News: Apple vs. Epic Games: Microsoft stellt sich auf die Seite der Fortnite-Entwickler

Seit Wochen liegen Apple und die Fortnite-Entwickler von Epic Games miteinander im Klinsch. Es geht um Geld und auch ein Stück weit Macht. Apple-Konkurrent Microsoft bezieht nun Stellung und schlägt sich wenig überraschend auf die Seite des Spiele-Studios.

Geld und Macht

Der Streit zwischen Apple und Epic Games geht in die nächste Runde. Nachdem das immens beliebte Battle-Royal-Spiel Fortnite aus dem App-Store entfernt wurde, geht Epic nun vor Gericht vor. Der Streit entbrannte, nachdem der Entwickler den eigenen Online-Shop für In-Game-Käufe in der Fortnite-App verlinkte. Das widerspricht den Nutzungsbedingungen des App Stores. Alle Einkäufe müssen darüber abgewickelt werden und Apple streicht satte 30 Prozent ein. Epic möchte Apples Monopol brechen und veröffentlichte auch seine ganz eigene Version des legendären Mac-Werbespots 1984.

Mircosoft unterstützt Epic

Doch mit der Entfernung von Fortnite ist noch nicht Schluss. Apple hat nun gedroht, Epic die Entwickler-Tools für den App-Store zu entziehen. Damit könnte Epic auch keine Updates mehr für die hauseigene Unreal-Engine bringen. Aus diesem Grund schlägt sich auch Microsoft auf die Seite des Herstellers, schließlich verwendet Microsoft die Unreal-Engine beispielsweise beim Racing-Game Forza Street.

Xbox Chef twittert offizielle Stellungnahme

Xbox-Chef Phil Spencer bestätigte die Unterstützung auf Twitter und teilt auch direkt das offizielle Statement, das auch vor Gericht vorgelegt werden soll.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden