine "ausreichend". Testsieger ist die Siemens surpresso S75, die den besten Espresso liefert. Jura und Saeco präsentieren ebenfalls "gute" Modelle. Als Schlusslicht schneidet die Espresseria EA 8080 von Krups ab, neben dem schwächsten Espresso ist sie außerdem sehr laut und verursachte Schwierigkeiten im Dauertest.

Platz

Testergebnisse

Preisvergleich


1
Image for Siemens TK69009 Kaffee-Vollautomat S 75

Siemens TK69009 Kaffee-Vollautomat S 75, mit Milchsystem

Bester Vollautomat: Macht mit den besten Espresso und „guten“ Cappuccino, lässt sich einfach bedienen und reinigen, ist haltbar, unbelastet, aber laut; mit Display, Funktionstasten, Timer und Abschaltfunktion.


2
Image for Jura Ena 5

Jura Ena 5, mit Milchsystem

Stromsparer: Schmal und solide; Cappuccino wird "gut", aber Espressocrema eher dürftig; hat den geringsten Stromverbrauch; Kaffeemenge umständlich einzustellen; Brüheinheit nicht selbst zu reinigen.


3
Image for Saeco Talea RING PLUS Ramato REF.10001853

Saeco Talea RING PLUS Ramato REF.10001853

Eins und eins: Espresso und Cappuccino insgesamt "gut", Crema mittelmäßig; brüht zwei Tassen nur nacheinander; für automatisches Milchschäumen Sonderzubehör nötig; etwas umständlich zu programmieren.


4
Image for De'Longhi ESAM 5500 Perfecta Exklusiv

De'Longhi ESAM 5500 Perfecta Exklusiv, mit Milchsystem

Nicht perfekt: Mit gutem Display und einstellbarem Ein-/Ausschalten, aber Einstellen am Drehknopf ist gewöhnungsbedürftig; macht „guten“ Espresso/Cappuccino (Taste).


5
Image for AEG CG 6600 Cafe Grande

AEG CG 6600 Cafe Grande

Vielseitig: Brüht auch mehrere Tassen Kaffee (Warmhaltekanne); ansteckbarer Milchschäumer, Cappuccino-Taste; macht mit den besten Espresso, aber Heiß­wasser ist nach dem Entkalken bleihaltig.


6
Image for Gaggia Platinum Swing UP

Gaggia Platinum Swing UP

Mehr Schein als Sein: Macht mit den besten Espresso und „guten“ Cappuccino, aber zwei Tassen nur nacheinander; Tassenwärmer, motorisierte Tassenablage und Timer fehlten bei den geprüften Geräten.


7

Privileg Esperienza ESAM 3200 (Quelle)

Für Genügsame: Klassisch über Tasten und Regler zu bedienen, ohne Programmierung; Espresso und Cappuccino „gut“, aber Milchaufschäumen nur manuell; gibt nach dem Entkalken etwas Nickel ab.


8
Image for Philips HD 5730

Philips HD 5730, mit Milchsystem

Schräg: Macht mit den besten Espresso, Cappuccino per Taste, auch Latte macchiato (Taste) wird passabel, aber Glas passt nur schräg unter Auslauf; hoher Stromverbrauch; Heißwasser bleibelastet.


9

Jura Impressa C9

Vielseitig und stromsparend, aber etwas umständlich zu programmieren und die Brüheinheit lässt sich nicht selbst reinigen. Vorsicht, Allergiker: Gibt nach dem Entkalken Nickel ins Wasser ab.


10
Image for Spidem MY Coffee Rapid Steam

Spidem MY Coffee Rapid Steam

Minimalistisch: Sehr einfaches Gerät mit wenig Einstellmöglichkeiten, nur für Bohnen; brüht ungleichmäßig und zwei Tassen nur nacheinander; mit Problemen im Dauertest und umständlich zu bedienen.


11
Image for Krups EA 8080 Espresseria Automatic

Krups EA 8080 Espresseria Automatic, mit Milchsystem

Der Verlierer: Heizt lange auf, brüht den schwächsten Espresso (nur aus Bohnen und zwei Tassen nur nacheinander), Cappuccino besser; Brühgruppe nicht manuell zu reinigen, Probleme im Dauertest, sehr laut.