Test: Tchibo Cafissimo Tuttocaffè Cioccolato

Die Tchibo Cafissimo Tuttocaffè ist die zweite Kapselmaschine im Sortiment des deutschen Unternehmens, die in Zusammenarbeit mit Saeco entwickelt wurde. Der italienische Hersteller ist vor allem für hochwertige Espresso- und Kaffeevollautomaten bekannt. Entsprechend des Herkunftslandes soll italienisches Flair die Kapselmaschine durchströmen. Testsieger.de zeigt, wie sich die Zusammenarbeit der beiden Firmen in puncto Geschmack, Design und Zubereitung niederschlägt.

Design und Verarbeitungsqualität

Tchibo Cafissimo Tuttocaffè
Volumen Wasserbehälter0,7 l
GehäusematerialKunststoff
Pad-/ KapselsystemCafissimo
Milchaufschäumernein
Die Tuttocaffè ist in den Farben Weiß, Braun, Rot und Schwarz erhältlich. Optisch macht die schmale Kapselmaschine einen guten Eindruck. Vor allem die abgerundeten Ecken und Kanten sorgen für ein elegantes Design. Obwohl die Maschine zu großen Teilen aus Plastik besteht, wirkt sie nicht billig. Das liegt vor allem am schicken Hochglanzfinish. Die Verarbeitungsqualität ist ebenfalls in Ordnung. Wir konnten keine überstehenden, scharfen Teile oder ähnliches feststellen. Die Seitenwände lassen sich zwar etwas eindrücken, jedoch deutlich weniger als bei der Cafissimo Pure. Der abnehmbare Wassertank lässt sich gut befestigen.

Ein echtes Highlight ist der Hebel für das Kapselfach an der Oberseite. Dieser besteht aus massivem Metall. Damit setzt er nicht nur einen Design-Akzent, sondern verleiht der Tchibo Cafissimo Tuttocaffè auch einen hochwertigen Anstrich. Selbst nach häufigem Öffnen und Schließen konnten wir keine Abnutzungserscheinungen feststellen. Das lässt sich von der abnehmbaren Abtropfschale nicht behaupten. Diese sitzt viel zu locker und rastet nicht perfekt ein.

Praktisch: Bei Inaktivität schaltet sich die Kapselmaschine nach neun Minuten aus. Freunde von Cappuccino oder Latte Macchiato bleiben außen vor, da ein Milchaufschäumer fehlt. Bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 99 Euro ist das unverständlich – gerade im Vergleich zur Tchibo Cafissimo Pure. Diese bietet den gleichen Funktionsumfang, kostet aber nur die Hälfte.

Zubereitung

Tchibo Cafissimo Tuttocaffè Cioccolato
Tchibo Cafissimo Tuttocaffè Cioccolato

Bis der erste Kaffee zubereitet werden kann, vergehen 46 Sekunden Aufheizzeit. Da mittlerweile schon Zeiten unter 30 Sekunden möglich sind, bekleckert sich die Tuttocaffè nicht mit Ruhm. Die Dauer liegt aber noch in einem annehmbaren Rahmen. Bei den vier Geräten im aktuellen Tchibo-Sortiment (Cafissimo Pure, Cafissimo Latte, Cafissimo Classic) belegt die Maschine bei der Aufheizzeit auch nur den vorletzten Rang.

Der Wassertank ist mit einem Fassungsvermögen von 0,7 Litern etwas klein geraten. Mit der voreingestellten Wassermenge lassen sich 5 Tassen Caffè Crema oder Filterkaffee zubereiten. Zudem fließen mit einer Tankfüllung 17 Portionen Espresso in die Tassen. Die Wassermenge lässt sich aber auch den eigenen Wünschen anpassen.

Die Tasse wird unter den Auslauf auf die Abtropfschale gestellt. Dabei erlaubt die Maschine Gefäße bis zu einer Höhe von 14,5 Zentimetern. Bei kleineren Tassen empfiehlt es sich, die Schale ein Stück nach oben zu versetzen. Stufenlos lässt sich der Abstand allerdings nicht regeln. Die Abtropfschale kann an einer Stelle in die dafür vorgesehen Löcher gesteckt werden. Dann beträgt der Abstand zum Kaffeeauslauf noch 9 Zentimeter.

Die Zubereitungszeiten liegen in einem annehmbaren Bereich, könnten aber schneller sein. Für eine Tasse Filterkaffee benötigt die Tuttocaffè 77 Sekunden. Die Tchibo Cafissimo Pure ist über 20 Sekunden schneller. Bis man einen Espresso genießen kann, vergehen 24 Sekunden. Ein Caffè Crema ist nach 42 Sekunden zubereitet.

Reinigung

Nur die Abtropfschale samt Gitter ist für die Spülmaschine geeignet. Alle anderen Elemente müssen von Hand gesäubert werden. Gerade die Auffangschale für die Kapseln sollte häufiger gereinigt werden, da verhältnismäßig viel Flüssigkeit hineintropft. Laut Hersteller empfiehlt es sich, das Kaffeesystem einmal pro Woche zu reinigen. Hierzu einfach eine Tasse Filterkaffee ohne eingelegte Kapsel durchlaufen lassen. Hin und wieder muss die Maschine auch von Kalk befreit werden. Dazu verfügt die Tuttocaffè über einen speziellen Modus, der etwa 30 Minuten in Anspruch nimmt. Insgesamt lässt sich das Gerät problemlos reinigen und entkalken.

Geschmack

Bei der Tchibo Cafissimo Tuttocaffè kommt das patentierte 3-Brühdruckstufen-System zum Einsatz. Laut Tchibo wird jede Kaffeesorte mit dem perfekten Brühdruck zubereitet, um einen optimalen Geschmack zu garantieren. Zudem werden Caffè Crema und Filterkaffee kurz vorgebrüht, damit sich das richtige Aroma entfaltet.

Zum Test verwenden wir die Sorten Filterkaffee mild, Caffè Crema vollmundig und Espresso kräftig. Die Tuttocaffè liefert durchweg gute Ergebnisse. Dank der angenehmen Trinktemperatur lässt sich der Kaffee direkt genießen. Einen verbrannten Geschmack konnten wir nicht feststellen. Den Vergleich mit den anderen Kapselmaschinen aus dem Hause Tchibo muss die Tuttocaffè nicht scheuen. Unserer Meinung nach bereitet sie den besten Filterkaffee zu. Das Aroma könnte zwar etwas besser zur Geltung kommen, der Geschmack ist jedoch über jeden Zweifel erhaben. Aber auch Caffè Crema und Espresso liegen geschmacklich auf einem guten Niveau und überzeugen durch eine stabile Crema.

Fazit

Mit der Cafissimo Tuttocaffè liefern Tchibo und Saeco ein überzeugendes Gesamtpaket. Die Maschine sieht schick aus, lässt sich einfach bedienen und punktet durch einen guten Geschmack. Einzig der Funktionsumfang lässt etwas zu wünschen übrig. Bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 99 Euro hätten wir uns noch einen Milchaufschäumer gewünscht. Wer nicht so viel Wert auf Optik legt, sollte lieber zur Tchibo Cafissimo Pure greifen, die den gleichen Funktionsumfang und einen ähnlich guten Geschmack bietet, allerdings nur die Hälfte kostet.

Wertung

: Tchibo Cafissimo Tuttocaffè Cioccolato

Tchibo Cafissimo Tuttocaffè Cioccolato
  1. Design und Verarbeitungsqualität
    1,5
    • Bedienung und Handhabung
      2,0
      • Zubereitung und Ausstattung
        1,5
        • Geräusch- und Geruchsentwicklung
          2,5
          • Geschmack
            2,3
            • Preis-Leistungs-Note
              1,7

              Pros

              • optisch ansprechendes Design
              • einfache Reinigung
              • Kaffee wird gut zubereitet
              • angenehme Trinktemperatur
              • gute Verarbeitung

              Cons

              • keine Milchspezialitäten
              • Abtropfschale wackelig