Test: Samsung Galaxy S21 5G Smartphone

Mit der S21-Serie hat Samsung in diesem Jahr sehr früh die Karten auf den Flaggschiff-Tisch gelegt. Wie es sich für ein High-End-Smartphone gehört, lesen sich die Ausstattungsmerkmale mehr als vielversprechend: OLED-Display mit 2.400 x 1.080 Pixeln und 120 Hertz, Triple-Kamera mit 64-Megapixel-Hauptlinse und 5G-Unterstützung, um nur einige zu nennen. Ob auch das Gesamtpaket überzeugt, klären wir im Test.

Design und Verarbeitungsqualität

Samsung geht beim S21 im Vergleich zu den Vorgängern neue Wege und trifft zumindest bei unserem Geschmack voll ins Schwarze. Das liegt in erster Linie an der optisch ansprechenden Kamera-Einheit, die fließend in den Rahmen übergeht. Das ist nicht nur Gimmick, sondern verleiht dem Smartphone Eleganz. Dabei ist die Triple-Kamera zwar minimal vom restlichen Gehäuse abgesetzt, was jedoch zu verschmerzen ist. Unsere Phantom-Violet-Farbvariante ist mit dem rosegoldenen Rahmen recht auffällig, wer es lieber etwas zurückhaltender möchte, entscheidet sich für Phantom White oder Phantom Gray. Zudem ist das Smartphone noch in Phantom Pink erhältlich, hier dürfte für die meisten Geschmäcker etwas dabei sein.

Mit Abmessungen von knapp 71 Millimetern in der Breite, 152 Millimetern in der Höhe und circa 8 Millimetern in der Tiefe fällt das Galaxy S21 trotz üppigem 6,2-Zoll-Display recht kompakt aus, was an der hervorragenden Screen-to-Body-Ratio liegt. Der Bildschirm bedeckt fast die komplette Front, der Rahmen ist mit knapp 3 Millimetern an der Unterseite am ausgeprägtesten. Links und rechts messen wir an der Oberseite gerade einmal 2 Millimeter – hervorragend. Damit hat sich das Smartphone das Prädikat Full-View-Display mehr als verdient. Die Frontkamera sitzt in einem Licht in der oberen Displaykante und benötigt somit ebenfalls kaum Platz.

An der Verarbeitung haben wir ebenfalls so gut wie nichts auszusetzen. Unser einziger Mini-Kritikpunkt: Die Ränder des Kameragehäuses sind etwas zu scharf. Trotz Kunststoffrückseite überzeugt das S21 davon abgesehen durch eine hervorragende Qualität. Der Aluminiumrahmen geht sauber in die anderen Komponenten über, hier spüren wir nicht den Hauch eines Grats. Spaltmaße entdecken wir ebenfalls nicht. Dabei ist das Smartphone auch noch schön stabil und lässt sich selbst unter Druck nicht verbiegen. Der Nutzer muss also keine Angst vor Schäden haben, wenn er es in der Hosentasche mitführt. Die IP68-Zertifizierung bescheinigt nicht nur Staubschutz, auch 30 Minuten im Wasser bis zu einer Tiefe von 1,5 Metern übersteht das Handy.

Display

Samsung Galaxy S21 5G
Im Vergleich zum Vorgänger ist die Auflösung zwar etwas niedriger, trotzdem punktet das S21 5G durch eine hervorragende Darstellung.

Samsung verwendet ein AMOLED-Display mit einer Diagonale von 6,2 Zoll. Im Gegensatz zum direkten Vorgänger ist die Auflösung etwas niedriger, was in der Praxis aber nicht weiter ins Gewicht fällt. Waren es beim S20 noch 3.200 x 1.440 Pixel (Quad-HD+), löst der Bildschirm des S21 jetzt mit 2.400 x 1.080 Pixeln in Full-HD+-Qualität auf. Trotzdem ergibt sich eine überzeugende Pixeldichte von 421 Bildpunkten pro Zoll, was für eine sehr scharfe Darstellung sorgt. Selbst mit der Lupe erkennen wir keine einzelnen Pixel oder Treppchenbildung. Dank einer Bildwiederholungsrate von 120 Hertz punktet das S21 durch eine extrem flüssige Darstellung. Dabei passt das Smartphone den Wert automatisch an und regelt ihn bei statischen Inhalten auf bis zu 48 Hertz herunter, was unter anderem den Akku schon – ein intelligentes System, das in der Praxis wunderbar funktioniert. Beim Scrollen durch die Menüs ist die Bildwiederholungsrate auf 120 Hertz fixiert.

Das Display ist komplett eben, das Curved-Design bleibt dem S21 Ultra vorbehalten. Das ist sicherlich Geschmackssache, viele Nutzer bevorzugen jedoch die flache Bauweise, da diese nicht so anfällig für Spiegelungen und Fehleingaben ist. Die Helligkeit ist mit maximal 1.300 Nits sehr hoch. Damit bereitet das Ablesen bei Sonneneinstrahlung keine Probleme. Zumal das Smartphone in besonders hellen Umgebungen noch einen Boost zuschaltet. Die Farbdarstellung ist kräftig und sehr kontrastreich. Wer es lieber etwas dezenter mag, nimmt die entsprechenden Einstellungen einfach im Menü vor. An der Blickwinkelstabilität haben wir ebenfalls nichts auszusetzen. Selbst aus ungünstigem Betrachtungswinkel bleiben die Farben erhalten und das Display ist noch ausreichend hell, um alle Inhalte problemlos erkennen zu können.

Hardware

Samsung Galaxy S21
Das Smartphone eignet sich für alltägliche Aufgaben wie auch fürs Gaming.

Samsung verwendet wie schon beim S20 Ultra hierzulande einen hauseigenen Prozessor. Der Achtkern-Prozessor Exynos 2100 setzt sich aus drei Einheiten zusammen. Das Haupt-Cluster Cortex X1 taktet mit maximal 2,9 Gigahertz. Hinzu kommen drei Cortex-A78-Kerne mit einer maximalen Taktrate von 2,8 Gigahertz und vier energieeffiziente Cortex-A55-Kerne mit einem Maximaltakt von 2,2 Gigahertz. In Kombination mit einem Arbeitsspeicher von 8 Gigahertz liefert das S21 eine mehr als überzeugende Leistung. Alltägliche Aufgaben meistert das Smartphone mit Bravour, wie auch der Work-2.0-Performance-Test von PC-Mark für Android mit beachtlichen 13.521 Punkten bestätigt. Anwendungen starten sehr zügig, Ladezeiten beschränken sich auf ein Minimum und auch exzessives Multitasking ist kein Problem.

Auch Gamer haben mit dem Samsung ihre Freude. Im anspruchsvollen Wild-Life-Benchmark von 3DMark sichert sich das S21 5.931 Punkte und liegt damit vor den meisten anderen Smartphones auf dem Markt. Damit laufen selbst grafisch anspruchsvolle Spiele wie Asphalt 9 Legends in höchster Auflösung ruckelfrei. Der interne Speicher liegt je nach Ausstattungsvariante bei 128 oder 256 Gigabyte. Wer viele Anwendungen installiert und exzessiv Videos und Fotos aufnimmt, sollte sich für die zweite Variante entscheiden, ein MicroSD-Speicherslot zur Erweiterung ist nämlich nicht vorhanden.

Betriebssystem und Bedienung

Samsung Galaxy S21
Die Benutzeroberfläche ist sehr übersichtlich und eingängig gestaltet.

Android liegt in der aktuellen Version 11 vor. Löblich: Samsung verspricht mindestens drei weitere Android-Updates, das S21 wird also auch noch Android 14 bekommen und ist damit bestens für die Zukunft gerüstet. Wem das Gerät jetzt noch zu teuer sein sollte, der kann also auch noch etwas warten und erhält trotzdem noch ein aktuelles Produkt – hervorragend. Die Menüs sind insgesamt logisch aufgebaut und alle Einstellungsmöglichkeiten schnell gefunden. Die Navigation klappt auch dank der 120 Hertz wunderbar flüssig und eingängig. Auch wer zum ersten Mal ein Samsung-Smartphone nutzt, kommt nach kurzer Eingewöhnung problemlos zurecht. Der Hersteller verwendet dabei als Benutzeroberfläche die hauseigene OneUI in der Version 3.1. Diese zeichnet sich durch die hervorragende Wandelbarkeit aus. So kann der Nutzer das Smartphone nach seinen Wünschen gestalten – beispielsweise durch eine Vielzahl an (teilweise kostenpflichtigen) Themes oder durch ein Always-On-Display.

Samsung Galaxy S21
Dank der recht kompakten Abmessungen des Smartphones lassen sich die Tasten problemlos erreichen.

Die Power-Taste liegt genauso auf der rechten Seite des Smartphones wie die Laut- und Leise-Wippe. Dank der kompakten Abmessungen lassen sich beide Bedienelemente problemlos erreichen. Die Tasten sind perfekt in den Rahmen integriert, es findet sich nicht einmal ein kleiner Spalt. Dementsprechend wackeln die Tasten auch nicht. Das sehen wir in der Perfektion nur sehr selten. Außerdem haben die Knöpfe einen angenehmen Druckpunkt und reagieren präzise. Ein längerer Druck auf den Power-Button fährt das Smartphone nicht herunter, sondern aktiviert den integrierten Sprachassistenten Bixby. Wer das Handy komplett ausschalten oder neustarten möchte, muss standardmäßig das Schnellmenü am oberen Rand des Displays aufsuchen. Wer möchte, kann das in den Einstellungen jedoch ändern und das Smartphone auf die klassische Art herunterfahren. Ein kurzer Druck auf die Power-Taste schaltet das Handy in den Standby-Modus. Neben Bixby ist auch der Google Assistant mit an Bord. Ein längerer Druck auf den virtuellen Home-Button an der Unterseite des Bildschirms startet diesen.

Das Smartphone liegt gut in der Hand, was vor allem an den recht kompakten Abmessungen, den abgerundeten Kanten und der griffigen Rückseite liegt. Die Möglichkeit den Screen zur besseren Einhandbedienung zu verkleinern ist vorhanden, jedoch nicht unbedingt nötig. Selbst mit kleineren Händen sind alle Bereiche gut erreichbar. Wie auch bei der restlichen Bedienung empfinden wir die klassische Tastenbedienung im Vergleich zur Gestensteuerung als angenehmer. Der Fingerabdrucksensor befindet sich im Display und reagiert zügig. Letzteres gilt auch für die 3D-Gesichtserkennung.

Kamera

Samsung Galaxy S21
Die Kameraeinheit sieht nicht nur schick aus, sondern macht auch ausgezeichnete Fotos.

Wie bereits erwähnt verfügt das Samsung Galaxy S21 über eine Triple-Kamera. Diese setzt sich aus einer 64-Megapixel-Weitwinkel-Hauptkamera (Blende f2.0), einer weiteren 12-Megapixel-Weitwinkellinse (Blende f1.8) und einer 12-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera (Blende f2.2) zusammen. Durch die hohe Auflösung der Hauptkamera bietet das Smartphone zusätzlich einen 3-fach optischen Zoom. Die 10-Megapixel-Frontkamera mit f2.2-Blende eignet sich hervorragend für Selfies.

Die Bildqualität überzeugt dabei auf ganzer Linie. Bei guten Lichtbedingungen punkten die Aufnahmen durch eine sehr feine Detailzeichnung und eine natürliche Farbwiedergabe. Ein weiteres Highlight ist der Kontrastumfang. Lichtquellen werden schön knackig dargestellt und strahlen nicht übermäßig in das restliche Motiv über. Aber auch bei schlechterem Licht holt das S21 noch viel aus den Bildern heraus. Sie bleiben trotzdem recht hell und zeigen auch noch viele Details. Letzteres gilt auch für den optischen Zoom. Trotz Vergrößerung gehen Feinheiten nicht unter – ausgezeichnet. Wer Motive weiter heranholten möchte, nutzt den 30-fach Digitalzoom, muss dann jedoch schnell mit Qualitätseinbußen leben.

Auch in puncto Video-Funktionen hat das S21 vieles zu bieten. So filmt der Nutzer auf Wunsch sogar in 8K-Qualität, muss dann aber mit 24 Bildern pro Sekunden leben. Wer sich mit Full HD oder Ultra HD begnügt, kommt in den Genuss extrem flüssiger 60 Bilder in der Sekunde. Die Videos machen einiges her und unterstützten auch HDR für einen verbesserten Kontrast und eine größere Farbtiefe.

Akku, Anschlüsse und Lautsprecher

Samsung Galaxy S21 5G
Bildschirmdiagonale6,2 Zoll
Displayauflösung2.400 x 1.080 Pixel
BetriebssystemAndroid 11
Interner Speicher128 | 256 GB
Der integrierte Akku besitzt eine Kapazität von 4.000 mAh. Damit liegt das S21 ein gutes Stück unter seinen Geschwistern. Im Vergleich: Das S21+ bestitzt einen 4.800-mAh-Akku, das Ultra sogar 5.000 mAh. Das macht sich in der Praxis auch durchaus bemerkbar, auch wenn die gebotene Leistung dennoch überzeugt. In unserem YouTube-Dauertest bei maximaler Helligkeit hält das Smartphone knapp 9 Stunden am Stück durch. Damit sollten die meisten problemlos durch den Tag und eventuell auch noch den nächsten kommen. Schnelles Laden mit 25 Watt wird unterstützt. Allerdings muss der Nutzer dazu bereits das passende Netzteil besitzen, Samsung spart diesen nämlich bei den aktuellen Geräten weg. Kabelloses Laden ist mit 15 Watt ebenfalls möglich.

Die beiden Lautsprecher unterstützen Dolby Atmos und überzeugen insgesamt durch einen guten ausgewogenen Klang. Wir hätten uns jedoch etwas mehr Bass gewünscht, was allerdings Geschmackssache ist. Selbst bei höherer Lautstärke stellen wir wenn überhaupt nur eine minimale Verzerrung fest. In puncto Mobilfunkstandards und Drahtlosverbindungen lässt das Samsung keine Wünsche offen und verfügt wie es sich für ein Top-Modell gehört über ein integriertes 5G-Modul. Zudem unterstützt das Smartphone den aktuellen, schnelleren WLAN-Standard WiFi 6E und Bluetooth und der Version 5.0. Letzteres ist beim Anschließen von Kopfhörern wichtig, da ein 3,5-mm-Klinkenanschluss fehlt. Wer gerne noch Kabelhörer verwendet, benötigt einen USB-C-Adapter.

Fazit

Mit dem Samsung Galaxy S21 legt der Hersteller ein Gerät vor, das der Bezeichnung Flaggschiff auch wirklich gerecht wird. Samsung verzichtet abseits des Designs zwar auf bahnbrechende Neuerungen, liefert jedoch in jedem Teilbereich eine überzeugende Leistung. Optisch sagt uns das neue Äußere zu, die Verarbeitung lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Das Display ist schön scharf und punktet durch den adaptiven 120-Hertz-Modus, die Leistungsfähigkeit lässt Alltagsaufgaben, aber auch Gaming problemlos zu. Die Bildqualität der Triple-Kamera überzeugt uns ebenfalls. Die Akkuleistung könnte eventuell etwas höher sein, reicht aber, um gut durch den Tag zu kommen. Dass Samsung das Netzteil und den Klinkenanschluss wegspart, ist unserer Meinung nach zwar nicht schön, entwickelt sich jedoch immer mehr zum Standard. Insgesamt können wir das Galaxy S21 wärmstens empfehlen, da es auch in puncto Preis-Leistung (Straßenpreis circa 700 Euro) eine gute Figur macht.

Wertung

: Samsung Galaxy S21 5G

Samsung Galaxy S21 5G
  1. Verarbeitung und Design
    1,2
    • Bildschirm
      1,2
      • Hardware, Betriebssystem und Bedienung
        1,5
        • Kamera
          1,4
          • Akku und Anschlüsse
            2,6

            Pros

            • Optisch ansprechendes Design
            • Gute Verarbeitung
            • Sehr gutes Display
            • 120-Hertz-Modus
            • Gute Leistungsfähigkeit
            • Kamera macht sehr schöne Fotos
            • 3 Android-Updates garantiert
            • Handlich
            • WiFi 6E + 5G

            Cons

            • Kein Netzteil im Lieferumfang
            • Kein Klinkenanschluss
            • Akkulaufzeit könnte höher sein