Standardzoom-Objektive Test

Produktfilter
Filter werden geladen... Filter werden geladen...
Seite1 2 >
  • Testquelle

    Testbericht

    Testsieger

    FOTOTEST
    (Ausgabe 05/2016)

    2 Standard-Festbrennweiten im Duell

    Die Fototest-Redaktion stellt zwei Standard-Festbrennweiten gegenüber. In die Gesamtwertung fließen die Bildqualität, der visuelle Bildeindruck, die Mechanik und Bedienung sowie die Ausstattung und Lichtstärke. Der Testsieger Sony FE 1,8/50 mm liegt nahezu gleichauf mit dem Canon EF 1,8/50 mm STM - beide Objektive weisen in den Teildisziplinen sehr gute Werte vor. Weiter zum Test

    Sony 50 mm f/1,8 OSS (SEL-50F18) für Sony E-Mount

    Sony 50 mm f/1,8 OSS (SEL-50F18) für Sony E-Mount "gut" (1,8)
    285,00 €
    fotomagazin.de
    (Ausgabe 10/2013)

    9 lichtstarke Zoomobjektive im Leistungstest

    Das Foto Magazine hat neun Objektive mit Zoom und lichtstarkem Sensor verglichen. Beurteilt wurden Mechanik und optische Leistung mit durchgehend guten Ergebnissen bei allen Modellen. Sieger wurde das Sigma 1,8/18-35 mm DC HSM Art mit 90 Punkten für Bildqualiät und 91 Punkten bei der technischen Bewertung. Gleichauf mit ebenfall 90 Punkten für Optik und 75 Punkten in Bezug auf die Mechanik ist das Canon EF-S 2,8/17-55 mm IS USM , das vor allem mit neueren Kameras sehr gute Ergebnisse liefert. Weiter zum Test
    FOTOTEST
    (Ausgabe 04/2013)

    Das Objektive-Duell

    Im Vergleich zweier Objektive des Magazins Fototest kann sich das Canon EF 4/24-70 mm L IS USM knapp gegen das Sigma AF 2,8/24-70 mm EX DG HSM durchsetzten. Beide Objektive können die Redakteure mit der sehr guten Bildqulität überzeugen. Beim Canon gefällt den Testern vor allem die gute Gesamtleistung. Das Sigma sichert sich den Award "Highlight". Weiter zum Test

    Canon 24 - 70 mm / F 4,0 L IS USM

    Canon 24 - 70 mm / F 4,0 L IS USM "gut" (1,6)
    766,00 €
    CHIP Foto Video
    (Ausgabe 03/2013)

    6 Standardzoom-Objektive im Test

    Sieger im Standardzoom-Objektiv-Test für Canon der CHIP Foto Video ist das Canon EF 2,8 24-70 mm L II USM mit großartiger Auflösung und ausgezeichnetem Autofokus. Ebenfalls sehr gut in Auflösung und Autofokus ist das Canon EF 2,8 24-70 mm L USM. Den dritten Platz sichert sich das Tamron AF 2,8 24-70 mm Di VC USD , das mit seiner Auflösung überzeugt. Weiter zum Test

    Canon 24 - 70 mm / F 2,8 EF L II USM

    Canon 24 - 70 mm / F 2,8 EF L II USM "sehr gut" (1,4)
    1.845,00 €
    CHIP Foto Video
    (Ausgabe 03/2013)

    5 Standardzoom-Objektive im Vergleichstest

    Die CHIP Foto Video hat fünf Standardzoom-Objektive für Nikon-Kameras getestet. Am besten schneidet das Tamron AF 2,8 24-70 mm Di VC USD mit der Note "Gut" ab. Knapp dahinter und ebenfalls mit "gut" liegen das Tamron AF 2,8/28- 75mm SP XR Di LD Asph.Macro und Nikon AF-S Nikkor 2,8 24-70 mm G ED . Weiter zum Test

    Tamron 24 - 70 mm / F 2,8 SP DI VC Usd für Nikon F

    Tamron 24 - 70 mm / F 2,8 SP DI VC Usd für Nikon F "gut" (1,7)
    879,00 €
    CHIP Foto Video
    (Ausgabe 11/2011)

    13 Objektive im Test

    Das Magazin Chip Foto Video hat dreizehn Objektive im Vergleich getestet. Alle Modelle schneiden mit einem "guten" Gesamturteil ab. Testsieger ist das Tamron SP AF 2,8 17-50 mm : Für rund 400 Euro bietet das Modell eine gute Ausstattung, einen Bildstabilisator und eine hohe Lichtstärke. Den zweiten Platz teilen sich das Sigma EX 2,8 17-50 mm und die zwei Modelle von Canon - EF 2,8 24-70 und EF 2,8 16-35 mm - alle drei Objektive glänzen mit einer hohen Auflösung. Weiter zum Test

    Tamron 17-50mm f/2.8 XR DI II VC LD ASP für Canon

    Tamron 17-50mm f/2.8 XR DI II VC LD ASP für Canon "gut" (1,6)
    369,00 €
    CHIP Foto Video
    (Ausgabe 11/2011)

    10 Objektive im Vergleichstest

    Das Magazin Chip Foto Video hat zehn Objektive mit Standard-Zoom getestet. Alle erreichen "gute" Testergebnisse. Mit der besten Objektivgüte im Testfeld sticht die Nikon AF-S Nikkor 2,8 24-70 mm G ED heraus und glänzt zudem mit guter Verarbeitung und Handling. Den zweiten Platz teilen sich das Sigma 2,8-4 17-70 mm und das Sigma EX 2,8 17-50 mm , die jeweils mit einer hohen Auflösung überzeugen können. Weiter zum Test

    Nikon AF-S Zoom-NIKKOR 24-70mm f/2.8G ED

    Nikon AF-S Zoom-NIKKOR 24-70mm f/2.8G ED "sehr gut" (1,5)
    digitalphoto.de
    (Ausgabe 07/2011)

    7 Zoomobjektive im Test

    Digitalphoto testet sieben lichtstarke Objektive mit Standard-Zoom und Offenblende 2,8. Die kostspieligeren Modelle von Nikon, Canon, Pentax und Sony haben dabei ganz klar die Nase vorn. Während das Modell von Canon mit dem schnellen und fast lautlosen Ultraschallmotor und dem Bildstabilisator überzeugen kann, ist es bei dem Nikon-Objektiv die Haptik, die gute bis sehr gute Eigenschaften mit sich bringt. Pentax hat sein Modell als einziges im Test gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet und das Gewicht verringert, sodass es sich gut als Outdoor-Begleiter eignet. Sony kann mit dem teuersten Objektiv im Test mit einer hervorragenden Haptik und sehr guten Vignettierungs- und Verzeichnungswerten begeistern. Weiter zum Test

    Nikon 17 - 55 mm / F 2,8 S DX G IF-ED für Nikon F

    Nikon 17 - 55 mm / F 2,8 S DX G IF-ED für Nikon F "sehr gut" (1,5)
    digitalphoto.de
    (Ausgabe 04/2011)

    5 Kit-Objektive im Test

    DigitalPhoto hat fünf Kit-Objektive für Spiegelreflexkameras getestet. Unter den preisgünstigen Modellen konnte das Objektiv von Nikon besonders in den Punkten Verzeichnung und Vignettierung punkten (83,14%). Bei den Objektiven für den ambitionierten Fotografen gewinnt Olympus (89,12%) durch einen schnellen Autofokus und durchweg gute Testergebnisse das Rennen. Weiter zum Test

    Olympus 12-60mm f/2.8-4.0 Zuiko Digital ED für Four Thirds

    Olympus 12-60mm f/2.8-4.0 Zuiko Digital ED für Four Thirds "gut" (1,6)
    962,22 €
    Seite1

    Standardzoom-Objektiv Ratgeber

    Ein möglichst breites Spektrum an Aufnahmesituationen wollen Standardzoom-Objektive abdecken. Weitwinklige Landschaftspanoramen, Porträtaufnahmen und Tele-Aufnahmen von entfernten Objekten sollen ohne Objektivwechsel bewältigt werden. Dazu besitzen sie einen variablen Brennweitenbereich. Welche Merkmale die Universal-Objektive noch vorweisen, erfahren Sie in unserer Kaufberatung.


    Der Brennweitenbereich

    Die Standardzoom-Objektive verfügen üblicherweise über eine verstellbare Brennweite von 16, 18 oder 24 Millimetern bis 55 oder 70 Millimetern. Damit sollen alltägliche Aufnahmesituationen ohne Objektivwechsel gemeistert werden. Zusätzliche Wechselobjektive erübrigen sich damit, was das Gewicht und den Umfang der Ausrüstung verringert.  Ein Standardzoom kann jedoch nie ein spezielles Objektiv für Makro-, Weitwinkel- oder Teleaufnahmen ersetzen und gerät in entsprechenden Aufnahmeszenarien schnell ans Limit.

    Die Blendenöffnung/Lichtstärke

    Ebenso variabel wie die Brennweite, ist auch die Lichtstärke eines Standardzooms. Bei solchen Objektiven liegt sie im mittleren Bereich bei zirka f/3,5 bis 6. Nachtaufnahmen oder Fotos mit geringer Schärfentiefe (das Hauptmotiv ist scharf, der Hintergrund sanft verschwommen) gelingen mit Standardzooms weniger gut als mit lichtstarken Objektiven, die eine hohe Lichtstärke von etwa f/2,8 haben. Diese kosten aber auch erheblich mehr.

    Zusätzliche Funktionen

    Als flexibel einsetzbare Allzweck-Objektive, wollen einige Standardzooms auch Makrofotografie beherrschen. Die Naheinstellgrenze ist bei entsprechenden Modellen gering. Im Gegensatz zu ausgewiesenen Makro-Objektiven fehlt ihnen mit 1:7 bis 1:9 jedoch ein Abbildungsverhältnis, das die Abbildung groß oder sogar vergrößert darstellt (1:4, 1:1 oder 2:1). Zur Scharfstellung ist bei vielen Modellen ein Autofokus integriert (Kürzel AF oder EF.) Auch ein optischer Bildstabilisator gegen Bewegungsunschärfen und für ein ruhiges Bild (Kürzel IS, OIS oder VR) kann in einem Standardzoom bereits eingebaut sein. Mitgelieferte Kit-Objektive zu Spiegelreflexkameras oder Systemkameras sind oft Standardzoom-Objektive.