Thermoskannen Test

Produktfilter
Filter werden geladen... Filter werden geladen...
Seite1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 >

Testquelle

Testbericht

Testsieger

ETM Testmagazin
(Ausgabe 01/2010)

8 Isolierkannen im Test

Die Elegance Megatherm chrom von Beem setzt sich gegen sieben Mitstreiter durch und sichert sich den ersten Platz im Test unter acht Thermoskannen. Das ETM Testmagazin prüfte die Produkte auf Isolationsfähigkeit, Konstruktion und Handhabung. Der Testsieger empfiehlt sich durch ausgezeichnete Isolierung, leichte Handhabung und präzisem Einschenken. Platz zwei erkämpft sich der Leifheit Tower . Die Tester bemängeln seine kleine Eingussöffnung, da sie die Reinigung erschwert. Weiter zum Test
Seite1

Thermoskanne Ratgeber

Ob warmer Kaffee in der kalten Jahreszeit oder kalter Eistee im Sommer – mit einer guten Thermoskanne kann ein Getränk immer in der optimalen Temperatur genossen werden. Aber auf welche Details gilt es bei Thermoskannen zu achten?

Isolierendes Material

In der Regel ist eine Isolierkanne aus drei Schichten aufgebaut. Die eigentliche Isolierfunktion wird von einer Edelstahl- oder Glaskeramikschicht übernommen. Edelstahl ist zwar stabiler und um einiges leichter als Glaskeramik, speichert allerdings die Wärme nicht so gut. Thermoskannen einer Isolationsschicht aus Keramik sind dafür leichter für Stöße anfällig und gehen schneller zu Bruch.

Form des Ausgusses

Nicht nur über die Oberfläche, sondern auch über den Ausguss eine Kanne kann Wärme verloren gehen. Vor allem bei Modellen, die nur einen Schraubverschluss haben, entweicht über selbigen viel Wärme. Wesentlich weniger Wärme entweicht dagegen bei Isolierkannen, die einen Ausguss besitzen. Am wenigsten Wärme entweicht bei Kannen mit Pumpmechanismus. Diese sind jedoch sehr groß, für den stationären Betrieb ausgelegt und werden meistens nur in der Industrie eingesetzt.

Außenmaterial

Das Gehäusematerial ist für die Isolierung weniger von Bedeutung. Wichtiger ist, dass es alle Einsätze mitmacht, denen die Thermoskanne ausgesetzt wird. Daher eignen sich für sportliche Unternehmungen vor allem Thermoskannen, die ein Gehäuse aus hartem Plastik besitzen. In metallenen Gehäusen kommen wesentlich schneller Dellen und Kratzer hinein.