Testmethodik: Repeater

Wi-Fi Repeater sollen bei langsamer Internet-Geschwindigkeit und schwacher Signalstärke Abhilfe schaffen. Wir bewerten Repeater unter Berücksichtigung der folgenden Kriterien: Design/Verarbeitungsqualität (10%), Ausstattung und Funktionsumfang (20%), Einrichtung (20%) und Praxis (50%). Anhand der Teilnoten und der unterschiedlichen Gewichtung ergibt sich schlussendlich die finale Redaktionswertung.

Gewichtung Testkriterien

Design/Verarbeitungsqualität (10%)

Hier spielt vor allem das verwendete Material eine wichtige Rolle. Ist dieses hochwertig, erhöht sich die Lebensdauer des Produktes. Für eine tadellose Verarbeitung spielen die Spaltmaße des getesteten Produktes eine erhebliche Rolle. Sind die Spaltmaße ungleichmäßig und groß, kann das Testprodukt in dieser Kategorie nicht punkten.

Ausstattung und Funktionsumfang (20%)

In der Ausstattung sind vor allem der Geschwindigkeitsstandard, die WiFi-Generation, die Lan-Anschlüsse sowie die Anzahl der verbauten Antennen und Frequenzbänder wichtig. Um darüber hinaus punkten zu können, sollten gewisse Funktionen wie Mesh, Access-Point-Steering oder MiMo verfügbar sein. Je mehr Zusatzfunktionen das Gerät hat, desto besser ist die Teilnote in dieser Kategorie

Einrichtung (20%)

Wer sich einen Repeater zur Verstärkung des WiFi-Signals anschafft, ist auf eine einfache Einrichtung angewiesen. Der Repeater sollte sich auch von jemandem einrichten lassen, der bisher noch keine Erfahrungen mit der Einrichtung von entsprechenden Gerätschaften hat. Für die Bewertung der Einrichtung ist der Schwierigkeitsgrad sowie die Einrichtungsmöglichkeiten und die benötigte Zeit entscheidend. Gute Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich sowohl per Browser als auch via App einrichtbar sind. Auch nach Einrichtung des Gerätes sollten Einstellungen weiterhin intuitiv und schnell machbar sein.

Praxis (50%)

Hier testen wir zunächst, ob es während des Betriebs große Schwankungen in der Signalstärke oder Verbindungsabbrüche im Betrieb aufweisen. Neben der Stabilität der Verbindung testen wir die proklamierten Zusatzfunktionen sowie die Geschwindigkeit des Repeater nach Down- und Upload- Geschwindigkeit. Um die Leistung des Gerätes besser einschätzen zu können, werden die erhobenen Daten am jeweiligen Messstandort mit der Leistung ohne Repeater am gleichen Standort verglichen. Zudem vergleichen wir zu Referenzzwecken auch die Leistung des Fritz! Repeater 2400 am gleichen Standort.