DVD Player

Ratgeber


Reine DVD-Player werden aufgrund der vermehrten Verbreitung von Blu-ray-Playern, die ebenfalls DVDs abspielen können, immer seltener. Wer jedoch weder einen HD-fähigen Fernseher noch Blu-ray-Discs besitzt, braucht nicht mehr als einen DVD-Player mit guter Anschlussvielfalt, der zuverlässig viele verschiedene Medienformate wiedergibt.

Anschlüsse: HDMI und DVI bei neueren Fernsehern

Um den DVD-Player mit dem Fernseher zu verbinden, gibt es eine Vielzahl an Schnittstellen. Besitzer älterer Fernseher greifen auf analoge Schnittstellen wie Composite-Video, S-Video, RGB, YUV-Component oder Scart zurück. Über die Composite-Video-Schnittstelle werden alle Daten durch einen Kanal geschickt, entsprechend schwach ist die Qualität. Besser ist S-Video, hier werden Helligkeits- und Farbsignale getrennt.

Bei RGB werden die drei Farben getrennt übertragen, YUV-Schnittstellen nutzen ebenfalls drei Kanäle: einer für die Helligkeit, zwei für die Farben. Scart-Stecker fassen verschiedene analoge Übertragungsformen zusammen. Bei den digitalen Schnittstellen sind DVI und HDMI gängig. Player mit HDMI-Anschluss können oft DVD-Bildmaterial auf HD-Auflösung hochrechnen (Upscaling). Außerdem lässt sich über HDMI das Audiosignal mit übertragen.

Audio- & Videoformate: Nicht nur Videodateien

Neben DVDs können DVD-Player auch andere Video- und generell andere Medienformate wie Audio- oder Bilddateien wiedergeben. Zum Standardrepertoire sollten DivX (Filme), JPEG (Bilder) MP3 und WAV (Audio) gehören. Zu den weniger verbreiteten Formaten zählen unter anderem WMA, WMV, MPEG4, VCD und SVCD.

Zusatzfunktionen & Umwelteigenschaften: Energieverbrauch beachten

Manche DVD-Player verfügen über eine USB-Schnittstelle oder einen Speicherkarten-Slot. Hierüber können Medien wiedergegeben werden, die nicht auf CD oder DVD vorliegen. Wer Filme aus dem Fernsehen mitschneiden möchte, wird eine Rekorder-Funktion zu schätzen wissen.

Je nach genauer Funktion können so Videos auf eine externe Festplatte oder direkt auf DVD aufgenommen werden. Neben dem Stromverbrauch in Betrieb ist auch der Energiebedarf im Standby-Modus zu beachten, da sich viele Geräte nicht komplett abschalten lassen – oder nach dem kompletten Abschalten mehr als 30 Sekunden zum Starten benötigen.

Bestenliste: DVD Player

Alle Produkte sortiert nach der aktuellen Testsieger.de-Note in der Kategorie DVD Player. Die Note setzt sich zusammen aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen.