Test: Severin chill RB 7025

Der Staubsauger-Roboter chill RB 7025 von Severin verspricht eine sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise, sowohl auf Kurzflorteppichen als auch auf Hartböden. Ob der Sauger in der Praxis den herkömmlichen Bodenstaubsauger ablösen kann, zeigt unser Test.

Design und Verarbeitungsqualität

Mit einer Höhe von 7 Zentimetern ist der chill RB 7025 niedrig genug, um unter ein Sofa, ein Bett oder die meisten Schränke zu fahren. Der Durchmesser entspricht mit 28 cm in etwa der Breite einer herkömmlichen Bodenstaubsauger-Bürste. Die Verarbeitungsqualität des Staubsaugers ist in Ordnung. Übermäßig robust wirkt der Staubsauger zwar nicht, er hält jedoch kleineren Stößen stand. Die Treppe sollte er aber besser nicht hinunterfallen. Die Spaltmaße sind geradlinig und nicht besonders groß. Insgesamt wirkt der Staubsauger weder besonders wertig noch qualitativ schlecht.

Bedienung und Navigation

Die Bedienung ist simpel. Die Navigations-Sensoren werden entsprechend des Bodenbelages eingestellt. Danach muss der Nutzer nur noch den An-/ Ausschalter betätigen. Da der Saugroboter nur über einen Modus verfügt, gibt es keine weiteren Knöpfe. Der chill RB 7025 tastet alle Ecken und Kanten immer wieder ab, bis er letztlich anstößt und seine Richtung ändert. Im Test hat der Staubsauger nach gut 1,5 Stunden alle Bereiche auf einer Fläche von ca. 6m² abgefahren. Besonders positiv fällt auf, dass der Staubsauger-Roboter leicht aus Nischen herausfindet und nicht unter Schränken hängen bleibt.

Die maximale Betriebsdauer mit einer vollen Akkuladung beträgt in der Praxis etwa 3 Stunden. Geladen ist er ebenfalls innerhalb von 3 Stunden. Das ist zwar eine ordentliche Leistung, bedenkt man aber, dass der Staubsauger für 6 m² etwas über 1,5 Stunden benötigt, ist die Zeit bei großen Räumen knapp.

Leider enthält der Lieferumfang keine Ladestation, sondern nur einen Netzstecker. Das bedeutet, dass der Saugroboter bei schwachem Akku nicht selbstständig dafür sorgt, dass die Batterie wieder geladen wird.

Saugen

Auf Kurzflorteppich überzeugt die  Saugleistung des Severin chill RB 7025 im Großen und Ganzen. Zumindest dann, wenn kleine Verschmutzungen wie Salzkörner aufgesaugt werden sollen.

Diese nimmt der Saugroboter zuverlässig und schnell auf. Saugt er die Stelle zum ersten Mal, werden in etwa 50 Prozent der Kristalle aufgenommen. Spätestens beim dritten Mal ist das Salz rückstandslos entfernt. Für Papierschnipsel benötigt er erheblich länger. Beim ersten Anlauf verteilt der Roboter die Schnipsel eher, anstatt sie aufzunehmen. Nach einiger Zeit schafft er aber auch das.

Nachdem der Hersteller empfiehlt die mitgelieferten Bürsten nur zu verwenden, wenn der Roboter auf Hartböden eingesetzt wird, sind Ecken und Kanten auf Kurzflorteppichen für den Sauger unerreichbar. Im Test zeigt sich, dass der Schmutz hier zwangsläufig liegen bleibt, da der chill RB 7025 ohne die Bürsten nicht nah genug an die entsprechenden Stellen herankommt. Auf Hartböden kann der Staubsauger-Roboter seine Leistung nochmal steigern, was hauptsächlich am zusätzlichen Einsatz der Bürsten liegt. Dank dieser werden nicht nur größere Verunreinigungen rasch und verlässlich entfernt, sondern auch Kanten und Ecken gründlich gereinigt. Im Test hat der Staubsauger nach gut 1,5 Stunden alle Bereiche auf einer Fläche von circa 6 Quadratmetern abgefahren.

 

Geräuschentwicklung und Umwelteigenschaften

Severin chill RB 7025 
Akkubetriebsdauer90 Min.
Max. Volumen Staubbehälter0,35 l
Max. Leistung17 Watt
EinsatzbereicheHartböden, Teppichböden (kurzflor)
Die Lautstärke während des Betriebs liegt zwischen 62 und 65 Dezibel. Damit ist das Betriebsgeräusch auch dann nicht störend, wenn der Saugroboter mal über einige Stunden läuft. Ungewöhnliche Gerüche fielen während des Tests nicht auf.

Der Staubbehälter lässt sich leicht entnehmen und hygienisch leeren. Beim Herausnehmen des Filters, kommt man jedoch mit dem Schmutz in Kontakt. Außerdem lässt er sich schlecht ausklopfen und muss mit einer Bürste oder ähnlichem gereinigt werden. Zusammen mit dem geringen Stromverbrauch von nur 10 Watt, kann sich der Saugroboter in puncto Umwelteigenschaften gut sehen lassen.

Fazit    

Der Severin chill RB 7025 kommt mit den meisten Verschmutzungen gut zurecht, lediglich auf Kurzflorteppichen geht seine Leistung bei gröberem Schmutz etwas zurück. Läuft er entsprechend lange, schafft er das letztendlich aber auch. Ein großes Manko zeigt sich im Test bei der Säuberung von Ecken und Kanten auf Kurzflorteppichen. Hier dürfen laut Herstellerempfehlung die Bürsten nicht verwendet werden, weshalb der Sauger nicht bis zu den Kanten und Ecken gelangt und diese somit nicht sauber werden. Auf Hartböden hingegen kann das Gerät voll überzeugen. Positiv fällt auf, dass der chill RB 7025 alle Bereiche des Raumes abfährt und auch aus engen Nischen problemlos wieder herausfindet. Der Stromverbrauch bei der Akkuladung ist wirklich niedrig, allerdings vermissen wir eine Ladestation.

Wertung

: Severin chill RB 7025

Severin chill RB 7025
  1. Design und Verarbeitungsqualität
    2,0
    • Bedienung und Navigation
      2,3
      • Saugen
        2,0
        • Geräusch- und Geruchsentwicklung
          1,0
          • Umwelteigenschaften
            1,8

            Pros

            • Gute Saugleistung auf Hartböden
            • Hindernisse sind klein problem
            • Geringer Stromverbrauch
            • Fährt alle Bereiche des Raums ab

            Cons

            • Nur ein Ladekabel
            • Bürsten nur auf Hartböden