Test: Samsung Galaxy S21+ Smartphone

Mit der S21-Serie hat Samsung in diesem Jahr sehr früh die Karten auf den Flaggschiff-Tisch gelegt. Das Galaxy S21+ macht es sich dabei zwischen dem S21 5G und dem absoluten Spitzenmodell S21 Ultra gemütlich. Wir klären im Test, ob sich das Smartphone auf mittlerer Position wohlfühlt oder, ob es sich eher wie eine Zwischenlösung anfühlt.

Design und Verarbeitungsqualität

Die Optik eines Smartphones ist natürlich Geschmackssache, unseren trifft Samsung mit dem S21+ aber voll. Wie bei den anderen Modellen der Serie liegt das vor allem am innovativen Kameragehäuse. Dieses geht nahtlos in den Rahmen über und verleiht dem Handy eine verspielte Eleganz – auf jeden Fall ein Hingucker. Dabei ist die Triple-Kamera zwar minimal vom restlichen Gehäuse abgesetzt, was jedoch nicht weiter Schlimm ist und den optischen Eindruck sogar noch einmal unterstreicht. Gerade bei der von uns getesteten schwarzen Farbvariante könnte der Effekt sonst schnell untergehen. Wer es lieber etwas auffälliger mag, entscheidet sich für die silberfarbene oder violette Ausführung. 

Mit Abmessungen von knapp 75,5 Millimetern in der Breite, 161,5 Millimetern in der Höhe und circa 8 Millimetern in der Tiefe ist das Smartphone sicherlich nicht kompakt. Allerdings punktet das Gerät durch eine ausgezeichnete Screen-to-Body-Ratio, weshalb Samsung in diesem Punkt fast nichts verschenkt und dem Gerät ein großes 6,7 Zoll-Display spendiert. Der Rahmen um den Bildschirm ist gerade einmal 2 Millimeter dick. Damit hat sich das Smartphone das Prädikat Full-View-Display mehr als verdient. Die Frontkamera sitzt in einem Licht in der oberen Displaykante und benötigt somit ebenfalls kaum Platz. Die Front ist komplett flach, wer Curved-Displays bevorzugt, muss zum S21 Ultra greifen.

An der Verarbeitung haben wir nichts auszusetzten. Front- und Rückseite sind mit Gorilla Glas 7 überzogen und werden hervorragend vom Aluminiumrahmen eingefasst. Damit sieht das S21+ nicht nur wie ein Flaggschiff-Smartphone aus, es fühlt sich auch so an. Alle Komponenten gehen schön sauber ineinander über, Spaltmaße sind nicht vorhanden. Dabei ist das Smartphone auch noch schön stabil und lässt sich selbst unter Druck nicht verbiegen. Der Nutzer muss also keine Angst vor Schäden haben, wenn er es in der Hosentasche mitführt. Dank IP68-Zertifizierung überlebt das Smartphone 30 Minuten im Wasser bis zu einer Tiefe von 1,5 Metern. Auch Staub kann ihm nichts anhaben.

Display

Samsung Galaxy S21+
Die Pixeldichte ist zwar nicht allzu hoch, trotzdem punktet das S21+ durch ein sehr gutes Display.

Samsung verwendet ein AMOLED-Display mit einer Diagonale von 6,7 Zoll. Wie beim „normalen“ S21 löst der Bildschirm mit 2.400 x 1.080 Pixeln in Full-HD+-Qualität auf, was eine Pixeldichte von 394 Pixel per Inch ergibt. Damit stellt das Smartphone Inhalte zwar schön scharf und detailliert dar, trotzdem hätten wir uns etwas mehr gewünscht. Die Pixeldichte liegt aufgrund der größeren Bildschirmdiagonale ein gutes Stück unter dem S21. Hier ist der Zusatz Plus definitiv nicht angebracht. Die Bildwiederholungsrate von 120 Hertz sorgt für eine extrem flüssige Darstellung. Allerdings verwendet Samsung ein intelligentes adaptives System. Das Smartphone passt den Wert automatisch an und regelt ihn bei statischen Inhalten auf bis zu 48 Hertz herunter. Das schont den Akku. Beim Scrollen durch die Menüs ist die Bildwiederholungsrate auf 120 Hertz fixiert.

Samsung verwendet beim S21+ kein Curved-Display, das kommt nur beim S21 Ultra zum Einsatz. Das dürfte viele freuen, da die gebogene Bauweise anfälliger für Spielgelungen und Fehleingaben ist, bleibt am Ende aber natürlich Geschmackssache. Die Helligkeit liegt mit maximal 1.300 Candela pro Quadratmeter in einem sehr guten Bereich. Zusätzlich schaltet das Samsung bei hellen Umgebungen einen Boost zu. Damit ist das Ablesen auch unter direkter Sonneinstrahlung kein Problem. Wie bei AMOLED-Displays üblich, punktet das S21+ durch einen ausgezeichneten Kontrast. Schwarz ist hier auch wirklich Schwarz. Der hohe Kontrast trägt auch zur kräftigen Farbdarstellung bei. Wer es lieber etwas natürlicher möchte, wird im Einstellungsmenü fündig. Hier stehen dem Nutzer auch noch weitere Optionen wie die Farbtemperatur zur Verfügung. Die Blickwinkelstabilität überzeugt ebenfalls. Die Farben bleiben auch aus seitlicher Ansicht erhalten, die Helligkeit nimmt zwar etwas ab, das Ablesen ist jedoch immer noch gut möglich.  

Hardware

Samsung Galaxy S21+
Die Hardware des S21+ ist sehr leistungsfähig, auch Gaming ist kein Problem.

Samsung verwendet den hauseigenen Achtkern-Prozessor Exynos 2100, der sich aus drei Clustern zusammensetzt. Die Haupteinheit stellt ein Cortex X1 dar, der mit maximal 2,9 Gigahertz taktet. Hinzu kommen drei Cortex-A78-Kerne mit einer maximalen Taktrate von 2,8 Gigahertz und vier energieeffiziente Cortex-A55-Kerne mit einem Maximaltakt von 2,2 Gigahertz. Die CPU wird von 8 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Damit ergibt sich eine insgesamt mehr als überzeugende Leistungsfähigkeit. Das alltägliche Arbeiten klappt mit dem Smartphone wunderbar, was vor allem an der flüssigen Darstellung liegt. Zudem starten Anwendungen sehr schnell und Ladezeiten halten sich in Grenzen. Auch anspruchsvolles Multitasking ist mit dem Gerät gut möglich. Die gute Alltagsleistung bestätig auch der Work-2.0-Performance-Test von PCMark für Android. Hier sichert sich das S21+ 13.102 Punkte.

Auch Gamer kommen auf ihre Kosten. Im anspruchsvollen Wild-Life-Benchmark von 3DMark erhält das S21+ 5.935 Punkte und steckt damit die meisten anderen Smartphones auf dem Markt in die Tasche. Auch mobile Grafik-Bretter wie Asphalt 9 Legends laufen in voller Pracht ohne störende Ruckler. Die Games finden auf dem internen Speicher von wahlweise 128 oder 256 Gigabyte Platz. Wer viele Anwendungen installiert und exzessiv Videos und Fotos aufnimmt, sollte aber definitiv zur größeren Variante greifen, ein MicroSD-Speicherslot zur Erweiterung fehlt.

Betriebssystem und Bedienung

Samsung Galaxy S21+
Samsung spendiert den Nutzern drei weitere Android-Updates.

Wie gehabt verwendet Samsung Android, das in der aktuellen Version 11 vorliegt. Der südkoreanische Hersteller gewährt seinen Kunden mindestens drei weitere Haupt-Updates, das S21+ erhält also sogar noch Android 14 – großes Lob an Samsung. Dadurch können preisbewusstere Nutzer auch durchaus noch etwas mit dem Kauf warten und müssen keine Angst haben, ein veraltetes Gerät zu erstehen. Über das klassische Android legt der Hersteller wie in den letzten Jahren auch die eigene Benutzeroberfläche OneUI, dieses Mal in der Version 3.1. Diese punktet durch ihre hervorragende Anpassungsfähigkeit. So kann der Nutzer das Smartphone nach seinen Wünschen gestalten – beispielsweise durch eine Vielzahl an (teilweise kostenpflichten) Themes. Wer möchte, kann auch ein Always-On-Display aktivieren, muss dann aber natürlich mit einer etwas kürzeren Akkulaufzeit leben. Die Menüführung ist logisch. Wer noch nie ein Samsung-Gerät in den Händen gehalten hat, kommt also trotzdem schnell zurecht. Die Navigation klappt auch dank der 120 Hertz wunderbar flüssig.

Die Power-Taste liegt genauso auf der rechten Seite des Smartphones wie die Laut- und Leise-Wippe. Wir hätten uns allerdings eine etwas mittigere Position gewünscht, um sie auch mit kürzeren Finger noch gut erreichen zu können. So muss der Nutzer das Smartphone in der Hand etwas nach unten schieben. Das ist aber auch unser einziger kleiner Kritikpunkt. Die Tasten sind optimal in das Gehäuse eingebunden, haben einen angenehmen Druckpunkt und reagieren präzise. Standardmäßig ist die Power-Taste bei einem längeren Druck mit dem Sprachassistenten Bixby belegt, wer das Smartphone über den Knopf herunterfahren möchte, kann das in den Einstellungen jedoch ändern. Ein kurzer Druck auf die Power-Taste schaltet das Handy in den Standby-Modus. Neben Bixby ist auch der Google Assistant mit an Bord. Ein längerer Druck auf den virtuellen Home-Button an der Unterseite des Bildschirms startet diesen.

Das Smartphone liegt trotz seiner Größe gut in der Hand, was vor allem an den abgerundeten Kanten und der griffigen Rückseite liegt. Die Einstellungsoption Einhandbedienung verkleinert den Screen auf Wunsch. Dann sind alle Bereiche des Displays problemlos mit einer Hand erreichbar. Wie auch bei der restlichen Bedienung empfinden wir die klassische Tastenbedienung im Vergleich zur Gestensteuerung als angenehmer. Der Fingerabdrucksensor befindet sich im Display und reagiert zügig. Letzteres gilt auch für die 3D-Gesichtserkennung.

Kamera

Samsung Galaxy S21+
Die Kameraeinheit sieht nicht nur schick aus, sondern macht auch sehr gute Bilder.

Wie bereits erwähnt verfügt das Samsung Galaxy S21+ über eine Triple-Kamera. Diese setzt sich aus einer 64-Megapixel-Weitwinkel-Hauptkamera (Blende f2.0), einer weiteren 12-Megapixel-Weitwinkellinse (Blende f1.8) und einer 12-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera (Blende f2.2) zusammen. Durch die hohe Auflösung der Hauptkamera bietet das Smartphone zusätzlich einen 3-fach optischen Zoom. Die 10-Megapixel-Frontkamera mit f2.2-Blende eignet sich hervorragend für Selfies.

Die Bildqualität kann sich wirklich sehen lassen und das S21 Plus ist durchaus eine Option für Hobbyfotografen. Bei guten Lichtbedingungen zeichnet sich die Kamera durch eine sehr feine Detailwiedergabe und eine natürliche Farbdarstellung aus. Die Dynamik stimmt ebenfalls. Lichtquellen stellt das Smartphone knackig dar, sie strahlen nicht übermäßig in das restliche Motiv über. Aber auch bei schlechterem Licht überzeugt das Samsung Galaxy. Die Fotos bleiben recht hell und auch die Detailzeichnung stimmt. Letzteres gilt auch für die Verwendung des optischen Zooms. Trotz Vergrößerung gehen Feinheiten nicht unter – ausgezeichnet. Wer Motive weiter heranholen möchte, nutzt den 30-fach Digitalzoom, muss dann jedoch schnell mit Qualitätseinbußen leben.

Auch bei den Videoaufnahmen schwächelt das S21 Plus nicht. Wer möchte, kann sogar in 8K filmen, muss sich dann aber mit 24 Bilder in der Sekunde begnügen. Da der Unterschied zu 4K jedoch aus unserer Sicht nur marginal ausfällt, ist unsere Option der Wahl 4K mit sehr flüssigen 60 Bildern in der Sekunde. Die Videos machen einiges her und unterstützten auch HDR für einen verbesserten Kontrast und eine größere Farbtiefe.

Akku, Anschlüsse und Lautsprecher

Samsung Galaxy S21+
Bildschirmdiagonale6,7 Zoll
Displayauflösung2.400 x 1.080 Pixel
BetriebssystemAndroid 11
Interner Speicher128 | 256 GB
Die Akkulaufzeit des S21 Plus überzeugt. In unserem YouTube-Dauertest bei maximaler Helligkeit hält die 4.800-mAh-Batterie knapp 14 Stunden am Stück durch – ein ausgezeichneter Wert. Damit hält das Smartphone bei normaler Nutzung auch gerne mal zwei bis drei Tage ohne Stromanschluss. Schnelles Laden ist mit 25 Watt möglich – hier wäre durchaus noch mehr drin gewesen. Das trifft im wahrsten Sinne des Wortes auch auf das Netzteil zu, in diesem Jahr befindet sich nämlich keines im Lieferumfang. Kabelloses Laden ist mit 15 Watt ebenfalls möglich.

Die Stereo-Lautsprecher unterstützen den Dolby-Atmos-Standard, was sich in puncto Klangqualität auch bezahlt macht. Uns überzeugt der ausgewogene Klang, auch wenn etwas mehr Bass sicherlich nicht geschadet hätte. Das ist aber natürlich Geschmackssache. Auch bei lauter Musik oder Podcast stellen wir, wenn überhaupt, nur eine minimale Verzerrung fest. In puncto Mobilfunkstandards und Drahtlosverbindungen bietet das S21 Plus alles auf, was man sich wünschen kann. 5G ist natürlich an Bord, außerdem unterstützt das Handy den aktuellen, schnelleren WLAN-Standard WiFi 6E und Bluetooth in der Version 5.0. Ein 3,5-mm-Klinkenanschluss fehlt, wer seine Kopfhörer also per Kabel verbinden möchte, benötigt einen Adapter für den USB-C-Anschluss.

Fazit

Mit dem Samsung Galaxy S21+ macht der südkoreanische Hersteller sehr vieles richtig. Das Display ist trotz der etwas niedrigeren Pixeldichte sehr scharf und punktet durch den adaptiven 120-Hertz-Modus. In puncto Leistung ist das Smartphone über jeden Zweifel erhaben, selbst anspruchsvolles Gaming meistert es mit Bravour. Die Triple-Kamera schießt sehr schöne Fotos, die selbst Hobbyfotografen glücklich machen können. Auch an der Akkulaufzeit haben wir nichts auszusetzen. Ein MicroSD-Kartenslot und ein 3,5-mm-Klinkenanschluss hätten das Gesamtpaket perfekt gemacht. Auf diese verzichtet Samsung jedoch genauso wie auf ein beiliegendes Netzteil. Das sind jedoch nur sehr kleine Schönheitsfehler. Wir können eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen.

Wertung

: Samsung Galaxy S21+ 5G

Samsung Galaxy S21+ 5G
  1. Verarbeitung und Design
    1,2
    • Bildschirm
      1,5
      • Hardware, Betriebssystem und Bedienung
        1,5
        • Kamera
          1,4
          • Akku und Anschlüsse
            2,0

            Pros

            • Optisch ansprechendes Design
            • Gute Verarbeitung
            • Sehr gutes Display
            • 120-Hertz-Modus
            • Gute Leistungsfähigkeit
            • Kamera macht sehr schöne Foto
            • 3 Android-Updates garantiert
            • WiFi 6E + 5G

            Cons

            • Kein Netzteil im Lieferumfang
            • Kein Klinkenanschluss