Boompods boombuds X im Test

Das „Boom“ steck im Namen: Boompods bringt mit den boombuds X Budget-True-Wireless-Kopfhörer mit Tieftonversprechen. Für einen Marktpreis von unter hundert Euro stellt sich die Frage nach der Qualität. Unser Test liefert die Antwort.

Design, Verarbeitung und Ausstattung

Die boombuds X sind schlicht gehaltene, recht zierliche True-Wireless-Kopfhörer. Komplett aus Kunststoff gefertigt, sind einzig die Multifunktionstasten ein optischer Akzent. Schwächen in der Verarbeitung können wir nicht erkennen. Das Ladecase fällt für unseren Geschmack etwas klobig aus – es bietet dafür drei zusätzliche Ladungen, um die Spieldauer von 5 auf 20 Stunden zu verlängern. In unseren Augen ein Nachteil: Das Case ist offen, was gerade beim Verstauen in Taschen und Rucksäcken die Gefahr birgt, das Innere des Cases und die Kopfhörer zu verschmutzen.

Die Kopfhörer sind wasserdicht nach Schutzklasse IPX6. Damit halten sie starkem Strahlwasser zwar stand und sind somit bei Regen einsetzbar, Festkörper wie Staub und Sand können dagegen schädlich sein. Im Lieferumfang befindet sich ein Ladekabel, leider im Format USB-Mini-B statt dem neueren Standard USB-C. Außerdem gibt es drei Paar Ohraufsätze und zwei Paar Innenohrhaken, um den Sitz individuell anzupassen.

Mit Bluetooth 5.0 sind die Kopfhörer auf dem neuesten (sinnvollen) Stand der Technik. Als Sprachassistenz unterstützen sie lediglich Apples Siri. Aktive Geräuschunterdrückung bieten die boombuds X nicht, allerdings schließen sie sehr dicht ab. So dicht, dass man beinahe einen Hear-Through-Modus für Sicherheit im Straßenverkehr vermisst. Das Produkt gibt es in den Farbvarianten schwarz und blau.

Bluetoth-Verbindung

Bei der kabellosen Verbindung setzt Boompods auf Bluetooth 5.0. und damit auf die zur Veröffentlichung aktuellste sinnvolle Version (5.1 bietet keine Verbesserungen für Audio-Features). Die Verbindung ist in unserem Test nahezu makellos – einen einzigen Aussetzer für eine knappe Sekunde kam uns im kompletten Testverlauf unter. Die initiale Kopplung klappt schnell und intuitiv, anschließend verbinden sie die boombuds X bei Entnahme aus dem Ladecase ebenfalls zügig und zuverlässig. Dabei gibt es auch keine Probleme mit der Stereokopplung, also der Verbindung der Ohrstöpsel untereinander.

Handhabung und Tragekomfort

Das Paket enthält Zubehör für diverse Gehörgänge.

Kaum ist die richtige Größe von Ohraufsätzen und Innenohrhaken gefunden, sitzen die Kopfhörer fest und sicher – das beweist unser Heavy-Metal-Headbang-Test. Auch bei schweißtreibenden Sportdisziplinen lösen sich die Ohrstöpsel nicht aus dem Gehörgang. Der Sitz ist dabei fest genug, um nicht das Gefühl zu bekommen, die boombuds X zu verlieren.

Etwas zu fest wird der Sitz dagegen, möchte man die Funktionstaste benutzen: Diese ist relativ schwerfällig, sodass sich der Kopfhörer fest in den Gehörgang presst. Bei der Bedienung fällt weiterhin auf, dass sie von dem Quasi-Standard anderer Hersteller geringfügig abweicht, was die Funktionen der Tasten betrifft. Das fällt allerdings kaum ins Gewicht – schließlich wechseln die wenigsten Benutzer ständig zwischen mehreren True-Wireless-Modellen hin und her. Etwas unpräzise wirkt die Unterscheidung zwischen – laut Anleitung – einem langen Tippen von einer Sekunde für den nächsten Track, einem kurzen Tippen von 0,5 Sekunden für eine Lautstärkeerhöhung und einem doppelten kurzen Tippen von je 0,5 Sekunden für Play / Pause. Das erfordert Übung und ist so unpräzise, dass wir beim Testen im Zweifel schneller das Smartphone aus der Tasche geholt haben.

Klangqualität

Boompods boombuds X
KopfhörertypTrue Wireless In-Ear-Kopfhörer
SignalübertragungBluetooth 5.0
AkkulaufzeitBis zu 5 Stunden
Frequenzgangk. A.
Von Akustik-Bass bis Elektro-Beats: Wer Freude an tiefen Tönen hat, wird mit den boombuds X fündig. Eine deftige Bassbetonung bestimmt den Klangcharakter der Kopfhörer. Für Jazzer und Klassiker mag das over-the-top sein. Rock, Pop und vor allem elektronische Genres erfahren dadurch aber einen gewissen Spaß-Faktor. Skrillex, Kiasmos, Rag’n’Bone Man – solche Künstler bringen die boombuds X mit reichlich Druck auf die Ohren. Positiv ist dabei vor allem, dass es nicht matschig wird, der Bassbereich bleibt trotzdem recht knackig und konturreich. Nur absolute Extremfälle (A Perfect Circle – The Package) wirken übertrieben.

In Disziplinen wie Dynamik, Räumlichkeit und Durchhörbarkeit schlagen sich die Kopfhörer gut. Es macht Spaß, die eigene Musiksammlung mit ordentlicher Detailtreue neu zu entdecken. Gute Nachricht für Zocker und Filmliebhaber: Die Latenz ist so gering, dass kein Bild-Ton-Versatz spürbar ist.

Fazit

Freunde linearer, neutraler Klangwiedergabe machen einen Bogen um die boombuds – wer es bassig mag, greift zu: Abgesehen von der hakeligen Bedienung sind die boombuds X technisch einwandfreie True-Wireless-Kopfhörer mit Spaß-Faktor, die auch kleine Budget-Rahmen nicht sprengen.

Wertung

: Boompods boombuds X

Boompods boombuds X
  1. Design und Verarbeitung
    1,9
    • Ausstattung
      1,9
      • Bluetooth-Verbindung
        1,1
        • Tragekomfort und Handhabung
          2,7
          • Klangqualität
            1,9

            Pros

            • Voller Klang
            • Sicherer Sitz
            • Saubere Verarbeitung

            Cons

            • Schwergängige Bedienung
            • Ladecase verdreckt schnell, da offen
            • USB-2.0-Micro-B-Anschluss zum Laden