PC-Lautsprecher Vergleich, Tests und Testsieger

Beliebte PC-Lautsprecher auf einen Blick

Filter

FILTER


Preis

Kategorie

Hersteller

Getestet von:

Bestpreis von:

Kundenbewertung
FILTER

FILTER


Preis

Kategorie

Hersteller

Getestet von:

Bestpreis von:

Kundenbewertung

Kaufberatung f├╝r PC-Lautsprecher


Das Wichtigste zu PC-Lautsprechern in K├╝rze

  • Klassische PC-Lautsprecher verf├╝gen ├╝ber zwei Boxen und werden ├╝ber einen AUX-Anschluss mit dem PC verbunden
  • PC-Lautsprecher gibt es in ganz einfacher Ausf├╝hrung bis hin zum Surround-System mit immersivem Sound
  • Wer einen satten Sound m├Âchte, sollte zu einem System mit externem Subwoofer greifen
  • PC-Lautsprecher-Tests zeigen, dass ein guter Klang nicht teuer sein muss. Die Logitech Z407 sind beispielsweise f├╝r unter100 Euro erh├Ąltlich
  • Die bekanntesten PC-Lautsprecher Hersteller sind Logitech, Bose und Creative

Welche Arten von PC-Lautsprechern gibt es?

Die einfachste Unterscheidung von PC-Lautsprechern liegt in der Anzahl an Lautsprechern und Subwoofern. Dabei wird dies ├╝ber eine Zahl im x.x Format gekennzeichnet. Die erste Zahl steht dabei f├╝r die Anzahl an Lautsprechern. Die g├Ąngigen Anzahlen sind 2 oder 5. Allgemein gilt: je mehr Lautsprecher vorhanden sind, desto besser ist in der Regel die Klangqualit├Ąt.

Die zweite Zahl steht f├╝r den Subwoofer. Hier unterscheidet man lediglich zwischen 1 (vorhanden) und 0 (nicht vorhanden). Ein Subwoofer ist f├╝r die tiefen Tonfrequenzen, also den Bass zust├Ąndig. Ohne genauere Details ist ein 5.1 System f├╝r die Klangqualit├Ąt am besten. Auch Soundbars lassen sich h├Ąufig als PC-Lautsprecher verwenden. Sie bieten einen virtuellen Raumklang. Meistens k├Ânnen sie klanglich mit kompletten Systemen jedoch nicht mithalten.

Welche Kriterien sind beim Kauf wichtig?

Verbindungsart

Auch wenn der Klang f├╝r PC-Lautsprecher am wichtigsten ist, sollte Nutzerinnen und Nutzerinnen zun├Ąchst feststellen, welche Anschl├╝sse verf├╝gbar sind. Grob ist der Markt in kabelgebundene und kabellose Systeme unterteilt. Kabellose Systeme werden meistens ├╝ber Bluetooth verbunden. Daf├╝r muss der PC oder Laptop ebenfalls ├╝ber Bluetooth verf├╝gen. Die Ger├Ąte sind mobil und nicht durch die L├Ąnge des Kabels ├Ârtlich gebunden. Bluetooth-Lautsprecher bieten auch den Vorteil, flexibel von verschiedenen Ger├Ąten genutzt werden zu k├Ânnen. Klanglich sind die klassischen kabelgebundenen PC-Lautsprecher aber h├Ąufig ├╝berlegen. Wer die Lautsprecher ausschlie├člich am PC verwendet, ist auch nicht auf eine hohe Flexibilit├Ąt angewiesen.

Welche Anschl├╝sse gibt es?

Klinkenanschluss: Die bei PC-Lautsprechern weitverbreitetste Anschlussart ist der Klinken- beziehungsweise AUX-Anschluss. Ein laut PC-Lautsprecher-Tests guter Vertreter ist der Logitech Z623. Die allermeisten Endger├Ąte sollten ├╝ber mindestens einen AUX-Anschluss verf├╝gen. Voraussetzung ist eine im PC eingebaute Soundkarte. Das ist bei fast allen Desktop-PCs der Fall und auch viele Notebooks verf├╝gen ├╝ber den Anschluss. Sollte jedoch keine Soundkarte vorhanden sein, ist ein PC-Lautsprecher mit USB-Verbindung eine Alternative.

USB-Anschluss: PC-Lautsprecher, die ├╝ber USB angeschlossen werden, erf├╝llen meistens die Funktion einer Soundkarte und funktionieren daher auch ohne im PC vorhandene Hardware. Ein gro├čer Nachteil an der Verbindung ├╝ber USB ist die begrenzte Anzahl an USB-Steckpl├Ątzen. Viele externe Ger├Ąte wie M├Ąuse, Tastaturen oder Laufwerke belegen einen USB-Slot. Den Klinkenanschluss benutzen in der Regel nur Audioger├Ąte. Der Razer Nommo 2.0 Gaming Lautsprecher verf├╝gt sowohl ├╝ber einen Klinkenanschluss als auch einen USB-Anschluss

Bluetooth: Bluetooth-Lautsprecher sind auch f├╝r den PC auf dem Vormarsch. Voraussetzung ist ein PC mit Bluetooth. Die Technologie ist heutzutage aber fast ├╝berall Standard. Auch wenn der Sound h├Ąufig nicht mithalten kann, gibt es auch Bluetooth-PC-Lautsprecher wie den Razer Leviathan mit 5.1 Klang. Der gro├če Vorteil: Auch Smartphones und Tablets k├Ânnen auf den PC-Lautsprecher zugreifen. So m├╝ssen Nutzerinnen und Nutzer nicht f├╝r jedes Mal Musik h├Âren den PC starten.

Cinch: Der Cinch-Anschluss ist heutzutage weniger verbreitet. Er ben├Âtigt zwei Anschlussm├Âglichkeiten. Entweder besitzt der PC zwei solcher Anschl├╝sse oder ein Adapter f├╝hrt die beiden Kabel zu einem zusammen. Es gibt eigentlich keinen Grund, sich f├╝r einen exklusiven Cinch-Anschluss zu entscheiden.

Wegesystem: Wieviele Lautsprecher brauche ich?

Hinter dem Wort Wegesystem steckt die Anzahl an Lautsprechern. Die g├Ąngigen Varianten sind zwei oder f├╝nf Lautsprechern. Dies wird mit der Bezeichnung 2.x oder 5.x gekennzeichnet. So ist schnell zu erkennen, ├╝ber wie viele Lautsprecher der PC-Lautsprecher verf├╝gt.

2.x-Systeme: Bei den meisten Standard-PC-Lautsprechern handelt es sich um 2.0- oder 2.1-Ger├Ąte. 2.0 ist auch als Stereo bekannt. Bei 2.1-Systemen kommt zu den beiden Lautsprechern auch noch ein Subwoofer. Der Subwoofer unterst├╝tzt die tiefen Kl├Ąnge und sorgt so f├╝r einen besseren Bass. Wer nicht die h├Âchsten klanglichen Anspr├╝che hat, kann mit 2.0-Lautsprechern wie den Speedlink Daroc bereits sehr g├╝nstig PC-Lautsprecher erwerben. Teurere 2.0-Lautsprecher, wie der Razer Nommo 2.0 Gaming Lautsprecher, bieten auch mit lediglich zwei Lautsprechern guten klaren Klang.

Nutzerinnen und Nutzer, die viel Musik h├Âren und Wert auf einen guten Bass legen, k├Ânnen ein System mit Subwoofer in Erw├Ągung ziehen. Mit dem Wavemaster MOODY gibt es bereits gut Produkte ab 90 Euro. Geschulte Ohren sollten jedoch etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Produkte wie der Logitech G560 Lightsync kosten zwar deutlich mehr, bieten aber auch ein deutlich besseres Klangerlebnis.

5.x-Systeme: Nutzerinnen und Nutzer, die ihre PC-Lautsprecher h├Ąufig f├╝r Filme und Videospiele nutzen, k├Ânnen ├╝ber die Anschaffung eines Surround-Systems nachdenken. Dabei kommen mindestens 5 oder mehr Boxen zum Einsatz. Die Platzierung um die Sitzposition garantiert ein immersives Klangerlebnis. 5 Lautsprecher ben├Âtigen jedoch um einiges mehr Platz. Nutzerinnen und Nutzer sollten vor dem Kauf also pr├╝fen, ob die r├Ąumlichen Gegebenheiten ein Surround-System zulassen. Soundbars wie der Razer Leviathan bieten Surround-Sound auch mit nur einem Lautsprecher an. Das immersive Erlebnis ist aber besser, wenn der Sound tats├Ąchlich von mehreren Ger├Ąten kommt.

Auch bei den 5.x-Lautsprechern gibt es die M├Âglichkeit, sowohl PC-Lautsprecher mit Subwoofer als auch ohne zu erwerben. Im Schnitt sind dabei die Produkte ohne Subwoofer wie der NUMAN 5.0 kosteng├╝nstiger als Systeme wie das Logitech Z906 5.1 Sound System mit Subwoofer. Allerdings gibt es auch hier mit dem Trust Gaming GXT 658 Tytan 5.1 kosteng├╝nstige Alternativen.

Ist das Erlebnis bei Filmen und Videospielen eine der h├Âchsten Priorit├Ąten, sollte definitiv ein System aus 5 PC-Lautsprechern mit Subwoofer in Betracht gezogen werden. Die tiefen B├Ąsse k├Ânnen das Gaming- und Fernseh-Erlebnis noch einmal deutlich aufwerten.

Klangqualit├Ąt

Teurer bedeutet zwar nicht immer besser: PC-Lautsprecher-Tests zeigen jedoch, dass die High-End-Produkte auch meistens die mit dem besten Klang und den meisten Einstellungsm├Âglichkeiten sind. Trotzdem bleibt die Klangqualit├Ąt etwas sehr Subjektives. Objektive Daten, wie die Frequenz, sind sehr abstrakt. Was allgemein festzustellen ist, dass mit einer h├Âheren Anzahl an Lautsprechern das allgemeine Erlebnis steigt. Gute 2.0 oder 2.1-Boxen k├Ânnen aber auch schon ein sehr ansprechendes Klangerlebnis bieten. ┬á

Subwoofer: ja oder nein?

Der Subwoofer ist f├╝r die tiefen Frequenzen zust├Ąndig. Ein Subwoofer bietet sich an, sobald man ├╝ber den PC-Lautsprecher regelm├Ą├čig Musik h├Ârt und Filme genie├čt. Eine Box nur f├╝r den Bass erh├Âht die Qualit├Ąt des Tieftonfundaments erheblich. Dadurch wirken die Geschehnisse auf dem Monitor wuchtiger. Auch f├╝r Gaming ist ein externer Subwoofer von Vorteil. 2.1-Systeme wie der Logitech G560 Lightsync und 5.1-Systeme wie der Logitech Z906 5.1 Sound System kommen mit einem externen Subwoofer.

Frequenzbereich

Der Frequenzbereich beschreibt die Frequenzen der Audiowellen. Das menschliche Ohr kann normalerweise Frequenzen zwischen 20 und 20.000 Hertz wahrnehmen. Allgemein gilt, dass eine h├Âhere Breite an Frequenzen den Output komplexer macht. 20.000 Hertz bieten eigentlich alle PC-Lautsprecher an. Nach unten hin gibt es Unterschiede zwischen mindestens 20 Hertz wie bei dem Logitech Z120 und 120 Hertz wie bei dem HAMA Sonic Mobil und mehr. F├╝r das ungeschulte Ohr sollte der Frequenzbereich jedoch nicht ausschlaggebend sein.

Lautsprechergeh├Ąuse und Gr├Â├če

Beim Geh├Ąuse gilt es zwischen Klang und Platz abzuw├Ągen. In der Regel gilt, je gr├Â├čer ein Geh├Ąuse ist, desto besser k├Ânnen vor allem tiefe T├Âne erzeugt werden. Dies liegt an der h├Âheren Resonanzf├Ąhigkeit. Da PC-Lautsprecher meistens auf dem Schreibtisch stehen, gilt es nat├╝rlich den vorhandenen Platz zu ber├╝cksichtigen. F├╝r ein 5.x-System ist nicht nur der vorhandene Platz auf dem Schreibtisch, sondern auch der Platz in den Raumecken zu ber├╝cksichtigen.

Bedienung

Die meisten PC-Lautsprecher verf├╝gen lediglich ├╝ber Regler an den Boxen selbst. Der Razer Nommo 2.0 Gaming Lautsprecher zum Beispiel verf├╝gt ├╝ber einen Regler f├╝r Lautst├Ąrke und Bass. Beim Logitech Z407 existiert ein externes Bedienelement. Je nachdem, wo die Boxen stehen, kann es umst├Ąndlich sein, an sie heranzukommen. Hier kann ein externes Bedienelement helfen. Lautsprecher wie der Edifier R1700BT, die ├╝ber etwas mehr Einstellungen verf├╝gen, besitzen h├Ąufig eine Fernbedienung, mit der Nutzerinnen und Nutzer die Einstellungen w├Ąhlen k├Ânnen.

Einstellungsm├Âglichkeiten

Die verschiedenen Einstellungsm├Âglichkeiten sind vor allem f├╝r anspruchsvollere Nutzerinnen und Nutzer relevant. Neben der Lautst├Ąrke besitzen viele Produkte auch die M├Âglichkeit, die tiefen und/oder hohen T├Âne einzustellen. Das sind auch die wichtigsten Einstellungen, die f├╝r Musik- oder Filmexperten da sein sollten. Ger├Ąte wie der Edifier R1700BT, die mehrere Audioeing├Ąnge haben, verf├╝gen auch noch ├╝ber Einstellungen bez├╝glich der Audioquelle.

Im PC-Bereich immer beliebter wird die sogenannte RGB-Beleuchtung. Dabei handelt es sich um eingebaute LEDs, die in den verschiedensten Farben ein stimmungsvolles Licht erzeugen. Was viele vielleicht vor allem von Tastaturen und PC-Geh├Ąusen kennen, gibt es auch in Lautsprechern wie dem Logitech G560 Lightsync. Die Einstellung der Farben erfolgt h├Ąufig ├╝ber ein separates Programm.

Welcher PC-Lautsprecher passt zu mir?

Ich benutze meine PC-Lautsprecher nur sehr vereinzelt: Bereits f├╝r kleines Geld lassen sich PC-Lautsprecher erwerben, die ihren Zweck erf├╝llen. Nutzerinnen und Nutzer sollten sich jedoch bewusst sein, dass f├╝r kleines Geld auch nicht viel mehr als der reine Zweck drin ist. Gute Produkte in dieser Kategorie sind der Edifier R12U und der Logitech Z120.

Ich benutze meine PC-Lautsprecher vor allem zum Musik h├Âren: Musikliebhaber sollten schon etwas mehr f├╝r ihre PC-Lautsprecher ausgeben. Dabei gilt vor allem die Entscheidung zu treffen ob Subwoofer oder nicht. Produkte wie der Razer Nommo 2.0 Gaming Lautsprecher erzeugen auch ohne Subwoofer ordentliche Tiefen. Wem das nicht ausreicht, der sollte zu Produkten wie dem Logitech Z407 oder Logitech Z623 greifen.

Ich bin Gamerin oder Gamer: F├╝r Gamerinnen oder Gamer, die vor allem kompetitive Online-Spiele spielen, bei denen Sound eine gro├če Rolle spielt, sollten sich wahrscheinlich ein Headset zulegen. F├╝r Fans von RGB bietet sich zum Beispiel das Logitech G560 Lightsync an. Gamerinnen und Gamer, die vor allem ein immersives Erleben bei Solo-Spielen w├╝nschen, aber keine Lust haben die ganze Zeit ein Headset zu tragen, sollten sich nach einem 5.1-PC-Lautsprecher wie dem Logitech Z906 ┬áumsehen.

Ich will meinen PC-Lautsprecher auch f├╝r Filme benutzen: F├╝r Film-Fans bietet sich entweder ein 5.1 PC-Lautsprecher wie der Logitech Z906 an oder die teurere Anschaffung eines Heimkinosystems.

Welche sind die bekanntesten Hersteller?

Logitech: Logitech stellt haupts├Ąchlich PC-Hardware her und ist damit in der Liste eine der Ausnahmen. Hauptprodukte sind neben M├Ąusen und Tastaturen, Headsets und PC-Lautsprecher. Preislich decken Logitech-PC-Lautsprecher mit dem Z120 und dem Z906 die komplette Preispalette ab.

Bose: Bose ist ein Unternehmen, das Audio-Produkte aller Art herstellt. Auch wenn PC-Lautsprecher nicht zu den Hauptprodukten geh├Âren, ist Bose eine Erw├Ąhnung wert. Die Produkte der Companion-Reihe sind die einzigen reinen PC-Lautsprecher und bewegen sich im mittleren bis h├Âheren Preissegment. F├╝r den PC sonst noch relevanten Produkte sind vor allem Headsets wie die Noise Cancelling Headphones 700 und Bluetooth-Lautsprecher wie der SoundLink Revolve II.

Creative: Creative ist ebenfalls ein Unternehmen, das haupts├Ąchlich Audioprodukte herstellt. Im Vergleich zu Bose haben sie aber mehr PC-Lautsprecher im Portfolio. Preislich starten die Ger├Ąte mit dem Pebble sehr g├╝nstig und gehen mit dem GigaWorks T40 Series II nicht ├╝ber das mittlere Preissegment hinaus.

Edifier: Mit Edifier reiht sich eine weitere Marke ein, die sich auf Audioger├Ąte spezialisiert. Sie bietet eine gro├če Palette an PC-Lautsprechern und anderen Audiosystemen an. Reine PC-Lautsprecher wie den R12U gibt es bereits sehr kosteng├╝nstig zu erwerben. Bluetooth-Lautsprecher wie der Airpulse A200 2.0 k├Ânnen deutlich teurer sein.


Das sind die Testsieger und besten Produkte

Razer Nommo Chroma 2.0: Testsieger bei ComputerBild Spiele (03/2019)

Zum Produkt

Beim PC-Lautsprecher-Test der ComputerBild Spiele belegt Razer mit dem Nommo Chroma 2.0 den ersten Platz. Es handelt sich optisch und klanglich um einen sehr ordentlichen 2.0-Stereo-Lautsprecher, der auch ohne Subwoofer einen ordentlichen Bass erzeugt. Das einzige Manko ist der f├╝r einen 2.0 PC-Lautsprecher vergleichsweise hohe Preis.

Note von ComputerBild Spiele: 2,3

Pro

  • Pr├Ąziser Klang
  • Schicke LEDs
  • Viele Anschl├╝sse

Contra

  • Leise h├Ârbares Rauschen
  • Kein externes Steuerelement

Logitech Z407: Im Test bei Mac Life (07/2022)

Zum Produkt

Mit dem Z407 hat Logitech ein sehr ordentliches Mittelklasse-Produkt im Angebot. Es verf├╝gt ├╝ber einen Subwoofer und zwei Lautsprecher. F├╝r Gelegenheitsnutzer und ungeschulte Ohren ein gutes Produkt zu einem ordentlichen Preis.

Note von Mac Life: 1,4

Pro

  • Kabelloses Steuerelement
  • Guter Klang

Contra

  • USB-Kabel ist nicht mitgeliefert
  • Geringe Maximallautst├Ąrke

Logitech G560 Lightsync: Im Test bei PC Games Hardware (04/2020)

Zum Produkt

Logitech zeigt mit dem G560, warum der Hersteller bei Gamerinnen und Gamern sehr beliebt ist. Nicht nur schneidet der G560 im PC-Lautsprecher-Test gut ab, sondern verf├╝gt auch ├╝ber eine RGB-Beleuchtung. F├╝r den Preis w├╝rde man klanglich zwar bessere Produkte bekommen, aber f├╝r Fans von RGB ist dieser Logitech-Lautsprecher definitiv ein Gedanke wert.

Note von PC Games Hardware: 1,9

Pro

  • spa├čiger Spielesound
  • RGB-Backlight
  • N├╝tzliche Software (EQ)

Contra

  • Oberes Preissegment

Edifier R12U: Im Test bei gamezoom (02/2016)

Zum Produkt

Mit dem Edifier R12U wird man keinen Besuch beeindrucken k├Ânnen. Daf├╝r ├╝berzeugt der R12U mit solider Qualit├Ąt zu einem sehr g├╝nstigen Preis. Ideal f├╝r den gelegentlichen Gebrauch ohne gro├če Anspr├╝che.

Note von gamezoom: 2,0

Pro

  • Kompakt
  • Guter Klang
  • Sehr g├╝nstig

Contra

  • Bassleistung nur mittelm├Ą├čig

Die wichtigsten Fragen und Antworten in Kurzform

Welche Lautsprecher eignen sich f├╝r meinen PC?

Wenn der PC ├╝ber Bluetooth verf├╝gt, sind so gut wie alle Lautsprecher mit dem PC nutzbar. Sollte der PC kein Bluetooth integriert haben, sollte man auf einen PC-Lautsprecher mit AUX- oder USB-Anschluss zur├╝ckgreifen.

Welche PC-Lautsprecher sind gut?

Welche Lautspreche gut sind, h├Ąngt immer von den eigenen Bed├╝rfnissen ab. Mit dem Razer Nommo 2.0 Gaming Lautsprecher, dem Testsieger der ComputerBild Spiele (03/2019) gibt es einen sehr soliden Lautsprecher f├╝r nicht zu gro├čes Geld.

Welchen Anschluss sollte mein PC-Lautsprecher haben?

F├╝r den besten Klang ist ein Kabelanschluss wie AUX oder USB am besten. Auch Bluetooth-Lautsprecher bieten mittlerweile guten Klang und kommen mit ihren eigenen Vorteilen wie einer h├Âheren Flexibilit├Ąt.