Smartphones Test

Produktfilter
Filter werden geladen... Filter werden geladen...
Seite1 2 3 ... 24 25 26 ... 48 49 50 >
  • Testquelle

    Testbericht

    Testsieger

    connect.de
    (Ausgabe 02/2017)

    Connect testet 5 Smartphones

    Das Lenovo Moto G4 Play glänzt mit einem hellen Display, einer einfachen Bedienung und einem ausgezeichneten Preis. Doch Lenovo ist nicht der einziger Smartphone-Hersteller, der in der Preisklasse unter 200 Euro einiges zu bieten hat. Connect vergleicht 5 Smartphones unter 200 Euro als Alternative für das Lenovo Moto G4 Play. Die Poleposition ergattert das X Power von LG . Das 5,3 Zoll große Smartphone besticht mit einer hervorragenden Ausdauer sowie einer starken Sende- und Empfangsqualität. Platz zwei sichert sich das Acer Liquid Z630 . Das Smartphone aus dem Hause Acer kommt mit Dual-SIM-Funktion und ist bereits ab 165 Euro erhältlich. Rang drei teilen sich das LG X Screen und das Asus Zenfone Max . Weiter zum Test

    LG X power titan

    LG X power titan "gut" (1,8)
    200,29 €
    connect.de
    (Ausgabe 02/2017)

    Connect testet 2 Smartphones

    Mit dem Nova und dem Nova Plus bringt Huawei zwei Mittelklasse-Smartphones auf den Markt, die ordentlich Eindruck machen. Connect testet die beiden Smartphone-Modelle und stellt sie in einem direkten Vergleich gegenüber. Wie lautet das Ergebnis? Beide Geräte schneiden gleich gut ab und erhalten die Testnote sehr gut. Neben einem edlen Metallgehäuse und einem hellen IPS-Display überzeugen die beiden mit einer gelungen Benutzeroberfläche. Weiter zum Test

    Huawei Nova Plus grau

    Huawei Nova Plus grau "gut" (1,6)
    449,00 €
    sftlive.de
    (Ausgabe 12/2016)

    SFT vergleicht 5 Smartphones

    Das Magazin SFT nimmt 5 Smartphones unter die Lupe und kürt das ZTE Axon 7 zum besten Gerät auf dem ersten Platz. Zusätzlich erhält das Handy den Award "Kauftipp". Die Tester loben vor allem die hervorragender Ausstattung und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem heben Sie die ausgezeichnete Leistungsfähigkeit hervor. Über den zweiten Rang darf sich das Honor 8 freuen. Das Smartphone aus dem Hause Huawei überzeugt durch das edle Design und die gute Performance. Auf dem dritten Rang reiht sich das Lenovo Moto Z Play ein. Weiter zum Test

    ZTE Axon 7 grau

    ZTE Axon 7 grau "sehr gut" (1,2)
    428,00 €
    TESTBild
    (Ausgabe 1/2017)

    TESTBild vergleicht 8 Smartphones über 300 Euro

    TESTBild vergleicht 8 Smartphones über 300 Euro. Zum Testsieger wird das iPhone 7 Plus gekührt. Das Apple-Gerät punktet mit einer einfachen und schnellen Bedienung, einem hellen Bildschirm sowie einem guten Akku. Rang zwei ergattert das Samsung Galaxy S7 Edge . Das Samung-Flaggschiff glänzt mit einem brillanten und noch hellerem Display als der Testsieger. Den letzten Platz auf dem Siegertreppchen sichert sich das ca. 100 Euro günstigere Samsung Galaxy S7 . Schlusslicht im Vergleichstest bildet das Lenovo Moto Z , welches dennoch mit einem scharfen und kontrastreichen Display sowie einem hohen Tempo überzeugt. Weiter zum Test

    Apple iPhone 7 Plus 128 GB Silber

    Apple iPhone 7 Plus 128  GB Silber "gut" (2,0)
    1.009,00 €
    TESTBild
    (Ausgabe 1/2017)

    TESTBild vergleicht 8 Smartphones unter 300 Euro

    8 Smartphones unter 300 Euro treten in einem Vergleichstest der TestBild in einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen gegeneinander an. Die Poleposition sichert sich die 2016er Version des Samsung Galaxy A5 . Der Testsieger punktet mit einem kontrastreichen Display und einem ausdauerndem Akku. Rang zwei geht an das Huawei P9 Lite . Neben einem scharfen und hellen Display besticht das P9 Lite mit einem überdurchschnittlich guten LTE-Empfang. Auf dem dritten Platz landet das Samsung Galaxy A3 (2016) , welches vor allem durch seine Handlichkeit besticht. Schlusslicht bildet das Lenovo Moto G4 . Die Stärken des Dual-SIM-Gerätes liegen in seinem guten Klang beim Telefonieren sowie seiner einfachen Bedienung. Weiter zum Test

    Samsung Galaxy A5 (2016) 16GB

    Samsung Galaxy A5 (2016) 16GB "gut" (2,2)
    309,00 €
    computerbild.de
    (Ausgabe 12/2012)

    ComputerBild vergleicht 2 Google-Pixel-Smartphones

    Die ComputerBild untersuchte in ihrer November-Ausgabe die beiden Top-Modelle von Google und ging dabei der Frage nach, ob sich die Google-Pixel-Modelle mit den Edel-Smartphones von Samsung, Motorola und Apple messen können. Ja, können Sie, aber sie sind eben nicht besser. Notenmäßig lagen die beiden getesteten Smarthones gleichauf: Sowohl das Google Pixel XL als auch sein kleiner Bruder Google Pixel errangen als Gesamtnote 2,28, fielen aber in puncto Kamera- oder auch Display-Performance von den Konkurrenz-Produkten aus Korea und den USA ab. Weiter zum Test

    Google Pixel 128GB anthrazit

    Google Pixel 128GB anthrazit "gut" (2,3)
    connect.de
    (Ausgabe 12/2016)

    Connect vergleicht das Apple iPhone 7 und das Apple iPhone 7 Plus

    Die Testredakteure der Connect stellen die beiden neuen Apple-Flaggschiffe, das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus , in einem direkten Vergleich gegenüber. Am Ende kann das iPhone 7 Plus das spannende Duell für sich entscheiden. Während bei beiden Geräten das Fehlen einer Klinkenbuchse für Kopfhörer oder die fehlende Möglichkeit einer Speichererweiterung bemängelt wird, punktet das Plus-Modell vor allem mit seinen zwei Kameras. Diese verfügen über zwei unterschiedliche Brennweiten, zwischen denen über eine Taste in der Kameravorschau gewechselt werden kann. Weiter zum Test

    Apple iPhone 7 Plus 32 GB Schwarz

    Apple iPhone 7 Plus 32 GB Schwarz "gut" (1,7)
    919,00 €
    connect.de
    (Ausgabe 12/2016)

    Connect vergleicht 2 Sony-Smartphones

    Die Testredakteure der Connect stellen das Sony Xperia XZ und das Sony Xperia X Compact in einem direkten Vergleich gegenüber. Neben einem hohen technischen Niveau können beide Modelle mit durchweg positiven Ergebnissen in den Testkategorien Ausdauer, Leistung, Ausstattung, Messwerte und Handhabung punkten. Zwar besticht das Sony Xperia XZ mit einer edleren Optik, am Ende entscheidet jedoch der Preis. Mit einem Punkt Vorsprung ergattert das günstigere Xperia X Compact den ersten Platz. Weiter zum Test

    Sony Xperia X Compact Universe Black

    Sony Xperia X Compact Universe Black "gut" (1,7)
    409,00 €
    connect.de
    (Ausgabe 12/2016)

    Connect vergleicht 2 Smartphones von LG

    Connect testet das LG X Power und das LG X Cam und stellt die beiden Smartphones in einem direkten Vergleich gegenüber. Das LG X Cam punktet neben einer flachen Bauform mit einem Wechselspeicherslot und einer Dual-Kamera. Letztere wird in der Praxis jedoch etwas bemängelt. Auch das LG X Power ist mit einem Wechselspeicherslot ausgestattet. Auf ganzer Linie überzeugen kann das Gerät jedoch vor allem mit seinen hervorragenden Ausdauerwerten. Mitunter dank seiner tollen Ladeperformance ergattert sich das LG X Power Rang 1. Weiter zum Test

    LG X power titan

    LG X power titan "gut" (1,8)
    200,29 €
    Stiftung Warentest
    (Ausgabe 11/2016)

    Stiftung Warentest vergleicht 20 Smartphones

    Stiftung Warentest hat 20 Smartphones getestet und sie in einem direkten Vergleich gegenüber gestellt. Als Spitzenreiter gehen das iPhone 7 Plus (32GB) sowie das Huawei P9 Plus aus dem Rennen. Das neue Apple Flaggschiff punktet nicht nur mit herausragenden Leistungen in der Testkategorie "Internet und PC", sondern besticht auch mit einer sehr guten Handhabung. Das P9 Plus kann hingegen mit dem besseren Akku überzeugen. Beide Geräte erhalten das Qualitätsurteil gut (2,1). Platz 10 und damit die goldene Mitte geht an das Honor 7 . Schlusslicht bildet das Wiko Lenny 3 . Ein schwacher Akku sowie eher magere Ergebnisse in den Testkategorien "Akku" und "Kamera" bringen dem Einsteiger-Smartphone im Urteil der Stiftung Warentest lediglich ein "ausreichend (4,1)" ein." Weiter zum Test

    Apple iPhone 7 Plus 32 GB Schwarz

    Apple iPhone 7 Plus 32 GB Schwarz "gut" (2,1)
    919,00 €
    connect.de
    (Ausgabe 11/2016)

    Connect vergleicht 3 Smartphones

    Die Connect hat drei Smartphones im Preissegment von 150 bis 230 Euro getestet und in einem direkten Vergleich gegenüber gestellt. Dabei geht das teuerste Modell, das Wiko U Feel , als Gewinner aus dem Rennen. Das Gerät kann neben einem hochwertigen Gehäuse, auch mit einem Fingerabdrucksensor und mehr Arbeitsspeicher als seine Gegner punkten. Auf dem zweiten Rang landet das Vodafone Smart Prime 7. Neben einer guten Verarbeitung, bietet es vor allem für Vodafone-Kunden einige Vorteile. Der Prozessor und auch die Kamera schneiden hingegen eher schlechter ab. Platz drei ergattert das Sony Xperia E5 . Dieses glänzt mit einem hellen und kontrastreichen Display, kann jedoch ebenfalls in puncto Prozessorleistung nicht mit dem erstplatzierten Wiko U Feel mithalten. Weiter zum Test

    Wiko U Feel grau

    Wiko U Feel grau "gut" (2,0)
    189,00 €
    connect.de
    (Ausgabe 11/2016)

    Connect vergleicht 5 Smartphone-Kameras

    In einem Vergleichstest haben die Redakteure der Connect die fünf besten Smartphones in der Kategorie Kamera direkt gegenüber gestellt. Als Testsieger geht das Samsung Galaxy S7 hervor. Hier wird nicht auf eine möglichst hohe Megapixelzahl, sondern vor allem auf besonders große Einzelpixel gesetzt. Das Resultat: Zusammen mit der lichtstarken f1.7-Blende sind deutlich mehr Details in den Bildern zu erkennen. Auf Rang zwei landet das Apple iPhone 7 / Apple iPhone 7 Plus . Ausgestattet mit einem optischen Bildstabilisator, 12-Megapixel-Sensor sowie einer optimierten Bildsignalverarbeitung, überezugen die iPhone-Modelle, selbst bei schlechten Lichtverähltnissen, mit einer ausgezeichneten Bildqualität. Der dritte Platz geht an das Huawei P9 . Bestückt mit einer einzigartigen Doppel-Kamera von Leica kann sich der Fotograf mit diesem Gerät über besonders realistische Farben freuen. Auch das LG G5 kann durch zwei Hauptkameras mit unterschiedlichen Brennweiten auf der Rückseite glänzen. Trotz seiner Ausstattung auf absolutem Topnivau, reicht es im direkten Vergleichn jedoch nur für Platz 5. Weiter zum Test

    Samsung Galaxy S7

    Samsung Galaxy S7 "gut" (1,6)
    529,00 €
    connect.de
    (Ausgabe 11/2016)

    Connect vergleicht 5 Smartphones in der Kategorie Ausdauer

    Connect stellt die 5 besten Smartphones in der Kategorie Ausdauer in einem direkten Vergleich gegenüber. Rang eins geht an das Zenfone Max . Der Akku des Asus-Gerätes punktet mit einer gigantischen Kapazität von 5000 mAh und liefert eine Ausdauer von sage und schreibe 12:58. Lediglich 2:21 Stunden weniger Audauer verspricht das Huawei Mate 8 und sichert sich damit den zweiten Platz im Ranking. Auf dem dritten Platz landet das Galaxy S7 Edge . Das Samsung-Flaggschiff verfehlt mit 9:52 Stunden Ausdauer nur knapp die Zehn-Stunden-Marke. Den vierten Platz ergattert das Aquaris X5 von BQ . Neben durchweg guten Funkeigenschaften, glänzt das Smartphone des spanischen Herstellers mit einem Durchhaltevermögen von 9:43. Knapp dahinter liegt das LG Stylus 2 . Mit 9:41 Stunden Ausdauer und einer Gesprächszeit von 9:26 Stunden im UMTS-Betrieb gelingt dem Phablet der Einzug in die Top Five. Weiter zum Test

    ASUS ZenFone Max

    ASUS ZenFone Max "gut" (1,9)
    198,40 €
    connect.de
    (Ausgabe 11/2016)

    Connect vergleicht 5 Smartphones in der Kategorie Empfang

    Connect vergleicht die fünf besten Smartphones in der Kategorie Empfang. Auf Platz eins landet das BlackBerry Leap , welches sich dank seiner ausgezeichneten Funkleistung den Weg an die Spitze bahnt. Als exzellenter Sender und Empfänger glänzt das Google Nexus 6 auf Rang zwei des Vergleichstests. Platz drei ergattert das Samsung Galaxy S6 Edge Plus . Das exzellent ausgestattete Samsung-Flaggschiff muss in Puncto Empfang lediglich einen kleinen Punktabzug bei GSM und LTE einbüßen. Rang vier geht an das Acer Liquid Jade Primo , welches sich mit seiner guten Funkleistung eine Platzierung unter den Top 5 sichert. Rang fünf geht an das Motorola Moto X Force . Weiter zum Test

    BlackBerry Leap schwarz

    BlackBerry Leap schwarz "gut" (2,0)
    connect.de
    (Ausgabe 11/2016)

    Connect vergleicht 5 Smartphone-Displays

    Connect testet die 5 besten Smartphones in der Kategorie Display. Als absoluter Spitzereiter wird das Xperia Z5 Premium gekürt. Das Sony-Gerät glänzt mit einer Pixeldichte von 801 ppi auf einem 5,5-Zoll-großen Display. Mit einer Pixeldichte von 534 ppi auf ebenfalls 5,5 Zoll, sichert sich das Samsung Galaxy S7 Edge Rang zwei. Auf dem dritten Rang landet sein Phablet-Bruder, das Samsung Galaxy S7 .  Mit einer Pixeldichte von 576 ppi auf 5,1 Zoll bietet das Samsung-Flaggschiff knackscharfe Inhalte in satten Farben. Platz vier ergattert das BlackBerry Priv , welches mit einem OLED-Display und einer Auflösung von 1440 x 2560 sowie einer Pixeldichte von 544 ppi überzeugt. Der letzte Platz im Ranking geht an das HTC 10 . Das Topmodell von HTC besticht mit 565 ppi durch die drittgrößte Pixeldichte, muss allerdings in Puncto Strahlkraft Einbußen verbuchen. Weiter zum Test

    Sony Xperia Z5 Premium

    Sony Xperia Z5 Premium "gut" (1,8)
    490,98 €
    Seite1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >

    Smartphone Ratgeber

    Handys können mittlerweile mehr als SMS und Telefonieren. Aktuelle Smartphones helfen dabei, jederzeit in Kontakt zu bleiben, egal ob per SMS, telefonisch, per E-Mail oder über Chats und soziale Netzwerke wie Facebook. Zudem bieten sie vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten: Zahllose Apps und Spiele lassen sich ebenso herunterladen wie Videos auf Youtube oder das aktuelle Lieblingslied als MP3.
    Touchscreen oder Tastatur

    Smartphones mit Touchscreen sind schnell, einfach und intuitiv zu bedienen. Der Verzicht auf eine Tatstatur erlaubt ein schlankes und schlichtes Design. Doch wer wirklich viel tippen möchte, sollte zu einem Smartphone mit mechanischer Tastatur greifen. Man vertippt sich darauf nicht so leicht und kann schneller arbeiten. Doch die Tastatur macht das Gerät schwerer, dicker und meist unhandlicher. In der Regel sind diese Modelle in Slider-Bauweise konzipiert: Die Tastatur wird unter dem Display herausgeschoben, wenn sie benötigt wird. Einen Touchscreen haben aber auch diese Modelle in den meisten Fällen.
    Das Display

    Der Bildschirm hat bei allen Smartphones eine zentrale Bedeutung. Vor allem Touchscreens sollten möglichst unempfindlich gegenüber Kratzern sein. Die Größe des Displays ist eher Geschmackssache. Wer viele Videos betrachten möchte oder aufwendigen Seiten im Internet nutzt, ist mit einem großen Display besser bedient. Wer gerne ein kleines, handliches Modell bevorzugt, das bequem in kleine Hosentaschen passt, freut sich zusätzlich über einen ausdauernderen Akku. Ebenso wichtig ist die Auflösung. Je höher diese ist, umso schärfer werden Inhalte dargestellt und umso mehr Text kann auf einer Seite angezeigt werden. Ein gutes Handydisplay sollte über eine Auflösung von 720x1.280 Bildpunkten verfügen.
    Das Betriebssystem

    Die Wahl des Smartphone-Betriebssystems entscheidet bereits darüber, welche Apps und Programme auf dem Gerät installiert werden können. Auch in der Handhabung und Menüführung sind die Systeme sehr unterschiedlich. In Sachen intuitive Bedienung ist Apples iPhone mit iOS noch immer führend. Zudem ist der App-Store randvoll mit gut durchdachten und nützlichen Apps gefüllt, das System reagiert schnell und beherrscht flottes Multitasking. Stärkster Konkurrenz sind Smartphones mit Android. Da es als „Open Source“ nicht zentral kontrolliert wird, sind die angebotenen Apps sehr unterschiedlich in ihrer Qualität. Die Menüführung ist einfach gehalten, dadurch aber äußerst übersichtlich. Weitere Systeme sind Symbian, das von Nokia entwickelt wurde und Smartphones mit Windows Phone, das sich leicht mit einem Windows-PC synchronisieren lässt. Die Samsung Wave-Reihe nutzt ein hauseigenes System namens bada. Die Business-Smartphones von BlackBerry nutzen ebenfalls ein eigenes Betriebssystem.
    Multimedia

    Neben einer Digitalkamera für Schnappschüsse bieten viele neue Modelle auch eine zweite Kamera auf der Vorderseite zur Videotelefonie an. Für gute Fotos - auch bei dunklerer Umgebung - ist es ideal, wenn das Gerät über ein LED-Fotolicht verfügt. Viele Smartphones können mit der integrierten Kamera auch kurze Filme drehen. Die Qualität dieser Videos ist jedoch sehr unterschiedlich. Hier können Testberichte einen guten Vergleich ziehen, um sich einen Eindruck über die Möglichkeiten dieser Kameras zu verschaffen. Alle Musikfans, die mit dem Smartphone einen MP3-Player ersetzen möchten, sollten auf einen Standard-Anschluss für Kopfhörer achten, um eigene, gute Kopfhörer anschließen zu können. Die beiliegenden Kopfhörer sind in den meisten Fällen eher durchschnittlich.

    Smartphone Kaufberatungen
    Outdoor-Smartphones – darauf müssen Sie achten

    Outdoor-Smartphones – darauf müssen Sie achten

    Aktive Smartphone-Nutzer lassen ihr Telefon bei actiongeladenen Trips oft zu Hause – zu anfällig sind die filigranen Geräte mit ihren großflächigen Displays und kratzempfindlichen Gehäusen. Wer sich für ein Outdoor-Smartphone entscheidet, muss sich um derartige Probleme kaum mehr Sorgen machen. Doch wann ist ein Smartphone outdoortauglich? Welche Kriterien muss ein Modell erfüllen, um die Bezeichnung Outdoor-Smartphone zu verdienen? Denn offiziell ist der Begriff nicht eindeutig definiert. Testsieger.de zeigt, auf was Sie unbedingt achten sollten.

    Weiterlesen
    Smartphone-Displaytechnik – Vor- und Nachteile von LCD, AMOLED und IPS

    Smartphone-Displaytechnik – Vor- und Nachteile von LCD, AMOLED und IPS

    Aktuelle Smartphones legen besonderen Wert auf eine möglichst hochauflösende und kristallklare Darstellung. Hauptkriterium dabei ist das Display: Viele Spitzenmodelle der jüngsten Generation setzen auf Full-HD-Bildschirme und liefern dadurch gestochen scharfe Bilder. Die verwendete Technik ist allerdings je nach Hersteller verschieden – und kann große Auswirkungen auf die Darstellungsqualität haben. Testsieger.de zeigt die Vor- und Nachteile der aktuell gängigen Displaytechnologien im Vergleich.

    Weiterlesen
    Kundendaten der Telekom im Internet aufgetaucht

    Kundendaten der Telekom im Internet aufgetaucht

    Im Darknet sind Datensätze mit aktuellen Login-Informationen von Telekom-Kunden aufgetaucht. Der Konzern fordert seine Kunden nun auf, ihr Passwort zu ändern. Eine Stichprobe habe ergeben, dass die Daten zumindest teilweise echt und aktuell sind. Es handelt sich dabei konkret um die T-Online-Mailadresse und das entsprechende Passwort.

    Telekom fordert Kunden zum Passwort-Wechsel auf. (Bild: Telekom)

    Weiterlesen