Elektro-Heckenscheren Vergleich, Tests und Testsieger

Beliebte Elektro-Heckenscheren auf einen Blick

Filter

FILTER


Preis

Kategorie

Hersteller

Getestet von:

Bestpreis von:

Kundenbewertung
FILTER

FILTER


Preis

Kategorie

Hersteller

Getestet von:

Bestpreis von:

Kundenbewertung

Vergleich fĂĽr Elektro-Heckenscheren


Kundenbewertungen
Kundenbewertungen
golden star golden star golden star golden star half star
(2.584)
golden star golden star golden star golden star gray star
(975)
golden star golden star golden star golden star golden star
(33)
golden star golden star golden star golden star gray star
(209)
golden star golden star golden star golden star gray star
(11)
golden star golden star golden star golden star golden star
(16)
golden star golden star golden star golden star half star
(3.808)
golden star golden star golden star golden star golden star
(352)
golden star golden star golden star golden star half star
(117)
golden star golden star golden star golden star half star
(76)
golden star golden star golden star golden star golden star
(4)
golden star golden star golden star golden star half star
(5.871)
golden star golden star golden star golden star half star
(5.871)
golden star golden star golden star golden star gray star
(250)
golden star golden star golden star golden star half star
(479)
golden star golden star golden star golden star half star
(414)
golden star golden star golden star golden star gray star
(49)
golden star golden star golden star golden star half star
(5.872)
golden star golden star golden star golden star gray star
(213)
golden star golden star golden star golden star gray star
(55)
Antrieb
Antrieb Netz Netz Netz Netz Netz Netz Netz Netz Netz Netz Netz Netz Netz Netz - Netz Netz Netz Netz Netz
Leistung in Watt
Leistung in Watt 700 500 660 710 560 420 450 670 600 560 500 450 - 450 650 700 550 - 500 710
Schwertlänge
Schwertlänge - 48 cm 75 cm 69 cm 45 cm 45 cm 56 cm 55 cm - 55 cm 50 cm - 45 cm 45 cm - 65 cm - - 51 cm 61 cm
Schnittlänge in cm
Schnittlänge in cm 67 48 75 60 45 45 50 55 55 55 50 55 45 45 55 65 55 - 51 61
Gewicht
Gewicht - 4,1 kg 4,4 kg 3,6 kg 3,8 kg 2,68 kg 2,5 kg 4,3 kg - 3,9 kg 3,9 kg 2,7 kg 2,6 kg 4,1 kg 3,2 kg 3,7 kg - 3,7 kg 2,2 kg 3,3 kg
Preis
Preis 86,92 € 151,50 € 239,89 € 53,00 € 132,99 € 57,79 € 58,14 € 190,88 € 147,72 € 154,90 € 211,90 € 69,90 € 58,89 € 131,29 € 64,97 € 153,30 € 115,90 € 149,99 € 29,90 € 39,90 €
Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt

Kaufberatung fĂĽr Elektro-Heckenscheren


Das Wichtigste zu Elektro-Heckenscheren in KĂĽrze

  • Bei elektrischen Heckenscheren sind zwei Schwerter mit geschliffenen Schneiden angebracht, welche sich mithilfe eines Motors in entgegengesetzte Richtungen bewegen und damit Ă„ste abtrennen können.
  • Neben den elektrischen Heckenscheren gibt es auch noch die Akku-Heckenscheren, die manuellen Heckenscheren und die Benzin-Heckenscheren.
  • Mit einer Elektro-Teleskop-Heckenschere lässt sich der Griff verlängern, wodurch Nutzerinnen und Nutzer auch leicht an hohe Hecken, Sträucher oder BĂĽsche gelangen.
  • Die Motorleistung einer elektrischen Heckenschere wird mittels Watt angegeben und liegt in der Regel zwischen 500 und 750.

Wer einen Garten mit Hecke, Sträuchern oder Büschen hat, kennt den hohen Aufwand des Schneidens dieser Pflanzen. Diese Arbeit geht nicht nur auf die Zeit, sondern auch die Kraft, wenn Nutzerinnen und Nutzer eine manuelle Heckenschere verwenden. Mithilfe einer elektrischen Heckenschere soll sich diese Gartenarbeit einfacher und schneller gestalten lassen. Die Elektro-Heckenschere weist auch einige Vorteile gegenüber anderen Arten von Heckenscheren auf. Welche diese sind, wie die elektrischen Heckenscheren eigentlich funktionieren, was beim Kauf eines Geräts wichtig ist und andere wichtige Informationen liefert unser Testsieger.de-Ratgeber.

Was funktioniert eine elektrische Heckenschere?

Wie der Name bereits verrät, ist eine elektrische Heckenschere elektrisch betrieben, und zwar mithilfe eines Netzkabels und einer Steckdose. Auch die Bezeichnung der Elektro-Heckenschere ist oft zu finden. Bei einer elektrischen Heckenschere sind zwei Schwerter mit geschliffenen Schneiden übereinander platziert, welche Äste abschneiden können. Dies funktioniert mithilfe des Motors, welcher die Schwertblätter (auch Schneidebalken genannt) schnell in gegengesetzte Richtungen antreibt. Je nach dem Abstand zwischen den beiden Schwertblättern lassen sich dann dünnere oder dickere Äste entfernen. Dank des elektrischen Antriebs ist diese Variante des Hecke-Schneidens deutlich einfacher, als mit einer manuellen Heckenschere. Für Personen mit einer Hecke oder vielen Büschen oder Sträuchern im Garten kann eine elektrische Heckenschere deshalb eine echte Arbeitserleichterung sein.

Welche Vor- und Nachteile haben Elektro-Heckenscheren im Vergleich zu den anderen Varianten?

Neben der elektrischen Heckenschere gibt es auch noch weitere Arten von Heckenscheren. Die wohl bekannteste Alternative ist die Akku-Heckenschere. Bei dieser ist, wie der Name bereits vermuten lässt, ein Akku verbaut, welcher die Heckenschere antreibt. In der Regel handelt es sich dabei um einen Lithium-Ionen-Akku. Diese Geräte eignen sich vor allem für Hecken mit kleineren und dünneren Ästen, da die Leistung nicht so hoch ist, wie bei einer Elektro- oder Benzin-Heckenschere. Dafür sind Akku-Heckenschere aber meistens handlicher und damit leichter in der Nutzung. Ein Testsieger Produkt unter den Akku-Heckenscheren ist die Stihl HLA 56, welche sich beim Stiftung-Warentest-Vergleich 2022 den 1. Platz holt. Die folgende Übersicht zeigt die Vor- und Nachteile von Elektro- und Akku-Heckenscheren.

Vorteile elektrische Heckenscheren:

  • Hohe Leistung eignet sich fĂĽr mittlere bis groĂźe Hecken
  • Geringes Gewicht und kompakte Bauweise
  • Niedriger Geräuschpegel als Benzin-Heckenscheren
  • Eignet sich fĂĽr lange Nutzung, da diese unabhängig von einer Akkulaufzeit ist
  • Höhere Schnittstärke

Vorteile Akku-Heckenschere

  • Flexible Nutzung, da kein Kabel
  • Benötigt keine Steckdose
  • Niedriger Geräuschpegel
  • Akku lässt sich teilweise bei anderen Gartengeräten einsetzen

Nachteile elektrische Heckenscheren:

  • Steckdose vonnöten
  • Das Kabel verringert die Flexibilität

Nachteile Akku-Heckenschere:

  • Geringere Leistung als elektrische Heckenschere
  • Abhängig von der Akkulaufzeit
  • Oft schwerer als Elektro-Heckenscheren
  • Höherer Preis

Neben der Elektro- und Akku-Heckenschere gibt es auch noch die Benzin-Heckenschere. Diese funktioniert mithilfe von Benzin und ist daher weder auf eine Steckdose noch auf einen Akku angewiesen. Außerdem sind die Leistungen der Benzin-Heckenschere sehr hoch, weshalb sie sich vor allem für große Hecken und dicke Äste eignet. Ein beliebtes Modell ist beispielsweise die Fuxtec FX-MH126 Benzin-Heckenschere 960 Watt, welche im Heimwerker Praxis Test mit „sehr gut“ abschneidet. Allerdings sind die Heckenscheren mit Benzin schlechter für die Umwelt, da die Nutzung Abgase und Lärm hervorruft. Auch der Preis liegt höher als bei elektrischen Heckenscheren. Hier die Vor- und Nachteile einer Benzin-Heckenschere im Überblick:

Vorteile Benzin-Heckenschere:

  • Sehr hohe Leistung
  • Hohe Flexibilität, da sie nicht von einer Akkulaufzeit oder Steckdose abhängig ist
  • Kein Stromkabel, das im Weg umgeht
  • Vor allem sinnvoll bei groĂźen Hecken und dicken Ă„sten

Nachteile Benzin-Heckenschere:

  • Bildung von Abgasen
  • Hoher Geräuschpegel
  • Relativ hohes Gewicht
  • Benzin vonnöten
  • Höherer Preis als elektrische Heckenscheren

Für Personen, die nur kleinere Hecken oder Sträucher in ihrem Garten haben, genügt teilweise auch eine manuelle Heckenschere oder auch Handheckenschere genannt. Diese klassische Heckenschere ähnelt von der Funktionsweise einer einfachen Schere. Die Klingen sind bei einer Heckenschere mit bis zu 40 Zentimeter allerdings viel größer und eignen sich daher zum abkappen von Ästen. Diese Art von Heckenschere benötigt weder Stromanschluss noch Akku oder Benzin, sondern lässt sich ganz einfach mit der Hand bedienen. Dadurch ist es allerdings auch ein ziemlich hoher Kraftaufwand und eignet sich nur für kürzere und kleinere Gartenarbeiten. Die folgende Übersicht zeigt die Vor- und Nachteile der manuellen Heckenschere:

Vorteile manuelle Heckenschere:

  • Benötigt keinen Akku, Stromanschluss und kein Benzin
  • Keine Geräusche
  • Keine Umweltbelastung
  • Sehr leicht
  • GĂĽnstig

Nachteile manuelle Heckenschere:

  • Hoher Kraftaufwand
  • Eignet sich nicht fĂĽr dickere Ă„ste
  • GroĂźe Flächen erfordern hohen Zeitaufwand

Was ist eine Elektro-Teleskop-Heckenschere?

Unter den elektrischen Heckenscheren lässt sich zwischen verschiedenen Varianten unterscheiden. Ein besonders beliebtes Modell ist die Elektro-Teleskop-Heckenschere oder auch Teleskopheckenschere genannt. Diese besitzen einen verlängerbaren Griff und eignen sich daher vor allem zum Schneiden von hohen Hecken, Sträuchern und Büschen teilweise ohne Leiter. Interessierte sollten dabei darauf achten, dass die Elektro-Teleskop-Heckenschere nicht zu schwer ist. Ein beliebtes Modell ist zum Beispiel die GARDENA Teleskop-Heckenschere THS 500-48.

Welche Heckenschere eignet sich fĂĽr meine Hecke?

FĂĽr jede Hecke ist die Nutzung einer unterschiedlichen Heckenschere sinnvoller. Hier finden Sie einen Ăśberblick ĂĽber die besten Heckenscheren fĂĽr Ihre Hecke:

  • Hainbuche: Elektrische Heckenschere
  • Lorbeerkirsche: Manuelle Heckenschere
  • Forsythie: Elektrische Heckenschere
  • Liguster: Elektrische oder Benzin-Heckenschere
  • Rhododendron: Manuelle Heckenschere
  • Koniferen: Elektrische Heckenschere

Was ist beim Kauf einer elektrischen Heckenschere wichtig?

Beim Kauf einer elektrischen Heckenschere sind gewisse Aspekte zu bedenken, welche die folgende Ăśbersicht der Testsieger.de Redaktion darstellt.

Verwendungszweck

Zunächst sollten sich Interessierte Gedanken darübermachen, welche Hecken, Sträucher oder Büsche sie gerne schneiden wollen. Je nach Größe und Astbreite dieser, empfiehlt sich eine unterschiedliche Heckenschere. Für kleine Pflanzen eignen sich manuelle Heckenscheren oder Akku-Heckenscheren. Letztere sind auch noch bei mittlerer Größe sinnvoll. Sind die Hecken oder Büsche größer und dicker empfiehlt sich die Nutzung einer Benzin- oder elektrischen Heckenschere.

Wie hoch sollte die Motorleistung der Elektro-Heckenschere sein?

Um die Äste auch wirklich abtrennen zu können, muss die elektrische Heckenschere auch eine gewisse Leistung vorweisen können. Diese wird in Watt definiert und hängt auch von der Größe des Geräts ab. Kleinere Modelle kommen bereits mit um die 500 Watt gut aus, wohingegen größere Elektro-Heckenscheren eher 700 Watt oder mehr aufweisen und damit ohne Probleme dicke Äste durchtrennen können. Ein Beispiel hierfür ist die Grizzly EHS 750-69 D Elektro-Heckenschere mit 750 Watt.

Welche Schnittstärke soll meine elektrische Heckenschere haben?

Die Schnittstärke ist auch eine Angabe der Leistungsfähigkeit einer elektrischen Heckenschere. Sie beschreibt die Länge der Schneiden an den beiden Schwertern der Heckenschere. Die Länge wird dabei meistens in Millimetern angegeben. Grundsätzlich gilt: Je höher diese Länge, desto stärker ist das Gerät und desto dickere Äste lassen sich durchtrennen. Üblich sind Schnittstärken zwischen 15 und 35 Millimetern. Beispielsweise eignet sich die Stihl Elektro-Heckenschere HSE 61 mit einer Schnittstärke von 29 Millimetern auch für dickere Äste.

Was ist eine gute Schnittlänge bei Elektro-Heckenscheren?

Die Schnittlänge gibt die Länge des Schwertes der Heckenschere an. Diese liegt meistens zwischen 40 und 70 Zentimetern. Eine größere Schnittlänge sorgt für ein schnelleres Abtrennen der Äste und daher einen geringeren Zeitaufwand. Längere Schwerter können aber auch zu einem hohen Gewicht des Geräts führen, weshalb sich Nutzerinnen und Nutzer klarmachen sollten, wie viel Schnittlänge sie tatsächlich benötigen. Kleine Schnittlängen können vor allem auch bei detaillierten Schneidearbeiten sinnvoll sein.

Welche Griffe haben Elektro-Heckenscheren?

Bei hohen Hecken und Sträuchern ist vor allem eine elektrische Heckenschere mit Teleskopstiel sinnvoll. Bei elektrischen Heckenscheren sind in der Regel zwei Griffe verbaut. Mit dem einen Griff halten Nutzerinnen und Nutzer das Gerät und mit dem anderen führen sie es. Generell sind Griffe von modernen Heckenscheren auch oft ergonomisch gebaut.

Wie hoch sollte das Gewicht der Elektro-Heckenschere sein?

Elektro-Heckenscheren-Tests zeigen, dass das Gewicht eine entscheidende Rolle bei der Handhabung spielt, da zu schwere Geräte schnell unangenehm in der Hand werden können. Elektrische Heckenscheren sind in der Regel leichter als Akku- und Benzin-Heckenscheren, was ein wesentlicher Vorteil dieser ist. Das Gewicht liegt normalerweise unter 4 Kilogramm, wie beispielsweise bei der Bosch Elektro-Heckenschere Home and Garden Heckenschere EasyHedgeCut 45 mit einem Gewicht von 2,6 Kilogramm.

Art und Länge des Messers

Grundsätzlich lässt sich bei den Messern einer elektrischen Heckenschere zwischen zwei verschiedenen Varianten unterscheiden. Bei der einfach gegenläufigen Variante gibt es ein Messer, welches sich nicht bewegt und eines welches gegenläufig in Bewegung gerät. Bei der einer doppelt gegenläufigen Messerart bewegen sich beide Messer in gegengesetzte Richtungen. Letztere Methode erzielt in der Regel bessere Schnittergebnisse.

Auch die Messerlänge spielt eine Rolle, da ein zu großes Messer für ein hohes Gewicht sorgen kann. Allerdings sorgt ein längeres Messer auch für schnellere Abschnittarbeiten. Schwertlängen unter 50 Zentimeter eignen sich daher eher für kleinere Hecken oder Sträucher. Für größere Pflanzen sollten Interessierte eine Schwertlänge zwischen 60 und 70 Zentimetern wählen.

Wie laut sind Elektro-Heckenscheren?

Im Gegensatz zu einer Benzin-Heckenschere sind elektrische Modelle deutlich leiser. Dennoch können Elektro-Heckenscheren einen relativ hohen Geräuschpegel von bis zu 108 Dezibel erzeugen, was ungefähr der Lautstärke eines Konzerts oder einer Motorsäge entspricht. Es gibt aber auch leisere Modelle mit um die 80 Dezibel, was einem Saxofonspiel von der Lautstärke gleicht.

Sind Elektro-Heckenscheren sicher?

Bei der Nutzung von elektrischen Geräten sollten Anwenderinnen und Anwender immer auf gewisse Sicherheitsvorkehrungen achten, um sich nicht zu verletzen. Zum einen ist das Tragen von Arbeitshandschuhen, einer Schutzbrille und einem Hörschutz zu empfehlen. Zudem sollte das Gerät eine Zweihand-Sicherheitsschaltung, oder auch Anstoßschutz genannt, besitzen, welche garantiert, dass der Motor nur beim gleichzeitigen Drücken zweier Knöpfe anläuft. Auch ein Handschutz sollte an der Heckenschere angebracht sein. Ebenso ein Antivibrationsgriff mit Softgrip sorgt für mehr Sicherheit. Weiterhin sinnvoll ist die Messerstopp-Funktion, welche vermeidet, dass die Schneiden nach dem Abstellen des Geräts nachlaufen. Außerdem ist eine Kabelzugentlastung nützlich, da diese für eine bessere Lenkung des Stromkabels sorgt.

Was kostet eine elektrische Heckenschere?

Der Preis hängt selbstverständlich von verschiedenen Kriterien, wie der Schnittstärke und –länge ab. Kleinere Geräte gibt es bereits unter 50 Euro. So beispielsweise auch die Einhell Elektro-Heckenschere GH-EH 4245 mit einer Schnittlänge von 45 Zentimetern und einer Schnittstärke von 12 Millitmetern. Für größere Modelle mit einer Schnittlänge um die 60 Zentimeter sollten Interessierte mit Preisen ab 60 Euro rechnen. Noch größere oder leistungsstärkere Modelle können auch über 100 Euro kosten.

Anwendungstipps

Bei der Verwendung einer elektrischen Heckenschere sollte Nutzerinnen und Nutzer ein paar Anwendungstipps beachten, welche die Testsieger.de Redaktion im Folgenden zusammengefasst hat.

  • Vor der Anwendung ist das Lesen der Nutzungsanleitung wichtig.
  • Das Tragen von Schutzkleidung inklusive Handschuhe, Schutzbrille und Hörschutz sind sehr zu empfehlen. Vor allem auf Klamotten, welche sich verheddern können, sollten Nutzerinnen und Nutzer verzichten
  • In der Regel findet das erste Abkappen der Hecke im Februar statt, sobald kein Frost mehr vorhergesehen wird.
  • Vor allem beim Stehen auf einer Leiter ist eine sichere Stellung wichtig.
  • Eine angebrachte Schnur kann dafĂĽr sorgen, dass ein gerader Schnitt leichter ist.
  • Vor dem Schneiden sollten Besitzerinnen und Besitzer sich einlesen, welcher Schnitt der Beste fĂĽr ihre Hecke ist.
  • Nach der Nutzung sollten Anwenderinnen und Anwender das Messer beim Transportieren nach hinten richten, da Teile des Geräts sehr heiĂź sein können.

Wie reinige und pflege ich meine elektrische Heckenschere?

Wie bei den meisten Geräten sorgt auch bei der elektrischen Heckenschere eine regelmäßige Pflege für eine längere Lebensdauer des Produkts. So sollte nach der Anwendung eine Entfernung von Laubrückständen am Messer mithilfe eines weichen Tuchs erfolgen. Dafür sollten Nutzerinnen und Nutzer zuvor das Netzkabel aus der Steckdose nehmen. Nach der Beseitigung der Pflanzenreste, ist das Auftragen von Pflegespray oder –öl zu empfehlen. Sollte das Schwert trotz regelmäßiger Reinigung nicht mehr scharf genug sein, ist eine Schärfung sinnvoll. Dies kann entweder unkompliziert über einen Schleifservice erfolgen oder eigenständig. Für letztere Variante sollten sich Anwenderinnen und Anwender aber die Vorgehensweise dazu in der Gebrauchsanleitung oder entsprechenden Online-Tutorials ansehen. Das Schärfen sollte allerdings erst erfolgen, wenn signifikanter Verschleiß am Messer zu sehen ist, da eine zu häufige Schärfung zu einer kürzeren Lebensdauer der Heckenschere führen kann.

Welche sind die bekanntesten Hersteller von elektrischen Heckenscheren?

Ein bekannter Hersteller auf dem Markt der elektrischen Heckenscheren ist das deutsche Familienunternehmen Stihl. Bereits seit über 95 Jahren ist das Unternehmen auf dem Markt der Garten- und Motorgeräte vertreten. Stihl schneiden in den Elektro-Heckenscheren-Tests in der Regel gut ab. Ein beliebtes Produkt ist beispielsweise die Stihl Elektro-Heckenschere HSE 52.

Eine weitere deutsche Marke, die sich auf dem Markt mit seinen elektrischen Heckenscheren durchsetzen kann, ist Bosch. Mit seinen innovativen Produkten ĂĽberzeugt Bosch heutzutage weltweit. So auch beispielweise mit der Bosch Elektro-Heckenschere Home and Garden AHS 55-26.

Auch Einhell kann mit seinen elektrischen Heckenscheren überzeugen. So erhielt beispielsweise die Einhell Elektro-Heckenschere GC-EH 4550 in dem Elektro-Heckenscheren-Test von TechnikZuHause.de das Fazit „sehr gut“.

Weitere bekannte Marken unter den Herstellern der elektrischen Heckenscheren sind Gardena, Metabo, Atika, Wolf-Garten, Scheppach und GĂĽde.

Das sind die besten Produkte unter den elektrischen Heckenscheren

Einhell Elektro-Heckenschere GC-EH 4550: TechnikZuHause.de (10/2016)

zum Produkt

Die Einhell Elektro-Heckenschere GC-EH 4550 schneidet im Test der TechnikZuHause.de mit der Endwertung „sehr gut“ ab und punktet damit in vollem Umfang. Vor allem die einfache und komfortable Nutzung, sowie die tollen Schneidergebnisse können im Elektrische-Heckenscheren-Test überzeugen.

Note von TechnikZuHause.de: 1,0

Pro:

  • Tolle Ergebnisse beim Schneiden
  • Simple Handhabung
  • Wenig Vibration am Gerät
  • Geringe Pflege vonnöten
  • Guter Preis

Contra:

  • Keine

GARDENA Elektro-Heckenschere ComfortCut 600-55: Selber machen (11/2019)

zum Produkt

Im Elektro-Heckenscheren-Test des Magazins Selber machen schneidet die Gardena Elektro-Heckenschere ComfortCut 600-55 mit dem Fazit „gut“ ab. Vor allem die Schneideigenschaften auch bei dickeren Ästen überzeugt das Magazin. Das Gewicht könnte allerdings geringer ausfallen.

Note von selber machen: 2,0

Pro:

  • Gute Schnittergebnisse
  • Durchschneidet auch dickere Ă„ste ohne Probleme
  • Gute Ausstattung

Contra:

  • Relativ schwer
  • Laut

Einhell Elektro Heckenschere GE-EH 7067: Selbst ist der Mann (09/2018)

zum Produkt

Die elektrische Heckenschere von Einhell GE-EH 7067 punktet im Test der Selbst ist der Mann mit einem tollen Preis-Leistungsverhältnis. Auch die Handhabung des Geräts ist dank ergonomischemGriff und geringem Gewicht sehr simpel.

Note von Selbst ist der Mann: 1,0

Pro:

  • Ergonomischer Griff
  • Hohe Leistung
  • Tolles Preis-Leistungsverhältnis
  • Geringes Gewicht
  • Schnittgutsammler

Contra:

  • Keine

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu elektrischen Heckenscheren in Kurzform

Welche ist die beste elektrische Heckenschere?

Es gibt viele bekannte Hersteller fĂĽr elektrische Heckenscheren, die mit guten Produkten ĂĽberzeugen. Die wohl renommiertesten Produzenten sind Stihl, Bosch und Einhell. Die besten Produkte zeigt zudem unsere Bestenliste.

Wie viel Watt sollte eine gute Heckenschere haben?

Bei kleinen Geräten können bereits 500 Watt ausreichen, wohingegen größere Modelle für das Schneiden von umfassenderen Hecken oder Büschen 700 oder mehr Watt aufweisen sollten.

Welche Schnittstärke sollte eine Heckenschere haben?

Die Schnittstärke gibt die Länge der Schneiden an den Schwertern der elektrischen Heckenschere an. Eine längere Schneide kann dickere Äste durchtrennen. Die meisten Modelle besitzen Schnittstärken zwischen 15 und 35 Millimetern.

Was kostet eine elektrische Heckenschere?

Bei den Kosten kommt es auf verschiedene Kriterien an. Kleinere Modelle finden sich bereits unter 50 Euro. Bei Geräten mit einer höheren Schnittlänge sind Preise ab 60 Euro üblich. Zudem gibt es besonders leistungsfähige Elektro-Heckenschere mit Preisen über 100 Euro.

Welche Vorteile bietet eine elektrische Heckenschere?

Eine elektrische Heckenschere hat eine höhere Leistung als Akku-Heckenscheren, ist aber nicht so laut und umweltschädlich wie eine Benzin-Heckenschere. Außerdem ist ihr Gewicht nicht sehr hoch und daher können Nutzerinnen und Nutzer sie in der Regel länger verwenden.

Wie pflegt man eine elektrische Heckenschere?

Nach der Nutzung sollte eine Säuberung der Scheren mit einem weichen Tuch erfolgen. Anschließend ist das Auftragen eines Pflegeöls oder –sprays sinnvoll.

Kann man elektrische Heckenscheren schleifen?

Elektrische Heckenscheren lassen sich schärfen, was aber nur erfolgen sollte, wenn bereits signifikante Verschleiße am Messer vorhanden sind. Die Schärfung kann dann mittels eines Schleifservices oder mithilfe von Tutorials selbstständig erfolgen.