Rasensprenger

Ratgeber


Rasensprenger – Für eine gründliche Bewässerung der Grünflächen

Für jeden Hobbygärtner ist ein strahlend grüner und gesunder Rasen das A und O. Dabei spielt eine gute Bewässerung eine zentrale Rolle, um sich stets am schönen Grün und an gesunden Pflanzen zu erfreuen. Doch seinen Rasen mit Gießkannen zu bewässern, macht wenig Sinn: Rasensprenger auch Wassersprenger, Regner oder Wassersprinkler genannt, sind des Gärtners kleiner Helferlein und übernehmen die Bewässerung quasi selbstständig. Dazu kommt, sich vorab Gedanken über eine passende und bedarfsgerechte Wasserzufuhr zu machen, denn nicht alle Bewässerungssysteme sind für jede Rasengröße geeignet.

Doch wie funktionieren Rasensprenger? Ganz einfach: Ein Rasensprenger wird mit dem Wasserschlauch verbunden, der das Wasser dann an die vorgesehene Stelle leitet, die bewässert werden soll. Dadurch kann in wenigen Minuten ein Beet oder auch ein Rasen mit Wasser versorgt werden.

Den richtigen Rasensprenger-Typ finden

Im Schnitt verliert ein Quadratmeter Grünfläche vier Liter Wasser an nur einem Sonnentag. Dieser Verlust sollte am Ende des Tages wieder ausgeglichen werden, dennoch muss hierbei aber immer die Pflanzenart berücksichtig werden. Verschiedene Pflanzenarten und Böden brauchen eine unterschiedliche Wasserzufuhr. Auch die Größe der zu bewässernden Fläche spielt bei der Auswahl eine Rolle. Aus diesem Grund finden Nutzer verschiedene Typen an Rasensprengern auf dem Markt.

Oftmals finden sich sogenannte Viereckregner
in den Gärten wieder. Das Wasser beregnet Wiesen und Beete in einer viereckigen Fläche. Sollen also quadratische oder rechteckige Flächen bewässert werden, eignet sich dieser Typ am besten dafür. Da bei vielen dieser Modelle auch der Bewässerungswinkel eingestellt werden kann, lassen sich unterschiedlich große Flächen bewässern.

 

Sektorenregner/Versenkregner kommen vermehrt auf Sportanlagen zum Einsatz. Hierbei wird der Regnerkopf, der auf einer Art Stativ sitzt, im Boden versenkt. Daher sind die Varianten auch recht unauffällig. Bei ausreichendem Wasserdruck wird der Sektorenregner/Versenkregner aus der Erde gedrückt und beginnt die Bewässerung strahlenförmig. Die Inbetriebnahme bringt einen größeren Aufwand mit sich, da unterirdische Wasserleitungen verlegt werden müssen und somit der Boden umgegraben werden muss. Eine solche Installation macht in dem Fall bei einer Neuanlegung eines Gartens am meisten Sinn.

Versenkregner, die mithilfe eines Getriebes angetrieben werden, nennen sich auch Getrieberegner.
Die Bewässerung erfolgt hierbei ebenso strahlenförmig. Dieser Typ eignet sich besonders gut, um Pflanzen wie Bodendecker, Sträucher, Büsche oder auch große Rasenflächen mit Wasser zu versorgen. Denn dank der Drehbewegung wird das Wasser gleichmäßig verteilt.

Ein sich fortlaufend drehender Sprinkler, der Kreisregner ,verteilt das Wasser in Kreisform und strahlenförmig auf den Rasen. Hier können zwar keine präzisen Flächen, wie beim Viereckregner, bewässert werden, jedoch werden Rasen sowie Pflanzen sanft und langanhaltend bewässert.

 

Sprühregner sind eine gute Wahl für Gärten mit vielen Sträuchern aber auch kleinere Rasenflächen können damit gut bewässert werden. Hierbei wird das  Wasser flächenförmig verteilt. Diese Sprinkler-Art wird für die Montage mit einem Spieß in den Boden gesteckt oder ist mit einem Fuß zum Aufstellen erhältlich. Darauf befinden sich Düsen, die das Wasser dann versprühen. Eine weitere häufig verwendete Variante, die den Nutzern auf dem Sprinklermarkt begegnet, sind Schlaghebelregner/Schwinghebelregner. Vor allem Bodendecker und große Rasenflächen können mit dieser Art ausreichend bewässert werden. Die Bewässerung erfolgt hierbei strahlenförmig und aufgrund der hohen Wurfweite sind große Flächen kein Problem. Dieser Rasensprenger-Typ erfordert keine Montage und kann flexibel im Garten aufgestellt werden. Allerdings ist das Schlaggeräusch bei vielen Geräten sehr laut und da die Bewässerungsdüse nicht in den Boden versenkt wird, auch immer sichtbar.

 

Nicht zuletzt eignet sich, wie der Name schon andeutet, ein Vielflächenregner für besonders große Grünflächen im Garten. Meist werden diese Geräte elektronisch gesteuert und die Bewässerungsart kann individuell eingestellt werden (strahlenförmig oder flächenförmig). Die Rasenfläche wird stets gleichmäßig bewässert.

Jedoch ist dieser Sprinkler vom Anschaffungspreis her nicht der günstigste. Hier geht es bei qualitativ hochwertigen Fabrikaten bei ca. 150 Euro los. Die anderen Rasensprenger-Typen sind vom Preis her schon moderater: schon ab 15 Euro können sich Gartenfreunde einen Viereckregner anschaffen.

Bestenliste: Rasensprenger

Alle Produkte sortiert nach der aktuellen Testsieger.de-Note in der Kategorie Rasensprenger. Die Note setzt sich zusammen aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen.