Rasierschaum & Rasiergel Vergleich, Tests und Testsieger

Rasierschaum & Rasiergel Testberichte



Ausgabe 05/2012

10 Rasiermittel im Test

Das Magazin Öko-Test untersuchte zehn Rasiermittel auf ihre Inhaltsstoffe, darunter ein Naturkosmetikprodukt. Während fünf Produkte mit "gut" oder "sehr gut" abschneiden, vergeben die Tester auch einmal "mangelhaft" und zweimal "ungenügend". Der Speick Men Rasierschaum und der Sante Rasierschaum Homme II belegen zusammen den ersten Platz. Die Tester bewerten beide Rasierschäume mit "sehr gut".

Speick Men Rasierschaum 200 ml

Testsieger
Speick Men Rasierschaum 200 ml
sehr gut (1,0)

Produkt anzeigen


Ausgabe 12/2004

17 Rasiermittel im Vergleich

Stiftung Warentest hat 17 Rasiermittel einer gründlichen Prüfung unterzogen. Untersucht wurden elf Schäume, vier Gele, eine Creme und eine Rasierseife. Zum Schluss stehen sieben Produkte mit einer "guten" Gesamtbewertung an der Spitze, darunter der Palmolive For Men Classic Rasierschaum, das Nivea For Men Rasur Mildes Gel und die Wilkinson Sword Rasiercreme. Die Tester bewerteten jeweils die Anwendung, Handhabung und nutzbare Inhaltsmenge der Produkte.

Testsieger
Palmolive For Men Classic Rasierschaum
gut (1,7)

auf Amazon.de suchen

Rasierschaum & Rasiergel Bestenliste


Rasierschaum & Rasiergel im Test: Was sind die Besten?

Die Rasierschaum & Rasiergel-Bestenliste von Testsieger.de ist Ihr Ratgeber bei der Kaufentscheidung. Vergleichen Sie die beliebtesten Produkte und finden Sie aktuelle Testsieger. Die Bestenliste enthält 1.467 Rasierschaum & Rasiergel mit Testberichten und Kundenbewertungen.

Rasierschaum & Rasiergel Testsieger: Wie wurde bewertet?

Die Testsieger.de-Note setzt sich aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen zusammen. Dabei fließen die aggregierten Ergebnisse der Testberichte mit 75% Gewichtung in die Testsieger.de-Note ein, während die durchschnittlichen Kundenbewertungen mit 25% gewichtet werden. Ein Beispiel: Ein Produkt erhält aus den Testberichten der Fachmedien ein aggregiertes Ergebnis von 1,2 und von Kunden die durchschnittliche Bewertung 1,6. Daraus ergibt sich die Testsieger.de-Note (0,75 x 1,2) + (0,25 x 1,6) = 1,3.

Rasierschaum & Rasiergel Kaufberatung


Das Wichtigste zu Rasierschaum und Rasiergel in Kurzform

  • Schützt die Haut vor Verletzungen bei der Rasur
  • Es lässt sich unterscheiden zwischen Rasiergel, Rasierschaum und Rasierseife
  • Rasierschaum hat weitere Anwendungsbereiche
  • Die Anwendung von Rasurprodukten ist vor allem bei empfindlicher Haut wichtig

Glatte Haut, egal ob an den Beinen, unter den Armen oder im Gesicht, ist insbesondere im Sommer für die meisten Menschen ein Muss. Der folgende Ratgeber hilft den Leserinnen Lesern dabei, das perfekte Produkt für die eigene Rasur zu finden.

Was sind die Vor- und Nachteile von Rasiergel?

Vorteile:
  • Macht die Haut weicher
  • Klingen gleiten besser als bei Rasierschaum
  • Ist durchsichtig
  • Sehr ergiebig
Nachteile:
  • Teurer als Rasierschaum

Was sind die Vor- und Nachteile von Rasierschaum?

Vorteile:
  • In der Regel gut hautverträglich
  • Angenehme Textur
Nachteile:
  • Nicht durchsichtig
  • Wirkt in einigen Fällen austrocknend

Wozu dient Rasierschaum?

Rasierschaum dient hauptsächlich dazu, die Haut und Haare beim Rasieren aufzuweichen, damit die Klinge leichter über die Haut gleiten kann, um so Verletzungen und Reizungen der Haut zu vermeiden. Zudem lässt sich durch den Rasierschaum erkennen, welche Stellen bereits rasiert wurden und welche nicht. Der Rasierschaum wirkt beruhigend und erfrischend auf der Haut.

Welche Arten von Rasierschaum gibt es?

Die klassischste Art von Rasierschaum ist wohl die Sprühdose. Es gibt jedoch auch andere Ausführungen von Rasierschaum zu erwerben. Dazu gehört Rasiergel in Form eines Pumpbehälters, aber auch in Form von Seife und Cremes lassen sich entsprechende Produkte käuflich erwerben. Wer sensible Haut hat, sollte darauf achten, dass der Rasierschaum oder das Rasiergel die Kennzeichnung „sensitiv“ hat.

Tipp: Wer zu empfindlicher Haut neigt, sollte zudem darauf achten, dass Inhaltsstoffe wie Alkohol, Parfüm oder künstliche Duftstoffe nicht im Rasierschaum oder Gel enthalten sind.

Welche weiteren Funktionen kann Rasierschaum haben?

Neben der eigentlichen Aufgabe, die Haut vor Verletzungen zu schützen, hat Rasierschaum noch weitere Anwendungsbereiche:

Beschlagener Spiegel/Brille

Nach einer heißen Dusche sind die Spiegel meistens beschlagen. Um dies zu vermeiden, trägt man eine dünne Schicht Rasierschaum vor dem Duschgang auf den Spiegel auf, lässt dies kurz einwirken und entfernt ihn anschließend mit einem Microfasertuch. Durch den Schutzfilm beschlägt der Spiegel nicht mehr.

Kleidung und Polster

Schminkflecken auf dem neuen Shirt oder Lebensmittelflecken auf dem Sofa im Wohnzimmer: Für Rasierschaum kein Problem. Hierzu den jeweiligen Fleck mit dem Rasierschaum einsprühen, etwas einarbeiten und anschließend mit Wasser wieder auswaschen. Bei Make-up-Flecken empfiehlt es sich, den Vorgang zweimal zu machen, beim ersten Vorgang mit kaltem Wasser auswaschen und beim zweiten Mal mit warmem Wasser.

Backofen, Pfannen und Töpfe reinigen

Insbesondere der Backofen bleibt in der Regel von einer gründlichen Reinigung verschont, doch auch hier lässt sich Rasierschaum einsetzen. Hierzu sprüht man den Backofen mit dem Rasierschaum ein, lässt diesen einwirken und wischt ihn einfach ab. Pfannen und Töpfe lassen sich ebenfalls so reinigen.

Was tun bei Schnittverletzungen?

Sollte man trotz Rasierschaum oder Gel zu starkem Druck ausgeübt haben kann es zu Schnittverletzungen kommen. Diese lassen sich mit einem kleinen Stück Taschentuch oder Ähnlichem stoppen. Um die Heilung zu fördern, bietet sich eine Zinksalbe an. Männer sollten zudem nach der Rasur des Gesichts ein Aftershave auftragen, da hier viel Feuchtigkeit gefragt ist.

Was ist der Unterschied zwischen Rasierschaum, Rasiergel und Rasierseife?

Rasierschaum

Rasierschaum, Rasiergel und Rasierseife verfolgen alle dasselbe Ziel: Vor Reizungen und Schnittverletzungen der Haut schützen. Rasierschaum beinhaltet vor allem Kaliumseife, Triethanolaminseife und Vaseline.

Rasiergel

Rasiergel lässt sich von der Textur weitgehend mit Gleitmittel gleichsetzen. Im Gegensatz zu Rasierschaum ist Rasiergel ergiebiger und die Rasierklingen lassen sich leichter über die Haut ziehen.

Rasierseife

Rasierseife lässt sich mithilfe eines Rasierpinsels und Wasser eigenständig aufschäumen. Aus diesem Grund wurde Rasierseife über die Jahre immer weniger beliebt. Rasierseife besteht hauptsächlich aus unterschiedlichen Ölen, wie zum Beispiel Kokosöl, Mandelöl und Avocadoöl. Rasierseife ist in der Regel für Männer konzipiert.

Welche bekannten Hersteller von Rasiermitteln gibt es?

Bei Männern und Frauen gibt es ähnliche Präferenzen bei den Herstellern und Marken von Rasiermitteln. Hierzu gehören vor allem Gilette, Palmolive, Balea und Nivea. Gilette ist ein auf Rasierutensilien spezialisiertes Unternehmen und steht somit bei den Rasiermitteln weit oben. Im Rasierschaum-Test überzeugt der Hersteller unter anderem mit dem Gillette Foam Rasierschaum. Dieser überzeugt im Test vor allem mit guter Handhabung und einfacher Anwendung.

Günstigere Alternativen sind Palmolive, Nivea und die Eigenmarke Balea vom Drogeriemarkt DM. Neben diesen Herstellern gibt es noch weitere Marken, die Rasierschaum- und Gel anbieten. Hierzu gehören Proraso, Biotherm, Speick, Vichy und Wilkinson. Hier lohnt sich ein Blick in unserer Bestenliste. Entsprechende Produkte sind ab 3 Euro zu erwerben.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Rasierschaum und Rasiergel in Kurzform

Für was ist Rasierschaum gut?

Durch das Auftragen von Rasierschaum lassen sich Haut und Haare aufweichen, um so eine angenehme Rasur zu gewährleisten. Zudem schützt Rasierschaum vor Hautreizungen und Irritationen.

Ist Rasierschaum oder Rasierseife besser?

Mit Rasierseife lässt sich eine große Menge an cremigen Schaum produzieren. Dadurch stellen sich die Haare nach Einweichung auf. Rasierschaum ist in der Regel für die Rasur von Männerbärten geeignet.

Wie wendet man Rasierseife an?

Zunächst befeuchtet man die Seife mit warmem Wasser. Anschließend schäumt man die Seife mit einem ebenfalls angefeuchteten Pinsel auf. Überschüssiges Wasser lässt man ablaufen. Anschließend trägt man den Schaum auf die zu rasierende Stelle auf.

Was ist der Unterschied zwischen Rasiergel und Rasierschaum?

Rasiergel lässt sich in den Händen oder auf der Haut eigenständig durch Reiben mit Wasser aufschäumen, während Rasierschaum bereits als Schaum aus der Dose kommt. Vorteil von Rasiergel ist seine Transparenz.

Ist Rasierschaum oder Rasiergel besser?

Grundsätzlich sind beide Varianten gut für die Haut. Rasiergel weicht die Haare jedoch noch gründlicher auf, da der gewünschte Schaum erst durch Einreiben der Haut entsteht.

Kann man Rasiergel im Intimbereich benutzen?

Ja, dadurch ist die empfindliche Haut weniger anfällig für Reizungen. Als zusätzlichen Tipp rasiert man zunächst in Wuchsrichtung der Haare und anschließend entgegen. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit für Rasierpickel.