Seitenschneider

Ratgeber


Der Seitenschneider ist eine Spezialzange, der beim Durchtrennen von Drähten und Kabeln zum Einsatz kommt. Seitenschneider heißt er deshalb, weil sich die Schneide seitlich der Backen befindet. Wer im Bereich Elektronik tätig ist und viel mit Kabeln und Drähten hantiert, für den ist diese Zange ein unverzichtbares Werkzeug. Besonders häufig ist der Einsatz im Elektronik-Bereich.

Einsatz: Hebelwirkung verringert Kraftaufwand

knipex-70-06-180_300x300Seitenschneider kommen wie bereits erwähnt vor allem im Bereich Elektronik zum Einsatz. Sie werden dazu benötigt, Kabel und Drähte zu durchtrennen. Dank der Hebelwirkung lassen sich sogar starke Kabel relativ einfach durchschneiden. Noch einfach gelingt dies mit so genannten Kraft-Seitenschneidern. Diese verfügen über eine mechanische Übersetzung, wodurch der Kraftaufwand deutlich geringer ausfällt.

Preis-Leistung: Gehärtete Schneideflächen

Wer den Seitenschneider häufig oder professionell nutzt, der sollte auf eine zufriedenstellende Qualität achten. Hochwertige Modelle verfügen über extra gehärtete Schneideflächen, die ein gutes Schneideergebnis bei langen Standzeiten versprechen. Sie sollten außerdem gut in der Hand liegen und nicht rutschen. Günstige Geräte sind zwar schon für weniger als 10 Euro erhältlich, wer den Schneider aber oft nutzt kann beruhigt etwas mehr investieren. Gerade im Elektronik-Bereich ist es zudem wichtig, dass die eingesetzten Modelle über einen isolierende Griffhülle verfügen, um den Nutzer vor Stromschlägen zu schützen.

Bestenliste: Seitenschneider

Alle Produkte sortiert nach der aktuellen Testsieger.de-Note in der Kategorie Seitenschneider. Die Note setzt sich zusammen aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen.