Beamer Test

Produktfilter
Filter werden geladen... Filter werden geladen...
  • Sony VPL-VW300ES
    1,108/2015Heimkino-
    Beamer
    Sony VPL-VW300ES Beamer
    • Beeindruckende Ultra-HD-Auflösung
    • Helligkeit in ANSI-Lumen: 1.500
    • Lampenleistung: 230 Watt
    • 3D-tauglich
    • Gewicht: 14 Kilogramm
    Testberichte (8)
    nur 6.806,37 €
    Zum Produkt
  • Benq W1090
    1,712/2016
    Benq W1090 Beamer  
    Testberichte (2)
    nur 695,00 €
    732,00 €
    Zum Produkt
  • Epson EB-U04
    1,709/2016
    Epson EB-U04 Beamer  
    Testberichte (4)
    nur 619,00 €
    695,10 €
    Zum Produkt
     
  • Benq TH683
    1,710/2016
    Benq TH683 Beamer  
    Testberichte (2)
    nur 644,90 €
    741,00 €
    Zum Produkt
  • Optoma HD27
    1,409/2016
    Optoma HD27 Beamer  
    Testberichte (2)
    nur 627,31 €
    732,30 €
    Zum Produkt
  • Acer H6510BD
    2,012/2014
    Acer H6510BD Beamer  
    • Full HD Bildauflösung
    • Hoher Kontrast und Helligkeit
    • 3D-Wiedergabe
    • HDMI-Anschluss
    • Acer ColorBoost II+ Technologie
    Testberichte (9)
    nur 578,98 €
    785,03 €
    Zum Produkt
  • Benq W2000
    1,602/2016
    Benq W2000 Beamer  
    Testberichte (2)
    nur 949,00 €
    1.016,00 €
    Zum Produkt
  • Optoma HD141X
    2,406/2016
    Optoma HD141X Beamer  
    Testberichte (5)
    Derzeit nicht verfügbar
     
  • LG PH550
    2,309/2016
    LG PH550 Beamer  
    Testberichte (2)
    nur 457,00 €
    627,50 €
    Zum Produkt
  • Acer P1185
    1,809/2016
    Acer P1185 Beamer  
    P1185 DLP Projektor 3200 ANSI Lumen SVGA 800x600 20000:1 VGA...
    Testbericht (1)
    nur 289,95 €
    394,13 €
    Zum Produkt
     
  • BenQ W1110
    1,905/2016
    BenQ W1110 Beamer  
    BenQ W1110 Specs DLP Technologie Full HD Auflösung 2200 Lumen 10.000:1 Kontrast 2 HDMI Eingänge vertikaler Lens-Shift 3D Wiedergabe mit 144 Hz ISFccc kompatibel CinemaMaster Audio+ Technologie 10 Watt Lautsprecher nur 27 dB im Eco Modus
    Testberichte (3)
    nur 769,00 €
    848,00 €
    Zum Produkt
  • BenQ W1070+ PLUS
    2,005/2016
    BenQ W1070+ PLUS Beamer  
    Testberichte (5)
    nur 719,00 €
    828,40 €
    Zum Produkt
  • Epson EH-TW5300
    2,207/2016
    Epson EH-TW5300 Beamer  
    EH-TW5300 Projektor
    Testberichte (3)
    nur 625,00 €
    896,85 €
    Zum Produkt
     
  • LG PF1000U
    1,905/2016
    LG PF1000U Beamer
    LED Full HD 3D Projektor Auflösung: Full HD (1.920 x 1.080) Pixel Kontrast: 150.000:1 Helligkeit: 1.400 ANSI-Lumen Anschlüsse: MHL, WiDi,
    Testberichte (3)
    nur 949,00 €
    1.256,00 €
    Zum Produkt
  • Acer P5515
    1,606/2015
    Acer P5515 Beamer
    Testbericht (1)
    nur 829,00 €
    1.007,15 €
    Zum Produkt
  • Epson EH-TW5350
    1,812/2016
    Epson EH-TW5350 Beamer  
    EH-TW5350 Projektor
    Testberichte (5)
    nur 705,00 €
    1.000,93 €
    Zum Produkt
  • LG PH450UG
    2,002/2017 
    LG PH450UG Beamer
    Testbericht (1)
    nur 604,90 €
    679,65 €
    Zum Produkt
  • Acer H5380BD
    2,206/2014
    Acer H5380BD Beamer  
    • Maximale Auflösung: UXGA: 1080p
    • Gleichbleibende Farben über den gesamten Lebenszyklus
    • Bildhelligkeit in ANSI Lumen liegt bei 3000
    • 3D-fähiger Projektor dank HDMI-1.4a-Standard
    • Gewicht in kg: 2,5
    Testberichte (3)
    nur 408,95 €
    487,99 €
    Zum Produkt
  • Epson EH-TW6700 Epson EH-TW6700 Beamer
    nur 1.285,00 €
    1.445,84 €
    Zum Produkt
  • LG PH300
    2,009/2016Mini-Beamer
    LG PH300 Beamer
    PH300 LED DLP Projektor 300ANSILumen 1280x720 100.000:1 4:3 ...
    Testberichte (4)
    nur 324,00 €
    440,10 €
    Zum Produkt
     
Seite1 2 3 ... 21 22 23 ... 41 42 43 >
  • Testquelle

    Testbericht

    Testsieger

    whathifi.com
    (Ausgabe 01/2017)

    3 günstige Beamer im Test

    Im Vergleichstest mit drei vergleichsweise günstigen Beamern holt sich der Epson EH-TW5350 die volle Punktzahl und damit den Testsieg. Das Siegermodell überzeugt mit einem stabilen Bild, hohem Kontrast und kompakten Maßen. Auch die große Anschlussvielfalt, zu der unter anderem zwei HDMI-Eingänge gehören, gefällt den Testern. Der BenQ W1090 und der ViewSonic Pro 7827HD teilen sich den zweiten Platz. Das BenQ-Gerät punktet mit einer großen Farbpalette und einem einfach Aufbau während der Beamer von ViewSonic eine gute Ausstattung und eine klare, stabiles Bild in die Waagschale wirft. Weiter zum Test

    Epson EH-TW5350

    Epson EH-TW5350 "sehr gut" (1,0)
    705,00 €
    video
    (Ausgabe 01/2017)

    2 Full-HD-Beamer im Vergleich

    Im Vergleich zweier Full-HD-Beamer des Magazins video schneiden beide angetretenen Geräte sehr gut ab. Testsieger wird der BenQ W8000, bei dem fünf verschiedene Objektive zur Wahl stehen und der beste Studioqualität liefert. Dem steht der Epson EH-TW9300 kaum in etwas nach. Ihn zeichnen die Redakteure mit dem Award "Highlight" aus, denn die Bildqualität ist auch im Vergleich zu deutlich teureren Modellen hervorragend. Weiter zum Test
    video
    (Ausgabe 11/2016)

    BenQ TH683 vs. Infocus SP1080

    Das Heimkino-Magazin Video nimmt zwei Beamer unter die Lupe, die vor allem für den Home-Cinema-Bereich geeignet sind. Zur Wahl stehen der BenQ TH683 und der Infocus SP1080 . Über den ersten Rang und damit den Award "Testsieger" darf sich der Projektor aus dem Hause BenQ freuen. Der Beamer überzeugt die Redakteure durch die gute Helligkeit und die einfache Bedienung. Der Infocus punktet durch die 3D-Wiedergabe, den Zoom und die guten Voreinstellung. Weiter zum Test

    Benq TH683

    Benq TH683 "gut" (2,5)
    644,90 €
    video
    (Ausgabe 07/2016)

    Video nimmt 3 Projektoren unter die Lupe

    Das Magazin Video nimmt 3 Projektoren unter die Lupe und kürt den Vivitek H1188 zum Testsieger. Das Gerät punktet bei den Testern durch die zahlreichen Einstellmöglichkeiten und überzeugende Bildqualität. Zudem überzeugt der Beamer durch die scharfe Optik. Auf dem zweiten Platz reiht sich der Epson EH-TW5210 . Den Award "Kauftipp" verdient sich der Beamer durch die natürlichen Farben und die Bewegungsglättung. Auf dem dritten Platz reiht sich der Viewsonic Pro7827HD ein. Weiter zum Test

    Vivitek H1188

    Vivitek H1188 "gut" (2,4)
    1.064,41 €
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 07/2016)

    Audio Video Foto Bild testet 2 Projektoren

    Zwei Beamer müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Audio Video Foto Bild stellen. Über den ersten Platz kann sich der Acer V7500 . Das Gerät überzeugt die Tester durch ein scharfes und helles Bild. Die Farben sind ebenfalls gut. Zudem geht die Bedienung gut von der Hand. Auf dem zweiten Rang reiht sich der Scenelights LB-8500 ein. Weiter zum Test

    Acer V7500

    Acer V7500 "gut" (2,5)
    679,00 €
    Stiftung Warentest
    (Ausgabe 06/2016)

    14 Langdistanz-Beamer im Test von Stiftung Warentest

    Wer echte Heimkino-Atmosphäre in seine eigenen vier Wände holen möchte, kommt an einem Beamer nicht vorbei. Auch Fußballspiele kommen auf der großen Leinwand hervorragend zur Geltung. Grund genug für das Verbrauchermagazin Stiftung Warentest, 14 Langdistanz-Projektoren unter die Lupe zu nehmen. Den ersten Rang sichert sich der BenQ W1110 und punktet bei den Redakteuren durch die gute Bildqualität. Vor allem bei der Wiedergabe von Grafiken und Fotos punktet der Beamer. Aber auch bei Film und Sport macht das Gerät eine gute Figur. Hier ist allerdings der Epson EH-TW5300 auf dem zweiten Rang besser. Zwei weitere Geräte sichern sich mit einer Wertung von 2,2 den zweiten Rang - der BenQ W1070+ und der Epson EB-U04. Die beiden Beamer überzeugen ebenfalls durch eine gute Bildqualität und punkten bei den Testern durch eine einfache Handhabung. Insgesamt fällt der Test recht positiv aus. Der Viewsonic PJD7830HDL auf dem letzten Rang erhält immer noch eine "befriedigende" Wertung von 3,0. In Sachen Umwelteigenschaften können fast alle Projektoren noch eine Schippe drauflegen. Nur der LG PF1500G und der LG PW800G sichern sich eine "gute" Note, der Rest muss sich mit "befriedigend" und "ausreichend" zufriedengeben. Weiter zum Test

    BenQ W1110

    BenQ W1110 "gut" (2,0)
    673,70 €
    Stiftung Warentest
    (Ausgabe 06/2016)

    Stiftung Warentest testet 4 Kurzdistanz-Beamer

    Mit einem Kurzdistanz muss man keine Angst mehr haben, dass jemand durch das Bild läuft. Der Grund dafür ist der kurze Projektionsabstand. Den ersten Rang im Test von Stiftung Warentest sichert sich der BenQ TH682ST und punktet durch eine gute Bildqualität und eine einfacher Handhabung. Mit etwas Abstand lander der Acer H6517ST auf dem zweiten Rang. Den dritten Rang sichert sich der LG PF1000U . Weiter zum Test

    BenQ TH682ST

    BenQ TH682ST "gut" (2,5)
    709,00 €
    CHIP
    (Ausgabe 06/2016)

    5 Beamer von der CHIP-Redaktion getestet

    Für besonders große Bilddiagonalen lohnt sich die Anschaffung eines Beamers. Erst recht jetzt, da die Fußball-Europameisterschaft ansteht. Im Zuge dessen nahm sich die Redaktion der CHIP fünf Beamer vor, die im Testlabor auf Herz und Nieren geprüft wurden. Anhand der Ergebnisse belegt der Epson EH-TW6100 den ersten Platz. Er hat von allen Testteilnehmern die beste Bildqualität vorzuweisen, sie erreicht sogar satte 100 von 100 Punkten. Der Acer H9505BD erhält Maximalwertungen in "Ausstattung" und "Ergonomie". Insgesamt reicht es aber "nur" für den zweiten Platz. Bronze erhält der Epson EH-TW6600 . Dieser Beamer hat den besten Wert im Bereich "Energieaufnahme" erreicht; er benötigt also am wenigsten Energie im Vergleich zu den anderen fünf Testteilnehmern. Weiter zum Test

    Epson EH-TW6100

    Epson EH-TW6100 "sehr gut" (1,4)
    video
    (Ausgabe 01/2016)

    Video vergleicht 6 Beamer

    6 Beamer für den Heimkino-Gebrauch müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Video stellen. Über den Award "Testsieger" darf sich der Epson EH-TW5350 freuen. Allerdings landet das Gerät in puncto Wertung mit 73 Prozent nur auf dem zweiten Rang. Der BenQ W3000 erhält mit 75 Prozent noch eine bessere Wertung und hat sich den Award "Highlight" damit verdient. Auf dem dritten Platz reiht sich der Acer V7500 ein und punktet bei den Testern durch die gute Bildqualität. Den Award "Kauftipp" sichert sich der InFocus IN119HDX . Weiter zum Test

    BenQ W3000

    BenQ W3000 "gut" (2,3)
    CHIP tvtest
    (Ausgabe 10/2015)

    CHIP tvtest untersucht 4 Beamer

    Das Magazin CHIP tvtest nimmt 4 Beamer unter die Lupe und kürt den Epson EH-TW6600 zum Testsieger. Das Gerät punktet bei den Redakteuren durch die hohe Lichtstärke und die gute Bildqualität. Zudem gefällt die einfache Handhabung und die gute Ausstattung. Mit deutlichem Abstand muss sich der Acer H9595BD mit dem zweiten Rang begnügen. Vor allem der leise Betrieb und die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten rechtfertigen die gute Platzierung. Auf dem dritten Platz reiht sich der BenQ TH681 ein und punktet durch den guten Kontrast und das integrierte WLAN-Modul. Weiter zum Test

    Epson EH-TW6600

    Epson EH-TW6600 "sehr gut" (1,1)
    1.259,99 €
    CHIP tvtest
    (Ausgabe 01/2015)

    Vergleichstest von 12 Heimkino-Beamern

    Das Magazin CHIP tvtest hat 12 Heimkino-Beamer im Vergleich gestestet. Testsieger wurde der Epson EH-TW6100 , der vor allem mit seiner guten Bildqualität und der umfangreichen Ausstattung glänzen konnte. Den zweiten Platz sicherte sich der BenQ TH681 , der ebenfalls mit einem hochwertigen Bild brillierte. Platz drei ging an den LG PF80G . Weiter zum Test

    Epson EH-TW6100

    Epson EH-TW6100 "sehr gut" (1,3)
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 11/2014)

    Fünf Beamer für das Heimkino

    Fünf Heimkino-Beamer müssen sich dem krititschen Urteil der Redakteure des Magazins Audio Video Foto Bild stellen. Den ersten Rang sichert sich der Epson EH-TW5200 und punktet durch das beste Gesamtpaket im Test. Der Projektor bietet ein helles Bild mit natürlichen Farben. Den zweiten Rang ergattert der Acer X1373WH und erhalt zudem den Award "Preis-Leistungs-Sieger". Auf dem dritten Rang reiht sich der LG PF80G und punktet durch den kräftigen Schwarzwert. Weiter zum Test

    Epson EH-TW5200

    Epson EH-TW5200 "befriedigend" (2,6)
    video
    (Ausgabe 07/2014)

    Acer H6510BD vs. BenQ MH740

    Das Magazin lässt den Acer H6510BD im direkten Duell gegen den BenQ MH740 antreten. Schlussendlich hat der Beamer aus dem Hause BenQ die Nase vorne. Das Gerät überzeugt die Tester durch die hervorragende Helligkeit, die integrierten Lautsprecher und die 3D-Fähigkeit. Der Acer H6510BD ebenfalls durch die Helligkeit, die kompakte Tragetasche und die Full-HD-Auflösung. Weiter zum Test

    BenQ MH740

    BenQ MH740 "befriedigend" (2,6)
    Stiftung Warentest
    (Ausgabe 06/2014)

    Stifung Warentest testet 13 Beamer zur Fußball-WM

    Das Verbrauchermagazin Stiftung Warentest nimmt anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien 13 Beamer unter die Lupe. Den ersten Rang sichert sich der Panasonic PT-AT6000E und überzeugt die Redakteure mit guter Bildqualität und einfacher Handhabung. Auf dem zweiten Rang reiht sich der Epson EH-TW7200 ein und punktet durch den leisen Betrieb und den starken Zoom. Den dritten Platz sichert sich der BenQ W1300 . Weiter zum Test

    Panasonic PT-AT6000E

    Panasonic PT-AT6000E "gut" (1,8)
    testsieger.de
    (Ausgabe 05/2014)

    Studie Beamer-Shops - Top-Produkte im Überblick

    Im Rahmen der Studie "Beamer-Shops für Notebooks" hat die Redaktion die zehn - aus Sicht von Testsieger.de - relevantesten Produkte in der Kategorie Beamer ermittelt. Die Auswahl erfolgte auf Basis aktueller Testberichte und unter Berücksichtigung der Bestseller zum Zeitpunkt der Datenerhebung. Die Tabelle zeigt die ausgewählten Produkte im Überblick, ohne Rangfolge. Weiter zum Test

    Aiptek Mobilecinema Q20

    Aiptek Mobilecinema Q20
    Seite1 2 >

    Beamer Ratgeber


    Je nach Einsatzzweck ist die Wahl der richtigen Beamer-Technologie die wichtigste Entscheidung. Um die Leistung eines Beamers einschätzen zu können, hilft ein Blick auf die Werte zu Kontrast, Helligkeit und Auflösung.
    Projektionstechnologie

    Weit verbreitet sind LCD-Projektoren. Sie sind vergleichsweise günstig, dafür nicht so kontrastreich und hell wie Beamer mit den Konkurrenztechnologien. Unter Umständen kann das Pixelraster des im Beamer verbauten Displays auf der Leinwand sichtbar werden. Außerdem sind Nachzieheffekte möglich und der nötige Filter gegen Staub muss regelmäßig ausgetauscht werden. Die LCoS-Technik (auch SXRD oder D-ILA) funktioniert wie die LCD-Technik mit Flüssigkristallen. Durch ihre Bauweise können Fliegengittereffekte verringert werden. Der Schwarzwert ist satter und der Kontrast höher. LED-Beamer nutzen statt Lampen LEDs als Lichtquelle. Ihr Vorteil sind ein geringer Stromverbrauch, lange Lebensdauer, eine kompakte Bauweise und die geringe Wärmeentwicklung. Allerdings sind sie vergleichsweise teuer und die Lichtleistung ist oft noch zu gering. DLP-Beamer (Digital Light Processing) gehören zu den hellsten Beamern. Sie arbeiten mit Millionen von mikroskopisch kleinen Spiegeln und einem Farbrad. Ein hoher Kontrast ist garantiert, auch Nachzieheffekte sind kein Problem. Dafür werden die einzelnen RGB-Farben sichtbar, wenn sich das Farbrad nicht schnell genug dreht (Regenbogeneffekt).
    Helligkeit, Kontrast und Auflösung

    Generell gilt: Je heller der Raum, in dem etwas an die Wand projiziert werden soll, desto heller muss die Lampe sein. Gemessen wird die Helligkeit in ANSI-Lumen. Für den Heimkinoeinsatz sind 1000 bis 3000 ANSI-Lumen ausreichend, im Büro sollten es mindestens 2000 sein. Je größer das Kontrastverhältnis ist, desto besser ist das Bild. Während beim Darstellen von Diagrammen der genaue Kontrast nachrangig ist, sollte er im Heimkino möglichst hoch sein und mindestens 2000:1 betragen. Bei der Wahl der Beamer-Auflösung gibt die Signalquelle eine Orientierung. Weicht die Auflösung zwischen Beamer und Quelle ab, muss der Beamer das Signal umrechnen, was zu einem Qualitätsverlust führt. Auch das Format (16:9 oder 4:3) spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle.

    3D

    Die meisten 3D-Beamer arbeiten mit der Shutter-Technik, häufig in Kombination mit LcoS-Beamern. Das hat einen großen Nachteil: Die Helligkeit ist sehr gering. Dafür wird jedoch die volle HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln unterstützt. Um dieses Problem zu vermeiden, greifen einige Hersteller auf die Polfiltertechnik zurück oder verwenden zwei Lichteinheiten. Das 120-Hertz-Signal von Grafikkarten verarbeiten all diese Modelle nicht, sondern nur 3D-DLP-Beamer. Wer einen solchen Beamer ohne Computer mit 3D-Signalen versorgen will, muss darauf achten, dass der Beamer auch mit einem Blu-ray-Player zusammenarbeiten kann, oder gegebenenfalls in einen zusätzlichen Konverter investieren. Um die 3D-Bilder an der Wand genießen zu können, brauchen die Nutzer von DLP-Beamern mit 3D-Effekt zudem spezielle Shutter-Brillen, die das DLP-Link-Verfahren unterstützen.

    Online-Shops für Beamer - Studie (05/2014)

    Gesamtfazit

    Doppelsieg für Beamershop24.net. – Gesamtnote 1,5 „sehr gut“

    1,505/2014

    Im Juni kämpft die deutsche Nationalmannschaft um den Weltmeistertitel. Viele private Haushalte und Vereinslokale bereiten sich auf das Großereignis vor und suchen den passenden Beamer für die Live-Übertragungen. Doch auch abseits des runden Spielgeräts bauen viele Filmfans ihr Wohnzimmer in ein leistungsfähiges Heimkino um. Wer sich den Traum von 3D auf der Leinwand erfüllen will, ist auf die neuste Generation von Beamern angewiesen – und eine gute Beratung durch den Händler.

    ...
    Beamer Kaufberatungen
    Beamer-Projektionstechnik – so kommt das Bild auf die Leinwand

    Beamer-Projektionstechnik – so kommt das Bild auf die Leinwand

    Ein Beamer ist für viele Film-Fans nach wie vor die einzig wahre Möglichkeit, die Kino-Magie ins Wohnzimmer zu übertragen. Erst auf der großflächigen Leinwand kann sich der Film so entfalten, wie er es sonst nur im Kino tut. Die Qualität der Projektion hängt jedoch maßgeblich vom verwendeten Beamer ab – und dessen Preisklasse. Während Einsteiger-Modelle bereits ab etwa 500 Euro erhältlich sind, können High-End-Beamer bis in fünfstellige Euro-Bereiche vordringen. Wie teuer ein neuer Beamer letztlich ist, entscheidet zu großen Teilen die eingebaute Projektionstechnik. Testsieger.de stellt die drei gängigen Verfahren vor und zeigt, wo die jeweiligen Stärken und Schwächen liegen.

    Weiterlesen