Business-Beamer Vergleich, Tests und Testsieger

Bestenliste für Business-Beamer

Die Sortierung der Bestenliste berücksichtigt die Testergebnisse der Fachpresse, Kundenmeinungen sowie die Beliebtheit für 2.657 Business-Beamer.

Unsere Testsieger.de-Note setzt sich zusammen aus Testberichten (75% Gewichtung) und Kundenbewertungen (25% ab 100 Bewertungen).

Finde jetzt die besten Business-Beamer!

Testberichte für Business-Beamer



Ausgabe 06/2018

Stiftung Warentest vergleicht 12 Langdistanz-Beamer

Pünktlich zur WM 2018 fühlt Stiftung Warentest Beamern auf den Zahn und will wissen, welche Projektoren sich für das Public Viewing mit Freunden am besten eignen. Dabei teilen sich unter den Langdistanz-Beamern der Epson EH-TW5400 und der Epson EH-TW5650 mit dem Ergebnis "gut" Platz eins, dicht gefolgt von dem Acer P5530. Auf den letzten beiden Plätzen landen der Optoma HD144X und der Sony VPL-PHZ10. Das ist bei ersterem der befriedigenden Bildqualität und den befriedigenden Umwelteigenschaften zuzuschreiben, bei zweiterem liegt es ausschließlich an den mangelhaften Umwelteigenschaften. Bildqualität und Handhabung sind ansonsten bei allen getesteten Geräten durchweg gut.



Ausgabe 06/2018

Stiftung Warentest vergleicht 3 Kurzdistanz-Beamer

Pünktlich zur WM 2018 fühlt Stiftung Warentest Beamern auf den Zahn und will wissen, welche Projektoren sich für das Public Viewing mit Freunden am besten eignen. Dabei schneidet der BenQ TH671ST unter den Kurzdistanz-Beamern mit dem Gesamtergebnis "befriedigend" am besten ab, dicht gefolgt von dem Optoma GT1080Darbee. Auf dem letzten Platz landet der Epson EH-LS100, was vor allem der nur mit "ausreichend" bewerteten Umwelteigenschaften zuzuschreiben ist. Bildqualität und Handhabung sind sonst bei fast allen Geräten gut.



Ausgabe 03/2018

Computerbild vergleicht sechs Beamer

Beamer sorgen für echtes Kinofeeling im eigenen Wohnzimmer. Doch welche Modelle können überzeugen? Computerbild testete sechs verschiedene Projektoren und ernennt den Sony VPL-VW260 zum Testsieger. Preis-Leistungs-Sieger wird der Acer V7500. Die restlichen Modelle müssen sich mit dem Gesamtergebnis "befriedigend" zufrieden geben.



Ausgabe 02/2018

Audio Video Foto Bild vergleicht 6 Beamer

6 Beamer müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Audio Video Foto Bild stellen. Über den ersten Rang und damit den Award "Testsieger" darf sich der Sony VPL-VW260 freuen. Das Gerät bietet die beste Bildqualität im Testfeld. Auf dem zweiten Rang reiht sich der Acer V7500 ein. Das Gerät punktet der Beamer durch ein helles Bild mit einer guten Farbwiedergabe. Außerdem verfügt das Gerät über viele Anschlüsse. Damit hat sich der Projektor den Award "Preis-Leistung-Sieger" verdient. Den dritten Rang belegen zwei Beamer - unter anderem der Acer V7850.



Ausgabe 06/2017

Video vergleicht 2 4K-Beamer

Das Magazin Video vergleicht zwei Ultra-HD-taugliche Beamer. Der Acer V9800 tritt gegen den Sony VPL-VW550 an. Über den ersten Rang und damit den Award "Testsieger" darf sich der Projektor aus dem Hause Sony freuen. Er überzeugt durch den Ultra-HD-3-Chip und die gute HDR-Erkennung. Außerdem punktet er durch einen hohen Kontrast und ist 3D-tauglich. Mit deutlichem Abstand reiht sich der Sony VPL-VW550 auf dem zweiten Platz ein.



Ausgabe 04/2016

Videofilmen testet 5 Heimkino-Beamer

Das Magazin Videofilmen testet fünf Heimkino-Beamer. Den ersten Platz teilen sich hierbei gleich drei Geräte. Der Epson EH-TW6100, der Optoma HD50 sowie der W2000 von Benq. Alle drei Geräte können vor allem durch ihre sehr gute Bildqualität glänzen. Den vierten Platz teilen sich der Dell 4350 und der Acer H9505BD.



Ausgabe 01/2016

Video vergleicht 6 Beamer

6 Beamer für den Heimkino-Gebrauch müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Video stellen. Über den Award "Testsieger" darf sich der Epson EH-TW5350 freuen. Allerdings landet das Gerät in puncto Wertung mit 73 Prozent nur auf dem zweiten Rang. Der BenQ W3000 erhält mit 75 Prozent noch eine bessere Wertung und hat sich den Award "Highlight" damit verdient. Auf dem dritten Platz reiht sich der Acer V7500 ein und punktet bei den Testern durch die gute Bildqualität. Den Award "Kauftipp" sichert sich der InFocus IN119HDX.

Vergleich für Business-Beamer


Kundenbewertungen
Kundenbewertungen
golden star golden star golden star golden star half star
(80)
golden star golden star golden star golden star gray star
(147)
golden star golden star golden star golden star half star
(105)
golden star golden star golden star golden star gray star
(20)
golden star golden star golden star golden star half star
(80)
golden star golden star golden star golden star half star
(261)
golden star golden star golden star golden star golden star
(6)
golden star golden star golden star golden star half star
(71)
golden star golden star golden star golden star half star
(67)
golden star golden star golden star golden star half star
(5)
golden star golden star golden star golden star golden star
(2)
golden star golden star golden star golden star golden star
(6)
golden star golden star golden star golden star golden star
(7)
golden star golden star golden star golden star gray star
(18)
golden star golden star golden star golden star gray star
(17)
golden star golden star golden star golden star half star
(1.489)
golden star golden star golden star golden star gray star
(81)
golden star golden star golden star golden star half star
(261)
golden star golden star golden star golden star golden star
(10)
golden star golden star golden star golden star half star
(1.392)
Farbe
Farbe weiß weiß schwarz weiß/schwarz weiß weiß weiß weiß schwarz weiß - weiß - weiß weiß weiß weiß weiß/schwarz schwarz weiß
Kontrastverhältnis
Kontrastverhältnis 2000000:1 28000:1 20000:1 10000:1 2000000:1 16000:1 16000:1 15000:1 20000:1 16000:1 3000:1 2500000:1 15000:1 16000:1 600000:1 10000:1 20000:1 16000:1 20.000:1 22000:1
Helligkeit
Helligkeit 4000 ANSI-Lumen 3400 ANSI-Lumen 4000 ANSI-Lumen 3500 ANSI-Lumen 5500 ANSI-Lumen 3700 ANSI-Lumen 3800 ANSI-Lumen 5000 ANSI-Lumen 4000 ANSI-Lumen 3400 ANSI-Lumen 4200 ANSI-Lumen 4500 ANSI-Lumen 2000 ANSI-Lumen 4000 ANSI-Lumen 2400 ANSI-Lumen 3000 ANSI-Lumen 4500 ANSI-Lumen 4000 ANSI-Lumen 4.500 Ansi-Lumen 3600 ANSI-Lumen
Auflösung (Höhe)
Auflösung (Höhe) 1080 Pixel 1080 Pixel 800 Pixel 1080 Pixel 1080 Pixel 800 Pixel 800 Pixel 1200 Pixel 800 Pixel 800 Pixel 800 Pixel 1080 Pixel 1080 Pixel 1080 Pixel 1080 Pixel 1080 Pixel 800 Pixel 800 Pixel - 768 Pixel
Auflösung (Breite)
Auflösung (Breite) 1920 Pixel 1920 Pixel 1280 Pixel 1920 Pixel 1920 Pixel 1280 Pixel 1280 Pixel 1920 Pixel 1280 Pixel 1280 Pixel 1280 Pixel 1920 Pixel 1920 Pixel 1920 Pixel 1920 Pixel 1920 Pixel 1280 Pixel 1280 Pixel - 1024 Pixel
Projektionstechnik
Projektionstechnik 3LCD DLP DLP DLP DLP LCD DLP LCD DLP DLP LCD 3LCD DMD/DLP LCD DLP DLP DLP 3LCD - LCD
Bildverhältnis
Bildverhältnis 16:10 16:9 16:10 16:9 4:3 16:10 4:3 4:3 16:9 4:3 16:10 16:9 16:10 4:3 1,80 - 2,11 :1 4:3 4:3 16:10 - 04:03
Preis
Preis 1.079,00 € 1.089,00 € 397,98 € 1.608,35 € 1.703,99 € 491,99 € 589,00 € 1.209,41 € 395,79 € 819,00 € 0,00 € 1.514,43 € 0,00 € 783,89 € 0,00 € 793,24 € 579,35 € 530,90 € 409,00 € 387,99 €
Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt

Kaufberatung für Business-Beamer


Präsentationen sind aus den meisten Meetings nicht mehr wegzudenken. Sie unterstützen Vorträge und machen Zahlen greifbar, visualisieren Produkte und Ideen und stellen Ziele plastisch dar. Große Bildschirme werden zwar zunehmend günstiger, Beamer sind aber immer noch die preisgünstigere und flexiblere Alternative für den Konferenzraum. Damit alle Beteiligten auch in mäßig abgedunkelten Räumen gut sehen, ist das entscheidende Kriterium bei Business-Beamern die Helligkeit der Projektion.

Bilderzeugungs-Techniken: DLP und LCD

epson-eb-1776wDie meisten Business-Beamer nutzen eine von zwei Methoden für die Bilderzeugung: die DLP- oder LCD-Technik. DLP-Projektoren brillieren beim Abspielen bewegter Bilder und verhindern Schlieren. Auch mit ihren Kontrastwerten überzeugen sie. Kleinere Probleme kann es nur bei der originalgetreuen Darstellung von Farben geben. Die LCD-Technik hat Probleme mit der Darstellung von tiefem Schwarz. Dies hat negative Auswirkungen auf Kontrast und Helligkeit. Großer Vorteil der LCD-Technologie ist allerdings die farbgetreue Wiedergabe. Deshalb findet die LCD-Technik besonders in der grafischen Industrie ihren Einsatz. Die Liquid-Crystal-on-Silicon-Technologie ist eine Mischform aus DLP und LCD. Diese Technik erlaubt kleinere Bauformen und damit sehr kleine Business-Beamer. Heutzutage sind alle drei Technologien soweit ausgereift, dass sie in den meisten alltäglichen Situationen ein gutes Bild liefern.

Lichterzeugung: LEDs halten lange

Bei der Lichterzeugung befindet sich die LED-Technik auf dem Vormarsch. Bei der Helligkeit können LED-Lampen zwar nicht mit der von UHP- oder Halogen-Lampen mithalten, dafür punkten sie mit einer geringen Abwärme und einer hohen Lebensdauer von häufig über 20.000 Stunden. Damit haben sie den klassischen Halogen- und UHP-Lampen einiges voraus, da letztere bereits nach 3.000 bis 5.000 Stunden ausgetauscht werden müssen. Wenn man bedenkt, dass eine Lampe rund 100 bis 300 Euro kostet, sind das hohe Folgekosten. Dennoch erfreuen sich diese teuren Lampen nach wie vor großer Beliebtheit im Business-Bereich. Der Grund dafür ist ihre sehr große Helligkeit, wodurch sie auch in mäßig ausgeleuchteten Konferenzräumen deutliche Bilder erzeugen.

Lichtleistung: Abhängig von Abstand und Helligkeit im Raum

acer-p1185Die benötigte Lichtleistung hängt von der Umgebungshelligkeit, dem Projektionsabstand und der Raumgröße ab. Je heller und größer das Büro und je weiter der Business-Beamer von der Projektionsfläche entfernt ist, desto höher muss die Lichtleistung ausfallen. Gemessen wird sie in ANSI-Lumen.

Anschlüsse: Verlustfreie Übertragung über HDMI

Gerade im Business-Bereich ist eine gute Auswahl an Anschlüssen wichtig, damit der Beamer flexibel einsetzbar ist. Der HDMI-Anschluss kommt häufig zum Einsatz, da damit eine Übertragung von Ton und Bildern in höherer Auflösungen möglich ist. Der klassische, analoge VGA-Eingang gehört meist auch zur Standardausstattung. Speicherkartenslots können sich ebenfalls lohnen. Manche Beamer erlauben so einen Einsatz ohne PC. Diese Geräte verfügen dann über die Fähigkeit selbstständig gewisse Formate – meist Office-Anwendungen – abzuspielen. Dies kann auch über USB funktionieren. Ein LAN-Anschluss beziehungsweise oder integriertes WLAN erlauben das Einbinden des Projektors in das lokale Netzwerk. Weitere entscheidende Kriterien sind die Auflösung und die Mobilität. Soll das Gerät auch auf Geschäftsreisen für Präsentationen verwendet werden, eignen sich entsprechend kompakte und leichte Bauarten. Bei einem stationären Beamer können diese Eigenschaften vernachlässigt werden. Bei der Auflösung gilt: Quelle und Projektor sollten eine identische Pixelanzahl aufweisen. Meist lässt sich diese variabel anpassen. Zu den aktuell gängigen Auflösungen gehören HD (1920 x 1080 Pixel) und Full-HD (1920 x 1200 Pixel). 4K (3840 x 2160 Pixel) und 8K (7680 x 4320 Pixel) befinden sich auf dem Vormarsch und könnten in naher Zukunft als Standard gelten.

Preisklassen

epson-eb-u32Business-Beamer kosten in der Regel zwischen 350 und 5.000 Euro. Die Geräte im mittleren und oberen Preissegment zeichnen sich primär durch eine hohe Helligkeit und Auflösung aus. Projektoren mit Full HD-Auflösung finden sich im Regelfall im Preissegment ab 1.500 Euro. Geräte mit hoher Helligkeit zwischen 4.000 und 6.000 ANSI-Lumen sind bei etwa 800 Euro angesiedelt.