Küchenwaagen Test

Produktfilter
Filter werden geladen... Filter werden geladen...
Seite1 2 3 ... 10 11 12 ... 19 20 21 >
  • Testquelle

    Testbericht

    Testsieger

    ETM Testmagazin
    (Ausgabe 01/2014)

    Analoge Küchenwaagen im Vergleich

    Das ETM Testmagazin hat in seiner aktuellen Ausgabe sechs analoge Küchenwaagen auf ihre Bedienerfreundlichkeit, Funktionalität und besonders auf das Messergebniss hin verglichen. Alle Modelle schnitten gut ab, wobei sich jedoch die ersten drei Plätze durch ihre Messgenauigkeit absetzen konnten. Der Testsieger, die Culina Pro von Soehnle, etwa überzeugt zusätzlich mit einer besonders großen Waagschale. Im Retro-Design präsentiert sich die NC-2716 von Rosenstein & Söhne. Auf Rang 3 landete der Dauerbrenner aus dem Hause Dr. Oetker, die klassische Backwaage 1531 . Weiter zum Test

    Soehnle Culina Pro

    Soehnle Culina Pro "sehr gut" (1,5)
    7,41 €
    ETM Testmagazin
    (Ausgabe 01/2014)

    Zwei Nährwertwaagen im Direktvergleich

    Desweiteren hat sich das ETM Testmagazin die Mühe gemacht, zwei der aktuell besten Nährwertwaagen zu testen. Mit diesen speziellen Küchenhelfern können Sie verschiedene Daten von Lebensmitteln, wie etwa Kalorien-, Eiweiß- oder Cholesteringehalt, abrufen. Zusammen mit dem Gewicht wird dann der Nährwert der Speise ermittelt. Beide Waagen - die Salter 1406 SVDR und die Grundig NW 8040 - nahmen sich nicht viel, doch das Modell von Salter konnte sich aufgrund der besseren Bedienbarkeit und der etwas exakteren Messergebnisse knapp durchsetzen. Weiter zum Test

    Salter 1406 Nutri Weigh Slim

    Salter 1406 Nutri Weigh Slim "sehr gut" (1,5)
    ETM Testmagazin
    (Ausgabe 01/2014)

    Getestet: Zwölf digitale Küchenwaagen bis max. 6 kg

    Im Vergleichstest des ETM Testmagazins standen zwölf digitale Küchenwaagen mit einer maximalen Tragkraft von sechs Kilogramm. Hier spielten neben den Messergebnissen besonders Extra-Funktionen eine große Rolle. So etwa die Möglichkeit, verschiedene Einheiten auszuwählen oder einen Timer und eine Uhr zu verwenden. Auf Platz 1 landete die KS 31 von Beurer aufgrund ihrer hervorragenden Messgenauigkeit und der leichten Bedienung. Knapp dahinter landeten die Caso B 5 - das einzige Modell, das in 0,5-g-Schritten misst - und die edle Küchenwaage 06.0871.6030 von WMF . Weiter zum Test

    Beurer KS 31

    Beurer KS 31 "sehr gut" (1,4)
    28,03 €
    ETM Testmagazin
    (Ausgabe 01/2014)

    Getestet: Sechs digitale Küchenwaagen bis max. 20 kg

    Auch in der "Schwergewichtsklasse" der digitalen Küchenwaagen (maximale Tragkraft 20 Kilogramm) konnte ein Modell von Beurer das ETM Testmagazin überzeugen: die KS 69 bietet nicht nur exakte Messergebnisse, eine Wandaufhängung und eine Uhr, sondern auf ihrer Oberfläche kann man sogar mit Kreide Notizen machen. Knapp dahinter reiht sich die Page Profi von Soehnle ein, die mit einer Speicher-Funktion aufwartet. Auf Platz 3 landete trotz verspiegelter Oberfläche und etwas schwieriger Bedienung die F 10 von Caso . Weiter zum Test

    Beurer KS 69 705.28

    Beurer KS 69 705.28 "sehr gut" (1,4)
    Seite1

    Küchenwaage Ratgeber

    Beim Backen und Kochen müssen gelegentlich Zutaten abgewogen werden. Analoge und digitale Küchenwaagen übernehmen diese Aufgabe mit schwankender Genauigkeit. Zusatzfunktionen und Lieferumfang unterscheiden die unterschiedlichen Modelle.

    Analoge Waagen

    Die Funktionsweise von analogen Küchenwaagen ist mechanisch. Ihre Skala ist zumeist ungenau und schwer abzulesen. Sie haben eine geringere Auflösung und können nur auf zehn oder 25 Gramm genau abwiegen. Ihr Vorteil: sie funktionieren unabhängig vom Strom. Das ist gut für die Umwelt und spart Ersatzbatterien.

    Digitale Waagen

    Im Vergleich zu analogen Waagen sind digitale Modelle genauer. Sie besitzen eine digitale Ziffernanzeige, die das Gewicht auf ein Gramm genau angeben kann. Oft sind sie kompakter gebaut und nehmen daher weniger Platz in der Küche ein. Außerdem ermöglichen digitale Küchenwaagen zusätzliche Funktionen. Allerdings benötigen sie Strom, der ihnen üblicherweise über Batterien zugeführt wird. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, ob sich der erste Satz an Batterien schon im Lieferumfang befindet und ob es sich um gängige Typen handelt.

    Funktionen

    Die Tragekraft von Küchenwaagen liegt zwischen einem und fünf Kilo. Gerade wer große Mengen abwiegen will, sollte auf einen entsprechenden Maximalwert achten. Zuwiegefunktionen kommen in erster Linie bei digitalen Küchenwaagen vor. Dank ihnen kann der Zähler wieder auf Null gestellt werden, sobald eine Zutat abgewogen wurde. Viele digitale Waagen verfügen über eine automatische Abschaltautomatik. Dies spart Strom, damit das Gerät bei der nächsten Nutzung auch einsatzbereit ist. Häufig spendieren Hersteller ihren Waagen eine passende Rührschüssel, die sich direkt im Lieferumfang befindet.