Netzteile Vergleich, Tests und Testsieger

Sortieren & Filtern

Produktdetails

Preis
bis

Kategorie

Kundenbewertung

Hersteller

Getestet von:

Farbe:

Bestpreis von:


Sortieren nach:

Produktdetails

Preis
bis

Kategorie

Kundenbewertung

Hersteller

Getestet von:

Farbe:

Bestpreis von:

Kaufberatung f├╝r Netzteile


Das Netzteil oder auch PSU (Power Supply Unit) muss sich bei der Konfiguration eines eigenen Desktop-PCs meist weit hinten anstellen. Der Gro├čteil des Budgets wird ├╝blicherweise in die bestm├Âgliche Kombination aus CPU, Grafikkarte und Arbeitsspeicher investiert. Dabei spielt das Netzteil bei der Stabilit├Ąt und der Sicherheit des ganzen Systems eine bedeutende Rolle.

Die richtigen Anschl├╝sse: SATA und PCIe

Auch ein teures, hochwertiges Netzteil hilft Ihnen nichts, wenn Sie es nicht an Ihre Komponenten anschlie├čen k├Ânnen. Da die Mainboard- und L├╝fter-Anschl├╝sse immer gleich ausfallen, sollten Sie beim Kauf vor allem auf die Anzahl der SATA- und PCIe-Kabel schauen. Mit Erstgenannten schlie├čen Sie Laufwerke und Festplatten an. M├Âchten Sie also vier SATA-Laufwerke einbauen, muss das Netzteil auch mindestens ├╝ber vier SATA-Anschl├╝sse verf├╝gen. Die PCIe-Anschl├╝sse dienen der Stromversorgung Ihrer Grafikkarte. Sie k├Ânnen vier-, sechs- oder achtpolig ausgelegt sein. Da die Grafikkarte aber auch eine Stromzufuhr ├╝ber das Mainboard hat, ben├Âtigt nicht jedes Modell zus├Ątzlich das PCIe-Kabel. ├ťberpr├╝fen Sie die Anforderungen Ihrer Grafikkarte also genau. M├Âchten Sie mehrere Grafikkarten verbauen, ben├Âtigen Sie selbstverst├Ąndlich auch die entsprechende Anzahl an PCIe-Anschl├╝ssen. Ebenfalls wichtig: Netzteile, Geh├Ąuse und Mainboards haben einen sogenannten Formfaktor, zum Beispiel ATX oder Mini-ATX. Dieser muss bei allen drei Teilen ├╝bereinstimmen, sonst gibt es Komplikationen beim Zusammenschrauben des PCs.

K├╝hlung: Temperatursensoren passen K├╝hlleistung an

Eine entscheidende Rolle bei einem Netzteil spielt die K├╝hlung. Je gr├Â├čer ein Netzteil dimensioniert ist desto mehr Abw├Ąrme entsteht und muss abgef├╝hrt werden, was sich oft durch einen erh├Âhten Ger├Ąuschpegel bemerkbar macht. F├╝r Abhilfe sorgen hier gro├če L├╝fter statt mehreren kleineren, da diese im Betrieb leiser sind und gr├Â├čere Luftmengen bef├Ârdern k├Ânnen. Aktive Temperatursensoren passen die L├╝fterleistung an die tats├Ąchliche K├╝hlung an und reduzieren so die Ger├Ąuschentwicklung und Stromkosten. Bei High-End-Systemen lohnt sich eine Afterwork-Funktion. Diese l├Ąsst die L├╝fter nach dem Herunterfahren des Rechners noch f├╝r einen gewissen Zeitraum nachdrehen, um ├╝bersch├╝ssige Hitze schneller aus dem System zu transportieren. Das schont die Komponenten und kann die Lebensdauer verl├Ąngern.

Angemessene Leistung: 300 bis 600 Watt reichen aus

Je nach Konfiguration kann Ihr PC zwischen 300 und 1000 Watt ben├Âtigen, wobei 300 bis 600 Watt in der Regel ausreichen. Der gr├Â├čte Verbraucher ist dabei die Grafikkarte. Grunds├Ątzlich muss das Netzteil ├╝ber mindestens die gleiche Leistung verf├╝gen, wie die kombinierte Leistungsaufnahme der Komponenten. Ohne ├ťbertakten und mit nur einer Grafikkarte ist man mit einem 600-Watt-Netzteil auch bei einem Gaming-PC in der Regel gut bedient. Die Regel viel hilft viel stimmt hier nicht: Ein Netzteil, das deutlich mehr Leistung bietet als das PC-System ben├Âtigt, kostet in der Anschaffung mehr und verschwendet dar├╝ber hinaus im Betrieb mehr Energie als ein passend dimensioniertes Netzteil. Sogenannte Netzteil-Rechner finden sich im Internet und helfen, den maximalen Leistungsbedarf zu ermitteln. Wichtig: Beim Netzteil auf die Combined-Leistung schauen. Ist diese nicht angegeben, ist vom Kauf abzuraten.

Sicherheit: Schutz vor ├ťberspannung und Co.

Wer best├Ąndig unter Strom steht, lebt gef├Ąhrlich. ├ťberspannung, ├ťberlastung, Stromspitzen, ├ťberhitzung, Kurzschl├╝sse und Leerlaufstrom ÔÇô dies sind die nat├╝rlichen Feinde Ihrer Hardware. Hochwertige Netzteile sind in der Lage, Ihre Komponenten vor diesen Bedrohungen zu sch├╝tzen. Dies gelingt mit Schutzschaltkreisen und Sicherheitschips, ├╝ber die aber meist nur die preisintensiveren Modelle verf├╝gen. Ein anst├Ąndiges Netzteil hat mindestens diese Sicherheitsmerkmale: Sicherheitschip Silicon Touch PS223 oder h├Âher, Over Current Protection (OCP), Over Voltage Protection (OVP), Over Power Protection (OPP), Over Temperature Protection (OTP), Under Voltage Protection (UVP), Short Circuit Protection (SCP) und No Load Operation (NLO),

Energieverbrauch: Siegel zeigt hohen Wirkungsgrad an

Der Wirkungsgrad kann bei unterschiedlichen Netzteil-Modellen stark variieren. Um mehr Aufmerksamkeit auf die energiesparenden Modelle zu lenken, hat das Unternehmen EPRI-Solutions eine 80-Plus-Initiative in die Welt gerufen. Dabei wird Netzteilen ab einem Wirkungsgrad von 80 % ein Siegel verliehen, beginnend mit Bronze bis hin zu Platin. Diese Siegel werden auch in den Netzteil-Produktbeschreibungen der meisten H├Ąndler angezeigt. Dabei ist der Beitrag zum Umweltschutz nicht der einzige Vorteil: Netzteile mit Siegel sparen Ihnen eine Menge Stromkosten.