computerbild.de

Die neue GoPro Hero gegen ihre Vorgänger

Das Magazin Computerbild lässt das neueste Modell der GoPro-Reihe gehen seine Vorgänger antreten. Allerdings reiht sich die GoPro Hero nur auf dem dritten Rang ein, überzeugt jedoch durch den günstigeren Preis. Deshalb erhält das Gerät auch den Award "Preis-Leistungs-Sieger". Den ersten Rang sichert sich die GoPro Hero 4 Black und punktet bei den Redakeuren durch die hervorragende Videoqualität. Auf dem zweiten Platz landet die GoPro Hero4 Silver.

Platz

Testergebnisse

Preisvergleich


1
Image for GoPro HERO4 Black Edition Motosport

GoPro HERO4 Black Edition Motosport

Ganz klar: Das Topmodell von GoPro liefert die besten Videos. Das gilt im extrascharfen 4K-Modus, aber auch bei Full-HD-Videos, die ruhiger als bei der Konkurrenz wirkten. Die Bedienung ist allerdings fummelig, der Preis mit 480 Euro heftig.


2
Image for GoPro HERO4 Silver Edition

GoPro HERO4 Silver Edition

Die Silver ist fast 100 Euro günstiger als das Topmodell und deutlich komfortabler: Ihr Touchscreen erleichtert die Bedienung und zeigt das Motiv an. 4K-Videos gibt’s nur mit ruckligen 15 Bildern pro Sekunde, ansonsten ist die Bildqualität rundum gut.


3
Image for GoPro HD HERO (EU-Version)

GoPro HD HERO (EU-Version)

Die jüngste GoPro heißt einfach nur Hero und wildert im Revier der Schnäppchen-Cams. Und siehe da: In dieser Preisklasse toppt kein Konkurrent die Bildqualität der Hero. Die Ausstattung ist mager: Außer USB gibt’s keine weiteren Anschlüsse, kein WLAN und nur wenig Zubehör.