Vertikutierer

Bosch Elektro Rasenlüfter UniversalRake 900

Bosch Elektro Rasenlüfter UniversalRake 900
Zum Produkt »

  • Elektro-Vertikutierer
  • Arbeitsbreite: 32 cm
  • Leistung: 900 Watt
  • Fangkorbvolumen: 50 l
  • Höheneinstellung: 4-stufig

Einhell Elektro-Vertikutierer-Lüfter RG-SA 1433 (1400 W, 33 cm Arbeitsbreite, 3-fach höhenverstellbar, 28 l, empfohlen für Flächen bis 400 m²)

Einhell Elektro-Vertikutierer-Lüfter RG-SA 1433 (1400 W, 33 cm Arbeitsbreite, 3-fach höhenverstellbar, 28 l, empfohlen für Flächen bis 400 m²)
1,9
Note
Zum Produkt »

  • Elektro-Vertikutierer
  • Leistung: 1.400 Watt
  • Fangkorbvolumen: 28 Liter
  • Arbeitsbreite: 33 cm
  • Gewicht: 14,2 kg

Gardena Elektro-Rasenlüfter ES 500: Vertikutierer mit Arbeitsbreite 30 cm, Rasenfläche bis 600 m², Leistung 500 W, Verstellhebel für Arbeitstiefe, teilbares Gestänge, Räder mit Spezialprofil (4066-20)

Gardena Elektro-Rasenlüfter ES 500: Vertikutierer mit Arbeitsbreite 30 cm, Rasenfläche bis 600 m², Leistung 500 W, Verstellhebel für Arbeitstiefe, teilbares Gestänge, Räder mit Spezialprofil (4066-20)
2,0
Note
Zum Produkt »

  • Elektro-Vertikutierer
  • Leistung: 500 Watt
  • Arbeitsbreite: 30 cm
  • Gewicht: 7,5 kg
  • Lieferung ohne Fangsack

Gardena combisystem-Vertikutier-Boy: Hand-Vertikutierer zur Beseitigung von Moos, Unkraut und Rasenfilz, 32 cm Arbeitsbreite, mit robusten Rädern und Hubachse zum leichteren Arbeiten (3395-20)

Gardena combisystem-Vertikutier-Boy: Hand-Vertikutierer zur Beseitigung von Moos, Unkraut und Rasenfilz, 32 cm Arbeitsbreite, mit robusten Rädern und Hubachse zum leichteren Arbeiten (3395-20)
Zum Produkt »

  • Hand-Vertikutierer
  • Arbeitsbreite: 32 cm
  • Gewicht: 0,8 kg
  • Zum Lüften & Vertikutieren
  • Gehäusematerial: Stahl

Ratgeber


Auch der heimische Rasen bedarf einer regelmäßigen Pflegeroutine. Denn ohne diese droht er schnell zu vermoosen und setzt Unkraut an. Zusätzlich entziehen altes Schnittgut vom Rasenmähen und Moos dem Boden wichtige Nährstoffe. Wasser kann nicht mehr richtig in die Erde eindringen, zusätzlich bekommt der Rasen zu wenig Licht und Sauerstoff. Die Lösung: ein Vertikutierer.

 

Arbeitsweise

Der Begriff „vertikutieren“ ist eine englische Zusammensetzung der „vertical“ (vertikal, senkrecht) und „to cut“ (schneiden). Ein Vertikutierer lockert den Boden auf und holt Moss, Unkraut und Filz nach oben an die Rasenfläche. Danach können Sauerstoff, Wasser, aber auch Dünger wieder besser ins Erdreich eindringen. Dies ist nicht nur erholsam für den Rasen, sondern regt auch sein Wachstum an. Ein Vertikutierer sorgt also für die nötige Belüftung des Rasens. Hierzu verfügen die Geräte über starre Messer, welche die Grasnarbe vertikal anritzen. Dieser Vorgang entfernt Moos, Unkraut und Grasreste. Der Rasen kann danach nahezu ungehindert austreiben.

Wer des händischen Unkrautstechens überdrüssig ist, für den ist bereits bei kleinen Grünflächen eine Anschaffung sinnvoll. Dabei dient die Größe der Rasenfläche als Entscheidungshilfe, welche Art von Vertikutierer sich am besten eignet: So gibt es Hand-, Akku-, Elektro- oder Benzin-Vertikutierer.

Antriebe

Generell gilt: Je größer der Garten und je mehr Unkraut und Moos, desto empfehlenswerter ist der Einsatz eines motorisierten Vertikutierers. Bei Handvertikutierern liegt das Anritzen in der eigenen Hand, bei motorisierten Vertikutierern übernehmen auf einer rotierenden Walze montierte Messer diese Arbeit.

Manuelle VertikutiererVertikutierer 2
Hand-Vertikutierer sind vor allem für kleine Gärten sinnvoll. Da die Geräte weder Strom noch Benzin benötigen, schonen sie die Umwelt und sind zudem äußerst leise. Die Geräte sind im Vergleich zu den anderen Varianten günstiger, entsprechende Modelle gibt es bereits ab 20 Euro. Ihr Einsatz ist allerdings mit einem körperlichen Kraftaufwand verbunden, hier geschieht wirklich jeder Schritt von Hand.

Elektro-Vertikutierer
Bei größeren Gärten von ca. 100 bis 500 Quadratmetern empfehlen sich strombetriebene Elektro-Vertikutierer. Ausschlaggebend für den Kauf sollte hier vor allem das Vorhandensein von genügend Steckdosen sein. Achtung Stolperfalle: man sollte stets das Stromkabel im Auge behalten. Elektro-Vertikutierer sind klein und wendig, allerdings birgt das niedrige Eigengewicht auch einen Nachteil. Bei härteren Böden können die Geräte nicht richtig in den Rasen eindringen. Preislich fangen die elektrischen Geräte bereits unter 100 Euro an.

Akku-Vertikutierer
Gardena_2Akku-Vertikutierer sind eine gute Alternative zu den elektronisch betriebenen Geräten. Das Hantieren mit dem Kabel fällt komplett weg. Deswegen eigenen sie sich besonders für Rasenflächen mit Bepflanzung. Sie sind in erster Linie für kleinere bis mittlere Gärten bis zu 500 Quadratmetern geeignet, wobei ein vorgeladener Wechsel-Akku die Reichweite bzw. den Arbeitsradius erhöht. Akkubetriebene Modelle gibt es ab 150 Euro

Benzin-Vertikutierer
Für große Rasenflächen mit 500 bis 2000 Quadratmetern ist die Anschaffung eines Benzin-Vertikutierers sinnvoll. Diese sind zwar nicht mehr so wendig, das höhere Gewicht schafft aber einen Vorteil auf härteren Böden. Das Mitschleppen des Stromkabels entfällt hier natürlich auch. Benzin-Vertikutiere schlagen ab 250 Euro zu Buche.

Vorbereitung

Damit der Rasen beim Vertikutieren keinen Schaden nimmt, ist es wichtig, auf eine entsprechende Pflege zu achten. Ist der Rasen bereits beschädigt oder allgemein nicht gut in Schuss (zum Beispiel durch eine Schattenlage, fehlenden Dünger oder Staunässe) hilft auch das Vertikutieren nicht und verschlimmert den Zustand des Rasen unter Umständen sogar. Achten Sie also darauf, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind, bevor vertikutiert wird.Vertikutierer 3

  • Der Rasen ist gemäht
  • Der Rasen ist gedünkt und hatte Zeit, den Dünger aufzunehmen
  • Die Rasenfläche ist trocken
  • Die Rasenfläche ist bereits fest verwurzelt. Sollte der Rasen frisch ausgesät sein, warten Sie mit dem ersten vertikutieren 2 – 3 Jahre

Nach dem Vertikutieren sollten Sie den Rasen gerade an trockenen Tagen noch einmal bewässern. Sollten Sie über Rasensprenger verfügen, können diese bequem dazu benutzt werden, damit der empfindliche Rasen nicht austrocknet.

Tipps

  • Der richtige Zeitpunkt zum Vertikutieren ist laut Gartenexperten im Frühling, nach dem letzten Frost. Der Rasen sollte bereits trocken sein und eine Höhe von circa 3 bis 5 cm haben.
  • Zwischen den Vertikutier-Vorgängen sollte genügend Abstand liegen, damit sich der Rasen erholen kann. Frühling-Herbst ist beispielsweise ein geeignetes Intervall.
  • Bei motorisierten Geräten unbedingt auf die Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung achten! Diese kann je nach Bundesland und/oder Kommune anders lauten.
  • Ist die Grünfläche durch Trockenheit, Staunässe, mangelnde Düngung oder Schattenlage beschädigt, sollte auf das Vertikutieren verzichtet werden.
  • Wer unbedingt einen Elektro-Vertikutierer haben möchte, aber der Boden im Garten relativ hart ist, kann das Gerät mit einem Zusatzgewicht beschweren, welches dann für den nötigen Druck sorgt.

Bestenliste: Vertikutierer

Alle Produkte sortiert nach der aktuellen Testsieger.de-Note in der Kategorie Vertikutierer. Die Note setzt sich zusammen aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen.