Fernseher Test

Produktfilter
Filter werden geladen... Filter werden geladen...
Seite < 1 2 3 ... 19 20 21 22 ... 39 40 41 >
  • Testquelle

    Testbericht

    Testsieger

    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 05/2017)

    Audio Video Foto Bild untersucht 7 Fernseher

    7 Fernseher der Oberklasse müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Audio Video Foto Bild stellen. Über den ersten Rang darf sich der LG 55UH8509 freuen und punktet durch eine sehr gute Bildqualitöt. Der Ton ist ordentlich. Auf dem zweiten Rang reiht sich der Sony KD-55XD9305 ein und punktet durch eine helles und kristallklares Bild. Außerdem gefallen die kräftigen Farben. Den dritten Rang belegt der Samsung UE 55KU6679. Weiter zum Test

    LG 55UH8509

    LG 55UH8509 "gut" (2,1)
    1.325,00 €
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 05/2017)

    Audio Video Foto Bild testet 7 TV-Geräte

    7 Fernseher der Oberklasse müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Audio Video Foto Bild stellen. Über den ersten Rang darf sich der LG OLED 55B6 freuen und punktet bei den Redakteuren durch die beeindruckende Bildqualität. Die Bedienung geht einfach von der Hand. Auf dem zweiten Rang landet der Panasonic TX-58DXW804 . Über den dritten Platz darf sich der Samsung UE55KS8090 freuen. Weiter zum Test

    LG 55B6D

    LG 55B6D "gut" (2,0)
    2.299,00 €
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 05/2017)

    Audio Video Foto Bild testet 6 Fernseher

    6 Fernseher müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Audio Video Foto Bild stellen. Über den ersten Rang darf sich der Samsung UE43KU6079 freuen und punktet bei den Testern durch die scharfe Ultra-HD-Bildqualität. Die Ausstattung geht ebenfalls in Ordnung. Den zweiten Rang belegt der Hisense 55M3300 . Den dritten Rang sichert sich der Panasonic TX-40DSW504. Weiter zum Test

    Samsung UE43KU6079

    Samsung UE43KU6079 "gut" (2,5)
    487,95 €
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 05/2017)

    Audio Video Foto Bild vergleicht 6 Fernseher

    6 Fernseher von 700 bis 1.000 Euro stellen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Audio Video Foto Bild. Über den ersten Rang darf sich der Panasonic TX-50DXW734 freuen und punktet bei den Testern durch durch die realistische Farbwiedergabe und den hervorragenden Kontrast. Damit hat sich das TV-Gerät den Award "Test-Sieger" redlich verdient. Auf dem zweiten Platz reiht sich der Panasonic TX-49DXW604 ein und überzeugt durch das scharfe Bild und die einfache Bedienung. Der LG 55UH615V muss sich zwar mit dem vierten Rang begnügen, darf sich jedoch über den Award "Preis-Leistungs-Sieger" freuen. Weiter zum Test

    Panasonic TX-50DXW734

    Panasonic TX-50DXW734 "gut" (2,1)
    1.189,82 €
    Audio Video Foto BILD
    (Ausgabe 05/2017)

    Audio Video Foto BILD vergleicht sechs OLED-Fernseher

    In der Mai-Ausgabe vergleicht Audio Video Foto BILD sechs OLED-Fernseher miteinander. OLED-Fernseher sind nur wenige Milimeter dünn und arbeiten mit Milionen winziger LEDs. Getestet wurden die verschiedenen Modelle auf Bild, Ton, ihre Anschlüsse, Zusatzfunktionen, ihre Bedienung und ihren Stromverbrauch. Überzeugt hat die Redaktion hier der LG OLED 65G6 . Mit einem Testergebnis von 1,89 hat er den Test-Sieger-Award ergattert. Preis-Leistungs-Sieger und Drittplazierter wurde der Samsung UE65KS9090. Er überzeugte mit geringem Stromverbrauch und unkomplizierter Bedienung. Weiter zum Test

    LG 65G6V

    LG 65G6V "gut" (1,9)
    5.333,00 €
    Computerbild Spiele
    (Ausgabe 04/2017)

    8 Fernseher ab 1.000 Euro getestet

    Konsolenzocker benötigen neben der entsprechenden Konsole einen Fernseher mit qualitativ hochwertiger Bildwiedergabe, um ihre Spiele in der besten Qualität genießen zu können. Auch die Computerbild Spiele ist sich dessen bewusst und hat deswegen acht Geräte mit einer Preisuntergrenze von 1.000 Euro getestet. Platz 1 in diesem Vergleichstest geht an den Samsung UE55KS8090 . Der Fernseher überzeugt mit einem brillanten und hellen Bild sowie seiner Eignung als guter Media-Player für USB-Speichergeräte und das Heimnetzwerk. Der LG 55UH8509 bekommt Silber überreicht und darf sich mit einer fast perfekten Farbwiedergabe rühmen. Er ist außerdem 3D-fähig. Das Gerät auf dem dritten Platz heißt Panasonic TX-65DXW784 . Es hat ein farbstarkes Bild mit hohem Kontrast und ebenfalls 3D-Wiedergabe zu bieten. Weiter zum Test

    Samsung UE55KS8090

    Samsung UE55KS8090 "gut" (2,1)
    Computerbild Spiele
    (Ausgabe 04/2017)

    8 Fernseher bis 1.000 Euro im Vergleichstest

    Fernseher müssen nicht teuer sein, auch große und gute Geräte gibt es einen vernünftigen Preis. Die Computerbild Spiele hat acht solcher Geräte herausgesucht und in einem Vergleichstest gegenübergestellt. Als Testsieger darf sich nach dem Testvorgang der Panasonic TX-50DXW734 bezeichnen. Er bietet gute Farben, viele Anschlüsse und umfangreiche Vernetzungsmöglichkeiten. Ein weiteres Panasonic-Gerät freut sich über den zweiten Platz, nämlich der TX-49DXW604 . Die weitgehend unkomplizierte Bedienung und das natürliche Bild überzeugen. Mit dem Sony KD-49XD8005 hat es ein Fernseher auf Platz 3 geschafft, der ebenfalls ein natürliches und scharfes Bild sowie viele Anschlüsse vorzuweisen hat. Weiter zum Test

    Panasonic TX-50DXW734

    Panasonic TX-50DXW734 "gut" (2,1)
    1.189,82 €
    Stiftung Warentest
    (Ausgabe 02/2017)

    Stiftung Warentest vergleicht 8 32-Zoll-Fernseher

    Das Verbrauchermagazin Stiftung Warentest nimmt 8 Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 32 Zoll unter die Lupe und kürt den Samsung UE32K5179 zum Testsieger. Das Gerät punktet bei den Redakteuren durch die einfache Handhabung. Mit einer Wertung von 2,7 liegt der Fernseher deutlich vor den beiden Zweitplatzierten. Der Samsung UE32K4109 und der Sony KDL-32RD435 teilen sich den zweiten Rang mit einer Wertung von 3,1. Beide Geräte überzeugen die Tester in puncto Umwelteigenschaften. Der Samsung kann zudem noch eine gute Handhabung für sich verbuchen. Weiter zum Test

    Samsung UE32K5179

    Samsung UE32K5179 "befriedigend" (2,7)
    278,00 €
    Stiftung Warentest
    (Ausgabe 02/2017)

    Stiftung Warentest testet 4 kleine Fernseher

    Vier Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 22 bis 24 Zoll müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Verbrauchermagazins Stiftung Warentest stellen. Den ersten Rang teilen sich direkt zwei Geräte - nämlich der Panasonic TX-24DSW504 und der Philips 24PFS5231 . Der Fernseher aus dem Hause Panasonic überzeugt die Redakteure durch die gute Handhabung und die guten Umwelteigenschaften. Auf dem dritten Rang reiht sich der Technisat Techniline Pro 22 ein. Weiter zum Test

    Philips 24PFS5231

    Philips 24PFS5231 "ausreichend" (3,6)
    244,99 €
    whathifi.com
    (Ausgabe 02/2017)

    3 Ultra-HD-Fernseher zwischen 40 und 43 Zoll im Test

    Das Magazin What HiFi? schickt drei 4K-Fernseher ins Rennen, das der Samsung UE43KS7500 für sich entscheidet. Im Vergleich zu den beiden Konkurrenten Panasonic TX-40DX700B und Philips 43PUS6401 (je 350 Nits) bietet der Testsieger mit 1000 Nits eine deutlich höhere Leuchtkraft. Der zweitplatzierte Panasonic überzeugt die Tester mit detailreichen Bildern und HDR-Unterstützung. Das Philis-Modell landet mit 60 erreichten Prozentpunkten auf dem dritten Platz. Der 43-Zöller kann die Tester mit einem günstigen Preis, HDR-Unterstützung und Ambilight für sich einnehmen. Weiter zum Test

    Samsung UE43KS7500

    Samsung UE43KS7500 "sehr gut" (1,0)
    digitalhome-magazin.de
    (Ausgabe 01/2017)

    Digital Home vergleicht 3 Fernseher

    3 Fernseher müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins Digital Home stellen. Über den ersten Rang darf sich der Samsung UE-43KU6659 freuen und punktet bei den Redakteuren durch den HDR+-Spezialmodus und die guten Smart-TV-Funktionen. Durch die insgesamt sehr gute Bild- und Ton-Qualität hat sich der Samsung den Award "Testsieger" verdient. Den zweiten Rang teilen sich der Panasonic TX-49DXW654 und der Sony KD-49XD8005 . Der Sony freut sich über den Titel "Preistipp", der Fernseher aus dem Hause Panasonic erhält das Siegel "Praxistipp". Weiter zum Test

    Samsung UE43KU6659

    Samsung UE43KU6659 "sehr gut" (1,2)
    konsument.at
    (Ausgabe 12/2016)

    Konsument.at vergleicht 14 Fernseher

    Das Verbrauchermagazin Konsument.at nimmt 14 Fernseher unter die Lupe und kürt den den Samsung UE43KU6400 und das zugehörige DE-Modell Samsung UE43KU6409 zum Testsieger. Die Geräte punkten bei den Redakteuren durch die gute Bildqualität und den sehr guten Ton. Zudem lassen sich die Fernseher einfach handhaben. Auf dem dritten Rang reiht sich ebenfalls ein TV des südkoreanischen Herstellers ein. Der Samsung UE40KU6450 kann ebenfalls durch die gute Bildqualität punkten. Weiter zum Test

    Samsung UE43KU6409

    Samsung UE43KU6409 "gut" (2,4)
    599,00 €
    TESTBild
    (Ausgabe 01/2017)

    TESTBild testet 8 Fernseher

    Das Magazin TESTBild nimmt 8 Fernseher unter die Lupe und kürt den Samsung UE55KS8090 zum Testsieger. Das Gerät punktet bei den Redakteuren durch das hervorragende und leuchtstarke Bild. Die Ausstattung stimmt ebenfalls. Auf dem zweiten Rang reiht sich der LG 55UH8509 ein und erhält den Award "Preis-Leistungs-Sieger". Der Fernseher überzeugt durch die nahezu perfekte Farbreproduktion. Über den dritten Rang darf sich der Panasonic TX-65DXW784 freuen. Weiter zum Test

    Samsung UE55KS8090

    Samsung UE55KS8090 "gut" (2,1)
    TESTBild
    (Ausgabe 01/2017)

    TESTBild vergleicht 8 Fernseher

    8 Fernseher müssen sich dem kritischen Urteil der Redakteure des Magazins TESTBild. Den ersten Rang sichert sich der Panasonic TX-50DXW734 und punktet durch die gute Farbwiedergabe. Außerdem überzeugt die reichhaltige Ausstattung inklusive DVB-T2. Auf dem zweiten Rang landet ebenfalls ein Fernseher aus dem Hause Panasonic. Der Panasonic TX-49DXW604 überzeugt durch ein natürliches Bild. Zudem erhält das Gerät den Award "Preis-Leistungs-Sieger. Auf dem dritten Platz reiht sich der Sony KD-49XD8005 ein. Weiter zum Test

    Panasonic TX-50DXW734

    Panasonic TX-50DXW734 "gut" (2,1)
    1.189,82 €
    satvision.org
    (Ausgabe 12/2016)

    2 UHD-Fernseher mit 55 Zoll im Vergleichstest

    "Aus dem Duell zweier 55-Zoll-Fernseher mit Ultra-HD-Auflösung geht der Samsung UE55KS8090 mit 92,7 erreichten Prozentpunkten als Testsieger hervor. Der Grundig 55 GUS 9688 belegt mit 91,4 Prozentpunkten einen ordentlichen zweiten Platz. Der Samsung liefert in den beiden Bereichen Bild und Bedienung die besseren Ergebnisse und sichert sich zudem Pluspunkte für den Bildmodus HDR+ und für "Ultra HD Premium". Der Grundig punktet bei den Testern unter anderem mit bequemen Aufnahmefunktionen sowie mit interessanten Extras wie SAT>IP." Weiter zum Test

    Samsung UE55KS8090

    Samsung UE55KS8090 "sehr gut" (1,4)
    Seite1 2 3 ... 9 10 11 ... 18 19 20 >

    Fernseher Ratgeber

    LCD- und Plasma-Fernseher unterscheiden sich in ihrer Technik grundlegend, zeigen jedoch beide beeindruckend hochauflösende und farbbrillante Bilder. LCD-Fernseher überzeugen mit einer großen Vielfalt. Sie werden als portable TV-Geräte ebenso angeboten wie auch als riesige Bildschirme mit einer weit über einem Meter Diagonale.
    Standort und Größe

    Vor dem Kauf eines neuen Fernsehers sollte der Standort festgelegt werden, denn dieser bestimmt im wesentlichen die Größe des Bildschirms. Flache LCD-Fernseher lassen sich problemlos an die Decke oder an der Wand befestigen – aber auch klassisch mit einem Standfuß auf einer Fernsehbank positionieren. Sollte man bei alten Bildröhren noch einen Abstand zum Gerät haben, der der fünf- bis sechsfachen Bildschirmdiagonalen entsprach, um ein optimales Bild zu sehen, hat sich dieser Abstand bei LCD-Fernsehern auf die circa dreifache Bildschirmdiagonale verringert. Das liegt vor allem an der hohen Auflösung der modernen Geräte. Diese verhindert, dass man aus der Nähe einzelne Bildpunkte erkennt – das Bild bleibt klar und beeindruckend, auch aus der Nähe.
    Technik

    Die Technik der LCD-Fernseher macht regelmäßig Fortschritte. Um ein helles, brillantes Bild zu liefern, benötigen LCD-Geräte eine Hintergrundbeleuchtung, welche die Flüssigkristalle von hinten beleuchtet. Diese wird bei klassischen LCD-TVs durch Leuchtstoffröhren realisiert. Um eine punktgenaue Beleuchtung zu erzeugen und tiefere Schwarzwerte zu erreichen, nutzen neuere Modelle stattdessen LEDs. Diese LED-Fernseher bringen noch einen weiteren Vorteil: Sie sind besonders stromsparend. Die LED-Hintergrundbeleuchtung verteilt sich entweder über den ganzen Bildschirm (LED-Backlight) und liefert besonders überzeugende und gleichmäßige Ergebnisse. Oder die Beleuchtung sitzt nur am Bildschirmrand. Dieses Edge-LED-Prinzip ermöglicht eine besonders flache Bauweise und einen noch geringeren Stromverbrauch, ist aber nur bei kleineren Geräten zu empfehlen.
    Auflösung

    Hochauflösende TV-Geräte sind entweder mit dem HD-ready-Logo gekennzeichnet, oder sie können auch Full-HD wiedergeben. HD-ready bedeutet, dass das Gerät mindestens 1280x720 Pixel auflösen kann. Full-HD stellt hochauflösende Filme in der besten Qualität von 1920x1080 Pixel dar. Damit lassen sich Blu-ray-Discs und HD-Fernsehen im vollen Umfang nutzen. Um den Unterschied zwischen einem herkömmlichen Bild, HD-ready und Full-HD erkennen zu können, muss der Fernseher eine entsprechende Größe haben. Wählt man einen kleineren LCD-Fernseher, dann reicht auch ein Modell mit HD-ready vollkommen aus. Umgekehrt können niedrig aufgelöste Filme auf einem großen Bildschirm eine schlechtere Qualität haben. Um das zu verhindern, sollte man beim Kauf eines großen LCDs auf eine gute Upscaling-Funktion achten. Diese rechnet die niedrig aufgelösten Bilder auf eine höhere Auflösung um, so dass sie auch auf dem großen Bildschirm überzeugend wirken.
    Extras

    Gute Internet- und Multimediafunktionen gehören bei modernen LCD-Fernsehern zum guten Ton. Viele Fernseher verfügen neben einem Netzwerk-Anschluss auch über eine kabellose WLAN-Verbindung. Es werden keine normalen Homepages angezeigt, sondern Widgets oder andere Fernseher-taugliche Webinhalte, die so aufbereitet werden, dass sie bequem mit einer Fernbedienung gesteuert werden können. Neben Nachrichten und Wetterdiensten verfügen aktuelle Geräte auch über Anbindungen zu Online-Videotheken, über die der Nutzer bequem, schnell und günstig Filme ausleihen kann.

    Fernseher Kaufberatungen
    LCD oder Plasma? Die Technologien im Vergleich

    LCD oder Plasma? Die Technologien im Vergleich

    Das Duell der beiden Fernseher-Arten – LCD und Plasma – war in den vergangenen Jahren eine relativ einseitige Angelegenheit. LCD-Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung haben sich mittlerweile als führende Technologie durchgesetzt, während Plasma-Modelle nur noch von wenigen Herstellern angeboten werden. Vor allem Letztere hatten mit vielen Vorurteilen zu kämpfen: Als Stromfresser abgestempelt, zogen viele Heimkinofans die Plasma-Technologie gar nicht erst in Betracht. Zudem konnten lange gezeigte Bilder auf früheren Modellen Schatten hinterlassen, die im schlimmsten Fall für immer auf dem Panel „eingebrannt“ waren. Heute müssen helle Standbilder schon extrem lange auf dem Bildschirm bleiben, um derartige Spuren bei einem Plasma-TV zu hinterlassen. Zeit für einen neuen, objektiven Vergleich: Welche Technologie ist fürs Heimkino besser geeignet?

    Weiterlesen
    Hintergrundbeleuchtung – die Unterschiede zwischen LCD- und LED-Fernseher

    Hintergrundbeleuchtung – die Unterschiede zwischen LCD- und LED-Fernseher

    Mittlerweile haben sich LCD-Fernseher gegenüber den Modellen mit Plasma-Technologie durchgesetzt – die überwiegende Mehrheit der aktuellen Fernseher-Generation arbeitet mit den namengebenden Flüssigkristallen (Liquid Crystal Display). Seit einigen Jahren ist zudem vermehrt von LED-Fernsehern die Rede, doch worum handelt es sich dabei genau? Testsieger.de erklärt die Funktionsweise und die Technik, die hinter den Fernsehern dieser Kategorie steckt.

    Weiterlesen
    Energielabel für Fernseher – ihre Bedeutung und die Tricks der Hersteller

    Energielabel für Fernseher – ihre Bedeutung und die Tricks der Hersteller

    Das bunte Energielabel kennen viele Verbraucher hauptsächlich von Haushaltsgroßgeräten wie Waschmaschinen oder Kühlschränken. Eine klar verständliche Ampel-Symbolik zeigt, ob das gewünschte Modell zu den sparsamsten Geräten gehört – oder doch als Stromfresser entlarvt wird. Ein Blick auf die Kennzeichnung lohnt in jedem Fall, um die Energiekosten langfristig niedrig zu halten, schließlich laufen Geräte wie Kühl- oder Gefrierschränke 365 Tage im Jahr ununterbrochen. Dabei vergessen viele Nutzer jedoch die Unterhaltungselektronik: Auch Fernseher müssen seit Ende 2011 ein Energielabel tragen. Testsieger.de erklärt, welche Informationen Heimkino-Fans durch die Kennzeichnung erhalten können – und wo die Hersteller tricksen.

    Weiterlesen