Im Test: Severin HV 7158 S’Special Car, Pet & Carpets Li 30

Laut Hersteller eignet sich der beutellose Severin HV 7158 S’Special Car, Pet & Carpets Li 30 besonders gut für das Aufsaugen von Tierhaaren. Zudem soll die High-Speed-Motorbürste auch dem hartnäckigsten Schmutz den Kampf ansagen. Testsieger.de hatte die Möglichkeit, den Staubsauger ausführlich zu testen und verrät, wie sich das Gerät in der Praxis schlägt.

Verarbeitungsqualität

Ein Staubsauger sollte selbstverständlich eine möglichst lange Lebensdauer haben, deshalb begutachten wir auch immer die Verarbeitungsqualität. Beim Severin 7158 fällt auf, dass die Spaltmaße relativ unregelmäßig sind und am Gerät gerade nach dem Aufsaugen von Tierhaaren auch an der Außenseite jede Menge der Haare hängen. Abgesehen davon ist das Gerät recht gut verarbeitet, der Schalter und die Verbindungsriegel sind auch während des Betriebs gut erreichbar und haben eine angenehmen Druckpunkt. Kleineren Stürzen und Stößen hielt das Gerät in unserem Test problemlos stand.

Handhabung

Severin HV 7158 S’Special Car, Pet & Carpets Li 30
Der Staubsauger überzeugt bei feinen Verschmutzungen. Mit gröberem Schmutz hat er allerdings seine Probleme.

Severin HV 7158 
StromversorgungAkku
Saugtechnologiebeutellos
Akkulaufzeit30 Min.
AkkuartLi-Ion
Direkt beim ersten Gebrauch fällt das mit 2,3 Kilogramm hohe Gewicht des Severin HV 7158 S’Special Car, Pet & Carpets Li 30 auf. Damit wird er bereits nach kurzer Zeit schwer – vor allem, wenn er als Handstaubsauger ohne Teleskoprohr verwendet wird. Die Bedienung lässt sich einfach erlernen. Alles, was nicht intuitiv verstanden wird, kann mit einem kurzen Blick in die beigelegte Anleitung schnell geklärt werden.

Die Zubehörteile lassen sich gut mit dem Sauger verbinden und sitzen sehr fest. Dadurch lassen sie sich teilweise nur schwer wieder trennen. Da es sich um einen Akkusauger handelt, ist der Aktionsradius dementsprechend groß. Der Staubsauger muss erst nach 30 Minuten wieder an die Ladestation. Damit sind die meisten Alltagsarbeiten problemlos mit einer Akkuladung möglich.

Die Reinigung des Gerätes beziehungsweise das Leeren des Staubbehälters geht einfach und größtenteils hygienisch von der Hand. Der Nutzer sollte jedoch darauf achten, dass der Staubbehälter rechtzeitig geleert wird. Ist er zu voll, bleibt der Schmutz gerne zwischen Filter und Außenwand hängen und muss mit der Hand oder einem langen Gegenstand entfernt werden.

 

Saugen

Severin HV 7158 S’Special Car, Pet & Carpets Li 30
Die Zubehörteile lassen sich gut mit dem Staubsauger verbinden.

Der Severin HV 7158 S’Special Car, Pet & Carpets Li 30 erweist sich bei geringer Verschmutzung auf Kurzfloorteppichen als guter Staubsauger. Kleine Krümel werden problemlos vom Sauger aufgenommen. Auch Tierhaare stellen kein Problem dar und lassen sich vor allem mit aktiver Rotationsbürste leicht entfernen. Dank des Drehgelenks über der Bürste gelangt der Staubsauger ohne Probleme in jede Ecke und auch in schmale Zwischenräume.

Auch auf Hartböden erzielt der Handstaubsauger von Severin ähnliche Ergebnisse. Ist die Rotationsbürste aktiviert, saugt der Staubsauger sowohl kleine Krümel als auch Haare zuverlässig auf. Bleibt die Bürste ausgeschaltet, wird der Schmutz vom Staubsauger eher verteilt als aufgesaugt. Erst wenn er angehoben und direkt über die Verschmutzung gehalten wird, nimmt der Sauger alles auf.

Bei gröberem Schmutz stößt der Severin HV 7158 allerdings auf allen Bodenbelägen an seine Grenzen. Papierschnipsel werden zwar aufgenommen, bleiben aber dann in der Bürste hängen und fallen leicht wieder heraus oder werden, wenn die Rotationsbürste im Anschluss angeschaltet wird, sogar wieder herauskatapultiert. Nachdem der Severin HV 7158 S’Special Car, Pet & Carpets Li 30 auch zur Reinigung von Autos gedacht ist, haben wir zusätzlich getestet, ob er Split oder ähnliche Verschmutzungen aufsaugt. Im Test zeigte sich, dass die kleinen Kieselchen zwar aufgenommen werden, jedoch wieder herausfallen, sobald der Staubsauger ausgeschaltet wird. Insgesamt schneidet der Severin 7158 in puncto Saugleistung aber noch gut ab, wir hätten uns in einigen Situationen jedoch etwas mehr Leistung gewünscht.

Geräuschentwicklung und Umwelteigenschaften

Der Lärmpegel des Severin 7158 hält sich mit 80 dBA noch im Normalbereich, ein unangenehmer Geruch war während der Testläufe nicht erkennbar. Der Stromverbrauch bei der Ladung des Akkus beträgt bei einer Ladedauer von 3 Stunden mit 0,063 kWh in einem sehr guten Bereich. Die Abluft des Saugers wird gefiltert, nachdem kein Geruch feststellbar war, lässt sich auch hier nichts Negatives feststellen.

Fazit

Für kleinere Verschmutzungen und Tierhaare ist der Severin HV 7158 S’Special Car, Pet & Carpets Li 30  gut geeignet. Er ist äußerst gelenkig, sodass er leicht in Ecken und Zwischenräume gelangt. Bei grobem Schmutz stößt der Handstaubsauger allerdings schon an seine Grenzen und nimmt den Schmutz nicht zuverlässig auf. Auf Dauer empfanden wir das Gewicht des Saugers im Test als sehr schwer. Damit ist er eher dafür geeignet mal eben Krümel oder Tierhaare aufzusaugen aber weniger, um einen ganzen Raum zu reinigen.

Wertung

: Severin HV 7158 S’Special Car, Pet & Carpets Li 30

Severin HV 7158 S’Special Car, Pet & Carpets Li 30
  1. Saugen
    2,5
    • Handhabung
      1,5
      • Verarbeitungsqualität
        2,0
        • Geräusch- und Geruchsentwicklung
          1,2
          • Umwelteigenschaften
            1,0

            Pros

            • Einfache Handhabung
            • Gut bei kleineren Verschmutzungen
            • Gut bei Tierhaaren
            • Normale Geräuschentwicklung
            • Ordentliche Verarbeitung

            Cons

            • Probleme bei grobem Schmutz
            • Hohes Gewicht
            • Unregelmäßige Spaltmaße