Beamer

Ratgeber


Ein Beamer ist für viele Film-Fans nach wie vor die einzig wahre Möglichkeit, die Kino-Magie ins Wohnzimmer zu übertragen. Erst auf der großflächigen Leinwand kann sich der Film so entfalten, wie sonst nur im Kino. Auch in Meetings sind Beamer ein unverzichtbares Hilfsmittel, um Präsentationen abzuhalten.

Anwendungsbereiche

Sowohl im Heimkino als auch im Büro kommen Beamer dort zum Einsatz, wo eine möglichst große Darstellung gefordert ist: während so zu Hause Kino-Feeling aufkommt, können auch feine Details in Präsentationen erkannt werden.

Der Einsatz eines Beamers hat jedoch einige Voraussetzungen, sodass ein Beamer nicht für jedermann in Frage kommt. Anhand dieser Checkliste finden Sie heraus, ob für Sie ein Beamer geeignet ist:

  1. Ausreichend große Projektionsfläche vorhanden?
    Den Reiz eines Beamers im Heimkino macht die Bildschirmdiagonale aus: während bei Fernsehern aktuell bei 75 Zoll Diagonale die Grenze erreicht ist, kann ein Beamer ein Bild mit mehr als 2 Metern Breite projizieren. Dies entspricht einer Diagonalen von 90″ oder mehr (im gängigen 16:9 Format). Diese Fläche muss an der Wand natürlich auch zur Verfügung stehen.
  2. Heimkino / Meetingraum abdunkelbar?
    Da man bei Verwendung eines Beamers das von der Leinwand reflektierte Bild sieht und damit Helligkeit verloren geht, muss der Raum für eine perfekte Projektion abgedunkelt werden. Gerade bei Tageslicht ist der Kontrast sonst zu schlecht, da „schwarz“ dargestellt wird, in dem diese Bereiche nicht beleuchtet werden. Abhilfe schaffen kann eine spezielle, dunkle Leinwand. Diese benötigt dafür einen besonders lichtstarken Beamer.
  3. Betriebskosten berücksichtigt?
    Anders als ein Fernseher verfügt ein Beamer meist über eine besonders helle Lampe, die einen Stromverbrauch von um die 180 Watt aufweist. Zudem kommt, dass die Lampen mit der Zeit an Helligkeit verlieren und nach ca. 2.500 – 3.000 Stunden Betrieb ausgetauscht werden müssen. Die dann anfallenden Kosten sind abhängig vom Beamermodell.

Projektionstechnik

Bei Beamern wird zwischen drei grundlegenden Projektionstechniken unterschieden: LCD, DLP und LED.

LCD-Beamer:

LCD steht für „Liquid Crystal Display“, zu Deutsch: Flüssigkristall-Anzeige. Diese Technik kommt in den verschiedensten Geräten zum Einsatz, von Taschenrechnern bis hin zu Smartphone-Displays. LCD-Beamer überzeugen durch eine gute Farbdarstellung und eine einfache Handhabung, Nachteile wie ein störender „Regenbogeneffekt“ treten nicht auf. Mit Full-HD-Beamern ist auch der durch den Lichtgang durch das LCD entstehende „Fliegengitter-Effekt“ kaum noch wahrnehmbar.

Die beliebtesten LCD-Beamer:

  1. Epson EH-TW6600
  2. Epson EB-1776W
  3. Panasonic PT-AH1000E
  4. Panasonic PT-EX800ZE
  5. Epson EH-TW570

DLP-Beamer:

„Digital Light Processing“ oder kurz DLP ist eine von Texas Instruments entwickelte Technik, bei der das Licht durch ein mittels Mikrospiegeln auf die Projektionsfläche gebracht wird. Die Verluste sind hier sehr gering, sodass ein sehr scharfes und kontrastreiches Bild projiziert werden kann. Bei Single-Chip-DLP-Projektoren kann es jedoch zum „Regenbogen“-Effekt kommen, der je nach Betrachter unterschiedlich stark auffällt.

Eine Alternative sind Beamer mit 3-Chip-DLP-Technik: hier gibt es einen eigenen Chip für jede der drei Grundfarben Rot, Grün und Blau. Da Projektoren mit dieser Technik deutlich aufwendiger Herzustellen sind, sind die Preise für das Heimkino meist zu hoch.

Die beliebtesten DLP-Beamer:

  1. Acer H651BD
  2. Acer H5380BD
  3. BenQ W1070+ PLUS
  4. BenQ W1070
  5. LG PH300

LED-Beamer:

Die steigende Helligkeit von LEDs („Light Emitting Diode“) erlauben mittlerweile auch die Verwendung als Leuchtmittel in Beamern. Die Bilderzeugung kann entweder mittels LCD oder nach dem DLP-Verfahren realisiert sein, mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen. Der größte Vorteil von LED-Beamern ist ihre leichte und kompakte Bauweise, die auch portable Geräte möglich macht. Dazu kommt eine sehr lange Lebensdauer des Leuchtmittels von bis zu 20.000 Stunden. Dafür können LED-Beamer bei der Helligkeit nicht mit ihren großen Brüdern mithalten.

Die beliebtesten LED-Beamer:

  1. Casio XJ-A257
  2. Aiptek PocketCinema A100W
  3. Optoma ML750
  4. Asus S1
  5. Philips PicoPix PPX3614

Testberichte


videoaktiv

Ausgabe 03/2017

Videoaktiv testet vier Full-HD-Beamer

Videoaktiv testet vier Full-HD-Beamer unter 1.000 Euro. Alle liefern eine ordentliche HD-Projektion ab. Die Unterschiede liegen unter anderem in der Ausstattung. Dabei schnappen sich der Epson EH-TW5300 für knapp 800 Euro und punktgleich der BenQ W1090 für knapp 700 Euro sowohl den Testsieg als auch die Auszeichnung als Kauftipp. Platz zwei wird ebenfalls auf zwei Beamer verteilt, der Optima HD 142 X und der Acer H 6512 BD.


whathifi.com

Ausgabe 01/2017

3 günstige Beamer im Test

Im Vergleichstest mit drei vergleichsweise günstigen Beamern holt sich der Epson EH-TW5350 die volle Punktzahl und damit den Testsieg. Das Siegermodell überzeugt mit einem stabilen Bild, hohem Kontrast und kompakten Maßen. Auch die große Anschlussvielfalt, zu der unter anderem zwei HDMI-Eingänge gehören, gefällt den Testern. Der BenQ W1090 und der ViewSonic Pro 7827HD teilen sich den zweiten Platz. Das BenQ-Gerät punktet mit einer großen Farbpalette und einem einfach Aufbau während der Beamer von ViewSonic eine gute Ausstattung und eine klare, stabiles Bild in die Waagschale wirft.


video

Ausgabe 01/2017

2 Full-HD-Beamer im Vergleich

Im Vergleich zweier Full-HD-Beamer des Magazins video schneiden beide angetretenen Geräte sehr gut ab. Testsieger wird der BenQ W8000, bei dem fünf verschiedene Objektive zur Wahl stehen und der beste Studioqualität liefert. Dem steht der Epson EH-TW9300 kaum in etwas nach. Ihn zeichnen die Redakteure mit dem Award "Highlight" aus, denn die Bildqualität ist auch im Vergleich zu deutlich teureren Modellen hervorragend.


video

Ausgabe 11/2016

BenQ TH683 vs. Infocus SP1080

Das Heimkino-Magazin Video nimmt zwei Beamer unter die Lupe, die vor allem für den Home-Cinema-Bereich geeignet sind. Zur Wahl stehen der BenQ TH683 und der Infocus SP1080. Über den ersten Rang und damit den Award "Testsieger" darf sich der Projektor aus dem Hause BenQ freuen. Der Beamer überzeugt die Redakteure durch die gute Helligkeit und die einfache Bedienung. Der Infocus punktet durch die 3D-Wiedergabe, den Zoom und die guten Voreinstellung.


video

Ausgabe 07/2016

Video nimmt 3 Projektoren unter die Lupe

Das Magazin Video nimmt 3 Projektoren unter die Lupe und kürt den Vivitek H1188 zum Testsieger. Das Gerät punktet bei den Testern durch die zahlreichen Einstellmöglichkeiten und überzeugende Bildqualität. Zudem überzeugt der Beamer durch die scharfe Optik. Auf dem zweiten Platz reiht sich der Epson EH-TW5210. Den Award "Kauftipp" verdient sich der Beamer durch die natürlichen Farben und die Bewegungsglättung. Auf dem dritten Platz reiht sich der Viewsonic Pro7827HD ein.


Audio Video Foto BILD

Ausgabe 07/2016

Audio Video Foto Bild testet 2 Projektoren

Zwei Beamer müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Audio Video Foto Bild stellen. Über den ersten Platz kann sich der Acer V7500. Das Gerät überzeugt die Tester durch ein scharfes und helles Bild. Die Farben sind ebenfalls gut. Zudem geht die Bedienung gut von der Hand. Auf dem zweiten Rang reiht sich der Scenelights LB-8500 ein.


Stiftung Warentest

Ausgabe 06/2016

14 Langdistanz-Beamer im Test von Stiftung Warentest

Wer echte Heimkino-Atmosphäre in seine eigenen vier Wände holen möchte, kommt an einem Beamer nicht vorbei. Auch Fußballspiele kommen auf der großen Leinwand hervorragend zur Geltung. Grund genug für das Verbrauchermagazin Stiftung Warentest, 14 Langdistanz-Projektoren unter die Lupe zu nehmen. Den ersten Rang sichert sich der BenQ W1110 und punktet bei den Redakteuren durch die gute Bildqualität. Vor allem bei der Wiedergabe von Grafiken und Fotos punktet der Beamer. Aber auch bei Film und Sport macht das Gerät eine gute Figur. Hier ist allerdings der Epson EH-TW5300 auf dem zweiten Rang besser.

Zwei weitere Geräte sichern sich mit einer Wertung von 2,2 den zweiten Rang - der BenQ W1070+ und der Epson EB-U04. Die beiden Beamer überzeugen ebenfalls durch eine gute Bildqualität und punkten bei den Testern durch eine einfache Handhabung. Insgesamt fällt der Test recht positiv aus. Der Viewsonic PJD7830HDL auf dem letzten Rang erhält immer noch eine "befriedigende" Wertung von 3,0. In Sachen Umwelteigenschaften können fast alle Projektoren noch eine Schippe drauflegen. Nur der LG PF1500G und der LG PW800G sichern sich eine "gute" Note, der Rest muss sich mit "befriedigend" und "ausreichend" zufriedengeben.


Stiftung Warentest

Ausgabe 06/2016

Stiftung Warentest testet 4 Kurzdistanz-Beamer

Mit einem Kurzdistanz muss man keine Angst mehr haben, dass jemand durch das Bild läuft. Der Grund dafür ist der kurze Projektionsabstand. Den ersten Rang im Test von Stiftung Warentest sichert sich der BenQ TH682ST und punktet durch eine gute Bildqualität und eine einfacher Handhabung. Mit etwas Abstand lander der Acer H6517ST auf dem zweiten Rang. Den dritten Rang sichert sich der LG PF1000U.


CHIP

Ausgabe 06/2016

5 Beamer von der CHIP-Redaktion getestet

Für besonders große Bilddiagonalen lohnt sich die Anschaffung eines Beamers. Erst recht jetzt, da die Fußball-Europameisterschaft ansteht. Im Zuge dessen nahm sich die Redaktion der CHIP fünf Beamer vor, die im Testlabor auf Herz und Nieren geprüft wurden. Anhand der Ergebnisse belegt der Epson EH-TW6100 den ersten Platz. Er hat von allen Testteilnehmern die beste Bildqualität vorzuweisen, sie erreicht sogar satte 100 von 100 Punkten. Der Acer H9505BD erhält Maximalwertungen in "Ausstattung" und "Ergonomie". Insgesamt reicht es aber "nur" für den zweiten Platz. Bronze erhält der Epson EH-TW6600. Dieser Beamer hat den besten Wert im Bereich "Energieaufnahme" erreicht; er benötigt also am wenigsten Energie im Vergleich zu den anderen fünf Testteilnehmern.


videofilmen.schiele-schoen.de

Ausgabe 04/2016

Videofilmen testet 5 Heimkino-Beamer

Das Magazin Videofilmen testet fünf Heimkino-Beamer. Den ersten Platz teilen sich hierbei gleich drei Geräte. Der Epson EH-TW6100, der Optoma HD50 sowie der W2000 von Benq. Alle drei Geräte können vor allem durch ihre sehr gute Bildqualität glänzen. Den vierten Platz teilen sich der Dell 4350 und der Acer H9505BD.


video

Ausgabe 01/2016

Video vergleicht 6 Beamer

6 Beamer für den Heimkino-Gebrauch müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Video stellen. Über den Award "Testsieger" darf sich der Epson EH-TW5350 freuen. Allerdings landet das Gerät in puncto Wertung mit 73 Prozent nur auf dem zweiten Rang. Der BenQ W3000 erhält mit 75 Prozent noch eine bessere Wertung und hat sich den Award "Highlight" damit verdient. Auf dem dritten Platz reiht sich der Acer V7500 ein und punktet bei den Testern durch die gute Bildqualität. Den Award "Kauftipp" sichert sich der InFocus IN119HDX.


CHIP tvtest

Ausgabe 10/2015

CHIP tvtest untersucht 4 Beamer

Das Magazin CHIP tvtest nimmt 4 Beamer unter die Lupe und kürt den Epson EH-TW6600 zum Testsieger. Das Gerät punktet bei den Redakteuren durch die hohe Lichtstärke und die gute Bildqualität. Zudem gefällt die einfache Handhabung und die gute Ausstattung. Mit deutlichem Abstand muss sich der Acer H9595BD mit dem zweiten Rang begnügen. Vor allem der leise Betrieb und die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten rechtfertigen die gute Platzierung. Auf dem dritten Platz reiht sich der BenQ TH681 ein und punktet durch den guten Kontrast und das integrierte WLAN-Modul.


CHIP tvtest

Ausgabe 01/2015

Vergleichstest von 12 Heimkino-Beamern

Das Magazin CHIP tvtest hat 12 Heimkino-Beamer im Vergleich gestestet. Testsieger wurde der Epson EH-TW6100, der vor allem mit seiner guten Bildqualität und der umfangreichen Ausstattung glänzen konnte. Den zweiten Platz sicherte sich der BenQ TH681, der ebenfalls mit einem hochwertigen Bild brillierte. Platz drei ging an den LG PF80G.


Audio Video Foto BILD

Ausgabe 11/2014

Fünf Beamer für das Heimkino

Fünf Heimkino-Beamer müssen sich dem krititschen Urteil der Redakteure des Magazins Audio Video Foto Bild stellen. Den ersten Rang sichert sich der Epson EH-TW5200 und punktet durch das beste Gesamtpaket im Test. Der Projektor bietet ein helles Bild mit natürlichen Farben. Den zweiten Rang ergattert der Acer X1373WH und erhalt zudem den Award "Preis-Leistungs-Sieger". Auf dem dritten Rang reiht sich der LG PF80G und punktet durch den kräftigen Schwarzwert.


video

Ausgabe 07/2014

Acer H6510BD vs. BenQ MH740

Das Magazin lässt den Acer H6510BD im direkten Duell gegen den BenQ MH740 antreten. Schlussendlich hat der Beamer aus dem Hause BenQ die Nase vorne. Das Gerät überzeugt die Tester durch die hervorragende Helligkeit, die integrierten Lautsprecher und die 3D-Fähigkeit. Der Acer H6510BD ebenfalls durch die Helligkeit, die kompakte Tragetasche und die Full-HD-Auflösung.



Produktliste