Testmethodik: Lockenstäbe

Gerade zu besonderen Anlässen ist man mit schönen Locken immer perfekt gestylt. Dazu braucht es natürlich den richtigen Lockenstab beziehungsweise die richtige Lockenmaschine. Diese unterscheiden sich häufig bereits in der mitgelieferten Ausstattung und nicht zuletzt im Funktionsumfang. Hat ein Lockenstab mehrere Aufsätze? Verfügt er über unterschiedliche Temperatureinstellungen? Wie sieht das Endergebnis aus? Deshalb achten wir in unserem Praxistest besonders auf folgende Kriterien: Funktionen & Ausstattung, Frisierergebnis, Handhabung, Verarbeitung sowie Geruchs- und Geräuschentwicklung. Für jeden Unterpunkt vergeben wir eine separate Note. Anhand der Gewichtung und der jeweiligen Noten ergibt sich schließlich die Gesamtwertung.

Gewichtung Testkriterien

Geruchs- und Temperaturentwicklung (5%)

Bei den meisten Lockenstäben entwickelt sich bei der ersten Anwendung ein Schmorgeruch, dieser sollte sich nach einigen Betriebsstunden jedoch gelegt haben. Ist das nicht der Fall, gibt es Punktabzug. Außerdem muss gerade bei Haarstylern, die mit Hitze arbeiten sichergestellt sein, dass sich der Nutzer keine Verletzungen zuzieht. Deshalb untersuchen wir an dieser Stelle, ob die Oberflächentemperatur an der Außenseite im Normbereich liegt.

Verarbeitungsqualität (10%)

Die Verarbeitungsqualität wird deshalb mit in die Wertung einbezogen, weil sie gute Rückschlüsse auf die Lebensdauer einer Lockenmaschine zulässt. Betrachtet wird hierbei aus welchem Material der Lockenstab besteht, ob er übermäßig große Spaltmaße aufweist und alle Einzelteile fest miteinander verbunden sind.

Funktionen und Ausstattung (20%)

Unter dem Punkt Funktionen und Ausstattung bewerten wir zusammengefasst das mitgelieferte Zubehör und die Funktionsvielfalt, die der jeweilige Lockenstab mit sich bringt. Ist ein Reinigungsinstrument, eine Schutzhülle oder zusätzliche Aufsätze in der Lieferung enthalten? Entscheidend beim Funktionsumfang ist beispielsweise, ob ein Gerät über mehrere Temperatureinstellungen oder eine Kaltstufe verfügt. Außerdem achten wir darauf, ob mit einem Lockenstab verschieden große Locken erzeugt werden können aber auch,  ob mit der Verwendung auch zur Haarpflege beigetragen wird – zum Beispiel durch Ionen-Technologie oder eine spezielle Beschichtung.

Handhabung (25%)

Ein wirklich gutes Frisierergebnis kann nur dann erzielt werden, wenn die Handhabung eines Lockenstabs auch für einen Laien machbar ist. Hierbei spielt immer die Erlernbarkeit aller Funktionen eine Rolle aber zum Beispiel auch das Gewicht und die Erreichbarkeit aller Bedientasten. Braucht es eine spezielle Vorbereitung, um das Gerät nutzen zu können? Kann der Betriebsmodus während der Anwendung gewechselt werden? Wie lange dauert es, bis das gewünschte Styling erreicht ist?

Frisierergebnis (40%)

Das Frisierergebnis spielt bei Lockenstäben selbstredend eine große Rolle. Deshalb beurteilen wir dieses auch für jede der vorhandenen Funktionen. Zunächst einmal bewerten wir, ob eine Locke der gewählten Funktion entspricht. Später betrachten wir die Haarbeschaffenheit und achten darauf, ob das Haar übermäßig ausgetrocknet wird oder  gar Schaden annimmt.