Test: Princess Digital Grill Master Kontakt-/Tischgrill 2-in-1

Noch ist kein „Master“ vom Himmel gefallen – oder etwa doch? Die 180°-Variante von Princess ist sowohl als Kontakt- als auch als Tischgrill einsetzbar und verspricht meisterliche Sandwiches, gesundes Grillgemüse und auf den Punkt gegartes Fleisch. Wir prüfen, ob der Princess Pro 117310 Digital Grill Master seinen Meistertitel zurecht trägt.

Design

Der Digital Grill Master verfügt über ein 180°-Drehgelenk. Das heißt, dass er durch seine zwei aufeinanderliegenden Platten nicht nur einen soliden Kontaktgrill abgibt, sondern voll aufgeklappt auch einen Tischgrill. Hier zeigt sich gleich ein erster Vorteil: Als Tisch-Variante finden wir quasi zwei separate Platten vor. Dies ermöglicht die gleichzeitige Zubereitung von veganen und fleischhaltigen Speisen. Das Edelstahldesign hinterlässt einen professionellen Eindruck, wobei die Oberseite des Grills ein klein wenig anfällig für Fingerabdrücke ist. Doch dies schmälert die stilvolle Aufmachung keineswegs. Das im Gehäuse verbaute Display und die Temperaturregler tragen positiv zum Gesamteindruck bei.

Verarbeitung

Auch die Verarbeitungsqualität liegt in einem sehr guten Bereich. Kleinere Produktionsrückstände stören uns hierbei nicht. Die Materialen sind allesamt robust und nahtlos verbaut. Selbst die Kunststoffelemente sind durchdacht eingesetzt und dienen vor allem dem Schutz vor Verbrennung. So ist der Griff beispielsweise mit einer weichen Beschichtung versehen. Die herausnehmbaren Grillplatten rasten per Knopfdruck schnell aus und lassen sich ohne Mühe wieder einsetzen. Insgesamt sind alle dreh- oder herausnehmbaren Komponenten des Kontaktgrills angenehm leichtgängig, so auch die Fett-Auffangschale oder das Drehgelenk. Der Grill Master bietet ordentlich Platz, was sich an den Abmessungen bemerkbar macht. So bringt er es auf circa 35 Zentimeter in der Breite, 33 Zentimeter Länge und 13,5 Zentimeter in der Höhe. Somit ist das Gerät für kleine Küchen oder Essbereiche schon recht groß. Die Grillfläche misst dabei stolze 29 Zentimeter in der Breite und 23 Zentimeter in der Länge. Das Kabel mit circa 1 Meter hätte länger ausfallen können.

Handhabung und Ausstattung

Wir beginnen also beim ersten Schritt, wischen den Grill für seinen Ersteinsatz kurz ab und stecken ihn anschließend ein. Ein lautes Piepen signalisiert, dass er am Strom hängt. Sobald die Hitzezufuhr für die Platten eingestellt ist, beginnt der Grill Master mit der Aufheizphase. Das gut ablesbare Display zeigt dabei die Temperatur an, welche wir über zwei separate Drehregler einstellen. Dies ermöglicht maximale Flexibilität: Die Platten sind unabhängig voneinander temperierbar und haben jeweils einen eigenen Timer. Dieser ist ebenfalls über zwei Bedienelemente am Display erreichbar. Insgesamt ist die Inbetriebnahme selbsterklärend und es kann sehr schnell losgehen – wortwörtlich, denn die Princess ist schnell aufgeheizt.

Princess Digital Grillmaster
Die Temperatur der Platten ist über zwei Drehregler einstellbar.

Wenn die Grillplatten die voreingestellte Temperatur erreichen, ertönt ein weiterer Signalton. Um das Grillgut zu platzieren, klappen wir den Grill Master am vorgesehen Griff auf, der wie bereits erwähnt angenehm leichtgängig ist. Es gibt keine verschiedenen voreingestellten Programme. Hier liegt von der Temperatur- bis zur Zeiteinstellung alles in der Hand des Nutzers. Wir können zwischen 160 – 230 Grad Celsius einstellen und den Timer auf bis zu 90 Minuten setzen. Praktisch: Sobald der Timer abgelaufen ist, schaltet die Temperaturzufuhr ab. Damit die oberen Platten kein Grillgut zerquetschen, gibt es einen Lock-Modus für verschiedene Winkel beim Zuklappen. So können selbst Champignons oder Tomaten problemlos in den Kontaktgrill. Sobald die Speisen den gewünschten Bräunungsgrad erreichen, klappen wir den Deckel einfach wieder nach oben und entnehmen das Essen. Übrigens ist es kein Problem, zwischendurch die Klappe zu öffnen.

Bei der Verwandlung in einen Tischgrill stoßen wir an die Grenzen unserer Intuition. Aber auch ohne Blick in die Bedienungsanleitung kommen wir nach ein paar ratlosen Minuten hinter den Clou: Das Drehgelenk hat einen Druckmechanismus – und zwar genau dort, wo die Aufschrift „180°“ platziert ist. Einmal umgeklappt, ist der Rest ein Kinderspiel: Temperatur einstellen, aufheizen, losgrillen. Wie bereits erwähnt, sehen wir hier einen Vorteil für vegetarische und non-vegetarische Haushalte, da die Ober- und Unterseite getrennt voneinander vor uns liegen und auch beheizbar sind.

Der Princess Digital Grill Master ist simpel gehalten. Dies ist absolut kein Negativpunkt. Wir müssen uns durch keine Programmvorwahl drücken und nicht überlegen, ob wir nun das Panini- oder Baguette-Menü starten. Die Bedienung erfolgt intuitiv und dem Nutzer selbst überlassen. Dies mag allerdings auch der Grund sein, wieso die Bedienungsanleitung äußerst knapp ausfällt. Hier haben wir uns mehr erhofft. Beispielsweise Tipps und Tricks zu verschiedenen Garzeiten für bestimmte Gerichte.

Betrieb und Ergebnisse

Aus dem Kaltstart benötigt der Grill Master nur 2 bis 3 Minuten bis er einsatzbereit ist. Die Platten heizen dabei separat auf. Die Temperatur lässt sich übrigens jederzeit regulieren, auch wenn bereits Grillgut auf dem Master liegt. Wie bereits erwähnt, ist das Gerät groß genug, um auch Mehrpersonenhaushalte zu bekochen. Auf der Grillfläche ist beispielsweise Platz für 4 Toastscheiben nebeneinander oder 3 bis 4 mittelgroße Steaks.

Princess Digital Grillmaster
Panini sind im Handumdrehen fertig.

Panini, Sandwiches und Toasts werden im Handumdrehen knusprig. Die Brötchen brauchen je nach Geschmack circa 2 bis 5 Minuten und sind gleichmäßig mit schönen Röststreifen überzogen. Der Toast ist dabei nach 1 bis 2 Minuten schon kross und heiß, die Panini brauchen entsprechend ihrer Dicke und ihres Belags etwas länger. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, wir sind rundum zufrieden.

Bei Steaks und Burgern ist das Ergebnis ebenfalls in einem sehr guten Bereich. Unser Hähnchensteak ist nach circa 5 Minuten mehr als ansehnlich, unser Rindersteak nach knapp 4 Minuten schön medium gegart. Auch vegane Burger kommen in den Kontaktgrill. Da diese etwas dicker als die gewöhnlichen sind, brauchen sie auch ein wenig länger. Nach circa 5 Minuten haben auch unsere Erbsenprotein-Burger schöne Röststreifen und kommen aufs Brötchen. Der Grill Master achtet dabei auch auf unsere Gesundheit: Er ist so konstruiert, dass überschüssiges Fett direkt in eine Auffangschale abtropft. Das Fleisch bleibt dabei jederzeit schön saftig.

Seinen Meister findet der Grillmaster in größeren Bratwürsten. Diese brauchen überraschend lange, bis sie überhaupt Röststreifen bekommen. Aber auch hier sind mit etwas Geduld und circa 10 bis 12 Minuten Wartezeit die Ergebnisse durchaus überzeugend. Kleine Berner Würstchen gehen da deutlich schneller und der krosse Speck überzeugt.

Reinigung und Sicherheit

Princess Digital Grill Master 
Maximale Leistung2000 Watt
Grillfläche667 cm²
GehäusematerialEdelstahl
Wie bereits erwähnt kann der Nutzer die Grillplatten per Knopfdruck herausnehmen. Die Fettauffangschale lässt sich einfach herausziehen. Beide Komponenten sind mit etwas Spülmittel und einer Spülbürste schnell sauber und dürfen auch in die Spülmaschine. Durch die wirklich gute Antihaftbeschichtung ist dies in unserem Fall nicht nötig. Auch in puncto Sicherheit kann der Grill Master überzeugen: Durch seinen Cool-Touch-Griff schützt er den Nutzer vor Verbrennungen. Anti-Rutsch-Füße sorgen zusätzlich für einen sicheren Stand.

Fazit

Der Princess Pro 117310 Digital Grill Master überzeugt auf ganzer Linie und ist wahrlich ein Meister. Dies beginnt schon bei der Verarbeitungsqualität und den verwendeten Materialen. Die Bedienung erfolgt ebenso intuitiv wie autonom und lässt dem Nutzer jegliche Grill-künstlerische Freiheit. Uns gefällt vor allem die Abwechslung auf dem Speiseplan, die der Kontaktgrill ermöglicht und dass auch wirklich jedes Gericht wie erwünscht gelingt. Das i-Tüpfelchen des Grill Masters ist, dass es sich hier um ein 2-in-1 Gerät handelt. Wenn es Kritikpunkte gibt, dann das etwas zu kurze Stromkabel und die Bedienungsanleitung. Etwas mehr Info zu den verschiedenen Garzeiten und -stufen wären schön gewesen. In Anbetracht der gebotenen Qualität lässt sich das jedoch sehr leicht verschmerzen.

Wertung

: Princess Pro 117310 Digital Grill Master

Princess Pro 117310 Digital Grill Master
  1. Design und Verarbeitung
    1,5
    • Bedienung und Handhabung
      1,5
      • Betrieb
        1,5
        • Ausstattung
          2,3
          • Reinigung
            1,0

            Pros

            • Einfache Bedienung
            • Sehr gute Ergebnisse
            • Viele Einsatzmöglichkeiten
            • Einfache Reinigung

            Cons

            • Keine Programmauswahl