Gesichtsreinigungs­bürsten

Ratgeber


Gesichtsbürsten 1Viele Frauen empfinden die tägliche Gesichtsreinigung und das Abschminken als lästig. Die tägliche Reinigung ist allerdings notwendig, da sich über den Tag viel Schmutz auf der Haut ansammelt, der die Poren verstopft. Dadurch verschlechtert sich nicht nur das Hautbild, auch Pflegeprodukte werden nur noch schlecht von der Haut aufgenommen. In regelmäßigen Abständen sollte eine gründliche Reinigung auf dem Programm stehen, das die Regeneration fördert. Mit elektrischen Gesichtsreinigungsbürsten gestaltet sie sich deutlich angenehmer und vor allem effektiver.

Reinigung und Pflege: Das können elektrische Gesichtsbürsten

  • Porentief gereinigte Haut
  • Beugt Hautunreinheiten vor
  • Verfeinert Poren
  • Weiche Haut
  • Regt Durchblutung an und verringert dadurch die Faltenbildung
  • Entfernt abgestorbene Hautschüppchen
  • Bereitet die Haut optimal auf die nachfolgende Pflege vor

Ausstattung:Gesichtsbürsten 3 Passende Aufsätze für jeden Hauttyp

Grundsätzlich sind die Anwendungen für alle Hauttypen geeignet. Dazu zählen fettige, normale, trockene, empfindliche sowie Mischhaut. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Modell und Ausstattung zu Ihrem Hauttyp passen. Im Lieferumfang befindet sich meistens ein Aufsatz für normale Haut, der für empfindliche Haut zu intensiv sein kann und bei fettiger Haut wiederum wenig Effekt zeigt.

Elektrische Gesichtsreinigungsbürsten sind nicht für Personen geeignet, die unter einer Hautkrankheit leiden. Hierzu zählen auch Akne und Neurodermitis.

Technik und Preis: Folgekosten einrechnen

Die Technik einer elektrischen Gesichtsbürste erinnert stark an die der elektrischen Zahnbürste. Es gibt oszillierende, pulsierende und vibrierende Reinigungsbürsten. Durch diese Bewegungen wird das Pflegeprodukt in die Haut einmassiert und der Schmutz entfernt.

Die meisten elektrischen Gesichtsreinigungsbürsten haben zwei bis drei Geschwindigkeitsstufen, wodurch sich sensible Hautregionen sanft reinigen lassen. Oft ist ein 60-Sekunden-Timer vorhanden. Nach dieser Zeit schaltet sich das Gerät automatisch aus. Dies ist sinnvoll, da so die Haut nicht zu lange gereinigt wird, was die eigene Schutzschicht zerstört und Hautirritationen hervorrufen kann. Wer das Gerät unter der Dusche verwenden will, sollte sich eine wasserdichte Bürste kaufen. Da Wasserdampf die Poren weitet, ist der Effekt noch stärker.

Preislich bewegen sich die Reinigungsbürsten zwischen 20 und 200 Euro. Beim Neukauf sollten Nutzer zudem die Folgekosten für das Wechseln der Aufsätze einrechnen. Sie sollten etwa alle drei Monate ersetzt werden. Die Preise variieren von Hersteller zu Hersteller sehr stark und es können bis zu 25 Euro für einen Aufsatz fällig werden.

Die unterschiedlichen AufsätzeGesichtsbürsten 4

Neben dem Aufsatz für normale Haut gibt es auch Aufsätze für fettige, trockene und sensible Haut. Einige Hersteller bieten auch einen Peeling-Aufsatz an, der abgestorbene Ha utschüppchen entfernt und im Idealfall einmal in der Woche angewendet wird. Ein Schwamm-Aufsatz eignet sich zum Auftragen und Einmassieren von Gesichtscremes und Ölen. Mit einem Massage-Aufsatz wird die Haut besonders gut durchblutet, was die Faltenbildung verringert. Ein Epilier-Aufsatz entfernt mikroskopisch kleine Härchen aus dem Gesicht.

Wie wird es angGesichtsbürsten 2ewendet?

Die elektrische Gesichtsreinigungsbürste kann leicht in die tägliche Routine eingebaut werden, sie sollte jedoch maximal zwei Mal täglich für je 60 Sekunden angewendet werden, damit die natürliche Schutzschicht der Haut nicht zerstört wird.

  1. Vor der Reinigung sollten Sie das Make-up gründlich entfernen, damit die Gesichtsbürste nicht schmutzig wird. Bei wasserfestem Make-up sollten entsprechende Produkte zum Einsatz kommen.
  2. Das gewünschte Reinigungsprodukt auf die Gesichtsreinigungsbürste auftragen und auf der befeuchteten Gesichtshaut aufschäumen.
  3. Ohne Druck über das Gesicht gleiten und alle 20 Sekunden die Gesichtspartie wechseln. Nach 60 Sekunden sollte die Reinigung abgeschlossen werden. Andernfalls kann es zu Hautirritationen kommen.
  4. Nun das Gesicht mit klarem Wasser waschen.
  5. Auch der Aufsatz der Reinigungsbürste sollte gereinigt werden, damit sich keine Bakterien oder Schmutz ansammeln.
  6. Das Gesicht ist nun ideal vorbereitet auf die nachfolgende Pflege, da abgestorbene Hautschüppchen entfernt worden sind und Pflegeprodukte besonders tief in die Haut eindringen können. Zur Pflege eignen sich Gesichtslotionen, Seren, Öle oder Cremes.

Produktliste