Kartuschenpistolen Vergleich

Kartuschenpistolen Bestenliste


Kartuschenpistolen im Test: Was sind die Besten?

Die Kartuschenpistolen-Bestenliste von Testsieger.de ist Ihr Ratgeber bei der Kaufentscheidung. Vergleichen Sie die beliebtesten Produkte und finden Sie aktuelle Testsieger. Die Bestenliste enthält 489 Kartuschenpistolen mit Testberichten und Kundenbewertungen.

Kartuschenpistolen Testsieger: Wie wurde bewertet?

Die Testsieger.de-Note setzt sich aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen zusammen. Dabei fließen die aggregierten Ergebnisse der Testberichte mit 75% Gewichtung in die Testsieger.de-Note ein, während die durchschnittlichen Kundenbewertungen mit 25% gewichtet werden. Ein Beispiel: Ein Produkt erhält aus den Testberichten der Fachmedien ein aggregiertes Ergebnis von 1,2 und von Kunden die durchschnittliche Bewertung 1,6. Daraus ergibt sich die Testsieger.de-Note (0,75 x 1,2) + (0,25 x 1,6) = 1,3.

Kartuschenpistolen Kaufberatung


Das Wichtigste zu Kartuschenpistolen in Kürze

  • Mit Kartuschenpistolen lassen sich verschiedene Materialen wie Silikon einfach auspressen, um etwa Fugen und Hohlräume zu verkleiden.
  • Sie lassen sich in manuelle und akkubetriebene Kartuschenpistolen einteilen. Auch Druckluft-Kartuschenpistolen sind erhältlich, jedoch eher selten
  • Bei vermehrter Nutzung ist ein Gerät mit Akku sinnvoll
  • Um lange ermüdungsfrei zu arbeiten, ist auf das Gewicht und den Griff zu achten

Was ist eine Kartuschenpistole?

Kartuschenpistolen sind Werkzeuge, mit denen man Materialien wie zum Beispiel Silikon auspressen kann. Durch die Gegebenheiten der Pistolen können Fugen und Hohlräume relativ leicht erreicht werden. Im Vergleich zu den manuellen Kartuschenpressen kosten die Kartuschenpistolen weniger Kraft. Kartuschenpistolen teilen sich in akku- und druckluftbetriebene Modelle auf. Die manuellen Produkte werden Kartuschenpresse genannt. Kartuschenpressen und Kartuschenpistolen unterscheiden sich nochmal in halboffene und geschlossene Modelle.

Für welche Arbeiten kann ich eine Kartuschenpistole verwenden?

Allgemein pressen Kartuschenpistolen Kartuschen und Beutel aus. Diese Beutel können verschiedene Materialien wie Silikon, Acryl oder Klebstoffe enthalten. Mit Hilfe der Kartuschenpistole können präzise Arbeiten, wie Bohrlöcher stopfen oder Fugen füllen, erledigt werden. Auch das präzise Auftragen von Klebstoffen ist möglich.

Welche Arten sind erhältlich?

Kartuschenpistolen werden entweder manuell-, mit einem Akku- oder mit Druckluft betrieben. Die drei Varianten unterscheiden sich vor allem in Komfort und Preis.

Manuelle Kartuschenpressen

Die manuellen Kartuschenpressen gibt es bereits für unter 20 Euro. Auch einfachere Modelle wie die Wolfcraft 4354000 MG 400 ERGO schneiden in Kartuschenpistolen-Tests durchaus gut ab. Der entscheidende Nachteil ist aber, dass die Benutzung gerade über einen längeren Zeitraum anstrengender ist als mit einer automatisierten Akku-Kartuschenpistole. Nutzerinnen und Nutzer, die über die Anschaffung für die seltene Benutzung nachdenken, sind mit einer manuellen Kartuschenpistole gut beraten. Die automatisierten Modelle unterteilen sich nochmal in akku- und druckbetrieben. Allgemein haben automatisierte Modelle den Vorteil, dass sie deutlich weniger Anstrengung benötigen als die manuellen Modelle.

Akku-Kartuschenpressen

Die Modelle mit Akku sind preislich am höchsten einzustufen. Sie kommen entweder mit Akku oder unterstützen die Nutzung eines Universal-Akkus. Ein Universal-Akku wird von einigen Firmen angeboten und funktioniert dann mit verschiedenen Akku-Geräten der Firma. Nutzerinnen und Nutzer benötigen nur einen Akku für verschiedene Werkzeuge. Der große Vorteil im Vergleich zu den Modellen mit Druckluft ist die Nutzung ohne zusätzliche Ausrüstung. Die Produkte von Makita wie die DCG180ZX und die DCG180RYEX verdeutlichen die preisliche Spanne von akkubetriebenen Kartuschenpistolen sehr gut. Der große Vorteil vor allem gegenüber den manuellen Kartuschenpressen ist der Motor. Durch die Betätigung eines Auslösers wird der Motor gestartet und übernimmt das Auspressen.

Druckluft-Kartuschenpressen

Die Modelle mit Druckluft haben den entscheidenden Nachteil, dass sie einen Kompressor benötigen. Preislich bewegen sich Produkte wie die Aerotec DP310 Pro oder die Schneider D040137 KTP 310 etwas unter den Produkten mit Akku. Allerdings benötigen Nutzerinnen und Nutzer zwingend einen Kompressor für den Betrieb. Weitere druckbetriebene Kartuschenpistolen führen wir in der Kategorie Druckluftwerkzeuge.

Worauf gilt es beim Kauf zu achten?

Halboffen oder geschlossen?

Halboffen und geschlossen bezeichnet das Design der Kartuschenpistole. Der Vorteil bei halboffenen Modellen ist der einfache Austausch von Kartuschen und die einfache Überprüfung des Füllstandes. Geschlossene Modell wie die Bosch Professional haben zum einen den Vorteil, stabiler zu sein. Dadurch eignen sie sich besser für die Verwendung von härteren Materialien, wie zum Beispiel Mörtel.

Zum Anderen lassen sich geschlossene Modelle auch mit Schlauchbeuteln bis 600 Milliliter wie zum Beispiel für Klebemasse von SIGA  verwenden, während die halboffenen Produkte wie die RYOBI One+ CCG 1801 MHG ausschließlich auf die standardisierten 310 Milliliter Kartuschen wie zum Beispiel für Sanitär-Silikon von Promat zurückgreifen müssen. Modelle wie die Makita DCG180RYEX haben Aufsätze für halboffen und geschlossen. Preislich ist das Design nicht ausschlaggebend.

Handhabung und Komfort

Eine vor allem für die längere Benutzung relevante Frage ist die des Komforts. Für entspanntes längeres Arbeiten ist vor allem das Gewicht und der Griff wichtig. Beim Gewicht gilt, je leichter die Kartuschenpistole ist, desto länger können Nutzerinnen und Nutzer ohne Ermüdungserscheinungen arbeiten. Hier gilt es abzuwägen, welche Arbeit sie mit dem Werkzeug verrichten wollen.

Je härter das auszupressende Material ist, desto stabiler sollte auch die Kartuschenpistole sein. Das Gewicht sollte diesbezüglich nicht als einziges Maß betrachtet werden, dennoch ist ein leichteres Gerät in der Regel weniger stabil als ein schwereres. Wollen Nutzerinnen und Nutzer aber lediglich Materialien wie Silikon oder Acryl verwenden, ist die Stabilität selbst von sehr leichten Produkten mehr als ausreichend.

In puncto Gewicht können vor allem die manuellen Kartuschenpressen überzeugen. Die Wolfcraft 4358000 MG550 ERGO wiegt gerade einmal 620 Gramm. Aber auch automatisierte Produkte gibt es mit der Makita DCG180ZX unter 2 Kilogramm.

Der Griff ist vor allem wichtig, damit auch feinste Arbeit präzise funktionieren kann. Fast alle Produkte verfügen über einen Gummigriff, der einen festen Halt garantiert. Produkte wie die  Wolfcraft 4354000 MG 400 ERGO bieten zusätzlich die Möglichkeit, den Griff auf die eigene Handgröße einzustellen.

Das sind die bekanntesten Hersteller

Bei den bekannten Herstellern sind bei den manuellen Geräten vor allem Wolfcraft und Fischer mit zum Beispiel der FIS AM 58000 zu nennen.

Bei den akkubetriebenen Geräten sticht vor allem Makita mit einer Vielzahl von Produkten wie zum Beispiel der Akku-Kartuschenpistole DCG180RYEX heraus. Aber auch Bosch mit beispielsweise der Professional Akku-Kartuschenpresse und Milwaukee mit beispielsweise der Akku-Kartuschenpresse M12PCG/310-0 haben gute Produkte.


Das sind die besten und beliebtesten Produkte

Wolfcraft 4354000 MG 400 Ergo: Im Test bei Selbst ist der Mann (03/2021)

Zum Produkt

Als Beispielprodukt für die manuellen Kartuschenpressen überzeugt dieses Wolfcraft-Modell vor allem durch seinen günstigen Preis. Zusätzlich ist die Kartuschenpistole sehr leicht und bietet mit einem einstellbaren Griff ein optimales Handling. Für viel mehr als Silikon oder Acryl sollte es allerdings nicht verwendet werden. Die Wolfcraft ist laut den Testerinnen und Testern perfekt für den gelegentlichen Gebrauch geeignet.

Note von Selbst ist der Mann: 1,0

Pro

  • Sehr gutes Handling dank Verwendung von Softkunststoff
  • Mit ergonomischer Griffweitenverstellung
  • Sehr preiswert

Contra

  • Manuelle Kartuschenpistole

Makita Akku-Kartuschenpistole DCG180ZX

Zum Produkt

Die Makita Akku-Kartuschenpistole kann bei Kunden vor allem durch die Einstellungsmöglichkeiten überzeugen. Zusätzlich gelingt auch die Auspressung von härteren Klebern ohne Probleme. Der Kauf ist vor allem zu empfehlen, wenn eine häufigere Nutzung geplant ist.

Kundenbewertung: 4,8 von 5 Sternen (19.12.2022)

Pro

  • Akkubetrieben
  • Geeignet für 310 Milliliter Kartuschen und 600 Milliliter Schlauchbeutel
  • Einstellungsmöglichkeiten für Materialien und Ausgabemenge

Contra

  • Für den seltenen Gebrauch recht teuer
  • Relativ schwer

Schneider D040137 Kartuschenpistole-Druckluft KTP 310

Zum Produkt

Auch wenn die Anzahl an Kundenbewertungen klein ist, sind alle die, die Schneider Kartuschenpistole mit Druckluft bewertet haben, durchweg zufrieden. Dieses Produkt bietet eine stufenlose Geschwindigkeitsregulierung und ist für alle Kartuschen und Beutel geeignet. Der ergonomische Mittelgriff und das geringe Gewicht ermöglichen ermüdungsfreies Arbeiten.

Kundenbewertung: 5 von 5 Sternen (19.12.2022)

Pro

  • Leichter als Produkte mit Akku
  • Ergonomischer Komfortgriff
  • Geeignet für 310 Milliliter Kartuschen und 600 Milliliter Schlauchbeutel

Contra

  • Benötigt einen Kompressor

Die wichtigsten Fragen und Antworten in Kürze

Welche Kartuschenpistole eignet sich für welche Arbeiten?

Für gelegentliches Arbeiten mit Silikon und Acryl reicht ein manuelles Produkt wie die Wolfcraft 4354000 MG 400 Ergo vollkommen aus. Für härtere Materialien wie zum Beispiel einige Kleber und/oder für längeres Arbeiten sollten Nutzerinnen und Nutzer ein automatisiertes Modell mit Akku oder Druckluft wählen.

Welche Kartuschenpistole ist die beste?

Welche Kartuschenpistole die beste ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Für gelegentliche Silikon- oder Acrylarbeiten sind einfache Kartuschenpressen eine gute Wahl. Eine gute Akku-Kartuschenpistole findet sich in der Makita DCG180ZX. Für Nutzerinnen und Nutzer mit Kompressor bietet sich die Schneider D040137 Kartuschenpistole-Druckluft KTP 310 an.

Kann ich auch 600 Milliliter Schlauchbeutel mit meiner Kartuschenpistole benutzen?

Handelt es sich bei der Kartuschenpistole um ein geschlossenes System, können sowohl 310 Milliliter Kartuschen als auch 600 Milliliter Schlauchbeutel verwendet werden. Mit halboffenen Modellen sind nur die Standard 310 Milliliter Kartuschen kompatibel.