Spiegelreflexkameras Test

Produktfilter
Filter werden geladen... Filter werden geladen...
Seite1 2 3 4 5 6 >
  • Testquelle

    Testbericht

    Testsieger

    CHIP Foto Video
    (Ausgabe 06/2016)

    Chip Foto Video vergleicht 3 Spiegelreflexkameras

    Chip Foto Video stellt drei Spiegelreflexkameras, die Nikon D5, die Canon EOS 1D X und die Nikon D4s im direkten Vergleich gegenüber. Den ersten Platz holt sich die brandneue Nikon D5, die sowohl in puncto Austattung/Handling als auch in der Geschwindigkeit volle Punktzahl in der Wertung von Chip Foto Video erzielt. An zweiter Stelle platziert sich die Canon EOS 1D X , die trotz rundum guter Leistung der Nikon D5 nicht das Wasser reichern kann. Nur knapp auf dem dritten Platz landet das Vorgängermodell der Nikon D5, die Nikon D4s mit einer Gesamtwertung von 87,9 von 100 möglichen Punkten. Weiter zum Test

    Nikon D5 (XQD-Type)

    Nikon D5 (XQD-Type) "sehr gut" (1,2)
    CHIP Foto Video
    (Ausgabe 06/2016)

    3 Spiegelreflexkameras im Vergleichstest

    Die Testredakteure von Chip Foto Video vergleichen drei Spiegelreflexkameras in den Testkategorien Bildqualität, Austattung/Handling, Geschwindigkeit und Videoqualität. Den Gesamtsieg sichert sich die Canon EOS 7D Mark II . Knapp auf dem zweiten Platz landet die Canon EOS 80D , die durch ihre moderne Ausstattung, gute Bildqualität sowie ihrem herausragenden Tempo überzeugt. Auf dem letzten Platz findet sich die Canon EOS 70D ein. In puncto Preis/Leistung hat allerdings das Schlusslicht die Nase vorn. Weiter zum Test

    Canon EOS 7D Mark II

    Canon EOS 7D Mark II "gut" (1,8)
    1.298,00 €
    digitalphoto.de
    (Ausgabe 06/2016)

    Digitalphoto vergleicht 2 Spiegelreflexkameras

    Die Redaktion von Digitalphoto stellt zwei der momentan am Markt schärfsten Spiegelreflexkameras im direkten Vergleich gegenüber. Die Canon Eos 5DS und die Canon EOS 5DS R . Die Modelle besitzen den gleichen Bildsensor und sind auch ansonsten identisch ausgestattet. In den beiden Testkategorien Ausstattung und Handling erzielen beide Kameras die gleichen, positiven Ergebnisse. Lediglich in puncto Bildqualität hat die Canon EOS 5DS R aufgrund einer höheren Anzahl an LP/BH, geringfügig die Nase vorn. Weiter zum Test

    Canon EOS 5DS R

    Canon EOS 5DS R "sehr gut" (1,5)
    3.699,00 €
    fotomagazin.de
    (Ausgabe 05/2016)

    Nikon-Spiegelreflexkameras im Test

    Die fotoMAGAZIN-Redaktion vergleicht zwei Profi-Spiegelreflexkameras von Nikon. Dabei tritt das Vollformat-Modell Nikon D4s (ca. 5800 Euro) gegen die Nachfolgerin, die Nikon D5 (ca. 6900 Euro) an. Während die D4s in Sachen Geschwindigkeit unangefochten bleibt, setzt sich die neuere DSLR dank einer leicht besseren Bildqualität und der höheren Auflösung über den gesamten ISO-Bereich mit hauchdünnem Vorsprung im Test durch. Weiter zum Test

    Nikon D5 (XQD-Type)

    Nikon D5 (XQD-Type) "gut" (1,6)
    Stiftung Warentest
    (Ausgabe 03/2016)

    6 Spiegelreflexkameras im Vergleich

    Die Stiftung warentest vergleicht sechs Spiegelreflexkameras mit optischem Sucher. Dabei schneidet die Nikon D7200 mit Objektiv AF-S DX 18-105 G ED VR mit der Gesamtnote 1,9 am besten ab. Dahinter folgt die Nikon D5500 mit Objektiv AF-S DX 18-55 G VR II mit der Gesamtbewertung 2,0. Ebenfalls aufs Treppchen (Gesamtnote 2,1) schafft es die Canon EOS 750D mit EF-S 18-55-IS-STM-Objektiv . Die Pentax-DSLRs K-3 II mit Objektiv smc DA 18-135 ED AL IF DC WR sowie die K-S2 mit DA L 18-50 DC WR RE folgen jeweils mit der Endnote 2,2 auf den Plätzen 5 und 6. Weiter zum Test

    Nikon D7200

    Nikon D7200 "gut" (1,9)
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 12/2015)

    10 Spiegelreflexkameras im Test von Audio Video Foto Bild

    10 Spiegelreflexkameras müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Audio Video Foto Bild stellen. Den ersten Rang sichert sich die Nikon D750. Den zweiten Rang belegt die Canon EOS 750D . Die Kamera punktet bei den Testern vor allem durch die hervorragende Bildqualität. Auf dem dritten Platz landet ebenfalls eine Kamera aus dem Hause Nikon - nämlich die Nikon D7200. Den Award "Preis-Leistungs-Sieger" erhält die Canon EOS 1200D . Weiter zum Test

    Nikon D750

    Nikon D750 "gut" (2,0)
    CanonFoto
    (Ausgabe 04/2015)

    Canon EOS 750D vs. Canon EOS 760D

    In einem Vergleichstest von CanonFoto treten die Canon EOS 750D und die Canon EOS 760 D gegeneinander an. Beide Kameras punkten in Bezug auf handlich- und rutschfestigkeit beim Fotografieren. Die Canon EOS 750D besticht durch Attribute wie eine hohe Auflösung, schwenkbaren Monitor und Leichtigkeit. Die Canon EOS 760D hingegen überzeugt durch ihre WLAN- und NFC-Konnektivität, ihr stark optimiertes AF-System, sowie einem weiteren LC-Display. Trotz vieler ähnlicher Funktionen wird im direkten Vergleich die Canon EOS 760D zum Sieger gekürt. Diese sichert sich den ersten Rang vor allem durch ihre umfassende und überzeugende Ausstattung. Weiter zum Test

    Canon EOS 760D

    Canon EOS 760D "sehr gut" (1,4)
    639,00 €
    digitalphoto.de
    (Ausgabe 08/2015)

    Canons Spiegelreflex-Einsteiger-Duo im Vergleich

    Die Digitalphoto-Redaktion vergleicht die beiden Einsteiger-Spiegelreflexkameras von Canon, die EOS 750D und die EOS 760D miteinander. Liegen sie in Sachen Bildqualität aufgrund des gleichen Bildsensors im APS-C-Format noch auf Augenhöhe, unterscheiden sich die zwei DSLRs bei der Bedienung und der Ausstattung leicht voneienander. So verfügt die EOS 760D zusätzlich über ein Schulter-Display zur Anzeige der wichtigsten Aufnahmeparameter und einem Daumenrad für die ergonomisch günstige Justierung selbiger. Ausschlaggebend für den Testsieg ist aber der verbesserte Autofokus der EOS 760D sowie die noch besser ausgebaute Konnektivität per Wi-Fi mit NFC. Weiter zum Test

    Canon EOS 760D

    Canon EOS 760D "sehr gut" (1,4)
    639,00 €
    FOTOTEST
    (Ausgabe 04/2015)

    EOS 760D gegen EOS 750D - APS-C-Spiegelreflexkameras von Canon im Duell

    Die Fototest-Redaktion vergleicht die beiden aktuellen Mittelklasse-Spiegelreflexkameras EOS 760D und EOS 750D von Canon miteinander. Die Schwestermodelle besitzen die gleichen Bildsensoren im APS-C-Format, sind identisch ausgestattet, unterscheiden sich jedoch in Sachen Bedienung. So besitzt die 760D ein Schulter-Display für zusätzliche Informationen über Aufnahmeparameter und zusätzliche Einstellräder. In den Testergebnissen macht sich dies deutlich: Während die Bildqualität, der visuelle Bildeindruck und der Autofokus nahezu gleich gut bewertet sind, liegt der Unterschied in der Rubrik Ausstattung/Bedienung. So gewinnt die Canon EOS 760D den Vergleich knapp mit nur 1,7 Prozentpunkten vor der EOS 750D. Weiter zum Test

    Canon EOS 760D

    Canon EOS 760D "gut" (1,6)
    639,00 €
    colorfoto.de
    (Ausgabe 09/2014)

    Nikon D810 vs. Sony Alpha 7S vs. Canon EOS 6D

    Die Colorfoto-Redaktion lässt drei Kameras mit Vollformat-Sensor gegeneinander antreten. Darunter befindet sich die neue Nikon D810 , die sich im Test nicht nur gegen die bewährte Canon EOS 6D sondern auch gegen eine spiegellose Systemkamera (DSLM), die Sony Alpha 7S behaupten muss. Die neueste Nikon-DSLR geht dabei als Sieger hervor, weil sie eine hervorragende Feinzeichnung abliefert, die Sony-DSLM überrascht mit guten Bildergebnissen bei wenig Licht und die Canon überzeugt noch immer mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Weiter zum Test

    Nikon D810

    Nikon D810 "befriedigend" (2,8)
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 08/2014)

    Nikon D3300 vs. Canon EOS1200D

    Das Magazin Audio Video Foto Bild lässt zwei Spiegelreflexkameras im direkten Duell gegeneinander antreten. Die Nikon D3300 setzt sich mit relativ knappem Vorsprung gegen die Canon EOS1200D durch. Die Kamera aus dem Hause Nikon punktet bei den Redakteuren durch die sehr gute Bildqualität und die gute Geschwindigkeit. Die Canon EOS1200 D überzeugt durch die einfache Handhabung und den günstigeren Preis. Weiter zum Test

    Canon EOS 1200D

    Canon EOS 1200D "gut" (2,4)
    322,19 €
    digitalphoto.de
    (Ausgabe 04/2014)

    Nikon D7100 gegen Canon EOS 70D und Nikon D610 gegen Canon EOS 6D

    Die Digitalphoto-Redaktion lässt Spiegelreflexkameras von Canon und Nikon der gehobenen Klasse gegeneinander antreten. Dabei tritt ein mal die Nikon D7100 gegen die Canon EOS 70D und zum anderen die Nikon D610 gegen die EOS 6D von Canon an. Im ersten Duell setzt sich die Nikon dank höherer Bildschärfe gegen die ebenfalls sehr gut abschneidende Canon ab, die dafür ein ausgezeichetes Handling bietet. Auch in Runde zwei schneidet das Nikon-Modell einen Tick besser ab als der Gegner aus dem Hause Canon. Die EOS 6D bietet jedoch drahtlose Schnittstellen und ebenfalls ein einfacheres Handling als die Nikon. Weiter zum Test

    Nikon D610 Kit AF-S VR 24-85mm

    Nikon D610 Kit AF-S VR 24-85mm "sehr gut" (1,4)
    colorfoto.de
    (Ausgabe 03/2014)

    13 SLR-, SLT- und spiegellose Systemkameras im RAW-Daten-Vergleich

    RAW-Dateien sind vereinfacht gesagt die "Negativ-Abzüge" der digitalen Fotografie. Sie eignen sich vor allem für die Nachbearbeitung durch professionelle Anwender, denn im Gegensatz zu den "fertig entwickelten" JPEG-Dateien beinhalten sie weit mehr Bildinformationen und sind entsprechend um ein vielfaches an Megabyte größer. Colorfoto lässt 13 RAW-fähige Kameras verschiedener Kategorien (SLR, SLT, Systemkamera) gegeneinander antreten. Am Ende stehen om Sachen Bildqualität die Nikon D800 und die Sony Alpha A7R an der Spitze. Die spiegellose Sony Alpha 7 empfiehlt sich als Kauftipp, ebenso überzeugen in Sachen Preis/Leistung die Consumer-SLR Nikon D610 und Canon EOS 6D . Weiter zum Test

    Canon EOS 6D Kit EF 24-70 mm f/4,0 L IS USM

    Canon EOS 6D Kit EF 24-70 mm f/4,0 L IS USM "befriedigend" (3,2)
    FOTOTEST
    (Ausgabe 01/2014)

    Canon EOS 700D vs. Pentax K-50

    Das FOTOTEST-Magazin hat in einem Vergleichstest die beiden SLR-Mittelklasse-Geräte Canon EOS 700D und Pentax K-50 auf den Prüfstand gestellt. Beide können als gute Allrounder überzeugende Leistungen vorweisen. Die wetterfeste K-50 erfüllt gar den Standard der höheren Klasse. Und auch die EOS 700D überrascht mit tadelloser Detailauflösung und einwandfreier Bildqualität. Weiter zum Test

    Pentax K-50 weiß Kit 18-135 mm

    Pentax K-50 weiß Kit 18-135 mm "sehr gut" (1,3)
    1.442,00 €
    fotomagazin.de
    (Ausgabe 02/2014)

    5 Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor

    Die Canon EOS 70D wurde vom foto Magazin zum klaren Testsieger gekürt. Überzeugen konnte die Premium-Spiegelreflexkamera durch ihre moderne Ausstattung wie dem Schwenkmonitor, Video-AF und integriertem W-LAN. Aber auch die anderen vier Kandidaten wie die Nikon D5200 des Vergleichstest schwimmen funktional auf der selben Welle: Einen eindeutigen Verlierer gibt es nicht. Weiter zum Test

    Canon EOS 70D Kit 18-55mm IS STM

    Canon EOS 70D Kit 18-55mm IS STM "gut" (1,6)
    939,00 €
    Seite1 2 3 4 5 6 7 >

    Spiegelreflexkamera Ratgeber

    Spiegelreflexkameras werden immer beliebter, vor allem seit es sie auch in digitalen Varianten gibt. Im Gegensatz zu Kompaktkameras verfügen sie über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, die dem Fotografen die volle Kontrolle über das Bild und seine Wirkung ermöglichen. Um dabei gute Ergebnisse zu erzielen, sollten bei diesem Kameratyp alle Komponenten hochwertig verarbeitet sein und gut zusammenpassen.
    Objektive

    Die Qualität der Objektive ist bei Spiegelreflexkameras ebenso wichtig, wie die der Kamera selbst. Mit der Wahl eines bestimmten Kamera-Herstellers wählt man auch die Objektive, die mit der Kamera kombiniert werden können. Einige Hersteller haben sich auf einen gemeinsamen Standard, das Four-Thirds-System geeinigt und bieten Objektive an, die zu allen Kameras passen, welche diesen Standard unterstützen. Ebenso können günstigere Objektive von Drittherstellern genutzt werden. Für eine gute Einsteiger-Ausrüstung reichen zwei Tele-Objektive, die gemeinsam die wichtigsten Zoomstufen abdecken, Weitwinkel und eine hohe Lichtstärke haben. Objektive ohne Zoom und mit einer festen Brennweite werden hauptsächlich von Profis genutzt.
    Sensor und Auflösung

    Eine hohe Auflösung mit vielen Megapixeln reicht bei Spiegelreflexkameras keineswegs aus. Nur wenn alle Bauteile hochwertig sind und perfekt zusammenarbeiten, entstehen wirklich beeindruckende Bilder. Gute Spiegelreflexkameras haben mindestens eine Auflösung von 12, viele sogar über 16 Megapixel. Der Bildsensor ersetzt in digitalen Spiegelreflexkameras den Film. Die tatsächliche Größe des Bildsensors hat erheblichen Einfluss auf die Lichtempfindlichkeit und das Bildrauschen. Ist der Bildsensor sehr klein, vergrößert dies die Brennweite des Objektivs.
    Sucher und Live View

    Der optische Sucher ermöglicht es, durch das Objektiv zu sehen, um den Bildausschnitt zu wählen. Der Sucher sollte möglichst lichtstark sein, damit man bei der Auswahl des Motivs einen guten Eindruck vom Bild bekommt. Im Auslösemoment klappt der Spiegel, der das Bild in den Sucher lenkt, nach oben – das gewählte ist somit durch den Sucher nie sichtbar. Moderne Kameras mit Live View haben diesen Nachteil des optischen Suchers gelöst und zeigen den Bildausschnitt auf dem Display, wodurch eine bessere Kontrolle des Motivs ermöglicht wird.
    Speicher

    Die hohe Auflösung der Bilder bei digitalen Spiegelreflexkameras bedeutet auch, dass die Bilder viel Speicherplatz benötigen – vor allem dann, wenn das RAW-Format gewählt wird. Üblich sind SD-Speicherkarten, die leicht gewechselt und von Desktop-PCs oder Fotodruckern gelesen werden können. Auch Memory-Sticks oder Flashspeicher werden als Speichermedium von Spiegelreflexkameras verwendet. Kameras mit HDMI-Anschluss können ihre Bilder auch auf diese Weise übertragen oder zum Beispiel auf einem Fernseher anzeigen.