Netzwerkrecorder Vergleich

Bestenliste f√ľr Netzwerkrecorder

Die Sortierung der Bestenliste ber√ľcksichtigt die Testergebnisse der Fachpresse, Kundenmeinungen sowie die Beliebtheit f√ľr 672 Netzwerkrecorder.

Unsere Testsieger.de-Note setzt sich zusammen aus Testberichten (75% Gewichtung) und Kundenbewertungen (25% ab 100 Bewertungen).

Finde jetzt die besten Netzwerkrecorder!

Kaufberatung f√ľr Netzwerkrecorder


Das Wichtigste in K√ľrze¬†

  • Netzwerkrecorder, oder Network Video Recorder (NVRs), zeichnen Audio- und Videosignale von IP-Kameras auf und speichern diese. Sie sind im Gegensatz zu DVRs, die physische, koaxiale Kabel verwenden, auf IP-basierte Kameras ausgelegt, die √ľber ein lokales Netzwerk oder das Internet verbunden sind.¬†

  • Es gibt zwei Arten von NVRs: Stand-alone-NVRs, eigenst√§ndige Ger√§te mit eigener Hardware, und PC-basierte NVRs, Softwareprogramme, die auf PCs oder Servern ausgef√ľhrt werden.¬†

  • NVRs bieten hohe Flexibilit√§t, Qualit√§t und Skalierbarkeit, sind aber oft teurer und abh√§ngig vom Netzwerk.¬†

  • Beim Kauf eines NVRs sollte man die Anforderungen an die Anzahl der Kameras, die Art der Anschl√ľsse, die Netzwerkverbindung, den Speicher, die Funktionen und die Software- und Verwaltungsfunktionen ber√ľcksichtigen.¬†

  • Bekannte Hersteller von Netzwerkrecordern sind Hikvision, TP-Link und Axis.¬†

Was sind Netzwerkrecorder? 

Netzwerkrecorder, auch als Network Video Recorder (NVR) bekannt, sind Ger√§te, die Audio- und Videosignale von Netzwerkkameras aufzeichnen und speichern. Im Gegensatz zu DVRs (Digital Video Recorders), die mit physischen, koaxialen Kabeln angeschlossene Kameras aufzeichnen, zeichnen Netzwerkrecorder IP-basierte Kameras auf, die √ľber ein lokales Netzwerk (LAN) oder √ľber das Internet verbunden sind.¬†

Welche Arten von Netzwerkrecordern gibt es? 

Es gibt im Wesentlichen zwei Arten von Netzwerkrecordern: 

  • Stand-alone-NVRs: Stand-alone-Netzwerkrecorder sind eigenst√§ndige Ger√§te, die speziell f√ľr die Aufzeichnung von Videosignalen von IP-Kameras entwickelt wurden. Diese Ger√§te sind typischerweise in einer Box untergebracht und verf√ľgen √ľber eine eigene Hardware, einschlie√ülich Prozessor, Speicher und Netzwerkanschl√ľsse, um das Videoaufzeichnungs- und Wiedergabeverfahren zu unterst√ľtzen. Sie sind in der Regel so konzipiert, dass sie eine bestimmte Anzahl von Kameras unterst√ľtzen und eine vordefinierte Menge an Speicherplatz f√ľr die Aufzeichnung bieten. Stand-alone-NVRs sind oft f√ľr den Einsatz in kleineren Systemen oder in Situationen gedacht, in denen die Komplexit√§t und Wartung eines vollen Serversystems nicht gerechtfertigt ist. Sie sind normalerweise einfacher zu installieren und zu konfigurieren als PC-basierte NVRs und k√∂nnen auch eine h√∂here Zuverl√§ssigkeit und Stabilit√§t bieten, da sie speziell f√ľr die Aufgabe der Videoaufzeichnung entwickelt wurden.¬†

  • PC-basierte NVRs: PC-basierte Netzwerkrecorder sind Softwareanwendungen, die auf einem herk√∂mmlichen PC oder Server installiert und ausgef√ľhrt werden. Diese Programme verwenden die vorhandenen Ressourcen des Computers, wie Prozessorleistung, Speicher und Netzwerkverbindungen, um die Aufzeichnung und Wiedergabe von IP-Kameras zu verwalten. PC-basierte NVRs sind in der Regel flexibler und leistungsf√§higer als Stand-alone-NVRs und k√∂nnen eine nahezu unbegrenzte Anzahl von Kameras und eine erhebliche Speicherkapazit√§t unterst√ľtzen, vorausgesetzt, die PC-Hardware ist leistungsf√§hig genug. Sie erfordern jedoch ein h√∂heres Ma√ü an technischem Wissen zur Installation und Konfiguration und k√∂nnen anf√§lliger f√ľr Softwareprobleme oder Hardwareausf√§lle sein, insbesondere wenn sie auf nicht spezialisierten oder veralteten PCs ausgef√ľhrt werden. Trotzdem bieten PC-basierte NVRs eine gr√∂√üere Anpassungsf√§higkeit und Erweiterbarkeit, was sie zu einer beliebten Wahl f√ľr gr√∂√üere oder komplexere √úberwachungssysteme macht.¬†

Was sind die Vor- und Nachteile von Netzwerkrecordern? 

Vorteile  

  • Flexibilit√§t: Da sie IP-Kameras verwenden, k√∂nnen sie √ľberall dort platziert werden, wo es eine Netzwerkverbindung gibt.¬†

  • Hohe Qualit√§t: IP-Kameras liefern in der Regel eine h√∂here Aufl√∂sung als traditionelle analoge Kameras.¬†

  • Skalierbarkeit: NVR-Systeme k√∂nnen leicht erweitert werden, indem einfach weitere Kameras zum Netzwerk hinzugef√ľgt werden.¬†

Nachteile  

  • Preis: Netzwerkrecorder und IP-Kameras sind oft teurer als ihre analogen Gegenst√ľcke.¬†

  • Abh√§ngigkeit vom Netzwerk: Da NVR-Systeme auf das Netzwerk angewiesen sind, kann jede Unterbrechung der Netzwerkverbindung zu Ausfallzeiten f√ľhren.¬†

Was muss ich beim Kauf von Netzwerkrecordern beachten? 

Anforderungen: Es ist wichtig, dass Sie im Voraus bestimmen, wie viele Kameras Sie in Ihrem Netzwerk haben oder planen, hinzuzuf√ľgen. Die Anzahl der Kameras, die Sie aufzeichnen m√∂chten, bestimmt die Anzahl der Kan√§le, die Ihr Netzwerkrecorder haben sollte. Wenn Sie planen, Ihr √úberwachungssystem zu erweitern, sollten Sie einen Netzwerkrecorder in Betracht ziehen, der mehr Kan√§le bietet als die aktuelle Anzahl von Kameras, die Sie haben.¬†

Anschl√ľsse: Die Art der Anschl√ľsse auf Ihrem Netzwerkrecorder kann bestimmen, welche Kameras kompatibel sind. Es ist wichtig, zu wissen, welche Arten von Verbindungen Ihre Kameras ben√∂tigen - beispielsweise Ethernet oder Power over Ethernet (PoE). √úberpr√ľfen Sie die technischen Spezifikationen des Netzwerkrecorders, um sicherzustellen, dass er die richtigen Anschl√ľsse f√ľr Ihre Kameras hat.¬†

Netzwerkverbindung: Die Art und Weise, wie Ihr Netzwerkrecorder mit dem Internet verbunden ist, kann sich auf seine Leistung und Zuverl√§ssigkeit auswirken. Einige Ger√§te k√∂nnen sowohl per Ethernet-Kabel als auch drahtlos √ľber Wi-Fi angeschlossen werden. Ethernet-Verbindungen sind in der Regel stabiler und schneller, aber weniger flexibel in Bezug auf die Platzierung des Recorders, w√§hrend Wi-Fi mehr Flexibilit√§t bietet, aber m√∂glicherweise anf√§lliger f√ľr Verbindungsprobleme ist.¬†

Speicher: Die Speicherkapazit√§t Ihres Netzwerkrecorders bestimmt, wie viele Stunden Video er aufzeichnen kann, bevor alte Aufnahmen √ľberschrieben werden. Ein Ger√§t mit mehr Speicherplatz kann mehr Video aufzeichnen, was besonders n√ľtzlich sein kann, wenn Sie mehrere Kameras haben oder wenn Sie eine hohe Aufl√∂sung oder hohe Bildrate verwenden. Einige Netzwerkrecorder erm√∂glichen es Ihnen auch, den Speicher durch Hinzuf√ľgen von externen Festplatten oder √ľber Cloud-Speicherdienste zu erweitern.¬†

Funktionen: Es gibt viele zus√§tzliche Funktionen, die ein Netzwerkrecorder haben kann, die seine F√§higkeiten erweitern und es einfacher machen, Ihre √úberwachungskameras zu verwalten. Dazu geh√∂ren Funktionen wie Bewegungserkennung, die es dem Ger√§t erm√∂glicht, nur dann aufzuzeichnen, wenn es Aktivit√§t erkennt, E-Mail-Benachrichtigungen, die Sie warnen, wenn das Ger√§t eine Bewegung erkennt, und mobile Apps, die es Ihnen erm√∂glichen, Ihre Kameras √ľber Ihr Smartphone oder Tablet zu √ľberwachen.¬†

Software- und Verwaltungsfunktionen: Die Art der Software, die Ihr Netzwerkrecorder verwendet, kann sich auf seine Leistung und Benutzerfreundlichkeit auswirken. Einige Geräte kommen mit eingebauter Software, die eine Vielzahl von Verwaltungsfunktionen bietet, wie z.B. das Planen von Aufnahmen, das Anzeigen von Live-Videos von mehreren Kameras gleichzeitig und das Suchen in aufgezeichnetem Material. Andere Geräte können mit externer Videoverwaltungssoftware (VMS) gekoppelt werden, die zusätzliche Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten bietet. Stellen Sie sicher, dass die Software Ihren Anforderungen entspricht und einfach zu bedienen ist.  

Welche sind die bekanntesten Hersteller von Netzwerkrecordern? 

Die bekanntesten Hersteller von Netzwerkrecordern sind unter anderem Hikvision, TP-Link und Axis