Schleifmaschinen

Ratgeber


Eine Schleifmaschine dient zum Glätten oder Entfernen von Beschichtungen auf Oberflächen. Moderne Schleifmaschinen werden mit Druckluft oder elektrischer Energie betrieben. Die Maschine ermöglicht die Bearbeitung von Materialien wie Holz, Beton, Naturstein, Glas sowie Metall oder Kunststoff. Handgeführte Schleifmaschinen lassen sich in Bandschleifer, Winkelschleifer, Schwingschleifer und Deltaschleifer unterscheiden. Jedes dieser Schleifgeräte ist auf spezielle Anforderungen abgestimmt.

Einsatzbereich: Bandschleifer für große Flächen

bosch-pss-250-ae_1200x1200Bandschleifmaschinen, Exzenterschleifmaschinen und Winkelschleifmaschinen können für groß- als auch kleinflächige Schleifarbeiten eingesetzt werden. Die Wahl der Schleifvariante sollte je nach Einsatzbereich getroffen werden. Für große Flächen ist ein Gerät mit einer großen Schleiffläche sinnvoll. Bei den sogenannten Bandschleifern werden größere Flächen durch den starken Antrieb besonders schnell bearbeitet. Ein Schleifband, das über Rollen geführt wird, sorgt für ein gleichmäßiges und glattes Schleifergebnis. Deltaschleifer sind besonders zum Bearbeiten von rechtwinkligen Flächen an Türen oder Fenstern nützlich. Das Allroundtalent ist der Winkelschleifer, der sich für viele verschiedene Materialien eignet.

Leistung: Mehr Leistung für größere Flächen

Die Leistung der Geräte schwankt in der Regel zwischen 500 und über 2.500 Watt. Je größer die zu bearbeitende Fläche ist, desto sinnvoller ist ein Gerät mit einer größeren Leistung. Viele Geräte bieten zudem eine stufenlose Gangregulierung für besonders komfortable Handhabung. Mit dem Preis der Schleifmaschine steigt auch die Qualität der Materialien, was zur sicheren beträgt.

Sicherheit: Arbeitsschutz tragen

einhell-th-os-1520_1200x1200Bei Schleifmaschinen, die innerhalb der EU verwendet werden, sind einheitliche Sicherheitsüberprüfungen vorgeschrieben. Das Tragen einer Schutzbrille gehört zu den wichtigsten Vorschriften, die eingehalten werden müssen. Für eine komfortable und rutschfeste Handhabung sorgen ergonomisch geformte Griffe.

Testberichte


Heimwerker Praxis

Ausgabe 02/2013

6 Schwingschleifer im Test

Die AEG PS 280 ist der beste Schwingschleifer im Test des Fachmagazins Heimwerker Praxis. Das kompakte Gerät überzeugt die Tester mit starker Leistung und guter Staubabsaugung. Der Preistipp im Test geht an den Einhell RT-OS 30, der vergleichsweise leicht daherkommt, aber dennoch gute Ergebnisse liefert. Auch das übrige Testfeld arbeitet überzeugend, negative Ausreißer sind eine Seltenheit.


selbst ist der Mann

Ausgabe 11/2011

Der Festool ETS 125 EQ ist der beste Profi-Exzenterschleifer im Test des Heimwerker-Magazins "selbst ist der Mann". Er setzt sich knapp gegen den Metabo SXE 425 Turbo Tec durch, der ebenfalls gute Ergebnisse liefert. Den Redakteuren ist diese Leistung eine Empfehlung wert. Auch das Schlusslicht des Tests ist interessant: Der AEG EX 125 ES schlägt sich immer noch gut und ist zudem das günstigste Modell im Test.


selbst ist der Mann

Ausgabe 11/2011

Exzenterschleifer für Heimwerker müssen keine Profi-Geräte sein. Das zeigt der Bosch PEX 400 AE, der eine ebenso gute Leistung bietet wie so manches teurere Modell und dadurch den Testsieg einfährt. Ebenfalls ordentlich arbeitet der Einhell BT-RS 420 E, der allerdings vergleichsweise unrund läuft. Dafür ist er jedoch deutlich günstiger als das Gerät von Bosch.


Heimwerker Praxis

Ausgabe 04/2010

Vier Bandschleifer zwischen 50 und 220€ hat das Fachmagazin Heimwerker-Praxis getestet. Als wesentliches Prüfkriterium stand die Arbeitsleistung der Bandschleifer im Vordergrund. Der EBS 8021 V erhielt aufgrund der guten Arbeitsleistung und der besten Ausstattung die Auszeichnung "Testsieger". Der AEG ABS 1000 E erhielt ebenfalls die höchste Punktzahl und glänzte bei Arbeiten auf waagerechten Flächen mit der besten Leistung. Leicht abgeschlagen, belegt der Skil 1210 den letzten Platz. Mit einem fairen Preis von 50€ bietet der Skil dennoch ausreichende Leistungen für den täglichen Hausgebrauch.


Bestenliste