Hochdruckreiniger Test

Produktfilter
Filter werden geladen... Filter werden geladen...
Seite1 2 3 ... 9 10 11 ... 17 18 19 >
  • Testquelle

    Testbericht

    Testsieger

    TESTBild
    (Ausgabe 01/2016)

    3 Hochruckreiniger im Vergleich

    TESTBild hat drei Hochdruckreiniger im Wert bis 200 Euro unter die Lupe genommen. Richtig überzeugen konnte keines der Geräte. Auf Rang eins landete der Kärcher K2 Premium Home mit einer Gesamtnote von 3,37. Gleichzeitig ist er auch Preis-/Leistungssieger. Sein gutes Abschneiden in der Test-Kategorie "Wasser- und Stromverbrauch, Geräuschentwicklung" lassen ihn vor der Konkurrenz landen. Der Abstand ist allerdings knapp. Mit einer Note von 3,40 schaffte es der Stihl RE 88 auf Platz zwei. Die Note 3,63 in der Kategorie "Reinigungsleistung" ist zwar nicht gut, allerdings immer noch besser als die des drittplatzierten Bosch AQT 35-12+ . Er belegt mit einer Gesamtwertung von 3,67 den letzten Platz des Vergleichstests. Weiter zum Test

    Kärcher K 2 Premium Home

    Kärcher K 2 Premium Home "befriedigend" (3,4)
    121,99 €
    TESTBild
    (Ausgabe 01/2016)

    5 Hochdruckreiniger im Test

    Im Hochdruckreiniger-Test hat TESTBild fünf Geräte genauer untersucht. Den Titel des Testsiegers, mit einer Gesamtnote von 2,13, sichert sich der NILFISK D-PG140 . Vor allem in der Test-Kategorie "Ausstattung und technische Daten" lässt er die Konkurrenz hinter sich (Note: 1,84). Auf Rang zwei findet sich der Kärcher K5 Premium Full Control wieder. Das Gerät aus dem Hause Kärcher liegt lediglich 0,07 Notenstufen hinter dem Test-Champion. Im Punkt "Bedienung und Wertigkeit" schneidet es sogar besser ab (1,57 vs. 1,87). Bereits mit einem "befriedigend" (2,61) muss sich der Hochdruckreiniger HW132 von Makita zufrieden geben. Er rangiert auf Platz drei. Weiter zum Test

    Nilfisk D-PG 140.4-9 X-TRA

    Nilfisk D-PG 140.4-9 X-TRA "gut" (2,1)
    347,06 €
    ETM Testmagazin
    (Ausgabe 04/2015)

    Sechs Profi-Hochdruckreiniger im Vergleich

    Die Redakteure des ETM Testmagazins vergleichen in ihrer aktuellen Ausgabe sechs Profi-Hochdruckreiniger. Dabei war die Leistung, das bedeutet das Zusammenspiel von Wasserdruck und Schwemmleistung auf verschiedenen Untergründen, das entscheidende Testkriterium. Aber auch die Bewertung von Handhabung und Bedienkomfort mit Sprühlanze und Schlauch sind nicht zu kurz gekommen. Vier Geräte haben die Bestnote „sehr gut“ erreicht, zwei schnitten „gut“ ab. Testsieger ist der Kränzle K2160 TST dank überragender Schwemmleistung und dem höchsten Wasserdruck. Auf Platz 2 und 3 reihen sich der Stihl RE143 Plus und der Poseidon 2-29 XT von Nilfisk Alto. Weiter zum Test

    Kränzle K 2160 TS T (417811)

    Kränzle K 2160 TS T (417811) "sehr gut" (1,3)
    868,70 €
    ETM Testmagazin
    (Ausgabe 04/2015)

    8 Hochdruckreiniger für den Heimgebrauch im Vergleich

    Neben den Profigeräten hat das ETM Testmagazin zudem acht Hochdruckreiniger für den normalen Hausgebrauch unter die Lupe genommen. Auch hier sind die Schwemm- und Reinigungsleistung sowie der Bedienkomfort die essentiellen Bewertungskriterien. Die ersten drei Modelle sichern sich das Prädikat „sehr gut“, die übrigen Modelle bewiesen sich allesamt immerhin als „gut“. Das Top-Gerät HD 10/122 stammt wie auch im Profi-Segment aus dem Sortiment von Kränzle. Es setzte sich mit perfekten Leistungen deutlich von seinen Konkurrenten ab. Ebenfalls auf dem Treppchen landeten der RE 129 Plus von Stihl und der Nilfisk Alto E 140.3 X-TRA . Weiter zum Test

    Kränzle HD 10/122 TS

    Kränzle HD 10/122 TS "sehr gut" (1,3)
    439,95 €
    Heimwerker Praxis
    (Ausgabe 03/2014)

    3 Hochdruckreiniger der Einsteigerklasse im Vergleichstest

    Das Verbrauchermagazin Heimwerker Praxis hat drei Hochdruckreiniger der Einsteigerklasse einmal miteinander verglichen. Besonders die Reinigungsleistung der Geräte stand dabei im Mittelpunkt. Als Sieger ging der Dirt Devil Factory 3300 hervor, der sich perfekt für die Fahrzeugreinigung eignet. Auf dem zweiten Platz und ganz knapp dahinter landete der Silverline Silverstorm Hochdruckreiniger, der neben der Reinigungsleistung mit einer einfachen Bedienung punkten konnte. Auf Platz drei, aber mit dem Award "Preistipp" ausgzeichnet, landete der Zipper ZI-HDR200 , der dank dem vielen Zubehör vielseitig einsetzbar ist. Weiter zum Test

    Dirt Devil Factory M 3300

    Dirt Devil Factory M 3300 "gut" (1,7)
    98,00 €
    Heimwerker Praxis
    (Ausgabe 03/2014)

    3 Hochdruckreiniger der Oberklasse im Test

    Das Redakteure des Magazins "Heimwerker Praxis" haben sich einmal drei Hochdruckreiniger der Oberklasse genauer angeschaut und dabei das Hauptaugenmerk auf die Reinigungsleistung gelegt. Auch Ausstattung und Bedienung wurde stärker gewichtet. Auf dem ersten Platz und damit als Testsieger ging der Nilfisk E 140.3-9 PAD X-tra hervor, der zwar bzgl. der Bedienung nicht ganz vorne lag, aber in Sachen Reinigungsleistung und Ausstattung stark punkten konnte. Auf Platz zwei landete der Kärcher K4 Premium ecologic Home , zugleich der Preistipp der Redaktion, der mit seiner hervorragenden Reinigungsleistung glänzte. Auf dem dritten Platz landete der Dolmar HP-450 . Weiter zum Test

    Nilfisk E 140.3-9 PAD X-TRA

    Nilfisk E 140.3-9 PAD X-TRA "sehr gut" (1,3)
    235,00 €
    Stiftung Warentest
    (Ausgabe 05/2014)

    11 Hochdruckreiniger im Vergleichstest

    Insgesamt elf Hochdruckreiniger haben die Redakteure von Stiftung Warentest einmal genauer getestet - nur vier konnten dabei ein gutes Testergebnis erzielen. Als Testsieger gingen gleich zwei Hochdruckreiniger hervor: Zum einen der Kärcher K 7 Premium Ecologic Home , zum anderen der Kränzle HD 10 / 12. Beide glänzten mit einer sehr guten Reinigungsleistung und einer hohen Langlebigkeit. Auf dem zweiten Platz, und damit ein wenig preisgünstiger, landete der Kärcher K5 Compact , dicht gefolgt vom Stihl RE 108 auf dem dritten Platz. Alle anderen Geräte wiesen leider Schwächen beim Dauerprüfstand auf. Weiter zum Test

    Kärcher K 7 Premium Eco!ogic Home

    Kärcher K 7 Premium Eco!ogic Home "gut" (2,0)
    ETM Testmagazin
    (Ausgabe 04/2013)

    5 Profi-Hochdruckreiniger im Vergleich

    Der Kärcher HD 6/13 CX Plus ist Testsieger unter den Profi-Hochdruckreinigern bei ETM Testmagazin. Ein Manometer bietet der Reiniger zwar nicht, glänzt dafür aber mit der besten Handhabung und hervorragenden Reinigungsergebnissen. Das übrige Testfeld kann mit dem Testsieger nicht ganz mithalten, bringt aber ebenfalls sehr gute bis gute Leistungen. Weiter zum Test

    Kärcher HD 6/13 CX Plus

    Kärcher HD 6/13 CX Plus "sehr gut" (1,3)
    799,00 €
    ETM Testmagazin
    (Ausgabe 04/2013)

    8 Hochdruckreiniger im Test

    Acht Hochdruckreiniger für den Hausgebrauch haben die Redakteure von ETM Testmagazin getestet - und alle erzielen gute Ergebnisse. Der Kärcher K 4.500 T 250 bietet die beste Reinigungsleistung im Test und setzt sich knapp gegen den Stihl RE 98 durch. Ebenfalls überzeugend für kleinere Flächen ist der "Preis-/Leistungssieger" Güde GHD 140 , der im Vergleich sehr günstig ist. Weiter zum Test

    Kärcher K 4.500 T250

    Kärcher K 4.500  T250 "sehr gut" (1,4)
    239,00 €
    Seite1

    Hochdruckreiniger Ratgeber

    Ein Hochdruckreiniger wird mit einem Elektro- oder Verbrennungsmotor betrieben, und kann mit Hilfe von Wasserdruck auch die härtesten Verschmutzungen entfernen. Mittels Kolbenpumpe wird das Reinigungsmedium Wasser unter Hochdruck gebracht und über eine Düse wird die Flüssigkeit zielgerichtet auf die gewünschten Flächen gesprüht, sodass jede Oberfläche von noch so hartem Schmutz befreit werden kann. Zusätzliche Reinigungsmittel sind dann nicht weiter von Nöten.

    Die Höhe des Wasserdrucks

    Hochdruckreiniger sollten stets einen ausreichend hohen Druck und eine ausreichend große Wassermenge besitzen, um auch die härtesten Verschmutzungen mühelos lösen zu können. Geräte für privaten Gebrauch besitzen einen Wasserdruck zwischen 80 und 100 bar, Industriereiniger hingegen zwischen 150 und 200 bar. Von der Angabe des jeweiligen Drucks sollte man sich aber keineswegs in die Irre führen lassen. Für die allermeisten Anwendungen ist ein Druck von 100 bar vollkommen ausreichend. Wichtiger hingegen ist, dass sich der Druck am Gerät möglichst schnell und einfach einstellen lässt, damit manche Oberflächen vor zu großem Druck geschützt werden können.

    Lanze, Schlauch und Düse

    Ein Verbindungsstück aus Messing zwischen Schlauch und Düse zeichnet ein hochwertiges Gerät aus. Da der Druck ja immens hoch werden kann, ist vor allem eine sichere Verbindung das A und O. Alle Geräte mit Ansaugschlauch sind nicht abhängig von dem Wasser aus der Leitung; selbst das Wasser aus der Regentonne kann verwendet werden. Selbst der Hochdruckschlauch muss besonders stabil sein, damit er das Wasser von der Pumpe zur Düse transportieren kann. Stahlgewebe stärkt dabei den Schlauch, der Knickschutz verhindert dabei ein ungewolltes Abknicken. Zu guter Letzt: Verschiedene Reinigungszwecke erfordern diverse Düsen. Beim Kauf des Hochdruckreinigers ist daher darauf zu achten, ob die entsprechenden Düsen auch mitgeliefert werden. Ansonsten müssen diese noch teuer zugekauft werden. Die gängigsten Düsen sind die Punkt-, Flächen- und Mehrfachdüsen.