Soundbars

Ratgeber


Eine Soundbar vereint mehrere Lautsprecher in einem meist länglichen Gehäuse. Im Gegensatz zu einem klassischen Lautsprecher-System, bei dem die dazugehörigen Boxen im Raum verteilt und Kabel verlegt werden müssen, ist bei einem Soundbar-System nur die Soundbar selbst und gegebenenfalls ein externer Subwoofer/Tieftonlautsprecher mit der Tonquelle – das kann etwa ein Fernseher sein – zu verbinden.

2.1 bis 8.1: von Stereo bis Surround-Sound

Sound-System ist nicht gleich Sound-System – so gibt es etwa 2.1-, 5.1-, 7.1- oder 8.1-Lösungen. Die Zahl vor dem Punkt steht für die Anzahl der Lautsprecher, die Ziffer hinter dem Punkt für die Anzahl an Subwoofern/Tieftonlautsprechern. Ein Subwoofer generiert die Basstöne und ist bei Soundbars entweder direkt in dieser integriert oder wird als externer Lautsprecher mitgeliefert. Wer ein minimales Mehr an Verkabelungsaufwand und Platzbedarf sparen möchte, darf zu einer Soundbar mit integriertem Subwoofer greifen – weniger Basskraft bedeutet das nicht zwangsläufig.

Anschlüsse: Welche Geräte werden angeschlossen?

Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Soundbar über alle Anschüsse verfügt, die Sie zum Anschluss weiterer Geräte benötigen. Verbreitete Schnittstellen bei Fernsehern, Blu-ray-Playern wie Soundbars sind koaxiale und optische Audioanschlüsse. HDMI-Ein- und Ausgänge an der Soundbar bieten die Möglichkeit nicht nur die Toninformationen vom Blu-ray-Player zu empfangen und wiederzugeben, sondern leiten auch gleich Bildinformationen an den Fernseher weiter.

Selbst Smartphones und Tablet lassen sich in aller Regel mit einer Soundbar verbinden – am Einfachsten über ihren Klinkenanschluss (Kopfhörer-Anschluss). Bequemer geht dies über Bluetooth und NFC: Musik vom mobilen Gerät lässt sich drahtlos auf die Soundbar übertragen und direkt wiedergeben.

Formate: Dolby Digital und DTS

Für den Mehrkanal-Ton bei Filmen auf Blu-rays und DVDs wird oft das Dolby-Digital- oder DTS-System verwendet. Nutzer sollten darauf achten, dass eine Soundbar beide Technologien unterstützt – ein Blick in die Spezifikationsliste einer Soundbar gibt Aufschluss darüber.

Testberichte


sftlive.de

Ausgabe 01/2020

SFT vergleicht 3 Soundbars

Wer keine ausgewachsene Heimkinoanlage in sein Wohnzimmer stellen möchte, kann auf eine deutlich platzsparendere Soundbar zurückgreifen. Das Magazin SFT vergleicht 3 Vertreter und ist vor allem von der Samsung HW-Q70R begeistert. Das Gerät erhält als einziges im Testfeld eine sehr gute Gesamtwerung und punktet bei den Testern durch die gute Basswiedergabe und das problemlos Pairing. Auf dem zweiten Platz reiht sich die JBL Bar 5.1 Surround ein. Die Redakteure loben vor allem den satten, präzisen Bass.


Audio Video Foto BILD

Ausgabe 11/2019

Audio Video Foto Bild vergleicht 5 Soundbars

Wer den Klang seines TV-Geräts verbessern möchte, findet in Soundbars eine einfache Möglichkeit. 5 Artikel müssen sich dem kritischen Blick des Magazins Audio Video Foto Bild aussetzen. Über den ersten Rang darf sich die Samsung HW-Q70 freuen und punktet durch den breiten Sound und die gute Ausstattung. Auf dem zweiten Platz reiht sich die Sonos Beam ein und erhält die gleiche Wertung wie die JBL Bar 3.1 auf dem dritten Rang. Die Sony HT-X8500 muss sich zwar mit dem letzten Platz begügen, erhält jedoch den Award des Preis-Leistungssiegers.


Bestenliste: Soundbars

Alle Produkte sortiert nach der aktuellen Testsieger.de-Note in der Kategorie Soundbars. Die Note setzt sich zusammen aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen.