Oberfräsen Vergleich, Tests und Testsieger

Beliebte Oberfräsen auf einen Blick

Filter

FILTER


Preis

Kategorie

Hersteller

Getestet von:

Bestpreis von:

Kundenbewertung
FILTER

FILTER


Preis

Kategorie

Hersteller

Getestet von:

Bestpreis von:

Kundenbewertung

Vergleich für Oberfräsen


Kundenbewertungen
Kundenbewertungen
golden star golden star golden star golden star golden star
(7.754)
golden star golden star golden star golden star half star
(2.086)
golden star golden star golden star golden star half star
(47)
golden star golden star golden star golden star golden star
(257)
golden star golden star golden star golden star golden star
(673)
golden star golden star golden star golden star half star
(227)
golden star golden star golden star golden star half star
(3.337)
golden star golden star golden star golden star golden star
(8)
golden star golden star golden star golden star half star
(5.080)
golden star golden star golden star golden star golden star
(64)
golden star golden star golden star golden star gray star
(8)
golden star golden star golden star golden star half star
(229)
golden star golden star golden star golden star golden star
(3.316)
golden star golden star golden star golden star half star
(5.967)
golden star golden star golden star golden star golden star
(3)
golden star golden star golden star golden star golden star
(3)
golden star golden star golden star golden star half star
(191)
golden star golden star golden star golden star half star
(229)
golden star golden star golden star golden star half star
(140)
golden star golden star golden star golden star golden star
(1)
Antrieb
Antrieb Elektroantrieb Elektroantrieb - Akku Akku - Elektroantrieb Netz Netz Netz Elektroantrieb Netz Netz - - Netz Netz, kein Elektroantrieb Netz Netz, kein Elektroantrieb -
Leistung in Watt
Leistung in Watt 1400 1200 - - - - 1200 1100 1100 1250 1200 900 710 - - - 1250 1200 1250 -
Leerlaufdrehzahl in U/min
Leerlaufdrehzahl in U/min 28000 30000 - 10000 - 30000 16000-22500 - 28000 24000 30000 24000 25500 27000 10000 - 30000 - - - 24000 30000 10000-24000 -
Preis
Preis 124,99 € 73,90 € 169,95 € 112,99 € 309,00 € 130,41 € 101,18 € 329,99 € 59,95 € 492,75 € 434,52 € 116,95 € 292,98 € 28,88 € 239,42 € 161,54 € 360,99 € 74,23 € 359,00 € 772,31 €
Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt

Kaufberatung für Oberfräsen


Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Kauf sind die Motorleistung, die Geschwindigkeits- und Frästefenstufen, Ergonomie sowie verfügbares Zubehör wichtige Faktoren. Die Nutzerinnen und Nutzer beachten sollten.
  • Vor allem unerfahrene Nutzerinnen und Nutzer sollten auf ausreichend Sicherheitsfunktionen achten
  • Mit einer Oberfräse kann man Materialien präzise und kontrolliert bearbeiten, um verschiedene Formen, Muster und Ausschnitte zu erzeugen.
  • Die bekanntesten Hersteller sind Bosch, Makita, DeWalt, Einhell und Festool.
  • Preislich können Oberfräsen zwischen 50 und über 500 Euro liegen. Für den privaten Gebrauch reichen ordentliche Geräte wie die Einhell Oberfräse TE-RO 1225 E für unter 100 Euro völlig aus.

Was genau ist eine Oberfräse?

Eine Oberfräse ist ein elektrisches Werkzeug, das hauptsächlich für die präzise Bearbeitung von Holz und anderen Materialien verwendet wird. Sie besteht aus einem leistungsstarken Motor, der eine rotierende Fräswelle antreibt, an deren Ende ein Fräser befestigt ist. Durch die Führung der Oberfräse entlang einer Arbeitsfläche können Nuten, Profile, Verbindungen und dekorative Elemente geschaffen werden. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig und reichen von Möbelbau und Innenausbau bis hin zu allgemeinen Holzbearbeitungsprojekten.

Was sind die Vorteile und Nachteile einer kabelgebundenen Oberfräse gegenüber einem Modell mit Akku?

Vorteile:

  • Kabelgebundene Oberfräsen bieten eine gleichbleibend hohe Leistung, da sie direkt an das Stromnetz angeschlossen sind und keine Leistungseinbußen aufgrund eines schwächer werdenden Akkus haben.
  • Da kabelgebundene Oberfräsen keinen Akku benötigen, entfällt die Notwendigkeit, Akkus aufzuladen oder zu wechseln.
  • Kabelgebundene Oberfräsen sind oft preisgünstiger als akkubetriebene Modelle, da keine teuren Akkus und Ladegeräte erforderlich sind.

Nachteile:

  • Das Stromkabel kann die Bewegungsfreiheit einschränken und ein zusätzliches Hindernis bei der Arbeit darstellen.
  • Kabelgebundene Oberfräsen benötigen eine Steckdose in der Nähe, was in manchen Arbeitsumgebungen unpraktisch sein kann.

Welche Materialien kann man mit einer Oberfräse bearbeiten?

Mit einer Oberfräse können eine Vielzahl von Materialien bearbeitet werden. Dazu gehören Holz, Kunststoff, Aluminium, Messing und andere Metalle. Darüber hinaus können auch Materialien wie Marmor, Granit und Keramik mit speziellen Fräsern bearbeitet werden. Die Wahl des Fräsers und der geeigneten Drehzahl hängt von dem jeweiligen Material ab, das bearbeitet werden soll.

Was ist beim Kauf wichtig?

Leistung

Die Leistung von Oberfräsen ist ein wichtiger Faktor, der die Fräskapazität und die Effizienz des Werkzeugs beeinflusst. Oberfräsen sind in verschiedenen Leistungsklassen erhältlich, die in Watt (W) oder Pferdestärken (PS) angegeben werden. Je höher die Leistung, desto besser kann die Maschine härtere Materialien bearbeiten und größere Fräsarbeiten durchführen.

Typischerweise gibt es drei Hauptleistungsbereiche für Oberfräsen:

Niedrige Leistung (unter 1000 Watt oder 1,5 PS): Diese Modelle sind für leichte Anwendungen und gelegentliche Heimwerkerarbeiten geeignet. Produkte wie die Makita RT0700CX2J können für dünne Materialien und einfache Fräsarbeiten verwendet werden, sind jedoch möglicherweise nicht für fortgeschrittene oder kontinuierliche Arbeiten geeignet.

Mittlere Leistung (1000-1800 Watt oder 1,5-2,5 PS): Geräte wie die Einhell Oberfräse TE-RO 1225 E sind für den regelmäßigen Einsatz in Heimwerkstätten und für einige professionelle Anwendungen geeignet. Sie können eine Vielzahl von Materialien bearbeiten und bieten genügend Leistung für die meisten Fräsaufgaben.

Hohe Leistung (über 1800 Watt oder 2,5 PS): Ab diesen Werten bekommen Nutzerinnen und Nutzer Geräte wie die Festool OF 2200 EB-Plus, die für den professionellen Einsatz konzipiert sind. Sie bieten genügend Leistung, um auch dicke und harte Materialien problemlos zu bearbeiten und sind für den Dauereinsatz geeignet.

Drehzahlregelung

Oberfräsen sind in der Regel mit unterschiedlichen Drehzahlbereichen erhältlich, die in Umdrehungen pro Minute (U/min) angegeben werden. Niedrigere Drehzahlen eignen sich besser für das Fräsen von weichen Materialien und die Verwendung großer Fräser, während höhere Drehzahlen für harte Materialien und kleine Fräser besser geeignet sind. Die meisten Geräte wie auch die Einhell Oberfräse TC-RO 1155 E lassen Nutzerinnen und Nutzer eine Drehzahl einstellen.

Frästiefeinstellung

Die Frästiefeneinstellung ist ein wichtiges Merkmal von Oberfräsen, da sie die Tiefe bestimmt, bis zu der der Fräser in das Material eindringt. Eine präzise und leicht zu bedienende Frästiefeneinstellung ist entscheidend für die Qualität der Fräsergebnisse und die Benutzerfreundlichkeit des Werkzeugs. Hier sind einige Varianten der Frästiefeneinstellung, die beachtet werden sollten:

Tauchbasis-Oberfräsen wie bei der DeWalt Akku-Oberfräse DCW604NT-XJ ermöglichen das Eintauchen des Fräsers in das Material durch Herunterdrücken des Geräts gegen die Federkraft. Die Frästiefe kann durch Einstellen der Tiefenanschläge oder einer Feineinstellungsskala präzise eingestellt werden.

Bei Festbasis-Oberfräsen wie bei der Bosch Oberfräse POF 1400 A wird die Frästiefe durch Drehen einer Stellschraube oder eines Einstellrings eingestellt, der den Abstand zwischen der Basis und dem Fräser verändert. Diese Methode bietet weniger Flexibilität als eine Tauchbasis, kann jedoch für einfache Fräsarbeiten ausreichend sein.

Eine gut lesbare Skala oder Messanzeige wie bei der Bosch Professional Oberfräse GOF 1250 für die Frästiefeneinstellung erleichtert die Einstellung der gewünschten Tiefe.

Ergonomie und Handhabung

Ergonomie und Handhabung sind wichtige Faktoren bei der Auswahl einer Oberfräse, da sie die Benutzerfreundlichkeit, den Bedienkomfort und die Sicherheit während der Arbeit beeinflussen. Die folgenden Aspekte sollten bei der Bewertung der Ergonomie und Handhabung verschiedener Modelle berücksichtigt werden:

Gewicht: Das Gewicht einer Oberfräse beeinflusst die Handhabung und Ermüdung der Nutzerinnen und Nutzers während längerer Arbeitsphasen. Leichtere Modelle sind in der Regel einfacher zu manövrieren und zu kontrollieren, können aber in einigen Fällen weniger stabil sein. Schwere Modelle bieten oft mehr Stabilität, können jedoch die Ermüdung erhöhen. Vor allem beim Erwerb eines Modells mit Akku, welches auch für die freie Führung gedacht ist, sollten Nutzerinnen und Nutzer auf ein geringes Gewicht achten.
Leichte Geräte wie die Makita RT0700X2J wiegen um oder sogar unter 2 Kilogramm. Schwere Geräte wie die AEG MF 1400 KE können gut und gerne auch mal 6 Kilogramm und mehr wiegen.

Handgriffe: Die Art und Position der Handgriffe sind entscheidend für die Kontrolle und den Bedienkomfort der Oberfräse. Während akkubetriebene Geräte wie die DeWalt Akku-Oberfräse DCW604NT-XJ selbst meist gänzlich ohne Griffe ausgestattet sind, um Gewicht und Größe zu reduzieren, besitzen die kabelgebundenen Modelle ergonomisch geformte Handgriffe mit weichen Oberflächen und rutschfestem Material bieten einen besseren Halt und reduzieren die Ermüdung der Hände. Die Position der Griffe sollte es ermöglichen, das Gerät ausgewogen und stabil zu führen. Die Bosch Oberfräse POF 1400 A beispielsweise verfügt über Handgriffe, die von vielen als angenehm empfunden werden.

Kompaktheit und Platzbedarf: Eine kompakte Bauweise ist vorteilhaft, wenn die Oberfräse in beengten Arbeitsbereichen oder für Detailarbeiten eingesetzt werden soll. Bei der Auswahl einer Oberfräse sollte darauf geachtet werden, dass sie nicht zu sperrig ist und gut in den vorgesehenen Arbeitsbereich passt. Der vorhandene Platz ist natürlich sehr individuell. Optionen wie die Bosch Oberfräse POF 1400 A oder DeWalt Akku-Oberfräse DCW604NT-XJ mit Koffer sind eine gute Möglichkeit das Gerät ordentlich und sicher zu verstauen.

Staubabsaugung: Staubabsaugung ist ein wichtiger Aspekt bei der Verwendung einer Oberfräse, da sie die Sauberkeit des Arbeitsbereichs, die Sichtbarkeit und die Gesundheit der Nutzerinnen und Nutzer beeinflusst. Eine effektive Staubabsaugung kann die Menge an Staub und Spänen reduzieren, die während des Fräsens entstehen, und die Arbeitsumgebung sauberer und sicherer gestalten. Viele Oberfräsen wie auch die Skil Oberfräse 1841 AA verfügen über einen Staubabsaugungsanschluss, der es ermöglicht, einen Staubsauger oder ein externes Absaugsystem direkt an die Maschine anzuschließen.

Zubehör und Kompatibilität

Zubehör und Kompatibilität sind wichtige Aspekte bei der Auswahl einer Oberfräse, da sie die Vielseitigkeit des Geräts und seine Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Fräsanforderungen beeinflussen. Eine große Auswahl an verfügbarem Zubehör und die Kompatibilität mit verschiedenen Zubehörteilen erhöhen die Einsatzmöglichkeiten der Oberfräse und ermöglichen eine Vielzahl von Fräsarbeiten durchzuführen.

Fräser: Eine große Auswahl an kompatiblen Fräsern ist entscheidend für die Vielseitigkeit der Oberfräse. Fräser sind im Prinzip verschiedene Aufsätze für unterschiedliche Arbeiten. Verschiedene Fräser, wie z. B. Nutfräser, Bündigfräser, Profilfräser und Hohlkehlfräser, ermöglichen es dem Benutzer, eine Vielzahl von Fräsarbeiten durchzuführen. Die Kompatibilität mit verschiedenen Fräserschaftdurchmessern, wie z.B. 6 mm, 8 mm oder 12 mm, erweitert die Auswahl an verfügbaren Fräser-Sets.

Spannzangen: Die Spannzange hält den Fräser und ist ein entscheidender Faktor für die Kompatibilität mit verschiedenen Fräserschaftdurchmessern. Einige Oberfräsen wie die AEG MF 1400 KE bieten austauschbare Spannzangen, die es ermöglichen, Fräser mit unterschiedlichen Schaftdurchmessern zu verwenden.

Anschlag- und Führungssysteme: Anschlagsysteme, wie Parallelanschlag, Kreisführung und Kantenführung, ermöglichen präzise und wiederholbare Fräsarbeiten. Die allermeisten Geräte wie auch die Einhell Oberfräse TE-RO 1255 E kommen mit Parallelanschlag. Zusätzlich bieten eigentlich alle gängigen Marken entsprechendes Zusatzmaterial.

Häufig sind Oberfräsen wie auch die Festool OF 1010 REBQ-Plus in Pakten mit bereits einigem an Zubehör verfügbar.

Sicherheitsfunktionen

Sicherheitsfunktionen sind entscheidend, um das Risiko von Unfällen oder Verletzungen beim Arbeiten mit einer Oberfräse zu minimieren. Auf folgende Sicherheitsfunktionen sollte man achten:

Ein Anlaufstrombegrenzer sorgt dafür, dass Produkte wie die Makita RT0700CX2J beim Einschalten nicht plötzlich mit voller Leistung startet, was zu einem unkontrollierten Ruck und potenziellen Unfällen führen kann.

Die Spindelarretierung ermöglicht ein sicheres und einfaches Wechseln der Fräser, indem Geräte wie die Einhell Oberfräse TE-RO 1255 E die Spindel in einer festen Position hält und ein ungewolltes Drehen verhindert.

Eine Schutzabdeckung wie bei der Bosch Oberfräse POF 1200 AE schützt vor herumfliegenden Spänen und Staub und verhindert den direkten Kontakt mit dem rotierenden Fräser.Rutschfeste Griffe wie bei der Powerplus POWX093 sorgen für einen sicheren Halt der Oberfräse und reduzieren das Risiko von Unfällen durch Abrutschen.

Ein Überlastschutz verhindert, dass die Oberfräse bei Überlastung oder Blockieren des Fräsers überhitzt oder beschädigt wird, indem sie ihn wie die Metabo OF E 1229 SIGNAL automatisch abschaltet.

Wer braucht welche Oberfräse?

Einstiegs-Oberfräsen (50 bis 100 Euro): Die Skil Oberfräse 1841 AA ist ein Beispiel für eine Oberfräse im unteren Preissegment und eignet sich für Heimwerkerinnnen und Heimwerker. Sie bieten grundlegende Funktionen und haben meist eine geringere Leistung im Vergleich zu höherpreisigen Modellen. Einstiegs-Oberfräsen sind für einfache Fräsarbeiten, wie zum Beispiel das Fräsen von Nuten oder das Kantenprofilieren, ausreichend.

Mittelklasse-Oberfräsen (150 bis 400 Euro): Modelle wie auch der Testsieger im Test bei Selber machen (12/2021) und Heimwerker Praxis (07/2022), die DeWalt Akku-Oberfräse DCW604NT-XJ, sind häufig sowohl für fortgeschrittene Heimwerkerinnne und Heimwerker als auch für gewerbliche Anwendungen geeignet. Mit Mittelklasse-Oberfräsen lassen sich komplexere Profilen erstellen, Schablonen fräsen oder Verbindungen anfertigen.

Profiklasse-Oberfräsen (ab ungefähr 400 Euro): Ab 400 Euro bekommen Nutzerinnen und Nutzer Produkte, die für den professionellen Einsatz konzipiert sind. Oberfräsen wie die DeWalt Elektro-Oberfräse DWE627KT-QS bieten die höchste Leistung, Präzision und Langlebigkeit. Sie verfügen über erweiterte Funktionen, wie zum Beispiel eine präzise Frästiefeneinstellung, effektive Staubabsaugung und ergonomische Handhabung. Profiklasse-Oberfräsen eignen sich für die Herstellung von Möbeln, den Innenausbau oder die Fertigung von Holzbauteilen.

Wer sind die bekanntesten Hersteller?

Bosch ist ein deutsches Unternehmen, das für seine zuverlässigen und leistungsstarken Elektrowerkzeuge bekannt ist. Bosch bietet eine breite Palette von Oberfräsen für Heimwerker und professionelle Anwender an mit unter anderem der Bosch Oberfräse POF 1400 A und der Bosch Professional Oberfräse GOF 1250.

DeWalt ist die Elektrowerkzeug-Marke vom amerikanischen Hersteller Stanley Black & Decker.. DeWalt bietet eine Reihe von Oberfräsen für Heimwerker und professionelle Anwender an. Den ersten Platz in Oberfräsen-Tests von Heimwerker-Test (08/2022), Heimwerker Praxis (07/2022) und Selber machen (12/2021) kann sich DeWalt mit der Akku-Oberfräse DCW604NT-XJ sichern.

Produkte von Makita sind auf fast jeder Baustelle zu finden und auch für den Heimbetrieb bietet der japanische Hersteller viele gute Geräte an. Ein beliebte Oberfräsevon Makita ist die RT0700CX2J. Diese Oberfräse ist kompakt und leicht, bietet jedoch dennoch eine solide Leistung und präzise Frästiefeneinstellung. Sie eignet sich sowohl für Heimwerker als auch für professionelle Anwender, die ein vielseitiges und benutzerfreundliches Werkzeug suchen.

Weiter bekannte Hersteller sind unter anderem Einhell und Festool


Oberfräsen-Test: Das sind die Testsieger und besten Produkte

DeWalt Akku-Oberfräse DCW604NT: Testsieger bei Selber machen (12/2021)

Zum Produkt

Die DeWalt Akku-Oberfräse DCW604NT zeichnet sich durch hervorragendes Handling und präzise Tiefen-Feineinstellung aus. Zudem sind reichlich verfügbares, gutes Zubehör und ein Absaugadapter weitere Vorteile des Geräts. Ein Nachteil ist die Platzierung und Bedienung des Einschaltknopfes, die nicht optimal gestaltet ist.

Note von Selber machen: 1,3

Vorteile:

  • Super Handling
  • Tiefen-Feineinstellung
  • Gutes Zubehör reichlich vorhanden
  • Absaugadapter

Nachteile:

  • Platzierung und Bedienung des Einschaltknopfes nicht optimal

Einhell Oberfräse TE-RO 1255 E: Im Test bei Heimwerker Praxis (01/2023)

Zum Produkt

Die Einhell Oberfräse TE-RO 1255 E ist ein preisgünstiges Einsteigermodell, das für seine Preiskategorie eine hohe Leistung bietet. Eine exakte Tiefenvorwahl ermöglicht präzises Arbeiten. Allerdings könnte das Sichtfeld bei dieser Oberfräse besser gestaltet sein, was als Nachteil betrachtet werden kann.

Note von Heimwerker Praxis: 1,6

Vorteile:

  • Preisgünstiges Einsteigermodell
  • Für die Preiskategorie hohe Leistung
  • Exakte Tiefenvorwahl

Nachteile

  • Sichtfeld könnte besser sein

Bosch Oberfräse POF 1400 A: Testsieger bei Selber machen (03/2019)

Zum Produkt

Die Bosch Oberfräse POF 1400 A verfügt über einen starken Motor mit sanftem Anlauf und bietet eine gleichbleibende Geschwindigkeit für präzises Arbeiten. Eine integrierte Spindelarretierung erleichtert den Fräserwechsel. Mit diesem Produkt bekommen  Nutzerinnen und Nutzer gewohnt Boschqualität zum recht erschwinglichen Preis.

Note von Selber machen: 1,0

Vorteile:

  • Starker Motor mit sanftem Anlauf
  • Gleichbleibende Geschwindigkeit
  • Integrierte Spindelarretierung

Die wichtigsten Fragen und Antworten in Kürze

Was kann man mit einer Oberfräse machen?

Eine Oberfräse eignet sich zum Erstellen von Nuten, Profilen, Verbindungen und dekorativen Elementen in Holz oder anderen Materialien. Sie ist ein vielseitiges Elektrowerkzeug, das in vielen Bereichen wie Möbelbau, Innenausbau und Holzbearbeitung eingesetzt wird.

Was sind die wichtigsten Merkmale einer guten Oberfräse?

Eine gute Oberfräse sollte eine ausreichende Leistung, präzise Frästiefeneinstellung, variable Drehzahlregelung, ergonomische Handhabung und effektive Staubabsaugung bieten. Diese Merkmale gewährleisten eine hohe Qualität der Fräsarbeiten und Benutzerfreundlichkeit.

Wie entscheidet man zwischen einer kabelgebundenen und einer akkubetriebenen Oberfräse?

Die Wahl hängt von den individuellen Anforderungen, der Art der Fräsarbeiten und den Arbeitsbedingungen ab. Kabelgebundene Modelle bieten kontinuierliche Leistung, während akkubetriebene Modelle mehr Mobilität und Flexibilität bieten.

Was sollte man bei der Auswahl von Fräsern und Zubehör für Oberfräsen beachten?

Achte auf die Kompatibilität mit der jeweiligen Oberfräse, den Fräserschaftdurchmesser und das Material, aus dem der Fräser hergestellt ist. Bei Zubehör ist es wichtig, auf Qualität und die Möglichkeit der Anpassung an verschiedene Fräsaufgaben zu achten.

Welche ist die beste Oberfräse?        

Welche Oberfräse die beste ist, hängt von den angestrebten Arbeiten an. Im Akku-Fräsentest von Selber machen (12/2021) konnte sich die DeWalt Akku-Oberfräse DCW604NT-XJ den ersten Platz sichern.

Was kostet eine gute Oberfräse


Oberfräsen können in drei Preiskategorien eingeteilt werden. Mit der Einhell Oberfräse TE-RO 1225 E bekommen Nutzerinnen und Nutzer ein Produkt für unter 100 Euro, welches im Oberfräsen-Test von Heimwerker Praxis (01/2023) zwar nicht den ersten Platz belegt, aber bezogen auf den Preis sehr gut abschneidet.