Test: Sonic Generation 8 Winner

Die Sonic Generation 8 Winner scheint ein wahrer Alleskönner unter den elektrischen Zahnbürsten zu sein. Durch die Verwendung dieser Bürste sollen Bakterienablagerungen neutralisiert, die Zähne weißer und die Atmung besser werden. Die Versprechungen machen uns neugierig und wir fühlen dem Produkt genauer auf den Zahn.

Design und Verarbeitung

Die Sonic Generation 8 Winner kommt in der Farbe Weiß. Das Design und die Verarbeitung überzeugt im Großen und Ganzen. Das Gerät liegt gut in der Hand und ist weder zu schwer noch zu leicht. Der Power-Knopf ist bündig im Schaft eingearbeitet und das Druckverhältnis, um die Bürste bedienen zu können, perfekt. Die Zahnbürste hat einen guten Stand und wackelt nicht. Was uns jedoch negativ auffällt ist der Metallstab, der das Aufsetzen des Bürstenkopfes ermöglicht. Dieser ist nicht ganz gerade ausgerichtet, sodass dementsprechend der Bürstenkopf marginal schief aufsitzt. Beim Putzen fällt dies nicht auf. Jedoch stört es uns unter Betrachtung der Optik etwas. Ebenso störend empfinden wir den Ladeprozess. Beim Aufsetzen der Schallzahnbürste auf den Ladesockel, ist keinerlei Widerstand zu spüren, der die Bürste auf der Ladestation etwas fixieren könnte. Demnach wackelt die Bürste auf der Station hin und her, sobald der Nutzer die Komponenten etwas zur Seite bewegt.  

Ausstattung und Bedienung

Zubehör Sonic Generation 8 Winner
Die Bürste kommt mit zahlreichem und nützlichem Zubehör

Die Zahnbürste wird mit nützlichem Zubehör geliefert. Dazu zählen die dazugehörige Ladestation, das Ladekabel und der Steckdosen-Adapter. Die drei Komponenten werden durch ein einfaches Steckprinzip kombiniert. Wir freuen uns zudem über den zweiten Bürstenkopf mit einem Borstenschutz aus Kunststoff sowie die Aufbewahrungstasche aus Filz. So kann die Zahnbürste mit all ihrem Zubehör problemlos auf Reisen mitgenommen werden. Die Reiseverriegelung beugt zudem ungewolltem, selbstständigen Einschalten des Putzhelfers vor. Aktiviert wird diese durch Drücken des Power Knopfes für drei Sekunden. Nachdem das oberste Licht orange leuchtet, ist die Verriegelung aktiv. Durch erneutes Drücken für drei Sekunden entsperrt sich die Bürste wieder. Des Weiteren wird noch ein Kunststoffständer für Zahnbürste und drei weitere Bürstenköpfe mitgeliefert.

Die Zahnbürste verfügt neben der Reiseverriegelung noch über weitere hilfreiche Zusatzfunktionen. Ein integrierter Intervalltimer signalisiert den empfohlenen Wechsel zu einem neuen Kieferquadranten. Die Zähne werden für einen optimierten Putzvorgang in vier Abschnitte geteilt. Nach Ablauf eines Intervalls stoppt die Zahnbürste ihren Vorgang für ungefähr eine Sekunde und zeigt so den empfohlenen Wechsel an. Nach zwei Minuten sind alle vier Zyklen durchlaufen. Hier greift nun der Zahnputz-Timer ein und schaltet die Bürste automatisch ab. Zwei Minuten werden von Zahnärzten als ideale Putzzeit empfohlen.

Die Schallzahnbürste verfügt über vier verschiedene Putzmodi. Diese werden über den Power-Knopf reguliert. Welcher Modus gerade aktiv ist zeigt das leuchtende Lämpchen unterhalb der Einstellung. Der Buchstabe „S“ kennzeichnet den Sensitiv-Modus. Mit 42.000 Bewegungen pro Minute schwingen die Borsten sanft über die Zähne. Selbst kleinste Zahnnischen sollen gut gereinigt werden. Dieser Modus eignet sich besonders für Personen mit empfindlichen Zähnen, Parodontitis, Implantaten, Rekonstruktionen und freiliegenden Zahnhälsen. Der Zahnschmelz sowie die Zahnhälse werden beim Putzen geschont.

Verschiedene Modi Sonic Generation 8 Winner
Vier verschiedene Modi – der ausgewählte Modus leuchtet

Der Buchstabe „A“ steht für den Active Deep-Modus. Die Druckwellen der Schalltechnologie erzeugen pulsierende Flüssigkeitsströmungen, die in enge Zahnzwischenräume vordringen um dort schwer erreichbare Ablagerungen zu entfernen. Auch Plaqueablagerungen werden bei regelmäßigem Putzen in diesem Modus reduziert. Bei gesunden Zähnen empfiehlt sich dieser als Grundeinstellung.

Wer „W“ wählt, reinigt im Whitening Modus. Hier putzt die Zahnbürste mit verstärkten Wischbewegungen, sodass die Zähne von Verfärbungen befreit werden. Für durch Nikotin, Wein, Tee oder Kaffee verfärbte Zähne eignet sich eine gelegentliche Zusatzreinigung in diesem Modus. Da dieser jedoch etwas aggressiver ist, sollte der Nutzer von einem ständigen Gebrauch absehen.

Ein besonderer Modus ist der Yoga-Modus, erkennbar an dem Buchstaben „Y“. Dieser sorgt nicht nur für saubere Zähne, sondern unterstützt den Nutzer ebenso bei Atemübungen. Dies steigert das Wohlbefinden und optimiert Körperfunktionen. Für eine optimale Atmung wurde der Modus im „4-4-8“-Takt programmiert. Vier Sekunden lang wird eingeatmet, dann der Atem für vier Sekunden gehalten und für acht Sekunden ausgeatmet. Innerhalb dieses Zyklus wird ein Quadrant geputzt. Während der Atem für vier Sekunden gehalten wird, pausiert das Gerät. So empfiehlt sich auch das Pausieren der Putzbewegungen. Der Zyklus wird zwölf Mal wiederholt, bevor sich das Gerät automatisch abschaltet.

Betrieb

Laut Hersteller handelt es sich bei der Sonic Generation 8 Winner um eine aufladbare hydro-aktive Zahnbürste mit Schallwellentechnologie die für eine hundertprozentige Zahnreinigung sorgt. Die Druckwellen der Schalltechnologie erzeugen pulsierende Flüssigkeitsströmungen, die selbst in engste Zahnzwischenräume vordringen.

Sonic Generation 8 Winner
Vibrationen pro Minute42.000
Integrierter AkkuLithium-Ionen
Anzahl Köpfe im Lieferumfang2
PutzmodiSensitive, Active Deep, Whitening, Yoga

Während unseres Tests wechseln wir die verschiedenen Modi der Zahnbürste regelmäßig durch. So machen wir uns ein gutes Gesamtbild der Bürste. Zu Beginn sind der Sensitiv-Modus und der Yoga-Modus sehr gewöhnungsbedürftig. An den Sensitiv-Modus gewöhnen wir uns jedoch schneller. Alle anderen Modi sind von Anfang an angenehm. Der Sensitiv-Modus ist im Vergleich zu allen anderen Modi sehr laut und kitzelt zunächst etwas unangenehm auf dem Zahnfleisch. Beim zweiten Mal Putzen ist dieses Empfinden jedoch vorüber. Der Yoga-Modus erfordert etwas Konzentration, um die Atemübungen korrekt auszuüben. Aber nach ein paar Anwendungen verinnerlichen wir auch diese Technik. Da der Active Deep-Modus Rückstände von Plaque beseitigen soll, testen wir dies mit speziellen Plaque-Tabletten. Hierbei wird eine Tablette im Mund zerkaut, die die entsprechenden Plaque-Stellen an den Zähnen vorübergehend einfärbt. Diese putzen wir im Active Deep-Modus tatsächlich innerhalb eines Putzvorgangs komplett weg, was uns von der Wirksamkeit überzeugt. Der Whitening-Modus fühlt sich trotz seiner aggressiveren Reinigungsweise nicht unangenehm an. Ganz im Gegenteil: Das Putzen fühlt sich gut an und schmerzt keinesfalls. Über den Testzeitraum von zwei Wochen wenden wir den Whitening-Modus jeden dritten Tag einmal täglich an. Große Veränderungen bezüglich der Zahnaufhellung stellen wir nicht fest. Jedoch sind unsere Zähne zu diesem Zeitpunkt auch nicht durch Nikotin, Tee, Kaffee oder Wein verfärbt. Wir glauben allerdings, dass die Zahnbürste Verfärbungen entfernen könnte.

Fazit

Die Sonic Generation 8 Winner ist eine überzeugende Schallzahnbürste. Sie bietet viele nützliche Funktionen, wie die Reiseverriegelung, den Kieferquadrant-Timer und den Zahnputz-Timer. Auch die verschiedenen Modi beeindrucken uns im Test. Der Zahnputzhelfer ist für den Alltag, aber auch auf Reisen ideal geeignet. Der innovative Yoga-Modus macht die Zahnbürste definitiv zu etwas Besonderem. Ob es diese Funktion tatsächlich braucht, muss jeder Nutzer für sich selbst entscheiden. Qualitätstechnisch macht sie auf uns einen guten Eindruck. Es gibt einige Verbesserungsmöglichkeiten, wie das schiefe Metallstäbchen zum Aufsetzen des Bürstenkopfes oder die wackelige Ladestation. Im Großen und Ganzen liegt die Zahnbürste jedoch gut in der Hand und trägt zu einem außerordentlich positiven Putzerlebnis bei.         

 

Wertung

: Sonic Generation 8 Winner

Sonic Generation 8 Winner
  1. Verarbeitung
    1,3
    • Bedienung und Handhabung
      1,5
      • Ausstattung
        1,0
        • Betrieb
          1,0

          Pros

          • Einfache Handhabung
          • Tolle Putzergebnisse
          • Nützliche Funktionen (z.B. Reiseverriegelung)
          • Zahlreiches Zubehör

          Cons

          • Marginal schiefer Bürstenkopf
          • Wackelige Ladestation
          • Anfangs etwas laut und gewöhnungbedürftig