Transporter-Winterreifen Vergleich, Tests und Testsieger

Bestenliste fĂĽr Transporter-Winterreifen

Die Sortierung der Bestenliste berĂĽcksichtigt die Testergebnisse der Fachpresse, Kundenmeinungen sowie die Beliebtheit fĂĽr 3.530 Transporter-Winterreifen.

Unsere Testsieger.de-Note setzt sich zusammen aus Testberichten (75% Gewichtung) und Kundenbewertungen (25% ab 100 Bewertungen).

Finde jetzt die besten Transporter-Winterreifen!

Testberichte fĂĽr Transporter-Winterreifen



09/2019

ADAC Reifentest fĂĽr Vans und Kleintransporter: Winterreifentest 205/65 R16 107/105 T

Im Vergleichstest 2019 hat der ADAC in Summe 15 Winterreifen für Vans und Kleintransporter mit der Reifengröße 205/65 R16 107/106 T näher unter die Lupe genommen. Alle Reifen aus dem Test hatten häufig Schwächen auf trockenen Oberflächen, sodass sogar der Testsieger nur ein "befriedigendes" Fazit erhalten hat. Auch die Plätze zwei und drei bekamen im Test ein "befriedigend" als Endwertung. Ganze vier Modelle haben sogar nur ein "mangelhaft" als Fazit erhalten. Die Reifen im Mittelfeld sind und eine gute Stabilität in Kurven. Beim Aquaplaning-Risiko sind aber alle Reifen im Test verbesserungswürdig.

Vergleich fĂĽr Transporter-Winterreifen


Kundenbewertungen
Kundenbewertungen
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
golden star golden star golden star golden star golden star
(1)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
golden star golden star golden star golden star golden star
(1)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
golden star golden star golden star golden star golden star
(1)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
golden star golden star golden star golden star golden star
(1)
gray star gray star gray star gray star gray star
(0)
Verwendung
Verwendung Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen - Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen Winterreifen
Nasshaftung
Nasshaftung C B B D D B C B C B E C B - D D B B B E
Effizienz
Effizienz E D D D D E E E E E E E E - D D F D E E
Rollgeräusch (Klasse)
Rollgeräusch (Klasse) B B B B B B 2 2 B 2 2 2 2 - B B 2 B 2 3
Geschwindigkeitsindex
Geschwindigkeitsindex Q (bis 160 km/h) T (bis 190 km/h) T (bis 190 km/h) Q (bis 160 km/h) Q (bis 160 km/h) Q (bis 160 km/h) Q (bis 160 km/h) R (bis 170 km/h) Q (bis 160 km/h) T (bis 190 km/h) R (bis 170 km/h) R (bis 170 km/h) T (bis 190 km/h) - Q (bis 160 km/h) Q (bis 160 km/h) T (bis 190 km/h) R (bis 170 km/h) Q (bis 160 km/h) R (bis 170 km/h)
Lastindex
Lastindex 88/86 90 (bis 600 kg) 95 (bis 690 kg) 88 (bis 560 kg) 88 (bis 560 kg) 95/93 95/93 89/87 91/89 90/88 94/92 94/92 95/93 - 90/88 90 (bis 600 kg) 89/87 89/87 85/83 113/111
Preis
Preis 38,35 € 38,60 € 39,37 € 42,69 € 42,69 € 43,32 € 43,83 € 44,01 € 44,17 € 44,42 € 44,69 € 44,81 € 44,81 € 45,29 € 46,11 € 46,32 € 46,52 € 47,40 € 47,53 € 48,00 €
Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt Zum Produkt

Kaufberatung fĂĽr Transporter-Winterreifen


Das Wichtigste zu Transporter-Winterreifen in KĂĽrze

  • Die genauen Daten fĂĽr den richtigen Winterreifen stehen im Fahrzeugschein (Zeile 15.1 und 15.2). Bei Transportern vor 20025 stehen die entsprechenden Daten unter Punkt 20-22
  • Die wichtigsten Punkte fĂĽr die Auswahl eines Reifens ist der passende Durchmesser, der Querschnitt sowie die Breite des Reifens. Daneben ist auch der Tragfähigkeitsindex sowie der Geschwindigkeitsindex wichtig
  • Gute Transporter-Winterreifen sind bereits ab circa 110 Euro verfĂĽgbar

Egal ob Regen, Schnee oder Eis. Transporter müssen immer größere Lasten befördern und dabei stets ein gutes Fahrverhalten gewährleisten, damit die Ladung nicht beschädigt wird. Im Winter braucht es dafür gute Transporter-Winterreifen. Doch was macht einen guten Reifen aus und welche Modelle sind echte Testsieger? Diese und weitere Fragen beantwortet unsere Testsieger.de-Redaktion im folgenden Ratgeber.

Gibt es grundsätzlich Unterschiede zwischen Transporter-Winterreifen?

Ja, hier gibt es generell den Unterschied zwischen Reifen ohne, oder mit Felge. Der Kauf von Reifen mit Felge ist in der Regel sinnvoller, da der Montageaufwand und die Nutzung eines zusätzlichen Gerätes für die Aufbringung des Reifens auf die Felge wegfällt.

Neben der Frage der Felge gibt es auch spezielle Runflat-Winterreifen. Diese verfügen über eine verstärkte Außenwand, sodass Transporter-Fahrer und Transporter-Fahrerinnen auch bei einem platten Reifen mit bis zu 80 Kilometern pro Stunde in die nächste Werkstatt fahren können. Bei Runflat-Reifen ist die Mitnahme eines Reservereifens nicht mehr nötig.

Welcher ist der passende Transporter-Winterreifen?

Vor dem Kauf des passenden Reifens gibt es einige wichtige Punkte zu beachten. Die richtige Größe ist dabei im Fahrzeugschein aufgeführt. Bei Transportern ab 2005 sind die Daten für die Vorderachse in Punkt 15.1 vermerkt, die Hinterachse in 15.2. Bei Transportern vor dem Baujahr 2005 weist der Fahrzeugschein die  notwendigen Informationen in den Punkten 20-22 auf. In Zeile 23 können eventuelle Empfehlung des Autoherstellers bezüglich bestimmter Marken und Ähnlichem aufgelistet sein.

Da die Wahl des richtigen Transporter-Winterreifens nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, erklären wie die richtige Wahl anhand eines Beispiels. So nehmen wir an, dass unter Punkt 15.2 für die Vorderachse folgender Eintrag vermerkt ist: 215/65 R16 107T. Diese Bezeichnung sollte so auch auf den neuen Reifen vermerkt sein.

FĂĽr die jeweilige Auswahl ist die Breits des Reifens eine der grundlegenden Kriterien: Laut der oben gennannten Ziffer ist die Reifenbreite unseres Beispiel-Reifen 215 Millimeter. Das bedeutet, dass der Reifen an seiner breitesten Stelle 215 Millimeter breit sein sollte.

Die nächste wichtige Angabe ist das Querschnittsverhältnis, beziehungsweise die Reifenhöhe. Diese beschreibt das Verhältnis zwischen Reifenbreite und dem Abstand des Felgenrandes zur äußeren Breite des Reifens. So beträgt das Querschnittsverhältnis des Transport-Winterreifen 65 Prozent.

Achtung: Manche Webseiten nutzen anstatt der Bezeichnung Querschnittsverhältnis die Bezeichnung „Höhe des Reifens“. Für die Höhe des Reifens ist dann die Ziffer 65, das Querschnittsverhältnis, einzutragen, das der Höhe entspricht.

Die dritte Kennzeichnung unseres Beispiels ist der auftauchende Großbuchstabe R.  Dieser steht für die Bezeichnung Radial-Reifen (R). Neben den sogenannten Radial-Reifen gibt es noch die Diagonal-Reifen (D). Da es aufgrund ihrer veralteten Technik jedoch kaum noch Diagonal-Reifen auf dem Markt gibt, sollte an dritter Stelle der Buchstabe R vermerkt sein, um zukunftssicher mit dem Transporter unterwegs zu sein.

Zusammen mit dem R taucht im Beispiel die Ziffer 16 auf. Diese kennzeichnet den Durchmesser des Transporter-Winterreifens. Er sollte 16 Zoll, beziehungsweise 40,64 Zentimeter betragen. Dieser Wert ist auch wichtig, wenn bereits Felgen für den Transporter zur Verfügung stehen und Unsicherheit besteht, ob diese auf die neuen Reifen passen. Um auf den Reifen zu passen, müssen die Felgen den gleichen Durchmesser wie der Abstand zwischen den inneren Rändern des Reifens haben. Ergibt die Messung, dass die Felgen kleiner oder größer als erforderlich sind, passen sie nicht auf die Transporter-Winterreifen.

Zuletzt ist in Zeile 15.2 der Wert 107T aufgeführt. Dieser steht für den Tragfähigkeitsindex sowie die die maximal fahrbare Geschwindigkeit. Die Tragfähigkeit gibt an, wie viel Gewicht maximal auf einem Reifen lasten dürfen. 107 entspricht in diesem Fall 975 Kilo. Je höher die Ziffer ist, desto schwerer darf die Last für den Reifen sein. Die Höchstgeschwindigkeit des jeweiligen Transporter-Winterreifen beschreibt der sogenannte Geschwindigkeitsindex. Die maximal Geschwindigkeit ist hier durch einen Buchstaben des Alphabetes kodiert. Je weiter hinten der Buchstabe im Alphabet steht, desto höher das fahrbare Tempo. Den Angaben des Fahrzeugscheins zufolge sollte der gesuchte Reifen der Klasse T entsprechen. Mit dieser Kennzeichnung sind maximal 190 Kilometer pro Stunde empfohlen. Falls im eigenen Fahrzeugschein eine anderer Buchstabe auftaucht, ist dessen Bedeutung hier nachlesbar.

Worauf sollten Transporter-Besitzer und Transporter-Besitzerinnen daneben noch achten?

Wer sich an den oben passenden Kriterien orientiert, hat schonmal grundsätzliche Sicherheit im Straßenverkehr. Um jedoch auch bei extremeren Witterungen, wie starker Glätte oder erhöhtem Schneefall im Winter abgesichert zu sein, kann auf weitere Qualitätskriterien zurückgreifen. Hier bietet das sogenannte Reifenlabel der EU(Abkürzung) eine gewisse Orientierung. Es gibt dem Käufer oder der Käuferin Hinweise über die Tauglichkeit des Reifens bei Schnee und Glatteis sowie die Performance bei Nässe. Wer sich auch für die Rollgeräusche und die Kraftstoffeffizienz des Reifens interessiert, ist mit dem Reifenlabel auch richtig. Die einzelnen Ergebnisse des Labels befinden sich für jeden Transporter-Reifen im Produktdatenblatt.

Kraftstoffeffizienz

Dies gibt an, ob die Reifen  zum Einsparen von Kraftstoff beitragen oder nicht. Die Effizienz ist auf dem Label als Tankstellen-Symbol dargestellt, ähnlich dem eines jeden Transporters. Die Stufe A der Effizienz steht hier für besonders effiziente Reifen, die zum Sprit sparen beitragen. Die unterschiedlichen Abstufungen sind in die Klassen A bis E (früher A bis G) eingeteilt. A steht hier für besonders effizient, E trägt eher zu einem erhöhten Spritverbrauch bei. Wer bisweilen nach Reifen der Klasse A sucht, wird diese noch nicht finden. Die Europäische Union hat strengere Grenzen für die Sparsamkeit gesetzt, wodurch aktuell auf dem Markt nur Reifen bis zur Klasse B verfügbar sind.

Nasshaftung

Um auch im Winter bei nasser Fahrbahn sicher unterwegs zu sein und auf einen kurzen Bremsweg zählen zu können, sollte der neue Reifen eine gute Nasshaftung haben. Hier gibt es die Klassen A bis C, wobei A die beste ist. Für die Nasshaftung sind zwar bereits Reifen der Klasse A verfügbar, jedoch sind diese  deutlich teurer als entsprechende Modelle der Klasse B und C.

Rollgeräusche

Dass ein Reifen Geräusche beim Rollen erzeugt, ist physikalisch völlig normal. Jedoch gibt es Unterschiede in der Höhe der Lautstärke. Gute Reifen sind leiser als schlechte Reifen. Die Lautstärkepegel teilt die EU in die Ränge A bis C (früher 1 bis 3) auf. Wer besonders leise Reifen sucht, sollte auf die Klasse A setzen. Entsprechende Reifen, wie der Dunlop SP Winter Sport 3D 215/60 R17 104/102H, sind bereits verfügbar.

Fahrverhalten in Extremsituationen – bei Schnee und Eis

Um auch bei Schnee und Glatteis sicher im StraĂźenverkehr zu sein, sollten gute Transporter-Winterreifen ĂĽber das Alpinen-Symbol verfĂĽgen. Dieses ist durch eine Schneeflocke mit einem Berg im Hintergrund gekennzeichnet. Hier gibt es keine bestimmten GĂĽteklassen, da alle in der EU verfĂĽgbaren Reifen dieses Symbol tragen mĂĽssen. Um sicher zu gehen, sollten Verbraucher und Verbraucherinnen jedoch trotzdem das Produktdatenblatt des Wunsch-Reifens checken.

Welche Größen sind typisch für Transporter-Winterreifen?

Da Transporter oder Vans in der Regel größer sind als normale PKWs, sind auch die Reifen größer als bei den PKW-Winterreifen. Hier beginnen die kleineren Reifen bei etwa 195 Millimeter Breite. Klassische Transporter-Winterreifen sind 210 215/65 R16 98H, 205/65 R16 95H, 235/65 R16 115/113R und 225/65 R17 102H.

Wann sollten Transporter-Fahrer und Transporter-Fahrerinnen auf Transporter-Winterreifen wechseln?

Hier gibt es keinen genauen Zeitraum in Deutschland, wann Winterreifen gesetzlich Pflicht sind. Einzig verpflichtend sind Transporter-Winterreifen bei Schnee und Glätte. Wer dies nicht befolgt, muss in einer Kontrolle 60 Euro bezahlen. Wer mit falscher Reifenwahl in einen Unfall gerät, zahlt 120 Euro und erhält einen Punkt. Auch wenn es  keinen verpflichtenden Zeitraum gibt, empfiehlt unsere Redaktion die Bereifung von Oktober bis Ostern. Nutzende sollten ihre Transporter-Winterreifen bis Oktober aufziehen.

Welche Transporter-Winterreifen sind fĂĽr Schneeketten geeignet?

Generell eignet sich jeder Transporter-Winterreifen für Schneeketten. Wichtig ist nur, dass die Größe des Reifens zu den Schneeketten passt. Wer auf die im Fahrzeugschein angegebenen Größen achtet, findet in der Regel auch die passende Schneekette. Hier ist in der Regel die Höhe des Reifens, beziehungsweise das Querschnittsverhältnis und die Breite des Reifens für die Schneeketten wichtig. Wer sich beispielsweise für die MTD Schneeketten (18 x 6.50) entscheidet, muss mit einer Breite von 180 Millimetern Breite und 65 Millimetern Höhe greifen.

Welche sind die bekannten Hersteller unter den Transporter-Winterreifen?

Einer der bekanntesten Hersteller für Transporter-Winterreifen ist Continental. Der deutsche Hersteller aus Hannover ist bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts im Reifengeschäft unterwegs. Ein hervorstechender Transporter-Winterreifen von Continental ist laut den von uns aggregierten Testberichten der Continental VanContact Winter 205/65 R16 107/105T, welcher im Test des ADAC Bestnoten auf trockener und nasser Fahrbahn erreicht.

Neben Continental ist auch Michelin einer der großen Hersteller für Transporter-Winterreifen . Die Franzosen, die weltweit zweitgrößter Reifenhersteller sind, sind nicht nur bekannt für ihre SUV-Winterreifen, sondern auch für ihre Transportermodelle. Im Test des ADAC (09/2019) erzielt er zwar keine Bestnoten auf Schnee, ist aber dafür umso stärker bei liegendem Schnee und geringem Verschleiß. Weitere bekannte Hersteller sind Goodyear, Pirelli, Dunlop, Bridgestone, Hankook und Nokian.

Das sind die besten Produkte und Testsieger unter den Transporter-Winterreifen mit Felge

Continental VanContact Winter 205/65 R16 107/105T: Testsieger des ADAC (09/2019)

zum Produkt

FĂĽr Transporter mit empfohlener Reifenbreite von 205 Millimetern ist der Van Contact Winter eine richtig gute Wahl. Er ĂĽberzeugt im Test des ADAC mit den besten Noten aller Reifen auf trockener Farbahn und sichert sich so den Titel des Testsiegers und ist der beste Transporter-Winterreifen.

Note von ADAC: 3,0

Pro:

  • Stark auf trockener Fahrbahn
  • Sicheres FahrgefĂĽhl
  • Gut auf nasser Fahrbahn

Contra:

  • Nachlässigkeiten bei Eisglätte

Pirelli Carrier Winter 215/65 R16 109/107R: Im Test von Firmenauto (11/2013)

zum Produkt

Unter den 215er-Reifen glänzt vor allem Pirelli mit dem 215/65 R16 und ist laut Firmenauto ein echter Allrounder, der in jeder Disziplin punktet und keine echte Schwäche hat. Wer ein gutes und sicheres Gesamtpaket sucht, macht mit dem Pirelli Transporter-Winterreifen alles richtig.

Note von Firmenauto: 1,8

Pro:

  • Leistung auf Nässe
  • In keinem Bereich groĂźe Schwächen

Contra:

  • Bremsweg bei trockenen Bedingungen ist noch nicht sehr gut

Hankook Winter RW06 205/70 R15 106/104R: Im Test von Promobil (11/2010)

zum Produkt

Ebenfalls im Transporter-Winterreifen-Test kann Hankook ĂĽberzeugen. Mit dem Winter RW06 205/70 R15 106/104R bieten sie vor allem bei Schnee eine starke Performance.

Note von Promobil: 2,3

Pro:

  • Ausgewogenes Fahverhalten
  • Gute Stärke auf Schnee

Contra:

  • Durchschnittliche Ergebnisse bei trockener und nasser Fahrbahn

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Transporter-Winterreifen in Kurzform

Welcher ist der beste Transporter-Winterreifen?

In den Transporter-Winterreifen-Tests 2019 darf sich Continental ĂĽber den Testsieg freuen. Im Test der Stiftung Warentest (10/2010) sichert sich der Dunlop SP Winter Sport 3D 215/60 R17 104/102H ein gutes Ergebnis.

Was kostet ein Transporter-Winterreifen?

Gute Modelle gibt es ab 110 Euro, können aber auch über 200 Euro kosten.

Wie lange hält ein Transporter-Winterreifen?

Etwa 6 bis sieben Jahre. Eventuell auch frĂĽher, wenn die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern nicht eingehalten wird.