Car-HiFi-Endstufe

Ratgeber


Car-HiFi-Endstufen haben die Aufgabe, die Ausgangsleistung eines Autoradios zu erhöhen. Zwar sind in vielen Autoradios schon Verstärker integriert, diese sind aber oft schwach, sodass sich ein separates Gerät lohnt. Eine externe Endstufe kann den Klang im Auto deutlich verbessern. Beim Kauf sollten Faktoren wie die Leistung, die Anzahl der Kanäle sowie die Verstärker-Klasse einbezogen werden.

Auf die Nennbelastbarkeit achten

Die Nennbelastbarkeit (RMS) einer Endstufe ist ein wichtiger Faktor beim Kauf einer Endstufe. Dieser Wert ist dabei viel aussagekräftiger als die Maximalbelastbarkeit, denn letztere kann das Gerät nur wenige Sekunde halten, ohne Schaden zu nehmen. Beachten sollte man außerdem die Leistung des Lautsprechers, den der Verstärker betreiben soll. Die Kanalleistung der Endstufe sollte diese weder deutlich über- noch unterschreiten. So ist sichergestellt, dass die Boxen nicht überlastet werden oder dass die Hochtöner beschädigt werden.

Verschiedene Klassen

Car-HiFi-Endstufen lassen sich in die analogen Klassen A, B und AB sowie die digitale Klasse D einteilen. Class-D-Verstärker bieten dabei mehrere Vorteile: Sie haben nicht nur einen höheren Wirkungsgrad, sondern benötigen auch weniger Strom und entwickeln weniger Wärme. Außerdem haben sie meist eine kompaktere Bauweise als analoge.

An das Autoradio anschließen

Um eine Endstufe an das Autoradio anzuschließen, ist ein Vorverstärkerausgang notwendig. Außerdem wird sie über ein Stromkabel mit der Autobatterie verbunden. Über ein Steuerkabel lässt sich der Verstärker über den Remote-Ausgang des Autoradios ein- und ausschalten. Wenn kein Vorverstärkerausgang vorhanden ist, kann man die Endstufe mit Hilfe eines High-Low-Adapters auch über die normalen Lautsprecherausgänge verbinden.

Anzahl der Kanäle

Die Anzahl der Kanäle bestimmt, wie viele Geräte Sie mit einer Endstufe betreiben können. Zum Beispiel kann eine Mono-Endstufe nur einen Subwoofer ansteuern, während an einer 4-Kanal-Endstufe die vorderen und die hinteren Lautsprecher betrieben werden können. Zudem lassen sich viele Endstufen gebrückt nutzen, wobei zwei Kanäle gebündelt werden.

Testberichte


Car & HIFI

Ausgabe 06/2016

6 Mehrkanal-Endstufen im Vergleich

Das Magazin Car & HiFi lässt sechs Mehrkanal-Endstufen zum Vergleichstest antreten und kürt die Helix G Five mit der Note 1,2 zum Testsieger. Den zweiten Platz teilen sich die Audio System X-80.6 und die Hifonics ARX5005. Erstere kann sich zusätzlich über den Award "Klangtipp" freuen, während die Hifonics-Endstufe den "Leistungstipp" für sich beansprucht. Platz Drei geht an die fünfkanälige Gladen RC 150c5 BT.


Car & HIFI

Ausgabe 01/2016

6 Bassendstufen fürs Auto im Test

Im Magazin Car & HiFi sind sechs Endstufen der Spitzenklasse zu einem Vergleichstest angetreten. Preislich liegen die getesteten Modelle zwischen rund 450 und 600 Euro. Neben dem Preis waren Leistung und Größe die entscheidenden Kriterien. Das teuerste Modell Kicker KX1200.1 konnte am Ende den Gesamtsieg holen und erhielt sich die Note 1,1. Das Gerät überzeugte unter anderem mit seiner modernen Ausstattung. Die Ground Zero GZRA 1.2500D kann sich zusätzliche zum zweiten Platz auch den Award "Leistungstipp" sichern.


Car & HIFI

Ausgabe 6/2013

11 Mehrkanalendstufen von Car & HiFi getestet

Die Zeitschrift Car & HiFi testet Mehrkanalendstufen und kommt zu einem eindeutigen, wenn auch erstaunlichen Ergebnis. Zwei völlig unterschiedliche Amps machen am Ende das Rennen. Sowohl der voll-analoge und extrem preiswerte Helix B-Five ist wegen blitzsauberer Performance und sehr guter Ausstattung der Sieg nichtmehr streitg zu machen. Allerdings stellt die Hertz HDP 5 den aktuellen Stand der Technik mit immenser Leistung und einer Top-Ausstattung und Verarbeitung dar.


Bestenliste: Car-HiFi-Endstufe

Alle Produkte sortiert nach der aktuellen Testsieger.de-Note in der Kategorie Car-HiFi-Endstufe. Die Note setzt sich zusammen aus den Testberichten angesehener Fachmedien und einer großen Anzahl von Kundenbewertungen.