Beamer Vergleich, Tests und Testsieger

Filtern

Produktdetails

Preis
bis

Kategorie

Kundenbewertung

Hersteller

Getestet von:

Farbe:

Bestpreis von:


Produktdetails

Preis
bis

Kategorie

Kundenbewertung

Hersteller

Getestet von:

Farbe:

Bestpreis von:

Heimkino-Beamer
Heimkino-Beamer
Business-Beamer
Business-Beamer
Mini-Beamer
Mini-Beamer

Kaufberatung fĂŒr Beamer


Ein Beamer ist fĂŒr viele Film-Fans nach wie vor die einzig wahre Möglichkeit, die Kino-Magie ins Wohnzimmer zu ĂŒbertragen. Erst auf der großflĂ€chigen Leinwand kann sich der Film so entfalten, wie sonst nur im Kino. Auch in Meetings sind Beamer ein unverzichtbares Hilfsmittel, um PrĂ€sentationen abzuhalten.

Anwendungsbereiche

Sowohl im Heimkino als auch im BĂŒro kommen Beamer dort zum Einsatz, wo eine möglichst große Darstellung gefordert ist: wĂ€hrend so zu Hause Kino-Feeling aufkommt, können auch feine Details in PrĂ€sentationen erkannt werden. Der Einsatz eines Beamers hat jedoch einige Voraussetzungen, sodass ein Beamer nicht fĂŒr jedermann in Frage kommt. Anhand dieser Checkliste finden Sie heraus, ob fĂŒr Sie ein Beamer geeignet ist:
  1. Ausreichend große ProjektionsflĂ€che vorhanden? Den Reiz eines Beamers im Heimkino macht die Bildschirmdiagonale aus: wĂ€hrend bei Fernsehern aktuell bei 75 Zoll Diagonale die Grenze erreicht ist, kann ein Beamer ein Bild mit mehr als 2 Metern Breite projizieren. Dies entspricht einer Diagonalen von 90" oder mehr (im gĂ€ngigen 16:9 Format). Diese FlĂ€che muss an der Wand natĂŒrlich auch zur VerfĂŒgung stehen.
  2. Heimkino / Meetingraum abdunkelbar? Da man bei Verwendung eines Beamers das von der Leinwand reflektierte Bild sieht und damit Helligkeit verloren geht, muss der Raum fĂŒr eine perfekte Projektion abgedunkelt werden. Gerade bei Tageslicht ist der Kontrast sonst zu schlecht, da "schwarz" dargestellt wird, in dem diese Bereiche nicht beleuchtet werden. Abhilfe schaffen kann eine spezielle, dunkle Leinwand. Diese benötigt dafĂŒr einen besonders lichtstarken Beamer.
  3. Betriebskosten berĂŒcksichtigt? Anders als ein Fernseher verfĂŒgt ein Beamer meist ĂŒber eine besonders helle Lampe, die einen Stromverbrauch von um die 180 Watt aufweist. Zudem kommt, dass die Lampen mit der Zeit an Helligkeit verlieren und nach ca. 2.500 - 3.000 Stunden Betrieb ausgetauscht werden mĂŒssen. Die dann anfallenden Kosten sind abhĂ€ngig vom Beamermodell.

Projektionstechnik

Bei Beamern wird zwischen drei grundlegenden Projektionstechniken unterschieden: LCD, DLP und LED.

LCD-Beamer

LCD steht fĂŒr "Liquid Crystal Display", zu Deutsch: FlĂŒssigkristall-Anzeige. Diese Technik kommt in den verschiedensten GerĂ€ten zum Einsatz, von Taschenrechnern bis hin zu Smartphone-Displays. LCD-Beamer ĂŒberzeugen durch eine gute Farbdarstellung und eine einfache Handhabung, Nachteile wie ein störender "Regenbogeneffekt" treten nicht auf. Mit Full-HD-Beamern ist auch der durch den Lichtgang durch das LCD entstehende "Fliegengitter-Effekt" kaum noch wahrnehmbar.

DLP-Beamer

"Digital Light Processing" oder kurz DLP ist eine von Texas Instruments entwickelte Technik, bei der das Licht durch ein mittels Mikrospiegeln auf die ProjektionsflĂ€che gebracht wird. Die Verluste sind hier sehr gering, sodass ein sehr scharfes und kontrastreiches Bild projiziert werden kann. Bei Single-Chip-DLP-Projektoren kann es jedoch zum "Regenbogen"-Effekt kommen, der je nach Betrachter unterschiedlich stark auffĂ€llt. Eine Alternative sind Beamer mit 3-Chip-DLP-Technik: hier gibt es einen eigenen Chip fĂŒr jede der drei Grundfarben Rot, GrĂŒn und Blau. Da Projektoren mit dieser Technik deutlich aufwendiger Herzustellen sind, sind die Preise fĂŒr das Heimkino meist zu hoch.

LED-Beamer

Die steigende Helligkeit von LEDs ("Light Emitting Diode") erlauben mittlerweile auch die Verwendung als Leuchtmittel in Beamern. Die Bilderzeugung kann entweder mittels LCD oder nach dem DLP-Verfahren realisiert sein, mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen. Der grĂ¶ĂŸte Vorteil von LED-Beamern ist ihre leichte und kompakte Bauweise, die auch portable GerĂ€te möglich macht. Dazu kommt eine sehr lange Lebensdauer des Leuchtmittels von bis zu 20.000 Stunden. DafĂŒr können LED-Beamer bei der Helligkeit nicht mit ihren großen BrĂŒdern mithalten.