Wäschetrockner

Ratgeber


Wäschetrockner sind die ideale Lösung, wenn der Platz für eine Wäscheleine fehlt oder die Wäsche aus anderen Gründen schnell trocken werden muss. Zu beachten ist vor allem der Stromverbrauch – ist er zu hoch, schadet das nicht nur der Umwelt, sondern wird auf Dauer unangenehm teuer. Die Wahl des richtigen Trocknertypen ist daher besonders wichtig.

Bauart und Größe

Ablufttrockner verbrauchen am meisten Strom. Sie erhitzen die eingezogene Luft und trocknen so die Wäsche. Die Abluft muss durch einen Schlauch ins Freie abgeführt werden, wodurch diese Trocknerart schwer unterzubringen ist. Ablufttrockner sind jedoch etwas effizienter als herkömmliche Kondenstrockner. Bei diesen entzieht warme Luft die Feuchtigkeit aus der Wäsche. Später wird die Luft abgekühlt, das Wasser kondensiert und wird in einem Behälter aufgefangen, der regelmäßig geleert werden muss. Eine Weiterentwicklung des Kondenstrockners ist der Wärmepumpentrockner. Er benötigt keine Außenluft, da die Wärmepumpe diese Aufgabe übernimmt. Sie erhitzt auch die Luft und kühlt sie anschließend wieder ab. Wärmepumpentrockner sind deshalb deutlich energieeffizienter als Abluft- und Kondenstrockner, weil die Wärmeenergie besser genutzt wird. Das macht sich aber auch im Anschaffungspreis bemerkbar. Die optimale Größe des Trockners hängt vom zur Verfügung stehenden Platz, der Wäschemenge und –art ab. Das Fassungsvermögen variiert zwischen 5 und 8 Kilogramm.

Ausstattung und Funktionen

Der Trocknungsgrad kann bei allen Trocknern eingestellt werden. Es wird häufig zwischen Schranktrocken, Extratrocken, Bügeltrocken und ähnlichen Programmen unterschieden. Oft lassen sich auch Programme wählen, die auf bestimmte Textilarten eingehen. Standardprogramme hierfür sind Baumwolle oder Pflegeleicht, vereinzelt auch Jeans oder Seide. Programme sind sowohl zeit- als auch sensorgesteuert. Bei ersteren schaltet sich der Wäschetrockner nach der eingestellten Zeit ab. Bei letzteren misst ein Sensor die Feuchtigkeit der Wäsche, was eine Übertrocknung verhindert und dabei Zeit und Strom spart. Durch Zusatzoptionen kann die Wäsche bei einer geringeren Temperatur geschont oder vor dem Knittern geschützt werden.

Energieverbrauch

Wäschetrockner gehören zu den größten Energieverbrauchern im Haushalt. Ihre Energieeffizienz wird auf dem EU- Energielabel angegeben. Die schlechteste Wertung ist G, die beste A+++. Viele Trockner gehören nur zur Energieeffizienzklasse C. Andere schaffen es in die besseren Klassen A und B. Noch weniger Strom verbrauchen die Geräte mit der Auszeichnung A+ oder A++. Bei ihnen handelt es sich um die teureren Wärmepumpentrockner. Da Wäschetrockner der Energieklasse C viermal so viel Strom verbrauchen wie die aus Klasse A, können sich die höheren Anschaffungskosten über die Jahre dennoch bezahlt machen.

Testberichte


Stiftung Warentest

Ausgabe 10/2017

Stiftung Warentest vergleicht 17 Wäschetrockner

Gerade im Winter greifen immer mehr Haushalte auf einen Wäschetrockner zurück. Hohe Luftfeuchtigkeit und kalte Temperaturen machen das Wäschetrocknen fast unmöglich. Gut, dass es da eine große Auswahl an Wäschtrocknern gibt. Und die neuen Kondensationswäschetrockner mit Wärmepumpe sind sparsam im Verbrauch und schonen zudem den Geldbeutel. Damit es auch der richtige Trockner wird, hat Stiftung Warentest in der Oktoberausgabe 17 Modelle getestet. Kriterien waren das Trockenergebnis, die Umwelteigenschaften, die Handhabung und Sicherheit und Verarbeitung. Das beste Ergebnis erzielte der AEG T8DE86685. Auf Platz zwei landeten die baugleichen Modelle Bosch WTYH7701 und Siemens WT7YH701.


konsument.at

Ausgabe 10/2015

Konsument.at testet 6 Wäschetrockner mit Wärmepumpe

Das Verbrauchermagazin Konsument.at nimmt sechs Wäschetrockner mit Wärmepumpe unter die Lupe und kürt den AEG T67680IH3 zum Testsieger mit einer "guten" Wertung von 74 Prozent. Das Gerät überzeugt die Redakteure durch die guten Umwelteigenschaften und die gute Handhabung. Die gleiche Note erhält der Miele TMB 640 WP und punktet durch die guten Ergebnisse und ebenfalls durch die überzeugenden Umwelteigenschaften. Den dritten Rang belegt der Zanussi ZDH7332PZ.


Stiftung Warentest

Ausgabe 09/2015

15 Wäschetrockner mit Wärmepumpe im Test

Die Stiftung Warentest hat 15 Wäschetrockner getestet und kürt dabei die AEG T67680IH3 zum Testsieger. Auf den Plätzen zwei und drei landen der Grundig GTA 38261 G und der Miele TMB 640 WP. Insgesamt zeichnen sich alle Geräte durch eine gute Trocknung, eine einfache Handhabung und guten Umwelteigenschaften aus. Einzig im Hinblick auf Sicherheit und Verarbeitung fällt der Wäschetrockner Candy GCH 970 NA1T aus dem Rahmen.


Stiftung Warentest

Ausgabe 09/2014

11 Wäschetrockner mit und ohne Wärmepumpe im Test

Im Vergleichstest von 11 Wäschetrockner mit und ohne Wärmepumpe kürt die Stiftung Warentest den AEG T77684EIH Wäschetrockner zum Testsieger. Auf den Plätzen zwei und drei landen der Bosch WTW86271 und der LG RC7055AH1Z. Alle drei Geräte zeichnen sich durch gute Umwelteigenschaften und eine benutzerfreundliche Handhabung aus. Die letzten beiden Plätze im Vergleich belegen die beiden Kondensationstrockner ohne Wärmepumpe, da diese einen besonders hohen Stromverbrauch aufweisen.


konsument.at

Ausgabe 09/2013

9 Wäschetrockner mit Wärmepumpe im Test

Das österreichische Verbrauchermagazin Konsument nimmt neun Wäschetrockner mit Wärmepumpe unter die Lupe und vergibt gleich zweimal den ersten Rang. Der Bosch WTY87701 und der Miele T 8857 WP EcoComfort teilen sich den Platz an der Sonne. Beide Geräte überzeugen die Redakteure mit den guten Trocknungseigenschaften. Auf dem dritten Platz herrscht ebenfalls Gleichstand. Der AEG T97685IH und der Zanussi ZTH 485 erhalten beide eine Wertung von 70 Prozentpunkten.


Stiftung Warentest

Ausgabe 08/2013

10 Wäschetrockner mit Wärmepumpe im Vergleichstest

Ein erfreuliches Ergebnis im Vergleichstest von zehn Wäschetrocknern des Verbrauchermagazins Stiftung Warentest. Acht der getesteten Geräte erhalten eine "gute" Gesamtwertung. Den ersten Rang teilen sich der Bosch WTY87701 und Miele T 8857 WP EcoComfort. Beide Geräte überzeugen die Tester mit ihren guten Trocknungsergebnissen und den Umwelteigenschaften. Auch auf dem dritten Rang herrscht Gleichstand. Der AEG T97685IH und der Zanker KTH73701PE erhalten die gleiche Wertung.


Stiftung Warentest

Ausgabe 01/2012

Pünktlich zum neuen Jahr hat Stiftung Warentest 14 Wäschetrockner getestet, davon sechs mit Wärmepumpe und acht ohne. Die Kondensationstrockner mit Wärmepumpe schneiden dabei deutlich besser ab, da vor allem die Umwelteigenschaften durchgehend überzeugender ausfallen. Die Trockenwirkung ist hingegen bei allen getesteten Modellen gut, allerdings je nach Stoff und Beladung unterschiedlich.


ETM Testmagazin

Ausgabe 02/2011

Das ETM Testmagazin hat neun Wäschetrockner verglichen. Testsieger ist LGs RC7020A1 (93,1%), welcher die besten Trocknungsergebnisse liefert und zudem einfach zu bedienen ist. Letzter im Vergleich ist der TA Pure 7C von Bauknecht (82,6%). Die sensorische Zeitberechnung funktioniert nur sehr ungenau und auch die Abluft muss nach draussen abgelassen werden. Allerdings ist der Kaufpreis des Gerätes sehr günstig.


konsument.at

Ausgabe 02/2010

Das Magazin "Konsument" testete und verglich die Leistungen von 7 Wäschetrocknern. Hierbei waren nur die Geräte von Bosch, AEG, Miele (T 8626 WP) und Elektra Bregenz mit einer Wärmepumpe ausgestattet. Wie sich im Test herausstellte, trug dies nicht unerheblich zur erbrachten Leistung und der Beurteilung bei. Testsieger wurde der WTW 86560 von Bosch, der unter anderem mit seinem niedrigem Stromverbrauch punkten konnte. Am wenigsten überzeugten die Wäschetrockner von Bauknecht und Siemens.


Stiftung Warentest

Ausgabe 10/2009

Sechs Kondensations-Wäschetrockner ohne Wärmepumpe vergleicht Stiftung Warentest und benotet alle Geräte mit "befriedigend". Der Miele T 8823 C geht dabei mit der Note 2,7 als "Testsieger" hervor. Die Trockenleistung ist insgesamt gut, nur die Reinigung des Wärmetauschers recht umständlich. Das Schlusslicht bildet der günstigste Trockner Gorenje D 62325 mit der Note 3,4 dessen Trockenergebnisse nicht besonders überzeugten. In puncto Stromvebrauch wurden alle Trockner durchweg mit "ausreichend" benotet. Das Mittelfeld bilden die Hersteller Bauknecht, Siemens und Aeg.


testmagazin.biz

Ausgabe 02/2009

Das "Testmagazin" schickte acht Wäschetrockner ins Labor und ermittelte 3 Sieger. Getestet wurden Ablufttrockner, Kondensationstrockner, sowie Kondensationstrockner mit Wärmepumpe. "Testsieger" wurde der Blomberg Tkf 1350 S, der mit vielfältiger Programmauswahl und relativ geringem Energieverbrauch gute Trockenleistung ablieferte. Gleich darauf folgt der Privileg 9750 WP als "Energiesparsieger". Nach weiteren Modellen der Marken Bosch, Bauknecht und Gorenje schnitten die Ablufttrockner zwar am schlechesten aber dennoch mit der Note "befriedigend" ab. Trotz guter Trockenleistung zeigten sie Schwächen im Wolle- und Synthetikprogramm und auch optisch gibt es Abzüge für das sichtbare Abluftrohr und die etwas aufwändigere Montage.


Produktliste