Haartrimmer

Ratgeber


Wer unerwünschte Haare am Körper und im Gesicht beseitigen möchte, sollte zu einem Präzisionstrimmer greifen. Mit Hilfe dieser Geräte lassen sich Haare an schwer erreichbaren Stellen rasieren. Dies erfolgt in der Regel sehr sanft, sodass der Einsatz an empfindlichen Körperstellen problemlos möglich ist.

Ein Haartrimmer ist eine perfekte Ergänzung zum Haarschneider und Bartschneider, denn nur so lässt sich Vielzahl an Rasuren verwirklichen. In vielen Bartschneidern entsprechende Aufsätze integriert.

Einsatzbereiche: Aufsätze für jede Körperregion

Je nach Einsatzbereich gibt es unterschiedliche Aufsätze, so können die Geräte für mehrere Körperregionen verwendet werden. Die meisten Präzisionstrimmer eignen sich zum Entfernen störender Haare in der Nase, in den Ohren und im Gesicht. Es ist kein Problem, mit diesem Gerät Augenbrauen zurechtzustutzen. Für den Intimbereich wurden ebenfalls spezielle Haarschneider konzipiert.

Standardmäßig rasiert ein Haartrimmer die Haare komplett ab. Neuere Modelle bieten außerdem die Möglichkeit, die Haare auf eine gewünschte Länge zu kürzen. Daher eignet sich das Gerät zum Rasieren von Konturen und Muster im Bart und in den Haaren. Mit den Aufsätzen lassen sich unterschiedliche Schnittlängen realisieren, entweder stufenlos oder mit festen Längenvorgaben. Wer Haare lediglich abrasieren will, benötigt keine zusätzlichen Aufsätze.

Verarbeitung: Präzises Schneiden ohne Ziepen

Die Klingen eines Präzisionstrimmers bestehen meist aus Chrom oder Edelstahl; bei einigen Modellen rotieren sie im Betrieb. Neben hochwertigen Klingen ist ein starker Motor notwendig, um Ziepen zu vermeiden. Ein Scherkamm sorgt dafür, dass die Klingen nicht mit der Haut in Berührung kommen. So wird Schmerzen und Schnittverletzungen vorgebeugt. Im Gegensatz zu Haarschneidern besitzen Trimmer einen kleinen Scherkopf, der auch an schwer erreichbare Stellen gelangt. Außerdem lassen sich so präzise Konturen und Linien schneiden.

Häufig sorgt ein integrierter NiMH-Akku oder eine Batterie für die notwendige Energieversorgung. Viele Geräte lassen sich auch kabelgebunden betreiben, wodurch der Einsatz über einen längeren Zeitraum möglich wird.

Reinigung und Wartung: Mit Wasser oder Reinigungspinsel

Nach jedem Einsatz sollte der Präzisionstrimmer gereinigt werden. Ist das Gerät wasserdicht, so lässt es sich einfach unter fließendem Wasser abwaschen. Wenn es nicht wasserdicht ist, muss es mit einem Reinigungspinsel gesäubert werden. Dieser befindet sich meistens im Lieferumfang des Trimmers. Lässt sich der Scher- und Schneidekopf abnehmen, kann man diese ebenfalls mit Wasser abwaschen.  Sind selbstschärfende Klingen verbaut, gibt es keinerlei wartungsaufwand. Andernfalls müssen die Klingen nachgeschärft und -geölt werden.

Testberichte


ETM Testmagazin

Ausgabe 06/2012

Der Philips TT2040 ist deutlicher Testsieger von neun Körperhaartrimmern bei ETM Testmagazin. Er liefert nicht nur die besten Ergebnisse, sondern ist gleichzeitig komfortabel zu handhaben und wasserdicht. Nicht für die Dusche geeignet, aber ähnlich gut im Rasurergebnis ist der Remington BHT2000, der allerdings einige Punkte durch den unkomfortablen Power-Schalter einbüßt. Der hauseigene Konkurrent Remington BHT300 erhält die Auszeichnung als "Preis-/Leistungssieger".


Produktliste