Test: Aukey EP-N5 True-Wireless-Kopfhörer

Mittlerweile verfügen viele In-Ear-Kopfhörer über Noise Cancelling, also der Unterdrückung störender Umgebungsgeräusche, was lange Zeit hauptsächlich bei Over-Ear-Kopfhörern zu finden war. Das hat sich geändert, nun mischen auch die kleinen Stöpsel bei den Großen mit. Ob die True Wireless Earbuds mit dem Modell EP-N5 vom chinesischen Hersteller Aukey mithalten können, klären wir im Test.

Verarbeitungsqualität und Tragekomfort

Für unseren Test liegen uns die Earbuds in Mattschwarz vor, das Transport- und gleichzeitige Ladecase passt farblich dazu. Im Ladecase befinden sich die Earbuds, daneben umfasst der Lieferumfang ein Ladekabel USB-A auf USB-C mit einer Länge von 20,7 Zentimetern und ovale Silikon-Ohreinsätze in drei verschiedenen Größen (S, M, L). Die Garantiekarte, eine Schnellstartanleitung sowie eine ausführlichere Bedienungsanleitung fehlen ebenfalls nicht. Ein Netzteil für das Ladekabel, um das Case an einer Steckdose aufzuladen, liegt nicht bei.

Zunächst schauen wir uns das Ladecase an, das uns beim Auspacken der schlichten, aber schicken Verpackung als erstes begrüßt. Das Case ist 6 Zentimeter breit, 5,2 Zentimeter hoch und 2,4 Zentimeter tief und somit sehr kompakt, klein und leicht (41 Gramm). Es findet problemlos in der Hosentasche Platz. Auf der Vorderseite steht in dezentem Grau der Herstellername. Der USB-C-Anschluss für das Ladekabel findet auf der Unterseite Platz. Das Case besteht aus hochwertigem Kunststoff und ist sauber verarbeitet, keine störenden Elemente stehen hervor. Sobald wir das Case aufklappen, leuchten vier grüne LEDs auf. Sie zeigen den Akkustand des Ladecases an.

Die Earbuds bestehen ebenfalls aus wertigem Kunststoff, die Ohreinsätze aus weichem Silikon. Der Stift der Earbuds ist mit 3,5 Zentimetern Länge gut zu handhaben, länger dürfte er aber nicht sein. Wie auch das Ladecase sind die Buds sehr schlicht gehalten und ebenso gut verarbeitet. Verbindungsstellen sind zwar sichtbar und zum Teil auch zu erfühlen, stören aber bei der Verwendung der Kopfhörer keineswegs.

Handhabung und Ausstattung

Über das touchempfindliche Bedienfeld am Steg der Ohrhörer lassen sich Musik, Noise-Cancelling und Anrufe steuern.

Mit insgesamt 10 Gramm sind die Ohrstöpsel wunderbar leicht und kaum im Ohr zu spüren. Einfache Tippfunktionen direkt auf die Fläche des Stifts steuern unsere Musik. Hierbei sei angemerkt, dass die Tippfunktionen wirklich nur auf dem obersten Stück des Stifts greifen, in der Mitte reagieren die Kopfhörer nicht. Außerdem sind die Touch-Flächen sehr sensibel. Beim Nachjustieren der Buds pausieren und starten wir öfter unfreiwillig die Musik.

Die Touch-Steuerung funktioniert einwandfrei und schnell: Einmaliges Tippen auf einen der Earbuds für Pausieren oder Starten der Musik geht uns intuitiv von der Hand. Doppeltes Tippen rechts springt einen Titel vor, selbiges auf der linken Seite springt einen Titel zurück. Das Noise Cancelling aktivieren wir mit längerem Drücken auf die Touchfläche, ein Piepton informiert uns über das Aktivieren und Deaktivieren der Geräuschunterdrückung. Dreifaches Tippen aktiviert den Sprachassistenten des jeweiligen Smartphones. Im Zug reduziert das Noise Cancelling Dröhnen und Gespräche auf einen angenehmen Pegel, Durchsagen sind weiterhin gut verständlich. Bei starkem Wind raten wir von der Aktivierung der Geräuschunterdrückung ab, da die Kopfhörer extrem rauschen. Die Lautstärke regeln wir nicht direkt am Kopfhörer, stattdessen müssen wir das Smartphone zur Hand nehmen. Gerne hätten wir eine Lautstärkeregelung per Touch- oder Gestensteuerung gesehen.

Sobald die Earbuds in den Ohren sitzen, informiert uns eine Frauenstimme über die Verbindung zwischen den beiden Buds. Innerhalb weniger Sekunden verbinden sich die Stöpsel miteinander und sind zum Pairing bereit. Unser Testgerät ist ein iPhone 6, die Earbuds tauchen sofort bei den vorgeschlagenen Geräten auf. Auch das Pairing funktioniert flott. Zum Ausschalten der Buds nehmen wir sie einfach heraus und stecken sie zurück in das Case. Ein leicht magnetischer Zug bettet die Buds sicher in ihre Vertiefung. Einmal mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop verbunden, verbinden sie sich beim erneuten Einsetzen automatisch. Die Aukey EP-N5 koppeln sich immer nur mit einem Gerät, wir können sie also nicht mit dem Smartphone und gleichzeitig dem Laptop nutzen.

Klangqualität

Aukey EP-N5
KopfhörertypTrue Wireless In-Ear-Kopfhörer
SignalübertragungBluetooth 5.0
Akkulaufzeit7 Stunden + 28 Stunden durch Case
BedienungTouch

Wir testen den Klang der EP-N5, und bereits in den ersten Sekunden fällt uns eine Sache positiv auf: Der Bass ist kräftig, knackig und mit einem überraschend intensiven Nachdruck. Dieser erste Eindruck zieht sich auch durch den gesamten Test. Der Bass verzerrt kaum, ist stets gut abgebildet und auch bis in tiefere Gefilde zu hören, sogar fast zu spüren. Insbesondere (Elektro-)Pop- und Rock-Fans haben hier ihre wahre Freude.

Auch die akustische Bühne ist gut abgebildet: Stimmen wie in großen Sälen geben die EP-N5 hervorragend wieder, einzelne Instrumente und Toneffekte lokalisieren wir problemlos. Bei Orchestermusik tendieren sie aber dazu, die Instrumente zu sehr zu vermischen, die Durchhörbarkeit leidet. Bei der Detailfreude punkten die Earbuds, sie geben leises Knistern und kaum wahrnehmbare Hintergrundgeräusche klar und deutlich wieder, dynamikreiche Titel meistern sie mit Leichtigkeit.

Podcast-Liebhaber kommen ebenfalls nicht zu kurz, die Wiedergabe männlicher Stimmen ist warm und voll, auch Frauenstimmen hören wir hell und klar. Die Zischlaute sind ab und zu etwas unangenehm, hier kommt es aber auch stark auf die jeweilige Audioqualität an. Ein leichtes Hintergrundrauschen tut dem Hörvergnügen einen kleinen Abbruch.

Fazit

Auch nach längerem Gebrauch und diversen Hörtests sind wir überzeugt von den Aukey True Wireless Earbuds EP-N5. Sie sind leicht und sitzen jederzeit bequem im Ohr. Die Handhabung geht einfach und intuitiv von der Hand, die Bluetooth-Verbindung ist stets stabil, ein leises Rauschen fällt uns jedoch auf. Das Noise Cancelling ist für In-Ear-Kopfhörer erstaunlich gut. Großen Spaß machen die Kopfhörer vor allem mit basslastiger Musik, aber auch mit Klassik oder gut aufgenommenen Podcasts.

Wertung

: Aukey EP-N5 True Wireless Earbuds

Aukey EP-N5 True Wireless Earbuds
  1. Design und Verarbeitung
    1,3
    • Ausstattung
      2,0
      • Tragekomfort und Handhabung
        1,4
        • Klangqualität
          1,5

          Pros

          • Kräftiger Bass
          • Gutes Noise Cancelling
          • Große Detailfreude
          • Kompaktes Transport- und Ladecase

          Cons

          • Keine Lautstärkeregelung
          • Leichtes Rauschen bei Bluetooth-Verbindung