Kompaktanlagen

Ratgeber


Eine Kompaktanlage vereint alle üblichen Sound-Komponenten wie Radio Tuner, CD-Player, Verstärker und Lautsprecher in einem Gehäuse. Diese Anlagen lassen sich daher besonders platzsparend unterbringen. Radio und CD-Player gehören immer noch zur Grundausstattung der Geräte. Neuere Modelle bieten zudem eine große Auswahl an Anschlüssen und Abspielmöglichkeiten.

Funktionen & Ausstattung

Mit ihrer platzsparenden Eigenschaft kann die Kompaktanlage auch in kleineren Räumen problemlos genutzt werden. Die Leistung der Lautsprecher beträgt in der Regel zwischen 10 und 100 Watt, was für den häuslichen Gebrauch ausreichend ist. Hochwertige Anlagen verfügen über separate Boxen. Diese sind meist besser verarbeitet als integrierte Lautsprecher und lassen sich gut im Raum verteilen, was einen besseren Klang ermöglicht.

Anschlüsse & Abspielmöglichkeiten

Neben den bereits genannten Komponenten zeichnen sich neuere Kompaktanlagen besonders durch eine Vielzahl an Anschlüssen aus: USB, WLAN und HDMI sind keine Seltenheit. Für Nutzer von Apple-Geräten sind Docking-Stationen für iPod und iPhone sinnvoll. Weiterhin verfügen die meisten Geräte über die Möglichkeit, MP3s und weitere Audioformate abzuspielen.

Extras

Aktuelle Modelle verzichten teilweise ganz auf einen CD-Player und bieten im Gegenzug eine große Bandbreite an Anschlüssen wie SD-Karten-Slots und USB-Eingänge. Auch kabellose Lautsprecher sind mittlerweile verbreitet, wodurch das Platzieren der Boxen noch flexibler wird.

Testberichte


Stiftung Warentest

Ausgabe 01/2021

Stiftung Warentest testet 15 Kompaktanlagen

Nicht nur LG, Grundig und Panasonic warten mit vielversprechenden Musikanlagen auf, sondern auch die weniger bekannten wie etwa Auna oder TechniSat. Dies zeigt der große Vergleichstest von Stiftung Warentest: Hier messen sich 15 Mini-HiFi-Anlagen, alle ausgestattet mit CD-Player, zwei Boxen, UKW-Empfang und DAB+ (ausgenommen Denon). Vier aus der Reihe sind netzwerkfähig bzw. streamen via WLAN Internetradio und Streaming-Dienste. Ganz vorne dabei an dieser Front ist der Grundig CMS 500BT DAB+ WEB, der in Sachen Ton, Vielseitigkeit, Handhabung und Stromverbrauch sehr gut bis gut abschneidet. Kein Wunder also, dass dieses schöne Stück mit einer Gesamtwertung von 1,5 auch als Testsieger hervorgeht. Mit etwas Abstand folgen Denon CEOL N10, Auna Connect System S und Lenco MS-250. Unter den nicht-netzwerkfähigen Geräten ist die Konkurrenz größer, hier teilen sich gleich drei Kandidaten den ersten Platz mit einer 1,9er Wertung: der Panasonic SC-PMX94EG, TechniSat Digitradio 750 sowie Yamaha MCR-B370D. Auf den unteren Rängen findet der Grundig CMS 3000 BT DAB+ Erwähnung mit einer Wertung von 1,1 beim Stromverbrauch.


Bestenliste: Kompaktanlagen

Alle Produkte sortiert nach der aktuellen Testsieger.de-Note in der Kategorie Kompaktanlagen. Die Note setzt sich zusammen aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen.