Kopfhörer Test

Produktfilter
Filter werden geladen... Filter werden geladen...
Seite1 2 3 ... 94 95 96 ... 188 189 190 >
  • Testquelle

    Testbericht

    Testsieger

    computerbild.de
    (Ausgabe 11/2016)

    ComputerBild testet 5 InEar-Kopfhörer

    Die ComputerBild testet 5 kabelgebundene InEar-Kopfhörer und kürt das sehr angenehm im Ohr sitzende AKG N20U zum Testsieger - mit einem Gesamtprädikat von 2,1. Ebenfalls "gute" Gesamtergebnisse erzielten das Sennheiser CX 1.00 sowie Philips SHE9100SL. Knapp dahinter überzeugte das JBL GRIP 200 sowie das Panasonic RP-HJE125E-P mit befriedigender Performance. Weiter zum Test
    computerbild.de
    (Ausgabe 11/2016)

    ComputerBild vergleicht 5 InEar-Kopfhörer mit Bluetooth

    Die Computerbild test 5 InEar-Kopfhörer mit drahtloser Bluetooth-Konnektivität. Auf Platz eins konnte sich das beats by Dr. Dre Powerbeats2 Wireless Wireless positionieren. Erstaunlich leicht und neutral im Sound, konnten sich die Kopfhörer auch dank der guten Verarbeitung und der Gesamtnote 2,04 gegen andere Geräte durchsetzen. Auf Platz zwei mit der Gesamtnote 2,22 landete das JBL Yurbuds LEAP Wireless mit starken Bässen und detailreichen Klängen.  Aber auch die übrigen drei getesten InEar-Kophörer überzeugten mit durchgängig "guten" Leistungen, auf letzter Position Jabra HALO Fusion mit einem Gesamtprädikat von immer noch 2,40. Weiter zum Test

    beats by Dr. Dre Powerbeats2 Wireless Wireless grau/rot

    beats by Dr. Dre Powerbeats2 Wireless Wireless grau/rot "gut" (2,1)
    149,00 €
    computerbild.de
    (Ausgabe 11/2016)

    5 Bügelkopfhörer von der ComputerBild getestet

    5 kabelgebundene Bügelkopfhörer wurden vom Fachmagazin ComputerBild getestet. Im Testfeld konnte sich das Beyerdynamic DTX 350 durchsetzen. Positiv hob der Testredakteur den guten Klang sowie die sehr gute Mobilität hervor. Auch mit einem "guten" Gesamteindruck schnitt das Sennheiser HD 471G ab, welches ebenfalls durch einen hohen Mobilitätsanspruch, aber auch durch eine hervorragende Smartphone-Kompatibilität punktete. Auf den folgenden Plätzen positionierten sich Sony HEAR ON (MDR-100AAP) sowie das PHILIPS SHX50 ebenfalls mit einer noch guten Gesamtnote. Lediglich das fünftplatzierte Hama HK-5618 zeigte nur eine befriedigende Performance. Weiter zum Test
    computerbild.de
    (Ausgabe 11/2016)

    ComputerBild vergleicht 5 Kopfhörer mit Bluetooth

    Die ComputerBild testet 5 Bluetooth-Kopfhörer und kürt dank gutem Sound, sehr guter Smartphone-Anbindung und hervorragender Mobilität das Bose SOUNDLINK AROUND-EAR II zum Testsieger unter den kabellos funktionierenden Kopfhörern. Aber auch die folgenden drei Kopfhörer brauchen sich nicht hinter dem erstplatzierten Produkt verstecken, schnitten sie doch alle mit einer "guten" Gesamtnote ab: Das MAGNAT LZR 588 ebenso wie TEUFEL AIRY und das Sony MDR-ZX330BT. Aber auch das fünftplatzierte AKG Y45 gefiel mit einer befriedigenden Gesamtnote mit bester Mobilität und Smartphone-Tauglichkeit. Weiter zum Test

    Bose Soundlink Around-EAR Wireless II weiß

    Bose Soundlink Around-EAR Wireless II weiß "gut" (2,1)
    229,00 €
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 05/2016)

    9 In-Ear-Kopfhörer im Vergleichstest

    9 In-Ear-Kopfhörer müssen sich dem kritischen Urteil der Redakeure des Magazins Audio Video Foto Bild stellen. Den ersten Rang sichert sich der AKG N20 . Der Kopfhörer überzeugt durch den angenehmen Sitz. Zudem punktet das Gerät durch den guten Klang und das optisch ansprechende Design. Den zweiten Rang teilen sich zwei Kopfhörer - der Beats Tour 2.0 und der Urbanears Reimers. Der Beats Tour punktet bei den Testern durch den angenehmen Sound und den guten Tragekomfort. Der Panasonic RP-HJE125 landet zwar auf dem letzten Rang, erhält jedoch den Award "Preis-Leistungs-Sieger". Weiter zum Test

    AKG N20U

    AKG N20U "gut" (2,1)
    99,99 €
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 05/2016)

    Audio Video Foto Bild testet 18 Bügel-Kopfhörer

    Das Magazin Audio Video Foto Bild nimmt 18 Bügel-Kopfhörer unter die Lupe und kürt den Magnat LZR 980 zum Testsieger. Der Kopfhörer überzeugt durch den guten Klang. Auf dem zweiten Rang reiht sich der Sennheiser Momentum 2 ein. Die verbesserte Version des Sennheiser Momentum punktet durch den guten Tragekomfort und den transparenten Sound. Der Beyerdynamic DTX 350M landet auf dem siebten Platz und erhätl den Award "Preis-Leistungs-Sieger". Weiter zum Test

    Magnat LZR 980

    Magnat LZR 980 "gut" (2,0)
    209,95 €
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 05/2016)

    18 Bluetooth-Kopfhörer im Test

    Kopfhöer mit Bluetooth-Funktion benötigen kein Kabel und sind damit extrem praktisch. Das Magazin Audio Video Foto Bild nimmt 18 Geräte unter die Lupe und kürt den Bowers & Wilkins P5 Wireless zum Testsieger. Auf dem zweiten Platz reihen sich die Beats Powerbeats Wireless ein. Die Kopfhörer punktet bei den Testern durch den guten Sound. Den dritten Rang sichert sich der Bose Soundlink Around-Ear II W. Vor allem der bequeme Tragekomfort überzeugt die Redakteure der Audio Video Foto Bild. Weiter zum Test

    Bowers & Wilkins P5 Wireless

    Bowers & Wilkins P5 Wireless "gut" (1,9)
    399,00 €
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 05/2016)

    9 Noise-Cancelling-Kopfhörer im Vergleichstest

    9 Kopfhörer mit Noise-Cancelling-Funktion müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Audio Video Foto Bild stellen. Den erste Rang sichert sich der AKG N90 Q. Auf dem zweiten Rang reiht sich der B&O Beoplay H3 ANC ein und punktet bei den Testern der Audio Video Foto Bild durch das optisch ansprechende Design und die gute Klangqualität. Den dritten Platz sichert sich der Bose Quietcomfort 25 dank der guten Abschirmung von Geräuschen. Weiter zum Test
    sftlive.de
    (Ausgabe 04/2016)

    SFT vergleicht 3 Kopfhörer

    Drei Kopfhörer müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins SFT stellen. Auf dem ersten Platz reiht sich der Parrot Zik 3 ein und punktet bei den Testern durch die zahlreichen Features, die Smartphone-App und die hervorragende Verarbeitung. Mit deutlichem Abstand landet der Sudio Klang auf dem zweiten Rang. Der Kopfhörer überzeugt vor allem durch das optisch ansprechendes Design. Den dritten Rang belegt der House of Marley Positive Virbration . Weiter zum Test

    Parrot ZIK 3 BY Starck

    Parrot ZIK 3 BY Starck "sehr gut" (1,3)
    289,00 €
    videoaktiv
    (Ausgabe 03/2016)

    Kopfhörer zwischen 100 und 1.000 Euro im Vergleich

    Die Videoaktiv-Redaktion vergleicht 10 Kopfhörer zwischen 100 und 1.000 Euro, die sowohl professionelle Anwender als auch Konsumenten ansprechen. In die Wertung fließen der Ausstattungsumfang, der Klangneutralität, die Dynamik sowie der Pegel und der Tragekomfort. Als Testsieger setzt sich der teuerste Testkandidat Beyerdynamics T 5 p Mk II (rund 990 Euro) durch, der mit hohem Pegel, komfortablem Sitz, wertigen Materialien und Verarbeitung glänzt. Der Fostex T 50 RP für etwa 190 Euro erhält die Auszeichnung "Kauftipp", da der robust konsturierte Kopfhörer einen ausgewogenen Klang liefert. Auch den für etwa 250 Euro erhältliche AKG N 60 NC bekommt wegen seines angenehmen Sitzes und der Geräuschausblendung von den Testern eine Kaufempfehlung. Weiter zum Test

    Beyerdynamic T5P

    Beyerdynamic T5P "gut" (2,4)
    1.199,00 €
    CHIP
    (Ausgabe 04/2016)

    17 Kopfhörer bis 180 Euro genau getestet

    In der Ausgabe 04/2016 hat die CHIP 17 Kopfhörer unter die Lupe genommen. Der Preisrahmen reicht dabei von 35 bis 180 Euro. Dabei fiel dem Magazin vor allem auf, dass guter Klang nicht zwangsläufig teuer sein muss. Im Spitzenfeld rangieren trotzdem etwas teurere Modelle. Auf dem Platz landet dementsprechend der JBL Synchros S300a . Er überzeugt mit einem angenehmen Tragegefühl, viel Ausstattung und einem hervorragenden Sound. Der Noontec Hammo S auf Platz 2 kann ebenfalls in diesem Disziplinen punkten, reicht jedoch nicht ganz an den Sieger heran. Teufel holt sich mit dem Massive die Bronze-Medaille. Der geschlossene Kopfhörer hat ebenfalls gut abgeschlossen und bringt als Extra zwei Kabel in unterschiedlichen Längen mit. Weiter zum Test

    JBL Synchros S300A

    JBL Synchros S300A "sehr gut" (1,2)
    computerbild.de
    (Ausgabe 03/2016)

    Computerbild mimmt 3 Kophörer unter die Lupe

    Die Computerbild testet drei Edel-Kopfhörer von Monster auf Herz und Nieren und bewertet diese durchgehend mit befriedigenden Ergebnissen. Den ersten Platz sicherte sich das Modell ROC Sport Black Platinum, dicht gefolgt von den Modellen ROC Sport Freedom und dem ROC Sport Superslim. Punkten konnten alle drei Modelle mit einem hohen Mobilitäts-Anspruch. Weiter zum Test
    sftlive.de
    (Ausgabe 02/2016)

    SFT testet 9 On-Ear-Kopfhörer

    Das Magazin SFT nimmt neun One-Ear-Kopfhörer unter die Lupe und kürt den Sennheiser HD 630VB zum Testsieger. Das Gerät überzeugt die Redakteure durch das robuste Gehäuse aus Metall und den sehr guten Klang. Den zweiten Rang belelgt der Beyerdynamic Custom One Pro Plus. Auf dem dritten Rang reiht sich der Sony h.ear on ein und punktet durch das optisch ansprechende Design und den angenehmen Tragekomfort. Den vierten Rang belegt der JBL Everest Elite 700 . Weiter zum Test

    Sennheiser HD 630VB

    Sennheiser HD 630VB "sehr gut" (1,2)
    429,00 €
    computerbild.de
    (Ausgabe 25/2015)

    5 In-Ear-Kopfhörer miteinander verglichen

    Für den Musikgenuss unterwegs könnte man sich klobige Klopper auf die Ohren setzen. Oder man greift gleich zu In-Ears. Bei dieser Art von Kopfhörern landet der Lautsprecher besonders nah am Gehörgang, da sie ins Ohr gesteckt werden. Sie sind unauffällig und können beispielsweise auch beim Sport eingesetzt werden. Viele Modelle lassen sich zusätzlich als Freisprech-Headset für Smartphones verwenden. Dies trifft auch auf den Sieger eines von Computer BILD durchgeführten Vergleichstests von Ine-Ears zu: Der Sennheiser Momentum In-Ear G ist sehr gut für Handys geeignet und hat einen recht neutralen Ton zu bieten. Der Focal Sphere hingegen setzt auf detailreiche, aber auch kühle Klänge. Außerdem ist sehr komfortabel zu tragen. Dies sichert ihm den zweiten Platz. Bronze geht an den Sony MDR-EX450 . Pluspunkte des In-Ears: unter anderem unverfärbte Wiedergabe von Stimmen und die sehr gute Eignung für Smartphones. Weiter zum Test

    Sennheiser Momentum IN-EAR G M2 IEG

    Sennheiser Momentum IN-EAR G M2 IEG "gut" (1,8)
    84,99 €
    computerbild.de
    (Ausgabe 25/2015)

    Computer BILD hat fünf On-Ears getestet

    Für voluminöseren Klang braucht es größere Lautsprecher, als sie In-Ears zu bieten haben. Over-Ears können jedoch ziemlich sperrig und schwer sein. In der Mitte liegen die sogenannten On-Ears, die auf dem Ohr aufliegen. Aus dieser Kopfhörerklasse hat die Computer BILD fünf Modelle getestet. Als Sieger des Magazins sticht der Bower & Wilkins P5 Wireless heraus. Der On-Ear klingt ausgewogen und ist noch immer klein und kompakt. Der wuchtige Klang und die sehr gute Smartphone-Eignung des Samsung Level On wuchten diesen Kopfhörer auf den zweiten Platz. Urbanears landet mit dem Plattan ADV Wireless noch auf dem dritten Platz. Hier überzeugen die angenehme Tragebequemlichkeit der Fakt, dass der Kopfhörer zwei Klinkeneingänge besitzt. Weiter zum Test

    Bowers & Wilkins P5 Wireless

    Bowers & Wilkins P5 Wireless "gut" (1,9)
    399,00 €
    Seite1 2 3 4 5 6 >

    Kopfhörer Ratgeber

    Die Auswahl des idealen Kopfhörers hängt vor allem vom Verwendungsbereich ab. Soll der Kopfhörer beim Joggen zum Einsatz kommen oder den Ton einer Heimkino-Anlage im heimischen Wohnzimmer übertragen? Je nach Einsatzbereich unterscheiden sich die Modelle besonders hinsichtlich ihrer Bauart.
    KHz-Frequenzbereiche

    Die erreichbare Frequenzleistung der Modelle liegt im Kilohertz-Bereich – es können also bis zu tausend Vorgänge pro Sekunde wahrnehmbar sein. Je höher der Bereich ausfällt, desto imposanter und klarer klingen die Höhenanteile eines Musikstücks. Bei verschiedenen Musikgattungen – etwa  House, HipHop oder Techno – sind die tiefen Frequenzbereiche ausschlaggebend für einen druckvollen Bass. Die Auswahl des geeigneten Modells hängt somit von den bevorzugten Musikgenres des Käufers ab.

    Signalübertragung & Anschlussmöglichkeiten

    Die unterschiedlichen Signalübertragungen sind ausschließlich zu den passenden Tonquellen kompatibel. Für die Verbindung zu einem mobilen MP3-Player, findet die Übertragung über einen 3,5-Millimeter-Anschluss statt. Bei erstklassigem DJ-Equipment oder internen/externen Soundkarten ist hingegen der weitverbreitete Klinkenstecker (analoges, goldenes Kabel) erforderlich. Für die Nutzung bei Endgeräten, die diese Anschlussmöglichkeit nicht bieten, sind preiswerte 3,5-Millimeter-Adapter die Lösung. Für mobilen Komfort stehen Bluetooth-Kopfhörer – die kabellose Signalübertragung erfolgt hier über einen Adapter. Damit es nicht zu Klangverlusten kommt, gibt der Hersteller die maximale Entfernung zur Tonquelle an.
    Kopfhörer-Bauarten

    Kopfhörer lassen sich nach ihrer In-Ear- oder Bügelkopfhörer einteilen. Die kleinste Stufe stellen In-Ear-Kopfhörer dar.

    Sie sind so konzipiert, dass sie im Gehörgang sitzen. Dies verleiht ihnen einen perfekten Halt und ermöglicht eine direkte Beschallung des Trommelfells. In-Ear-Kopfhörer eignen sich vor allem für Sportler. Bei vielen MP3-Playern liegen die größeren Brüder der In-Ear-Kopfhörer bei, so genannte Ear-Buds. Solche Modelle werden nicht in den Gehörgang eingesetzt, sondern liegen in der Ohrmuschel. Daher werden Töne nicht mehr so direkt übertragen wie bei In-Ears, und sie haben einen weniger festen Sitz.

    Weitaus größer und auffälliger sind Kopfhörer mit einem Kopfbügel. Bei diesen ist die Größe des Ohrpolsters das Ausstattungsmerkmal, an dem der Unterschied festgemacht wird. Kopfhörer, die die Ohren nur schwach bedecken, werden vor allem für Headsets in Büros eingesetzt. Für Audiophile kommen dagegen vor allem ohrabdeckende und ohrbedeckende Kopfhörer in Frage. Diese ausgewachsenen Exemplare bieten neben einem bequemen Sitz auch eine hochwertige Tonqualität. Störende Umgebungsgeräusche werden häufig mithilfe einer aktiven oder passiven Geräuschdämmung abgeschirmt. So kann mit ihnen Musik wirklich in völliger Ruhe genossen werden.





    Kopfhörer Kaufberatungen
    Die verschiedenen Kopfhörer-Bauformen und ihre Vor- und Nachteile

    Die verschiedenen Kopfhörer-Bauformen und ihre Vor- und Nachteile

    Die Auswahl an unterschiedlichen Kopfhörern wird mit jedem Jahr größer. Vom Fünf-Euro-Schnäppchen bis zum Luxusmodell für bis zu 1.000 Euro ist alles dabei. Manche sind besonders groß, bunt und auffällig, andere wiederum nahezu unsichtbar. Für welche Bauart sich der Nutzer letztlich entscheidet, hängt in erster Linie von den persönlichen Vorlieben und dem Einsatzzweck ab. Testsieger.de erklärt die wichtigsten Bauformen.

    Weiterlesen