Sandspielzeug

Ratgeber


Mit Sandspielzeugen kann der Spaß am Strand oder im Sandkasten losgehen! Mit Sandspielzeug lernen kleine Kinder spielerisch, mit unterschiedlichen Formen zu arbeiten. Dem Spielspaß sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ihre Kinder können sich schon früh üben und ihr handwerkliches Talent entdecken. Der Markt für Sandspielzeug ist breit gefächert, was Eltern oft Schwierigkeiten beim Kauf bereitet.

Material, Größe und Farben

Das meiste Sandspielzeug besteht aus Kunststoff, denn damit eignet es sich perfekt für den Strand und kann sowohl mit Sand als auch mit Wasser befüllt werden. Manchmal wird aber auch Sandspielzeug aus Metall und Holz angeboten. Kunststoff bietet jedoch einige Vorteile: Plastik ist stabil und hat eine einer hohen Verschleißfestigkeit. Durch das leichte Gewicht können Ihre Kinder die Sandspielzeuge überall selbst mitnehmen. Die sorgfältig abgerundeten Kanten, bieten Ihren Kindern höchste Sicherheit beim Spielen. Zudem ist die Größe der Sandspielzeuge perfekt für Kinderhände geeignet. Sandspielzeug wird in leuchtenden Farben zur Förderung des Lernens angeboten – dabei gibt es Sets oft auch in unterschiedlichen Farben für Jungen oder Mädchen.

Ausführungen

Sandspielzeug gibt es als Förmchen, Eimer, Sandsieb, Gießkanne, Schaufel und Rechen. Förmchen können dabei in den verschiedensten Ausführungen und Farben gekauft werden. Einfach den Sand in die Form geben, umkippen und schon entstehen die tollsten Formen aus Sand. Förmchen erstrecken sich über Hände und Füße, Meerestiere wie Seesterne und Schildkröten, Buchstaben, Autos und Boote bis hin zu Burgen und selbst berühmten Bauwerken wie dem Eifelturm. Mit Gugelhupf- oder Cupcake-Formen können Kinder richtig schöne Sandkuchen erschaffen. Das ist ein Muss für kleine Sandbäcker!
Ob rosa oder in Piraten-Garnitur: Der kleine (Buddel-)Eimer trägt mit Wasser oder Sand befüllt in verschiedenen Größen zum Spielspaß bei. Das auf den Eimer passende Sieb lässt den Sand noch feiner werden und enthaltene Schätze können ausgesiebt werden.

Ihr Kind kann die robuste Gießkanne leicht befüllen und mit oder ohne Brause verwenden. Selbst die Gießkannen haben manchmal lustige Formen, wie z.B. ein Hippo-Baby. Die nützliche Schaufel und der Rechen dürfen in keinem Sandkasten fehlen, denn sie erleichtern Ihren Kindern die Arbeit mit dem Sand.

Als Set oder Einzelteile

Sandspielzeuge können einzeln oder im Set erworben werden. Oftmals ist es jedoch besser, gleich ein ganzes Set zu kaufen, das meist aus Eimer, Gießkanne, Schaufel, Sieb, Rechen und Sandförmchen besteht. Das ist praktisch, denn Sie sparen sich Aufwand, Zeit und Geld bei der Suche und Kombination verschiedener Einzelteile. Mit den vielfältigen Sandspielzeug-Sets ist Spaß am Strand oder in Sandkästen garantiert! Es gibt normale Sets, aber auch besondere Sets nur für Mädchen bzw. Jungen. Ob für starke Ritter oder süße Prinzessinnen: Mit einem Set aus verschiedenen Sandformen lassen sich tolle Burgen und Schlösser bauen! Die Sets enthalten dabei oft einen Burgturm, ein Burgtor und eine Burgmauer. Oder wie wäre es mit einem Backset? Damit können kleine Bäcker tolle Backkreationen mit Sand kreieren. Solche Sets beinhalten oft einen Eimer, Portionierer, Trichter, Sieb und Sandförmchen. Es gibt jedoch auch ausgefallenere Sets wie Eiswaffeln mit Portionierer.

Angebote mit (Ruck-)Sack, Korb oder Tasche

Viele Sandspielzeuge werden als Set und mit transparentem Sack, Tasche, Netz oder einem Korb inklusive angeboten. In solch einem Sack können alle Teile leicht transportiert werden. Alle Sandspielzeuge sind dadurch praktisch und gut aufbewahrt. Das ist auch ideal für Reisen!

Bestenliste: Sandspielzeug

Alle Produkte sortiert nach der aktuellen Testsieger.de-Note in der Kategorie Sandspielzeug. Die Note setzt sich zusammen aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen.