Test: Panasonic RZ-S300W True-Wireless-Kopfhörer

Vor dem True-Wireless-Kopfhörer-Markt kann sich kein großer Hersteller mehr verschließen. Auch Panasonic hat zwei Modelle im Angebot. Der Panasonic RZ-S300W muss zwar ohne aktive Geräuschunterdrückung auskommen, soll sich laut dem Hersteller jedoch hervorragend zum Musikhören und vor allem Telefonieren in der Öffentlichkeit eignen. Wir klären im Test, wie sich die Kopfhörer in der Praxis schlagen.

Verarbeitungsqualität und Tragekomfort

Panasonic entscheidet sich gegen die vor allem durch die Apple AirPods sehr beliebte Stabbauweise. Stattdessen befindet sich die Technik in einem sehr kompakten kugelförmigen Gehäuse, an dem die Silikonhörer befestigt sind. Das Design ist natürlich Geschmackssache, uns gefällt die Bauweise jedoch, da die Kopfhörer fast komplett im Ohr verschwinden und nicht herausstehen. Die von uns getestete schwarze Farbvariante unterstreicht den dezenten Look noch einmal. Wer es ein wenig auffälliger möchte, greift zur grünen oder weißen Version. Das Ladecase ist zwar nicht unbedingt das kompakteste auf dem Markt, passt aber trotzdem problemlos in jede Hemd- oder Hosentasche.  

Panasonic RZ-S300W
Die Verarbeitung von Kopfhörern und Ladeschale überzeugt.

An der Verarbeitungsqualität gibt es nichts auszusetzen. Die beiden Ohrhörer bestehen aus mattem Kunststoff. Das Material hinterlässt einen robusten Eindruck und lässt sich nicht verformen oder verbiegen. Damit ist das sensible Innenleben gut geschützt, sollten die Kopfhörer doch einmal auf den Boden fallen. Die einzelnen Komponenten sind sehr sauber miteinander verbunden. Spaltmaße oder ungleichmäßige Kanten entdecken wir nicht. Produktionsrückstände sind ebenfalls nicht vorhanden. Das Ladecase ist ebenfalls robust und garantiert einen sicheren Transport. Das Gelenk zum Aufklappen ist jedoch ein wenig wackelig, hier hätten wir uns eine Metallbauweise gewünscht.

Damit die RZ-S300W auch bei längerer Verwendung nicht zur Last fallen, achtet Panasonic auf ein extrem niedriges Gewicht. Jeder Ohrhörer bringt gerade einmal 4 Gramm auf die Waage. Das Ladecase ist auch alles andere als ein Schwergewicht. Das niedrige Gewicht kommt auch dem Tragekomfort zugute. Obwohl die Panasonic sehr tief im Gehörgang sitzen, stellen wir selbst bei längerer Verwendung kein unangenehmes Drücken fest, auch wenn sie bauartbedingt zu jeder Zeit gut spürbar sind. Damit jeder Nutzer die richtige Passform findet, legt Panasonic vier Paar Silikonstöpsel bei. Durch den festen Sitz muss der Nutzer keine Angst haben, dass sie ihm beim Sport oder schnellen ruckartigen Bewegungen herausfallen. Unseren Headbang-Test überstehen die Kopfhörer mühelos. Dank IPX4-Zertifizierung sind auch schweißtreibende Aktivitäten kein Problem. Unter Wasser haben die Kopfhörer jedoch nichts verloren. Das Gleiche gilt für die Ladebox, welche die Zertifizierung laut Panasonic nicht aufweist.

Handhabung und Ausstattung

Panasonic RZ-S300W
Die Bedienung erfolgt über den runden Touch-Bereich an jedem Kopfhörer.

Zur Bedienung verfügen beide Ohrhörer über einen recht großen runden Touch-Bereich an der Außenseite. Wie bei allen berührungsempfindlichen Steuerungselementen, muss sich der Nutzer die Handhabung zunächst einmal aneignen, zumal Panasonic auch einen eigenen Weg geht. Hier hilft die Anleitung oder die zugehörige Panasonic-Audio-Connect-App weiter. Einmaliges Tippen des linken oder rechten Hörers pausiert oder startet die Wiedergabe. Die Lautstärkeregelung erfolgt standardmäßig über den linken Bud. Zweimaliges Tippen senkt den Pegel, dreimalige Berührung erhöht ihn wieder. Die gleichen Befehle am rechten Ohrhörer springen zum nächsten oder vorherigen Track. Wer den Sprachassistenten seines Smartphones starten möchte, hält die linke Taste länger gedrückt. Insgesamt funktioniert die Bedienung sehr gut, die RZ-S300 registrieren die Befehle zuverlässig und zügig. Wer möchte, kann die Steuerung allerdings auch in der zuvor bereits erwähnten Panasonic-Audio-Connect-App anpassen. Die Anwendung bietet jedoch noch weitere Vorteile. Sie stellt beispielsweise zwei Klangmodi zur Verfügung: Bassoptimierung oder Klare Sprachverständlichkeit. Zudem kann der Nutzer den Sound über einen Equalizer seinen Wünschen nach anpassen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Umgebungsgeräusche durchzulassen. Eine aktive Geräuschunterdrückung ist zwar nicht vorhanden, durch den festen Sitz im Gehörgang schirmen die Kopfhörer aber von Haus aus schon ordentlich ab. In der Praxis macht die Funktion einen deutlichen Unterschied, allerdings tritt ein recht starkes Grundrauschen auf, weshalb wir sie nicht allzu häufig verwenden. 

Bluetooth liegt in der recht aktuellen Version 5.0 vor. Die Verbindungsqualität lässt nichts zu wünschen übrig. Wir stellen selbst auf größere Entfernung durch zwei Wände hindurch keine Aussetzer fest. Das Pairing klappt mit oder ohne Audio-Connect-App problemlos und ist schnell erledigt. Das Ladecase verfügt über drei LEDs, die den Akkustand der kleinen Transportbox anzeigen. Sie liefert bis zu 3,5 weitere Ladungen. Mit voller Batterie halten die Kopfhörer etwas mehr als 7 Stunden am Stück durch, das macht eine Gesamtlaufzeit von knapp 31 Stunden – ein guter Wert. Allerdings verfügen die RZ-S300W auch nicht über stromfressendes Active Noise Cancelling. Ein USB-C-Anschluss versorgt das Case mit Strom, kabelloses Laden ist nicht möglich.

Klangqualität

Panasonic RZ-S300W
Die Kopfhörer punkten durch ein gutes Stereo-Panorama.

Der Klang der RZ-S300W gefällt. Direkt beim ersten Reinhören fällt das gute Stereo-Panorama auf. Panasonic schafft den Spagat zwischen In-Kopf-Lokalisation und luftigem Sound ausgezeichnet. Insgesamt empfinden wir die Klangabstimmung als eher warm, was aber nicht heißt, dass die Kopfhörer nicht auch in analytischen Disziplinen überzeugen. So arbeiten sie selbst Feinheiten der Aufnahmen sauber heraus und machen sogar kleine Fehlerchen hörbar. Die Detailzeichnung im Mitten- und Hochtonbereich ist also mehr als überzeugend. Dabei spielt sich keine der Frequenzen in den Vordergrund. Bässe kommen schön knackig, keine Anzeichen von Tieftonbrei. Dabei schaffen es die Kopfhörer sogar etwas in Tiefbassregionen vorzudringen. Selbst bei Höchstpegel stellen wir kein unangenehmes Dröhnen auf dem Ohr fest. Allerdings ist die Maximallautstärke insgesamt nicht allzu hoch, was aber auch schon unser einziger Kritikpunkt ist. Auch die Stimmwiedergabe überzeugt. Die charakteristische Klangfarbe der Sänger oder Sprecher arbeiten die Panasonic sauber heraus und unterlegen sie mit einem guten Fundament. Dementsprechend eignen sich die Kopfhörer auch hervorragend für Podcasts.

Panasonic RZ-S300W
KopfhörertypTrue Wireless In-Ear-Kopfhörer
SignalübertragungBluetooth 5.0
Signalübertragung7 Stunden + 3,5 Ladungen durch Case
BedienungTouch
Unsere Klangbeschreibung lässt es bereits erahnen, die RZ-S300W fühlen sich in so gut wie allen Musikgenres wohl. Hip-Hop-Tracks gewinnen stark durch gute Stimmwiedergabe und die knackigen Bässe. Die tiefen Frequenzen sind natürlich auch bei elektronischer Musik wichtig, hier schlagen sich die Kopfhörer ebenfalls gut. Die warme Klangfarbe passt hervorragend zu Pop-Musik und eher ruhigeren Klängen. Aber auch Rocker und Metaler dürften Freude mit den Kopfhörern haben. Die elektrischen Gitarren klingen schön metallisch und leicht dreckig. Im Klassik-Bereich kommen dann die analytischen Fähigkeiten zum Tragen. Durch das breite Panorama erzeugen die Panasonic ein schönes Bühnenbild mit differenziert wahrnehmbaren Instrumenten. Perkussive Elemente kommen dank der hohen Impulstreue gut zur Geltung. Dementsprechend lässt auch die Durchhörbarkeit nichts zu wünschen übrig.

Fazit

Mit den Panasonic RZ-S300W liefert der Hersteller ein sehr stimmiges Gesamtpaket ab. Vor allem in ihrer Kerndisziplin überzeugen die Kopfhörer und zeichnen sich durch einen ausgewogenen, detaillierten Klang aus. Bis auf den zu niedrigen Maximalpegel gibt es nichts zu kritisieren. Die Bedienung über die beiden Touch-Flächen benötigt etwas Eingewöhnung, geht dann aber gut von der Hand. Zudem punkten die Kopfhörer durch einen festen Sitz und trotzdem noch angenehmen Tragekomfort. Die Begleit-App ist sehr schnell eingerichtet und bietet praktische Zusatzfunktionen.

Wertung

: Panasonic RZ-S300W

Panasonic RZ-S300W
  1. Design und Verarbeitung
    1,5
    • Ausstattung
      1,6
      • Bluetooth-Verbindung
        1,5
        • Tragekomfort und Handhabung
          1,7
          • Klangqualität
            1,8

            Pros

            • Fester Sitz
            • Angenehmer Tragekomfort
            • Überzeugender Klang
            • Bedienung über Touch-Flächen
            • Gute Akkulaufzeit

            Cons

            • Niedriger Maximalpegel