Filterkaffeemaschinen Vergleich, Tests und Testsieger

Sortieren & Filtern

Produktdetails

Preis
bis

Kategorie

Kundenbewertung

Hersteller

Getestet von:

Farbe:

Bestpreis von:


Sortieren nach:

Produktdetails

Preis
bis

Kategorie

Kundenbewertung

Hersteller

Getestet von:

Farbe:

Bestpreis von:

Vergleich fĂĽr Filterkaffeemaschinen


Kundenbewertungen
Kundenbewertungen
golden star golden star golden star golden star half star
(1.117)
golden star golden star golden star golden star half star
(1.044)
golden star golden star golden star golden star half star
(3.460)
golden star golden star golden star golden star half star
(527)
golden star golden star golden star golden star half star
(8.275)
golden star golden star golden star golden star half star
(450)
golden star golden star golden star golden star half star
(4.599)
golden star golden star golden star golden star half star
(1.342)
golden star golden star golden star golden star half star
(2.001)
golden star golden star golden star golden star half star
(2.526)
golden star golden star golden star golden star golden star
(9)
golden star golden star golden star golden star half star
(130)
golden star golden star golden star golden star half star
(2.646)
golden star golden star golden star golden star half star
(11.590)
golden star golden star golden star golden star half star
(3.345)
golden star golden star golden star golden star gray star
(448)
golden star golden star golden star golden star gray star
(168)
golden star golden star golden star golden star half star
(2.808)
golden star golden star golden star golden star half star
(1.822)
golden star golden star golden star golden star half star
(1.562)
Anzahl Tassen
Anzahl Tassen 10 10 10 10 8 15 10 12 10 5 10 - 10 - 8 8 10 8 10 10
Fassungsvermögen (Wasserbehälter) in l
Fassungsvermögen (Wasserbehälter) in l - - - 1,25 - 1,2 1,4 1 1,25 0,6 1,4 1,1 l 1,25 - - 1 1,38 1 - 1,2
Integriertes Mahlwerk
Integriertes Mahlwerk nein nein nein nein nein nein nein nein nein nein - - nein - nein nein nein nein ja nein
Leistung in W
Leistung in W 1000 1080 - - 1000 1000 1050 850 1520 870 - - 850 1.000 Watt 1000 - 1000 1050 1000 1050
Farbe
Farbe silber schwarz schwarz silber schwarz, silber schwarz, grau schwarz schwarz schwarz silber schwarz - schwarz - schwarz silber schwarz schwarz schwarz, silber schwarz
Kannentyp
Kannentyp Glaskanne Glaskanne Isolierkanne Glaskanne - Isolierkanne - Glaskanne - Isolierkanne - mit Thermokanne - - Isolierkanne Isolierkanne - Isolierkanne Glaskanne -
Preis
Preis 45,90 € 59,00 € 91,00 € 83,99 € 56,40 € 59,38 € 29,99 € 117,90 € 214,99 € 64,99 € 140,00 € 61,53 € 62,99 € 73,99 € 64,36 € 99,97 € 47,99 € 35,38 € 114,78 € 54,99 €
Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt

Kaufberatung fĂĽr Filterkaffeemaschinen


Das Wichtigste zu Kaffeefiltermaschinen in KĂĽrze

  • Gute Kaffeemaschinen mĂĽssen nicht immer teuer sein. Entsprechende Modelle sind bereits ab 30 Euro erhältlich
  • Wer seinen Kaffee möglichst lange genieĂźen möchte, sollte eine isolierte Kanne favorisieren
  • Eine regelmäßige Reinigung spart Energie und erhöht die Lebensdauer des Gerätes

Kaffeevollautomaten, Kapsel- und Padmaschinen waren die Verkaufsrenner in den letzten Jahren, Filterkaffeemaschinen dagegen verpönt, galten als antiquiert und von gestern. Langsam aber sicher schütteln die Filtermaschinen den Staub der vergangen fünf bis zehn Jahre wieder ab und treten einen neuen Siegeszug an. Sicherlich auch deswegen, weil sie mit mehr Funktionen ausgerüstet sind – von der Zeitschaltuhr bis zum Mahlwerk ist nun bei machen Modellen alles an Bord. So ist und bleibt die Filterkaffeemaschine einer der einfachsten Wege, um Filterkaffee aufzubrühen.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Kaffeefiltermaschine?

Vorteile:

  • Recht simpel aufgebaut und dadurch lange haltbar
  • Im Vergleich zu anderen Kaffeemaschinen gĂĽnstig
  • Kaffeedosierung frei wählbar

Nachteile:

  • Nutzerinnen und Nutzer mĂĽssen Bauteile relativ oft reinigen
  • Wassermenge und Geschwindigkeit der Zubereitung nicht regulierbar

Wie funktioniert eine Filterkaffeemaschine?

Die zentralen Bestandteile einer Filterkaffeemaschine sind der Zentralheizkörper, ein Wasserbehälter sowie ein Heißwasserkopf. Das eingefüllte Wasser im Wasserbehälter läuft durch ein Loch am unteren Ende des Behälters in einen Schlauch. Da der Heizkörper in unmittelbarer Nähe zum Wasserschlauch steht, erhitzt er das Wasser. Dieses fließt bei entsprechenden Temperaturen in den Heißwasserkopf. Der Kopf verteilt das Wasser gleichmäßig über den Kaffeesatz. Kommt das Pulver mit dem Wasser in Berührung, löst es sich im Wasser und fließt durch ein Loch am unteren Ende des Filters in die entsprechende Kanne. Ein kleiner Teil des Kaffees ist nun fertig. Dieser Vorgang wiederholt sich so lange, wie noch Wasser im Behälter ist.

Welche Art der Kaffeemaschine benötige ich?

Wer vor dem Kauf einer neuen Kaffeemaschine steht, sollte zunächst für sich die Frage klären, wie viel Kaffee er damit an einem Tag zubereiten möchte. Trinker von wenig Kaffee und Singlehaushalte kommen oftmals schon mit einer Maschine aus, die nur drei bis sechs Tassen mit einem Brühvorgang zubereitet. Für einen größeren Haushalt oder mehr Kaffeebedarf sollte es dagegen ein Gerät mit einer Füllmenge von zehn bis zwölf Tassen sein. Vor allem größere Filterkaffeemaschinen weisen auch einen größeren Funktionsumfang auf. Neben einem Ein-/Ausschalter können sie mit Aromawahl, Reinigungsautomatik oder Timer ausgerüstet sein. Gerade Modelle mit Zeitvorwahl verfügen in der Regel auch über ein LC-Display. Wem das Aroma von bereits gemahlenem Kaffee nicht für sein Geschmackserlebnis ausreicht, wird sicher zu einer Kaffeemaschine greifen, die über ein Mahlwerk verfügt. Dank der integrierten Kaffeemühle benötigen sie keine weitere Kaffeemühle mehr. Über eine Programmautomatik kann die Kaffeemühle zum Teil so programmiert werden, dass früh morgens die Bohnen für den ersten Kaffee bereits gemahlen sind.

Welcher Filter ist der Beste?

Bei dem Kauf einer Filterkaffeemaschine steht man immer vor der Wahl der passenden Filter – und die Geister scheiden sich nicht an der Größe des Filters, sondern vielmehr am Material. Papierfilter gegen Permanentfilter? Papierfilter, die meistens in der Größe 1x4 zum Einsatz kommen, brillieren damit, dass sie den eigentlichen Kaffeegeschmack nicht verfälschen. Jedoch ist der Lebensverbrauch an Papierfiltern recht hoch. Für die Permanentfilter sprechen zum einen eine massive Kostenersparnis, zum anderen weniger Müll. Allerdings muss man den Filter jedes Mal sorgfältig reinigen, sonst können sich Ablagerungen aus Kaffeeresten und –ölen bilden, die den Geschmack erheblich trüben. Zudem gilt es immer zu beachten, dass das Kaffeepulver nicht auf Dauer den Ausfluss verstopft oder verengt. Praktischerweise lassen sich die Filter über einen Schwenkmechanismus ausklappen. Alternativ kann der Deckel der Kaffeemaschine angehoben und der Filter entnommen werden. Ein Filterbehälter sollte zudem immer über eine Tropfstopp-Funktion verfügen, die verhindert, dass der frisch gebrühte Kaffee unten aus dem Filter läuft, wenn kein Auffangbehältnis darunter steht.

Welche Kanne braucht man?

Die Art der Kanne sollte einem auch einen Gedanken wert sein. Wer seinen Kaffee recht bald nach dem Aufbrühen trinkt, dem reicht sicherlich eine einfache Glaskanne. Diese sind meistens mit einer Skala ausgerüstet, an der die Füllmenge abgelesen werden kann. Dem Genusstrinker dagegen, der sich beim Kaffeetrinken Zeit lassen möchte, sei zu einer Thermokanne geraten. Diese bestehen meist aus Edelstahlhülle und Glasinnenseite, so dass das braune Gebräu lange warmgehalten werden kann. Soll es eine Glaskanne sein und der Kaffee trotzdem lange heiß sein? Dann ist eine Wärmehalteplatte sinnvoll. Diese befindet sich in dem Boden der Maschine unterhalb der Kanne. Die Platte beheizt den fertigen Kaffee trotz fehlender Isolierung und hält ihn so konstant genießbar.

Ist die Bohnenqualität, die Qualität des Wassers und die Brühtemperatur wichtig?

Einen guten Kaffee macht nicht nur eine hochwertige Kaffeemaschine aus. Bedeutend sind auch die Qualität der Bohnen und des Wassers sowie die Wassertemperatur beim Aufbrühen. Die ganzen Bohnen können entweder von Hand mit einer klassischen Kaffeemühle gemahlen werden oder aber von einem integrierten Mahlwerk. Die Wasserqualität kann mit einem Filter im Wassertank verbessert werden. Mit diesem Filter lassen sich dem Wasser Kalk oder Schwebstoffe einfach entziehen. Die ideale Brühtemperatur für Kaffee liegt zwischen 92 und 96 Grad. Das schonendste Verfahren für das Kaffeebrühen bieten Maschinen mit Direkt-Brüh-Verfahren an. Mit diesem lässt sich das Maximum an Geschmack aus den gemahlenen Bohnen herausholen.

Wie kann man bei einer Kaffeemaschine Strom sparen?

Im Vergleich zu seiner Nutzungszeit brauchen die Maschinen den meisten Strom in Standby. Daher ist es ratsam, den Automaten direkt nach der Nutzung abzuschalten. Ist dies nicht möglich und eine Abschaltautomatik vorhanden, ist diese so einzustellen, dass sie kurze Zeit nach der Nutzung greift.

Zudem spart auch eine regelmäßige Reinigung der Maschine Energie. Unter anderem der Zentralheizkörper der Maschine arbeitet im verschmutzen Zustand weniger effizient und benötigt mehr Energie.

Welche Sonderfunktionen sind sinnvoll?

Falls nicht nur ein Standard-Funktionsumfang gewünscht ist, bieten die unterschiedlichen Hersteller eine Reihe verschiedener Sonderfunktionen an, die die Bedienung bequemer und die Lebensdauer der Maschine länger machen sollen.

Hierzu zählen vor allem automatische Entkalkungsprogramme und abnehmbare Filterhalter. Durch abnehmbare Teile der Maschine und eine automatisierte Bereinigung von Kalk fällt die Reinigung einfacher und es fallen insgesamt weniger Reparaturen an.

Wer viel Wert auf Bequemlichkeit und Zeitersparnis legt, sollte darauf achten, dass die entnehmbaren Teile spülmaschinenfest sind. Dies erspart wertvolle Zeit bei der Reinigung. Zudem führt ein Tropfstopp dazu, dass Kaffee nicht nachträglich aus der Maschine läuft.

Das sind die beliebten Hersteller unter den Kaffeefiltermaschinen

Einer der bekanntesten Hersteller von Filterkaffeemaschinen ist Melitta. In den von uns aggregierten Filterkaffeemaschinen-Tests schneiden die Geräte in der Regel gut ab. So erhält die Melitta Look Perfection 1025-06 vom ETM Testmagazin (01/2022) mit 1,5 die Gesamtnote „sehr gut“. Sie überzeugt mit einem leichten Handling und einem abnehmbaren Wassertank. Ebenfalls gut ist das integrierte Entkalkungsprogramm. Nachholbedarf besteht bei der Glaskanne. Hier fehlt laut dem ETMTestmagazin leider eine Skala.

Auch die deutsche Marke AEG ist ein beliebter und bekannter Produzent für Filterkaffeemaschinen. Hier ist vor allem die AEG CM4-1-6ST zu empfehlen. Sie punktet ebenfalls mit einer einfachen Bedienung sowie einem einstellbaren Aroma. Kritik übt das ETM Testmagazin (01/2021) an der fehlenden Timer-Funktion. Insgesamt reicht es für trotz des fehlenden Timers für die Testnote „sehr gut“ (1,5). Weitere bekannte Hersteller sind Krupp, Braun oder WMF.


Das sind die Testsieger und beliebten Produkte bei den Kaffeefiltermaschinen

Sage Appliances SDC450 Präzisions-Kaffeemaschine The Precision Brewer Thermal: Testsieger beim ETM Testmagazin (01/2021)

zum Produkt

Wer auf der Suche nach einem Testsieger mit edler Optik ist, sollte sich die Sage Appliances einmal näher anschauen. Sie fällt in den Filterkaffeemaschinen-Tests neben ihrer Metall-Optik insbesondere durch eine Vielfalt von Funktionen- und Einstellungsmöglichkeiten auf. Für potenzielle Nutzer und Nutzerinnen, die keinerlei englische Sprachkenntnisse haben, ist die Sage nicht geeignet, da die komplette Menüführung in englischer Sprache gehalten ist.

Note vom ETM Testmagazin: 1,2

Pro:

  • Edle Optik
  • Funktionsumfang

Contra:

  • MenĂĽfĂĽhrung

KitchenAid 5KCM1209 EOB Filterkaffeemaschine: Testsieger beim ETM Testmagazin (01/2021)

zum Produkt

Mit einem Preis von knapp ĂĽber 100 Euro ist die KitchenAid nur halb so teuer wie das Modell von Sage. Hier kann die Optik zwar weniger ĂĽberzeugen, dies ist angesichts des Kaufpreises jedoch nicht entscheidend. Die Amerikaner punkten dafĂĽr in den Filterkaffeemaschinen-Tests mit einem abnehmbaren Tank und einem Timer.

Note von ETM Testmagazin: 1,3

Pro:

  • Timer
  • Abnehmbarer Tank
  • Kaffeedosierung einfach

Contra:

  • Keine

Graef FK512EU Filterkaffeemaschine: Im Filterkaffeemaschinentiermaschinen-Test des ETM-Testmagazin

zum Produkt

Das Modell von Graef ist mit knapp 75 Euro deutlich günstiger und erhält vom ETM Testmagazin ebenfalls die Note „sehr gut“. Auch wenn es keine große Anzahl an Sonderfunktionen gibt, die Vorbrüh-Funktion und die lange Warmhaltezeit überzeugen die Fachpresse.

Note beim ETM Testmagazin: 1,5

Pro:

  • Warmhaltezeit
  • VorbrĂĽhen möglich

Contra:

  • Keine

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Filterkaffeemaschinen in Kurzform/strong>

Welche ist die beste Filterkaffeemaschine?/p>

In den Filterkaffeemaschinen-Tests dĂĽrfen sich Sage und die KitchenAid ĂĽber Testsiege freuen. 2019 ĂĽberzeugt die Gastroback 42706 im ETM Testmagazin (01/2019) und ist Testsieger.

Wie funktioniert eine Filterkaffeemaschine?

Durch ein Heizelement wird Wasser erhitzt und über dem Kaffeepulver verteilt. Dieses löst sich mit dem Wasser und fließt durch einen Filter in die Kaffeekanne.

Welche Hersteller sind die Besten?

In den Filterkaffeemaschinen-Tests 2021 schneiden vor allem Sage und KitchenAid besonders gut ab. Auch Grundig oder Severin erreichen gute Ergebnisse.

Braucht man eine isolierte Kanne?

Wer seinen Kaffee möglichst lange warmhalten will, muss zu einer isolierten Kanne oder einer Wärmeplatte in der Maschine greifen. Eine isolierte Kanne ist dabei deutlich energiesparsamer als die Nutzung einer Glaskanne mit Wärmeplatte.

Welche Kaffeefiltermaschine hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?

Mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugt die Grundig KM5620. Sie kostet 30 Euro und erhält mit einer Testnote des ETM-Testmagazins von 1,6 immer noch ein richtig gutes Ergebnis und liegt nur knapp hinter den Modellen im oberen zweistelligen Bereich.

Wie viel kostet eine Filterkaffeemaschine?

GĂĽnstige Maschinen liegen bei etwa 30 Euro. Dies ist der untere Bereich des Preissegmentes. Gehobene Modelle kosten circa 100 Euro. Wer nach Premium-Modellen der Oberklasse sucht, kann mehrere Hundert Euro ausgeben.