Business-Beamer

Ratgeber


Präsentationen sind aus den meisten Meetings nicht mehr wegzudenken. Sie unterstützen Vorträge und machen Zahlen greifbar, visualisieren Produkte und Ideen und stellen Ziele plastisch dar. Große Bildschirme werden zwar zunehmend günstiger, Beamer sind aber immer noch die preisgünstigere und flexiblere Alternative für den Konferenzraum. Damit alle Beteiligten auch in mäßig abgedunkelten Räumen gut sehen, ist das entscheidende Kriterium bei Business-Beamern die Helligkeit der Projektion.

Bilderzeugungs-Techniken: DLP und LCD

epson-eb-1776wDie meisten Business-Beamer nutzen eine von zwei Methoden für die Bilderzeugung: die DLP- oder LCD-Technik. DLP-Projektoren brillieren beim Abspielen bewegter Bilder und verhindern Schlieren. Auch mit ihren Kontrastwerten überzeugen sie. Kleinere Probleme kann es nur bei der originalgetreuen Darstellung von Farben geben.

Die LCD-Technik hat Probleme mit der Darstellung von tiefem Schwarz. Dies hat negative Auswirkungen auf Kontrast und Helligkeit. Großer Vorteil der LCD-Technologie ist allerdings die farbgetreue Wiedergabe. Deshalb findet die LCD-Technik besonders in der grafischen Industrie ihren Einsatz.

Die Liquid-Crystal-on-Silicon-Technologie ist eine Mischform aus DLP und LCD. Diese Technik erlaubt kleinere Bauformen und damit sehr kleine Business-Beamer. Heutzutage sind alle drei Technologien soweit ausgereift, dass sie in den meisten alltäglichen Situationen ein gutes Bild liefern.

Lichterzeugung: LEDs halten lange

Bei der Lichterzeugung befindet sich die LED-Technik auf dem Vormarsch. Bei der Helligkeit können LED-Lampen zwar nicht mit der von UHP- oder Halogen-Lampen mithalten, dafür punkten sie mit einer geringen Abwärme und einer hohen Lebensdauer von häufig über 20.000 Stunden.

Damit haben sie den klassischen Halogen- und UHP-Lampen einiges voraus, da letztere bereits nach 3.000 bis 5.000 Stunden ausgetauscht werden müssen. Wenn man bedenkt, dass eine Lampe rund 100 bis 300 Euro kostet, sind das hohe Folgekosten. Dennoch erfreuen sich diese teuren Lampen nach wie vor großer Beliebtheit im Business-Bereich. Der Grund dafür ist ihre sehr große Helligkeit, wodurch sie auch in mäßig ausgeleuchteten Konferenzräumen deutliche Bilder erzeugen.

Lichtleistung: Abhängig von Abstand und Helligkeit im Raum

acer-p1185Die benötigte Lichtleistung hängt von der Umgebungshelligkeit, dem Projektionsabstand und der Raumgröße ab. Je heller und größer das Büro und je weiter der Business-Beamer von der Projektionsfläche entfernt ist, desto höher muss die Lichtleistung ausfallen. Gemessen wird sie in ANSI-Lumen.

Anschlüsse: Verlustfreie Übertragung über HDMI

Gerade im Business-Bereich ist eine gute Auswahl an Anschlüssen wichtig, damit der Beamer flexibel einsetzbar ist. Der HDMI-Anschluss kommt häufig zum Einsatz, da damit eine Übertragung von Ton und Bildern in höherer Auflösungen möglich ist. Der klassische, analoge VGA-Eingang gehört meist auch zur Standardausstattung. Speicherkartenslots können sich ebenfalls lohnen. Manche Beamer erlauben so einen Einsatz ohne PC. Diese Geräte verfügen dann über die Fähigkeit selbstständig gewisse Formate – meist Office-Anwendungen – abzuspielen. Dies kann auch über USB funktionieren. Ein LAN-Anschluss beziehungsweise oder integriertes WLAN erlauben das Einbinden des Projektors in das lokale Netzwerk.

Weitere entscheidende Kriterien sind die Auflösung und die Mobilität. Soll das Gerät auch auf Geschäftsreisen für Präsentationen verwendet werden, eignen sich entsprechend kompakte und leichte Bauarten. Bei einem stationären Beamer können diese Eigenschaften vernachlässigt werden.

Bei der Auflösung gilt: Quelle und Projektor sollten eine identische Pixelanzahl aufweisen. Meist lässt sich diese variabel anpassen. Zu den aktuell gängigen Auflösungen gehören HD (1920 x 1080 Pixel) und Full-HD (1920 x 1200 Pixel). 4K (3840 x 2160 Pixel) und 8K (7680 x 4320 Pixel) befinden sich auf dem Vormarsch und könnten in naher Zukunft als Standard gelten.

Preisklassen

epson-eb-u32Business-Beamer kosten in der Regel zwischen 350 und 5.000 Euro. Die Geräte im mittleren und oberen Preissegment zeichnen sich primär durch eine hohe Helligkeit und Auflösung aus. Projektoren mit Full HD-Auflösung finden sich im Regelfall im Preissegment ab 1.500 Euro. Geräte mit hoher Helligkeit zwischen 4.000 und 6.000 ANSI-Lumen sind bei etwa 800 Euro angesiedelt.

Produktliste