Saeco Kaffeevollautomat Test

Produktfilter
Filter werden geladen... Filter werden geladen...
Seite1 2
Kaffeevollautomat Ratgeber

Von zwei Tüftlern 1981 gegründet, bringt das italienische Unternehmen Saeco vier Jahre später den ersten eigens produzierten Kaffeevollautomaten auf den Markt. Die darin eingebaute herausnehmbare Brühgruppe wird schließlich zum Patent angemeldet. Im Laufe der Unternehmensgeschichte kann Saeco sich als weltweiter Hersteller von Espressomaschinen und Kaffeevollautomaten auf dem Markt positionieren. Anders als andere Hersteller konzentriert sich Saeco – inzwischen dem Philips-Konzern zugehörig – nicht ausnahmslos auf die Produktion von hochpreisigen Geräten. Auch im unteren Preissegment finden sich hochwertige Geräte, die jede Menge Anklang finden, weil sie köstlichen Kaffee ins eigene Zuhause bringen.

Leidenschaft für Kaffee

Eine gute Produktreihe, die von der Espressomaschine mit integriertem Mahlwerk über den Kaffeevollautomaten mit Mehrbenutzer-Funktion bis hin zum Espressovollautomaten mit One Touch Bedienung alles umfasst, lässt sich nur mit Leidenschaft verwirklichen. Saeco bringt genau diese Leidenschaft bei der Produktion aller Kaffeemaschinen mit und schafft so eine innovative Produktpalette, die ihresgleichen sucht. Nach der Devise „Gemacht von Menschen, die Kaffee lieben.“ entwickelt Saeco laut eigenen Angaben „Kaffeemaschinen, die den perfekten Kaffee zubereiten.“ Als Erfinder der Technologie, durch die das Mahlen frischer Bohnen erst möglich wurde, arbeitet Saeco kontinuierlich an einer Weiterentwicklung der eigenen Geräte, um noch bessere Kaffeequalität zu gewährleisten. Damit die eigenen geschmacklichen Vorlieben optimal berücksichtigt werden, verwendet Saeco ein einzigartiges Brühsystem. Hierüber können sowohl Aroma als auch Crema ganz nach Belieben eingestellt werden. Sogar der Mahlprozess kann auf die jeweiligen Bohnen individuell angepasst werden, was ein optimales Aroma garantiert. Und für perfekt temperierten Milchschaum liefert Saeco die revolutionäre Zweifachkammer-Technologie.

Unkomplizierte Reinigung

Nicht nur den Kaffeegenuss selbst will Saeco immer weiter perfektionieren. Auch das Handling soll für den Nutzer möglichst einfach sein. Das gilt auch für die Reinigung. Aus diesem Grund sind alle Teile der Kaffeevollautomaten abnehmbar, sodass sich diese mühelos abspülen und reinigen lassen. Ein vollautomatisches Spülsystem sorgt dafür, dass der Kaffeekreislauf dauerhaft sauber gehalten wird und die Qualität des Kaffees dementsprechend gleichbleibt.

Beliebte Modelle

Obwohl Saeco erst seit rund 30 Jahren Kaffeemaschinen produziert, haben sich diverse Modelle bei den Verbrauchern bereits etabliert. Eines davon ist die Saeco HD 8743 Xsmall, die mit einem hochwertigen und langlebigen Keramikmahlwerk geliefert wird. Aufgrund des kompakten Designs findet dieses Gerät in wirklich jeder Küche Platz. Besonders viel Spaß macht die Kaffeezubereitung, da das Handling extrem einfach ist und die Reinigung dank automatisch ablaufender Reinigungsprogramme und abnehmbarer Zubehörteile äußerst komfortabel ausfällt.
Neben der Saeco HD 8743 Xsmall ist auch die vollautomatische Espressomaschine Saeco HD 8751 Intelia Focus ein sehr gefragtes Modell. Auch hier gibt es ein integriertes Keramikmahlwerk und benutzerfreundliche Features. Vor allem die One-Touch-Funktion hat es vielen Nutzern angetan.